Aktuelles


+++ACHTUNG: Aktuell Fishing Mails im Umlauf!+++
05.10.2017 14:00:10

Momentan werden illegal Emails in Umlauf gebracht, die scheinbar von uns stammen, da in den meisten E-Mail Providern im Posteingang nur eine Kennung, nicht aber die originale E-Mail Adresse angezeigt wird. Als "alias" Absender tauchen Mitarbeiter/innen Namen und unsere Kennung | ID Reisewelt auf, Beispiel: "Vorname Name | ID Reisewelt". Im Betreff wird meist "invoice", "client", "Rechnungs-Details" oder "Rechnung xxx" erwähnt.
Diese Emails stammen nicht von uns.
Beim Öffnen der Anhänge oder beim Klicken eines Links soll auf den Rechnern / Netzwerken ein Virus eingeschleust werden, der vorrangig Passwörter ausspäht. Solche Spam - Mails sind aktuell weltweit im Umlauf und es werden bekannte Absendernamen auch anderer Unternehmen für den alias missbraucht. Diese Kennungen können von Hackern verwendet werden, da Sie von jedem E-Mail Account aus einsehbar sind und keine Prüfung erfolgen kann, ob diese Kennung / dieser Name tatsächlich von jemandem aus dem Unternehmen genutzt wird.

Diese Fälschungen sind jedoch leicht zu erkennen:

- die Absender E-Mail Adresse ist meist keine die auf @id-reisewelt.de endet
- Sie werden in unseren originalen Mails persönlich angesprochen, in den Fälschungen steht oft nur ein "Guten Tag," oder "Good Day,"
- die Mails sind oft auf Englisch, jedoch ist unser Schriftverkehr mit deutschsprachigen Kunden auf Deutsch

- jede unserer originalen E-Mails enthält eine Signatur mit dem Namen des Mitarbeiters, Kontaktdaten, Unternehmensimpressum und rechtlichen Hinweisen, bei den Fälschungen steht dort meist nur ein Name oder eine E-Mail Adresse
- die angegebenen Links enthalten in der URL kein "www.id-reisewelt.de" oder "www.asiamar.de"

Bitte prüfen Sie jede Mail sehr sorgfältig und öffnen Sie keinesfalls Anhänge oder Links in einer Fälschung!

Weitere ausführliche Informationen zur Phishing Welle finden Sie hier.

KOMPLETT LESEN
+++ Abschlussbericht zu Flug MH 370 +++
03.10.2017 19:10:54

Die Untersuchungskommission hat ihren Abschlussbericht zum Verschwinden von Flug Malaysia Airlines, Flugnummer MH 370, aus dem Jahre 2014 vorgelegt. Nach mehr als dreijähriger Untersuchung und Kosten von 170 Millionen Dollar, können die Experten derzeit nicht einmal einen Ansatz für eine Aufklärung liefern: http://www.tagesschau.de/ausland/mh370-flug-101.html

KOMPLETT LESEN
+++ Grausamer terroranschlag erschüttert die USA +++
02.10.2017 12:59:17

In Las Vegas (USA) wurden mindestens 50 Menschen getötet und weit über 100 verletzt, als ein nach bisherigen Erkenntnissen offenbar als Einzeltäter mordender 64jähriger aus dem 32. Stock eines Hotels auf Besucher eines Country Musikfestivals schoss.

Die Begleiterin des mutmasslichen Täters, der durch die Polizei ausgeschaltet wurde, ist nach einer öffentlichen Fahndung in Gewahrsam genommen worden. Die Polizeibehörden in Las Vegas bitten alle Besucher, das betroffene Gebiet weiträumig zu meiden.

Terror hat keine Moral, Terror hat keine Heimat, Terror ist nur menschenverachtend und wir verurteilen diese Tat aufs Schärfste.

KOMPLETT LESEN
+++ Notkredit für South African Airways +++
01.10.2017 11:47:50

Nachrichten aus dem internationalen Airlinegeschäft, auch wenn es Asien nicht tangiert: Die südafrikanische South African hat von der Regierung in Südafrika einen Notkredit in Höhe von ca. 210 Euro Millionen erhalten, um eine mögliche Zahlungsunfähigkeit zu verhindern.

South African gilt als hoch defizitär. Hintergrund soll eine Rate für einen fälligen Kredit im Oktober in Höhe von ca. 110 Millionen Euro sein, die bedient werden muss.

