Aktuelles


+++ Thailand: Busunglück mit mehreren Toten und Verletzten +++
23.05.2016 13:01:05

Zu einem erneuten Busunglück kam es in der vergangen Nacht in der Provinz Phetchaburi. Ein Doppeldeckerbus, der auf dem Weg nach Bangkok war ist, bei starkem Regen von der Fahrbahn abgekommen und mit vollem Tempo umgekippt. Grund für den Unfall, bei dem sieben Passagiere starben und 24 verletzt wurden, ist bislang noch unklar. Medien zufolge soll der Fahrer am Steuer eingeschlafen sein, jedoch dauern die Ermittlungen noch an.

KOMPLETT LESEN
+++ Indonesien: Vulkanausbruch auf Sumatra +++
23.05.2016 11:56:45

Am vergangen Sonntag ist der Vulkan Sinabung ausgebrochen und hat Feuer und Asche gespuckt.  Eine über drei Kilometer hohe Gas- und Aschewolke bildete sich. Es wurde bereits einige Tage zuvor vom Katastrophenschutz eine Gefahrenzone mit einem Radius von 4 km rund um den Vulkan errichtet. Bei dem Ausbruch kamen bislang mindestens sechs Menschen ums Leben und einige weitere wurden verletzt. Laut Behördenangaben handelt es sich bei den Opfern um Bauern die trotz Sperrzone ihre Felder in der unmittelbaren Umgebung des Vulkanes bestellten und von der Geröll- und Aschelawine überrascht wurden. Da sich wahrscheinlich ungeachtet der Gefahr immer noch Personen in der Nähe aufhalten, versuchen Rettungskräfte immer noch diese zu evakuieren und in die eingerichteten Notlager zu bringen. Nach über 400-jährigem Ruheschlaf ist der Vulkan Sinabung bereits 2013 erneut erwacht und 2014 wurden durch den Ascheregen des Vulkans 16 Menschen getötet.

KOMPLETT LESEN
+++ Taiwan: Erste Präsidentin im Amt +++
20.05.2016 13:03:56

Der Inselstaat hat erstmalig eine Frau als Präsidentin gewählt. Tsai Ing-wen ist 59 Jahre alt und hat heute Ihren Amtseid abgelegt. Sie gehört der Fortschrittspartei an und möchte sich in Zukunft mehr von China distanzieren. Der bislang amtierende Präsident Ma Ying-jeou durfte nach zwei Amtszeiten nicht erneut zur Wahl antreten. Die offizielle Vereidigungszeremonie fand im Präsidentenpalast in der Hauptstadt Taipeh statt.

KOMPLETT LESEN
+++ Indien: Hitzerekord +++
20.05.2016 13:00:54

Indien ist momentan von extremen Hitzewellen geplagt und es ist auch noch keine Besserung in Sicht. So wurde vor kurzem auch der höchste Wert mit 51 Grad Celcius, seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, gemessen. Besonders stark betroffen ist der Norden des Landes. Dort herrschen seit Wochen Temperaturen von über 40 Grad. In Südindien sind bereits einige Todesopfer aufgrund der extremen Hitze zu beklagen.  Generell sind jedoch Hitzewellen vor Beginn der Monsunzeit im Juni durchaus typisch für Indien.

KOMPLETT LESEN
+++ Sri Lanka: Schlimme Unwetter +++
19.05.2016 13:19:27

Schwere Unwetter wüten momentan auf dem Inselstaat und sorgen für zahleiche Tote und Verletzte. Bislang kamen rund 58 Menschen ums Leben und über 300.000 Menschen befinden sich auf der Flucht. Laut Militär seien für zahlreiche Notunterkünfte gesorgt worden. Besonders stark betroffen sind die Westküste sowie das Zentrum Sri Lankas. Dort haben extreme Regefälle zu  Überschwemmungen und Erdrutsche, bei denen auch zwei Dörfer verschüttet wurden, geführt. Die Dörfer lagen rund 100 Kilometer von der Hauptstadt Colombo entfernt. Bislang werden dort noch 140 Personen vermisst.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Koh Tachai für Besucher geschlossen +++
18.05.2016 18:22:01

