Aktuelles


+++ Taiwan: Tragisches Reisebus Unglück +++
20.07.2016 10:37:28

Zu einem schweren Busunglück kam es am vergangen Dienstag für einen Chinesische Reisegruppe. Die Gruppe war gemeinsam mit Ihrem taiwanesischen Guide und Busfahrer auf dem Weg zum internationalen Flughafen Taipehs, als sich das Unglück ereignete. Der Bus kollidierte auf der Autobahn mit der Leitplanke und ging in Flammen auf. Bei dem Brand kamen 26 Insassen ums Leben. Die Unfallursache ist bislang unklar, jedoch sind die Untersuchungen bereits in die Wege geleitet worden.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Bangkok Airways möchte Streckennetz ausbauen +++
18.07.2016 10:27:46

Die thailändische Airline hat angekündigt sein Streckennetz in Asien weiter ausbauen zu wollen. So stehen auf dem Plan, der börsennotierten Fluggesellschaft, weitere Strecken in Vietnam und Myanmar aufzunehmen. Momentan werden die Anträge geprüft für die Strecken Bangkok - Myeik, Chiang Mai - Bagan sowie die Vietnamverbindung Bangkok – Phu Quoc. Für die Strecken würden dann Flugzeuge des Typs ATR-72 eingesetzt werden. Jedoch steht eine endgültige Entscheidung noch aus, diese soll voraussichtlich auch noch etwa 8 Monate dauern.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Sprachcamp für Beamten +++
18.07.2016 10:26:00

Da laut einer 2015 durchgeführten Studie, die Englischkenntnisse in der thailändischen Bevölkerung eher schlecht ausfielen und Thailand in der von 70 bewerteten Ländern lediglich auf Rang 62. landete,  hat die Regierung nun beschlossen, etwas dagegen zu unternehmen. So hat nun die Regierungsabteilung für Öffentlichkeitsarbeit (PRD) gemeinsam mit der Thammasat-Universität das erste Sprachcamp für Beamten ins Leben gerufen. Dort werden Kurse für Geschäftsenglisch sowie Strategien für erfolgreiche Präsentationen abgehalten. Das PRD möchte durch diese Kurse, Staatsbedienstete für das internationale Parkett fit machen und deren Englischkenntnisse vertiefen und als gutes Beispiel für die Bevölkerung voran gehen.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Krokodilfarmschließung +++
18.07.2016 10:23:27

Behörden haben der bei Touristen sehr beliebten Krokodilfarm „Elephant Kingdom“, in der Nähe von Pattaya, die Betriebslizenz entzogen. Auf dem Farmgelände befinden sich zwei Seen mit etwa 4.000 Krokodilen, 300 Gavialen, Nashornvögeln, Panther und Leoparden. Grund für die vorläufige Schließung sind die angeblichen Sicherheitsmängel des Parks. Beanstandet wurden die eingesetzten überdachten Flöße, von denen aus Besucher die Krokodile füttern können. Bislang ist es noch zu keinen Unfällen gekommen und das Unternehmen Utairatch Crocodile Farm & Zoo bestreitet die Sicherheitsmängel. Das Unternehmen hat nun 90 Tage Zeit sämtliche Sicherheitsmängel zu beseitigen um die Betriebslizenz wiederzuerlangen.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Motorradverbot für Bangkoks Bhumibol-Brücken +++
16.07.2016 12:42:42

Das thailändische Verkehrsministerium hat beschlossen, die zwei vielbefahrenen Bhumibol-Brücken in Bangkok zukünftig für den Motorradverkehr zu sperren. Grund für die Entscheidung waren die Zahlreichen durch Motorräder hervorgerufenen Staus und gefährlichen Verkehrsituationen. Trotz Einwänden seitens des thailändischen Motorradclubs, halten die Behörden an dem Entschluss fest. Ab kommenden August müssen nun Motorradfahrer entweder Umwege in Kauf nehmen oder für 10 Baht mit der Fähre übersetzen.

