Aktuelles


+++ Thailand: Speedboot-Unglück vor Koh Samui +++
27.05.2016 13:06:06

Bei einem tragischen Bootsunglück vor der beliebten Ferieninsel Koh Samui kamen drei Menschen ums Leben und zwei weitere Personen werden noch vermisst. Grund für das Unglück, war eine Schlechtwetterfront, welche für extrem hohe Wellen sorgte und das Boot zum kentern brachte. Der Kapitän des Bootes versuchte schnellstmöglich dem Unwetter zu entkommen, ist daher schneller gefahren und frontal auf eine Welle gestoßen. Die meisten der rund 32 Passagiere wurden dabei über Bord geschleudert und konnten von einem zu Hilfe eilenden Boot gerettet werden. Weitere Rettungskräfte befreiten die noch im Boot eingeschlossenen Passagiere, jedoch kam für eine britische, eine deutsche sowie eine Touristin aus Hongkong jede Hilfe zu spät.  Das Speedboot war auf dem Rückweg von einem Schnorchelausflug im Marine Nationalpark Ang Thong als sich das Unglück ereignete.

KOMPLETT LESEN
+++ Indien: Schwerstes Baby seit über 50 Jahren +++
27.05.2016 13:05:22

Das seit über 50 Jahren schwerste Baby hat nun mit 6,8 Kilo das Licht der Welt erblickt. Die erst 19-jährige Mutter ist wohlbehalten und auch dem Kind geht es gut. Jedoch ist es nicht das schwerste Baby das je geboren wurde. Laut Guiness-Buch der Rekorde ist das schwerste Baby der Welt in Italien geboren worden und wog bei der Geburt bereits 10,2 Kilo.  

KOMPLETT LESEN
+++ Indien: Sorge um das Taj Mahal +++
25.05.2016 15:59:05

Die Behörden der Stadt Agra und des Bundesstaates Uttar Pradesh sind in Sorge um die wohl berühmteste Sehenswürdigkeit des Landes, dem Taj Mahal. Seit kurzem weist der weiße Marmor des Mausoleums grüne Flecken auf. Nun wurden Untersuchungen dazu angeordnet. Umweltaktivisten zu Folge handelt es sich bei den Flecken um Exkremente von Insekten, deren Zahl durch den stark verschutzten Yamuna-Fluss, an dem das Taj Mahal liegt, noch begünstig wird. Der weiße Marmor wirkt auf die Insekten, die sich überwiegend von Algen ernähren, anziehend.

KOMPLETT LESEN
+++Myanmar: Tote bei Erdrutsch in Jade-Abbaugebiet +++
25.05.2016 15:57:22

In einem Jade-Abbaugebiet in der nördlich gelegenen Kachin-Region kam es durch starke Regenfälle zu einem Erdrutsch. Bei diesem sind zahlreiche Edelstein-Sucher von den Erdmassen begraben worden. Bislang wurden 13 Tote geborgen und  zahlreiche weitere werden noch vermisst. Laut Augenzeugen waren mindestens 100 Arbeiter in dem abgerutschten Gebiet tätig. Bereits im vergangenen Jahr sind über 120 Menschen bei Erdrutschen ums Leben gekommen. Anwohner suchen oft in den nicht gesicherten Bergwerks Aushüben nach Edelsteinen, denn das Jade-Vorkommen in der Kachins Region zählt zu einem der höchsten der Welt.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Fahrradtourismus wird promotet +++
25.05.2016 15:55:11

Gemeinsam mit dem nationalen Fernsehsender Channel 2 und der Firma Mitsubishi Electric Kang Yong Watana Co. Ltd. organisiert das Thailändische Fremdenverkehrsamt fünf Radtourenfür Touristen. Die Radtouren sollen den Fahrradtourismus im Land stärken und versteckte Ecken des Landes zeigen. Die erste Tour wird am kommenden Sonntag in Phatthalung angeboten, wo die Feuchtgebiete rund um den Talay-Noi-See erkundet werden. Die nächste Tour findet dann am 29.Juni in Rayong statt mit einer Tour durch die Mangroven. Am 24.Juli geht es durch den Pa-Hin-Ngam-Nationalpark. Der Phra-Pathom-Chedi in Nakhon Pathom steht bei der Radtour am 28.August an und den Abschluss bildet die Tour in Lamphun am 25.September, bei der, der Wat Phra That Hariphunchai besucht wird. Damit Touristen das wahre Thailand erleben können, besteht die Möglichkeit auf den Touren am Alltagsleben der Einheimischen teilzuhaben. So zum Beispiel bei der Herstellung von Kunsthandwerk, beim Fischen oder beim Besuch auf einer Obstplantage.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Säuberungsaktion an Phukets Stränden +++
24.05.2016 16:53:41

