Aktuelles


+++ Thailand: Monsun sorgt für hohen Wellengang +++
15.02.2017 10:09:51

In den Regionen am Golf von Thailand sowie im Süden Thailands wird in den kommenden Tagen mit sehr starkem Wellengang gerechnet. Durch den Nordostmonsun erwartet das Meteorologische Amt Wellen mit bis zu vier Meter Höhe. Da der hohe Wellengang für Schwimmer und Surfer sehr gefährlich werden kann, warnen nun die Behörden, stets auf die Badeverbote zu achten und Anweisungen Folge zu leisten. Besonders Touristen unterschätzen oft den extremen Wellengang mit dem häufig auch gefährliche Unterströmungen einhergehen.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Ausbau des Streckennetzes +++
13.02.2017 16:38:53

Die Thai Airways Tochterfluggesellschaft Thai Smile hat eine neue Strecke mit in ihren Flugplan aufgenommen. Ab kommendem März fliegt die Airline auch die Strecke Bangkok – Kota Kinabalu in Malaysia. Einmal Täglich wird der Flug ab dem internationalen Flughafen Suvaranbhumi durchgeführt. Kota Kinabalu liegt auf der Insel Borneo und ist die Hauptstadt des Bundesstaates Sabah.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Weltkulturerbe Bewerbung +++
13.02.2017 16:36:56

Ein wahres Meisterwerk der Baukunst ist die Phra-That-Phanom-Pagode in der Provinz Nakhon Phanom, die im Nordosten des Landes liegt. Daher hat nun das Kultusministerium vor dieses herausragende Bauwerk als UNESCO-Weltkulturerbe erklären zu lassen. Um als UNESCO-Welterbe mit aufgenommen zu werden ist es notwendig, dass bestimmte Kriterien erfüllt werden. Dies sei jedoch laut des Kulturminister Vira Rojpojchanarat gegeben. Im inneren der Anlage, die als eine der bedeutendsten buddhistischen Tempel im Isaan gilt, befindet sich eine Reliquie Buddhas.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Offizielle Eröffnung der Hua Hin Fähre +++
13.02.2017 16:35:39

Am vergangen Sonntag fand nach einiger Verspätung nun endlich die offizielle Einweihung der neu eingeführten Fährstrecke von Pattaya nach Hua Hin statt. Die Zeremonie die mit rund 200 Gästen, Medienvertretern und dem Transportminister Arkhom Termpittayapaisith begangen wurde, wurde festlich sowohl am Hafen Bali Hai in Pattaya als auch später auf der Überfahrt nach Hua Hin gefeiert. Während der gesamten Überfahrt begleitete ein Marine-Hubschrauber den Katamaran. Die Fähre wird künftig, auf der rund zwei Stunden langen Strecke, 336 Passagieren befördern können. Überwiegend verteilen sich die Sitzplätze in der Economy Class, doch auch ein Business Class Bereich sowie zwei VIP-Räume sind auf dem Katamaran vorhanden.

KOMPLETT LESEN
+++ Philippinen: Verheerender Großbrand +++
08.02.2017 16:47:38

Ein Großbrand in der Nähe des Hafens von Manila hielt die Feuerwehr der Stadt auf Trapp und sorgte für tausende Obdachlose. Der Brand ist in einem Armenviertel der Stadt ausgebrochen und zerstörte dort rund 1.200 Hütten und Häuser. Um die nun rund 15.000 Menschen, die vor den Flammen fliehen mussten, unterzubringen hat die Regierung nun drei Zentren zur Evakuierung eingerichtet. Bis die Flammen unter Kontrolle gebracht werden konnte brauchte die Feuerwehr rund 10 Stunden. Laut Behördenangaben wurden bei dem Brand etwa sieben Menschen verletzt. Wie es zu dem Brand gekommen ist, ist bislang noch unklar.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Oberster Patriarch wurde gewählt +++
07.02.2017 18:25:28