Die beliebte Insel Koh Tachai wird für Besucher jeglicher Art gesperrt. Koh Tachai liegt vor der Andamanenküste von Khao Lak in Thailand und ist Teil des Similan Nationalparks. Tachai ist dabei die küstennächste Insel und wurde im Rahmen von Mehrtages- Bootstouren, aber auch von Tagestouristen in immer größerer Zahl angefahren. Die Insel ist wegen ihrer traumhaften Strände, intakten Riffe und der atemberaubenden Natur im Inselinneren bekannt und beliebt.

Während der Sommermonate von Mai bis Oktober war die Insel, wie der gesamte Nationalpark schon für Besucher geschlossen, um der Natur die Zeit für notwendige Regeneration zu geben. Jetzt haben die thailändischen Behörden entschieden, die unbewohnte Insel vorerst dauerhaft für Besucher zu schließen, um die einzigartige Naturlandschaft und das maritime Leben rund um die Insel nachhaltig zu bewahren.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Brücke nach Lanta ist fertig gestellt +++
17.05.2016 14:09:24

Im Sueden ist nun die Brücke nach Lanta endlich fertig gestellt.

Die Fahrtzeit für Gäste verkürzt sich somit um ca. 30 Minuten, in der Hochsaison wird man allerdings deutlich mehr Zeit einsparen, da es teilweise zu Wartezeiten bei der Fährverbindung kam.

Die Brücke verbindet Lanta Noi mit Lanta Yai, was bedeutet, dass die erste, die größere Fähre auch weiterhin genutzt werden muss. Hier gibt es auch keine Pläne, diese Fährverbindung durch eine Brücke zu ersetzen.

KOMPLETT LESEN
+++ Indonesien: Nashorn Nachwuchs +++
17.05.2016 14:08:24

Im indonesischen Way Kambas Nationalpark wurde am vergangen Montag ein weibliches Sumatra-Nashorn Kalb geboren. Laut Leiter des Parks schaffe dies Hoffnung für den Fortbestand der gefährdeten Art. Laut Internationaler Nashornstiftung gibt es weltweit nur noch 100 Sumatra-Nashörner. Einer Sprecherin zu folge sichert diese eine Geburt zwar nicht den Fortbestand der Spezies, aber ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Sumatra-Nashörner sind auf Grund ihrer Hörner ein beliebtes Tier bei Wilderern.

KOMPLETT LESEN
+++ Indonesien: Tote bei Erdrutsch +++
17.05.2016 14:07:33

Bei einem Ausflug zu einem Wasserfall kamen mindestens 15 Studenten ums Leben und vier weitere werden noch vermisst. Die Gruppe machte einen Ausflug in der Region um Sibolangit auf Sumatra als das Unglück passierte. Laut Katastrophenschutz lösten sich die Erdmassen, da das Gebiet vom zuvor tagelangen Regen aufgeweicht und unterspült worden war.

KOMPLETT LESEN
+++ Myanmar: Kampf der Vetternwirtschaft & Korruption +++
17.05.2016 14:05:43

Die neue Regierung bringt frischen Wind und möchte der Korruption, sowie der Vetternwirtschaft im Land einen Riegel vorschieben. Daher hat nun Aung San Suu Kyi einen Erlass zur Einstellung von Verwandten erlassen, der es Regierungsmitgliedern und hohen Beamten untersagt, Verwandte als persönliche Assistenten anzustellen.  Der Erlass betrifft neben unmittelbaren Verwandten auch angeheiratete Verwandte sowie entfernte Verwandte bis hin zu Urenkeln. Auch hatte die Regierung ein neues Limit für Geschenke an Beamte gesetzt. Bislang lag der Wert bei cira 227,- €, doch neuerdings dürfen nur noch Geschenke bis zu einem Wert von rund 19,- € angenommen werden.

KOMPLETT LESEN