KOMPLETT LESEN
+++ Indonesien: Kinder überleben Krokodil-Angriff +++
16.07.2016 12:41:42

Zwei Mädchen überlebten diese Woche einen Angriff eines Krokodiles auf der Insel Sumatra. Unweit ihres Heimatdorfes Sungai Illiran, war eines der Mädchen in einem Fluss baden gegangen, als es plötzlich von dem Krokodil angegriffen wurde. Ihre Schwester eilte ihr dann zu Hilfe wurde dann von dem Krokodil an der Hand gebissen. Beide konnten sich aber vor weiteren Angriffen des Tieres aus dem Wasser retten.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Sperrstunden sollen härter kontrolliert werden +++
16.07.2016 12:28:45

In dem beliebten Badeort Pattaya, soll künftig die Einhaltung der festgesetzten Sperrstunden strenger kontrolliert werden. Die Stadt wurde dazu in zwei Zonen gegliedert, die unterschiedliche Sperrzeiten hat. Die Walkingstreet sowie Südpattaya gilt als eine Zone und hat Sperrzeit um vier Uhr, während das restliche Stadtgebiet als zweite Zone, Sperrstunde bis 2 Uhr hat. Die Polizei wird nun regelmäßig Razzien durchführen um sicherzustellen, dass die Schließzeiten auch eingehalten werden. Für Betriebe die sich diesen widersetzten, droht eine fünfjährige Schließung.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Giftige Portugiesische Galeere vor Phuket gesichtet +++
16.07.2016 12:26:56

Die Portugiesische Galeere ist eine giftige Quallen Art die beim Kontakt mit der Haut ihr Giftgemisch direkt an die Nervenzellen weitergibt. Diese Quallen Art wurde nun von Rettungsschwimmern vor der Küste der beliebten Insel Phuket entdeckt. Es wird nun aktiv an den Stränden vor den Quallen gewarnt. Durch den Quallen Kontakt besteht für gesunde Menschen jedoch keine Lebensgefahr. Die Berührung mit dem Tier löst starke Schmerzen aus, die jedoch nach kurzer Zeit wieder abklingen. Lediglich die roten Quaddeln sind zwei bis drei Tage auf der Haut sichtbar. Gefährlich kann es jedoch für Menschen werden die generell schon geschwächt sind oder allergisch reagieren. Im Falle einer Berührung mit der Qualle wird empfohlen die Stelle augenblicklich mit Seewasser oder heißem Wasser zu säubern. Dadurch wird verhindert das, dass Gift ins Blut gelangt.

KOMPLETT LESEN
+++ Myanmar: nationalistischer Mönchsorden droht die Auflösung +++
13.07.2016 16:30:02

Dem illegalen Mönchsorden Ma Ba Ta droht, seitens des Rates zur Aufsicht des buddhistischen Mönchswesens in Mynamar, die Auflösung. Grund sind die jahrelangen Hasskampagnen gegen die muslimische Minderheit des Landes. Sie haben unter anderem zum Boykott muslimischer Geschäfte sowie der Einführung diskriminierender Gesetze aufgerufen. In Myanmar gehört der größte Teil der Bevölkerung dem Buddhismus an und nur etwa vier Prozent sind Muslime. So wird beispielsweise auch der muslimischen Minderheiten Gruppe Rohingya, seit langem die Staatsangehörigkeit verweigert. Ob der Orden nun endgültig aufgelöst wird oder mit einer Verwarnung davon kommt entscheidet sich Mitte Juli.

KOMPLETT LESEN
+++ Myanmar/Thailand: Kampf dem Menschenhandel +++
13.07.2016 16:28:10

Die thailändische Polizei hat erneut einen Fall von Menschenhandel aufgedeckt. Auf einem indonesischen Boot in der Provinz Pattani entdeckten Sie 19 Personen aus Myanmar, die mit dem Versprechen auf ein besseres Leben, an Bord gelockt worden waren. Unter den geschmuggelten Personen waren auch Kinder. Die Militärregierung versucht schon seit Jahren gegen den Menschenhandel vorzugehen und hat nun härtere Maßnahmen angekündigt. Dazu sollen auch die Reformen im Fischereisektor beitragen, denn oft werden dort die „gehandelten“ Menschen unter sklavenartigen Zuständen untergebracht.

KOMPLETT LESEN