An den beliebten Stränden der Insel, hat die Militärregierung nun erneut für Ordnung gesorgt. Zahlreiche illegale Strandbuden, sowie inoffizielle Hütten von Sonnenschirm und -liegen Vermietern wurden nun dem Erdboden gleichgemacht. Bereits 2014 hatte die Militärjunta eine große Abrissaktion durchgeführt, bei der zahlreiche Bars, Restaurants und Souvenirläden dem Erdboden gleich gemacht wurden. Grund für die Säuberungsaktion ist laut Behörden, dass die Bauten illegal auf öffentlichen Grundstücken erbaut wurden und somit die natürliche Schönheit der Strände verloren ginge.  Momentan finden noch Aufräumaktionen an den Abrissstellen statt. An vielen Stränden Phukets gibt es zudem eine 10% Regelung, die besagt, dass nur auf einem ausgewiesenen Zehntel des jeweiligen Strandes Sonnenschirme stehen dürfen. Davon betroffen sind auch Hotels mit direkter Strandlage. Die Regelung gilt beispielsweise für die Strände Karon, Kata, Patong und Kamala.  

KOMPLETT LESEN
+++ Sri Lanka: Flucht vor Zyklon +++
23.05.2016 13:07:15

Der Zyklon „Roanu“ wütete in den vergangen Tagen auf der Insel Sri Lanka und sorgte für die schwersten Regenfälle seit 25 Jahren. In fast allen Bezirken des Landes kam es zu Überschwemmungen und Erdrutschen und Millionen Menschen mussten vor den Wassermassen flüchten. Bislang geht man von 80 Todesopfern aus, da jedoch immer noch über 100 Menschen vermisst werden, ist die Zahl noch ungewiss. Da das Wasser erst allmählich zurück geht, kann der Katastrophenschutz erst in den kommenden Tagen mit den Aufräumarbeiten beginnen. Besonders schlimm getroffen hat es die etwa 100 km nordöstlich der Hauptstadt Colombo liegende Region Kegalle. Bereits erste Hilfsgüter aus dem benachbarten Indien sind schon eingetroffen und Behörden haben rund 500 Aufnahmezentren für Flüchtlinge errichtet, sowie für vermehrtes medizinisches Personal in den besonders stark betroffenen Gebieten gesorgt. Von Sri Lanka zog der Zyklon weiter nach Bangladesch wo er auch für großen Schaden mit zahlreichen Toten sorgte.

KOMPLETT LESEN
+++ Vietnam: Großauftrag für Boeing +++
23.05.2016 13:06:28

In den vergangen Tagen hat der Flugzeugbauer Boeing einen Vertrag mit der Billigfluglinie Vietjet abgeschlossen. Vietjet hat bei dem Flugzeugbauer im Wert von rund 10 Milliarden Euro, 100 Mittelstreckenjets des Typs 737 MAX 200 bestellt. Die Variante des Typs 737 ist laut Boeing spritsparender und bietet je nach Bestuhlung Platz für bis zu 200 Passagiere.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Zyklonausläufer sorgen für Sturmwarnungen +++
23.05.2016 13:02:55

Die Sturmwarnungen betreffen die Andamanensee sowie den oberen Teil des Golfs von Thailand. Laut Meteorologischen Amtes ist mit schweren Stürmen, Starkregen und starken Winden zu rechnen. So soll es auch bis zu 4 m hohe Wellen geben und kleine, sowie nicht hochseetüchtige Boote sollten daher besser im sicheren Hafen bleiben. Die Ausläufer des Zyklons, der bereits in der Bucht von Bengalen für Unruhe gesorgt hat, werden in vielen Teilen Thailands für das Wetter in den nächsten Tagen verantwortlich sein.  So ist nicht nur für den Süden und Osten, sondern auch für den Norden, Nordosten sowie Zentralthailand Starkregen angesagt.

KOMPLETT LESEN
+++ Laos: Nach Vientiane mit Thai Air Asia +++
23.05.2016 13:02:00

Die Billigfluggesellschaft Thai Air Asia bietet ab Anfang Juli eine weiteres Flugziel in Laos an. Zusätzlich zu Luang Prabang wird künftig auch Laos Hauptstadt Vientiane angeflogen. Ab dem Bangkoker Flughafen Don Mueang geht es täglich um 12:05 Uhr nach Vientiane und zurück ab 14:15 Uhr.  Neben Laos fliegt die Thai Air Asia Ziele in Myanmar, Vietnam und Kambodscha an.

KOMPLETT LESEN