Aktuelles


+++ Philippinen: Vermutliche Entführung +++
20.01.2017 10:38:52

Ein malayisches Fischerboot wurde vor der philippinischen Insel Langawan ohne Besatzung gefunden. Daher gehen die Behörden von einem erneuten Entführungsfall aus. Auf dem Boot sollten laut Zeugenaussagen, drei Personen gewesen sein. Von den Fischern im Alter von 26 und 47 Jahren fehlt jedoch bisher jede Spur.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Razzia in Hua Hin +++
20.01.2017 10:37:04

In einem bekannten Elefantenpark, in der beliebten Touristenstadt Hua Hin, wurde in der vergangen Woche eine Razzia durchgeführt. Mit Baggern wurde auch nach Überresten verstorbener Tiere gesucht. Die Beamten wurden bei Ihrer mehrtägigen Suche auch fündig und konnten die Überreste von drei Elefanten ausgraben. Der Elefantenpark mit dem Namen Moo Ban Chang gehört laut Polizeiangaben dem Prominenten Prakorp Chamnankit. Dieser steht auch im Verdacht einige Dickhäuter illegal zu halten. Die Behörden müssen nun anhand der gefundenen Elefantenskelette nachprüfen, ob die Tiere eines natürlichen Todes gestorben sind. Über die Straflage ist bislang noch nichts bekannt geworden.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Aussichtsturm für Bangkok +++
16.01.2017 11:41:06

In der Hauptstadt Bangkok soll laut eines Planes des Finanzministeriums ein rund 459 Meter hoher Aussichtsturm gebaut werden. Der Turm soll direkt am Chao-Phraya-Fluss, auf einem Grundstück welches in Staatsbesitz ist, entstehen. Mit seinen rund 22.300 Quadratmetern Nutzfläche und den 459 Metern Höhe, wäre der Aussichtsturm somit das höchste Gebäude des Landes. Zu Ehren der Chakri-Dynastie Könige soll dann im Obergeschoss ein Museum errichtet werden, das dann zudem auch eine Ausstellung über den verstorbenen König Bhumibol Aduyadej beherbergen wird.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Provinzflughäfen mit Sicherheitsmängeln +++
12.01.2017 14:47:04

Alljährlich werden alle internationalen Flughäfen von der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) auf ihre Sicherheitsstandards geprüft, die einem weltweiten Standard unterliegen. Diese Prüfung steht nun auch Mitte des Jahres für einige Provinzflughäfen in Thailand an. Thailändische Behörden befürchten nun jedoch, dass die Flughafen Krabi, Surat Thani und Udon Thani nicht gut in den Bewertungen abschneiden werden. Sollten die Flughäfen bei der Prüfung schlecht abschneiden, hätte dies weitreichende Folgen für den Tourismus, denn dann dürften an diesen Flughäfen keine internationalen Flüge mehr abgefertigt werden.  Um es jedoch gar nicht so weit kommen zu lassen wurde nun ein Sonderkomitee gegründet, welches die Entwicklungen in Bezug auf internationale Sicherheitsstandards überwachen soll.  Es sind bereits erste Maßnahmen eingeleitet worden, wie beispielsweise die Installation neuer Röntgenscanner zur besseren Aufspürung von Waffen. Jedoch könnte sich der Installationsprozess länger hinziehen als angedacht.

KOMPLETT LESEN
+++ Indonesien: Zig Reisende gestrandet +++
12.01.2017 14:45:29

Auf der beliebten Ferieninsel Bali sind in den letzten Tagen bis auf weiteres alle Flüge der Billigfluggesellschaft Tiger Air gestrichen. Grund der Streichungen ist ein Streit um die Fluglizenz der Airline. Seitens der indonesischen Behörden hat die Fluggesellschaft die Bedingung zu erfüllen, dass der Vertrieb ihrer Flugtickets lediglich im Ausland erfolgt. Laut der indonesischen Luftverkehrsbehörde ist diese Bedingung jedoch nicht eingehalten worden und hat nun alle Flüge untersagt, bis die Situation geklärt ist. Von den rund 1700 Passagieren, die von den Flugstreichungen betroffen sind, kommen die meisten aus Australien.  