KOMPLETT LESEN
+++ Bali - Vulkan Agung alle Informationen +++
28.09.2017 12:50:10

Rund um den Vulkan Agung ranken sich auf Bali nicht nur Mythen & Geschichten, sondern ganz aktuell auch viele Hypothesen & Gerüchte. Seit zehn Tagen grollt und brodelt der höchste Berg der Götterinsel wieder verstärkt und in einem Radius von 12 Kilometern um den Berg wurde eine Sicherheitszone eingerichtet.
Alle aktuellen Informationen zu den aktuellen Entwicklungen, zum Flugbetrieb und zur Situation finden Sie bei uns auf Facebook. Alle Informationen dort wurden inhaltlich geprüft und können auch für Ihren Reisevertrag wichtig sein. https://www.facebook.com/asiamar.de/

 

KOMPLETT LESEN
+++ Lufthansa will eine Milliarde Euro für Air Berlin Jets ausgeben +++
27.09.2017 17:53:52

Der Aufsichtsrat der Lufthansa hat am Dienstag beschlossen, für den Kauf von insgesamt 61 Kurz- und Mittelstreckenflugzeugen aus der Air Berlin Flotte bis zu 1 Milliarde Euro aus Eigenmitteln zur Verfügung zu stellen. Damit würde Lufthansa 81 ehemalige Air Berlin Flugzeuge im Bestand haben, da 20 bereits von Lufthansa übernommen wurden.
Die Airline will damit die eigene Low Cost Airline, Eurowings (früher Germanwings) schnell wachsen lassen und im Europa Geschäft  den Konkurrenten wie Easy Jet & Ryanair Paroli bieten.
http://www.airliners.de/lufthansa-81-air-berlin-flugzeuge/42453

KOMPLETT LESEN
+++ Thai Airways meldet Verspätungen +++
26.09.2017 10:37:09

Thai Airways meldet erhebliche Verspätungen für die Flüge:

TG 920 - von Bangkok nach Frankfurt wegen Verzögerung bei planmässigen Wartungsarbeiten am 26.09. und 28.09.17. Die Flüge verlassen Bangkok dann nicht wie geplant um 23.40 Uhr Ortszeit, sondern jeweils am Folgetag gegen 07 Uhr Ortszeit (also am 27.09. und 29.09.17)

TG 921 - von Frankfurt nach Bangkok  versprätet sich heute, am 28.09. und am 30.09.17 voraussichtlich jeweils um ca. 25 Minuten.

KOMPLETT LESEN
+++ Höchste Warnstufe auf Bali +++
25.09.2017 09:49:09

Auf Bali wurde am Wochenende die Warnstufe für den Vulkan Agung auf die höchste Stufe (4) erhöht. Ein Ausbruch in naher Zukunft gilt als wahrscheinlich. Die Sicherheitszone wurde auf 12 km ausgeweitet. Die Behörden gehen weiterhin nicht davon aus, dass ein Ausbruch des von den Balinesen als heilig angesehenen Berges, eine Gefahr für den Flugverkehr und die touristischen Regionen bedeuten würde.

KOMPLETT LESEN
+++ Vertauschte Gepäckanhänger +++
20.09.2017 18:36:40

Auf dem Flughafen in Singapur hat ein Angestellter im Gepäckdienst für Trubel gesorgt. Denn er hat seit mehreren Monaten rund 280 Gepäckbandanhänger vertauscht und somit Koffer zu falschen Zielen geschickt. Seit Anfang November 2016 soll der Angestellt diese „Spiel“ getrieben haben. Besonders betroffen davon waren laut Flughafenangaben Gepäck der Singapore Airlines, Silk Air sowie der Lufthansa. Dem Mann droht nun ein Verfahren und er muss mit einer Haftstrafe von bis zu einem Jahr und einer Geldstrafe rechnen. Der Flughafenbetreiber hat nun auch angekündigt, die Sicherheitsbestimmungen und –überwachung, im Bereich der Gepäck-Verteilung deutlich zu verschärfen.

KOMPLETT LESEN
+++ Eine Insel für einen Orang-Utan +++
20.09.2017 18:35:25

Die Tierschutzorganisation BOS (Borneo Orangutan Survival) setzt sich schon seit Jahren für den Fortbestand und Erhalt der Lebensräume der Orang-Utans ein. Vor einigen Monaten rettete die Organisation den Albino Orang-Utan Alba, der von Einheimischen unter schlechten Bedingungen gehalten wurde. Alba ist ein Albino und somit sehr selten, daher fürchtet BOS nun die Übergriffe von Wilderern. Um das Tier zu schützen ist die Erschaffung eines geschützten Lebensraums auf einer eigens angelegten Insel geplant. Ein rund 5 Hektar großes Waldstück soll nun mit einem Wassergraben eingesäumt werden. Doch nicht nur Alba auch drei weitere Orang-Utans werden auf der neu angelegten Insel leben. Zudem soll die Insel von einem Team rund um die Ihr überwacht werden.

KOMPLETT LESEN
Anfrage stellen    |   Suche   |   Ihr Reiseplan