Nach langem Zögern wurde nun die Wahl für einen neuen Obersten Patriarchen in Thailand abgeschlossen. Die Wahl wurde vom neuen König  Maha Vajiralongkorn Bodindradebayavarangkun entschieden. Vorgeschlagen wurde zu vier weiteren Mönchen Somdej Phra Maha Ratchamangalacharn, jedoch zögerte man seine Ernennung wegen vermuteten engeren Beziehungen zur Umstrittenen Dhammakaya-Sekte hinaus. Da sich jedoch vor kurzem das Sangha-Gesetz änderte, obliegt nun die Ernennung des Obersten Patriarchen alleinig dem thailändischen König. Die Wahl fiel auf den 89-jährigen Somdet Phra Maha Munewong. Mit einer Zeremonie wird ihm das Amt am 12. Februar übergeben. In seiner Heimatprovinz Ratchaburi wurde er bereits im jungen Alter von 10 Jahren zum Novizen ordiniert. Er verbrachte insgesamt 80 Jahre in Tempeln. Heute nennt er sich Abt des Wat Ratchabophit, ist Seniormitglied des Ordens Dhammayuti und Mitglied des Obersten Sangha-Rats, welches in Thailand als das höchste Gremium der Buddhisten bekannt ist. Mit 100 Jahren starb im Jahr 2013 der letzte Oberste Patriarch.

KOMPLETT LESEN
+++ Malaysia: Seltener Säbelzahn-Elefant gewildert +++
07.02.2017 18:22:40

Zu Silvester entdeckten Tierschützer die sterblichen Überreste des Elefantenbullen Sabre. Er war 4 Monate zuvor in ein Naturschutzgebiet umgesiedelt wurden. Dort sollte er vor Wilderern sicher sein. Nah seiner Knochen fand man weitere Überreste eines Säbelzahn-Elefantenbullen. Sie waren Opfer von Wilderern wegen ihrer nach innen und unten gebogenen Stoßzähne geworden. Die Stoßzähne wachsen aufgrund eines Gendefekts anderst.

KOMPLETT LESEN
+++ Indonesien: Der Sinabung spuckt Rauch +++
06.02.2017 12:27:21

Auf der Insel Sumatra kam es am vergangen Wochenende zu sieben Eruptionen des Vulkanes Sinabung. Der Vulkan schleuderte Asche, Rauch und Gestein rund 5.000 Meter in die Höhe. Tausende Anwohner mussten die Gegend verlassen und aus ihren Häusern fliehen. Die Behörden richteten rund um den Vulkan eine sieben Kilometer breite Sperrzone ein. Anwohner sowie Touristen wurden aufgefordert Augen- und Mundschutz zu tragen. Auch das Hochland von Karo, mit dem bei Touristen beliebten Ort Berastegi sind von den Rauchwolken betroffen.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Streik am internationalen Flughafen in Bangkok +++
06.02.2017 12:26:11

Das Sicherheitspersonal am Bangkoker Flughafen Suvarnabhumi haben gestern begonnen zu Streiken. Mit der Niederlegung ihrer Arbeit möchten Sie ihren Forderungen Nachdruck verleihen. Die rund 300 Angestellten der Sicherheitsfirma ASM fordern Überstundenvergütung, Fahrtkostenerstattung, mehr Sozialleistungen sowie die Erhöhung ihres Grundgehaltes. Durch den Streik wollten die Mitarbeiter die Gepäck-Röntgenanlage lahmlegen. Da die Unternehmensleitung und die Streikführer bislang zu keiner Einigung gekommen sind wird der Streik auch heute noch fortgesetzt. Für Passagiere kommt es jedoch nicht zu Verzögerungen, da die Flughafenleitung für Ersatzpersonal von anderen Flughäfen gesorgt hat.

KOMPLETT LESEN
+++ Singapur: Unkonventionelle Unterkunft +++
06.02.2017 12:25:01

Da, das Leben in der Millionenmetropole Singapur extrem teuer ist, kommen einige Bewohner auf skurrile Wohnlösungen. So lebte beispielsweise ein Mann gut vier Jahre lang unbemerkt in einer Shopping Mall, nutze dort den Strom, Wasser und das WLan. Denn mit seinen rund 655 € Einkommen im Monat konnte er sich lediglich ein einfaches Zimmer mieten, welches er sich mit anderen Bewohnern teilen müsste. Da hatte der 35 jährige jedoch die Shoppingmall als Wohnort vorgezogen. Auch am Flughafen Changi gab es schon solch einen Fall. Eine Frau hatte ihre Wohnung lukrativ untervermietet und lebte lange Zeit unbemerkte auf dem belebten Flughafen.

KOMPLETT LESEN