KOMPLETT LESEN
+++ Philippinen: Prozession mit Millionen Teilnehmern +++
09.01.2017 12:41:32

In der philippinischen Hauptstadt Manila fand heute eine christliche Prozession mit mehreren Millionen Gläubigen statt. Bei der rund sechs Kilometer langen Prozession wird alljährlich der „Schwarze Nazarener“, eine jahrhundertealte Jesus-Statue, durch die Stadt getragen. Die Figur soll magische Kräfte besitzen und Kranke heilen können. Besonders begehrt sind bei den Gläubigen daher alle Gegenstände die mit der Figur in Berührung kamen. Um ein reibungslosen Ablauf des Pilgerzuges zu gewähren waren strenge Sicherheitsvorkehrungen getroffen worden.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Überschwemmungen und Krokodil Alarm +++
09.01.2017 12:39:32

Im Süden Thailands herrscht bereits seit einigen Tagen das schlechte Wetter. Zahlreiche Flüsse sind durch den anhaltenden Regen über die Ufer getreten. Viele Straßen sind unpassierbar und zahlreiche Orte sind komplett von der Außenwelt abgeschottet. Durch die Wassermassen sind auch rund 19 Menschen ums Leben gekommen. Auch bei Touristen beliebte Ziele wie beispielsweise die Inseln Koh Tao oder Koh Samui sind von dem schlechten Wetter betroffen. In einem Zoo in der Stadt Nakoh Si Thammarat konnten etwa 10 Krokodil auf Grund des Hochwassers aus Ihrem Gehege entkommen. Behörden warnen daher zu Vorsicht, denn die Tiere könnten auch Menschen anfallen.

KOMPLETT LESEN
+++ Neue Flugstrecke für Thai Smile +++
09.01.2017 12:38:39

Die zu Thai Airways gehörende Billigfluggesellschaft Thai Smile Airways fliegt nun künftig auch die Strecke von Bangkok nach Mandalay in Myanmar. Jedoch wurde dafür die Verbindung nach Yangon eingestellt. Immer um 9.50 Uhr montags, dienstags, donnerstags und samstags wir die neue Strecke ab Bangkok, in etwa zweieinhalb Stunden, geflogen.

KOMPLETT LESEN
+++ Malaysia: Hochwasser +++
04.01.2017 14:21:52

In den östlichen Küstenregionen Malaysias kam es in den vergangenen Tagen zu schweren Überschwemmungen auf Grund des anhaltenden Regens. Tausende Menschen mussten vor den Wassermassen fliehen und ihre Häuser verlassen. Zahlreiche Straßen sind unpassierbar und auch Schulen in den Bundesstaaten Kelantan und Terengganu mussten geschlossen werden. Rund zweitausend Rettungskräfte sind momentan mit LKWs und Booten im Einsatz. Die Behörden gehen jedoch davon aus, das die Zahl der zu Evakuierenden noch weiter ansteigen wird, denn bislang ist keine Besserung des Wetters in Sicht.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Ein Dachgarten der besonderen Art +++
04.01.2017 14:20:40

Mitten in der Metropole Bangkok liegt das Anantara Riverside Bangkok Resort direkt am Chao-Phraya Fluss. Das Hotel hat nun schon seit einiger Zeit ein Pilotprojekt ins Leben gerufen. Auf seinem riesigen Dachgarten baut das Hotel nun Gemüse und Früchte, wie beispielsweise Zucchini, Salate, Tomaten, Gurken, Melonen und Kräuter, an. Die Pflanzen werden in Hydrokulturen angelegt, die sich über rund 2.800 Quadratmeter spannen, und einen Ertrag von etwa 12 – 50 Kilo einbringen. Probieren kann man diese Ernte natürlich auch, denn das angebaute Gemüse und Obst wird in der Hotelküche weiterverarbeitet.

KOMPLETT LESEN