Aktuelles


+++ Thailand: Zwei neue Hochgeschwindigkeitsstrecken +++
17.05.2016 14:04:53

Nach mehrmaligem verschieben ist es nun endlich so weit, die staatliche Eisenbahngesellschaft hat den Startschuss für zwei neue Bahnstrecken gegeben. Es sollen nun die Bauarbeiten für die Strecke Bangkok – Hua Hin und Bangkok – Rayong beginnen. Auf beiden Strecken werden dann Hochgeschwindigkeitszüge verkehren. Für den Bau der in rund drei bis vier Jahren abgeschlossen sein soll, werden ungefähr 247 Milliarden Baht Baukosten veranschlagt.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Schließung der Maya Bucht +++
17.05.2016 14:03:10

Um den Fortbestand  der Korallenriffe in der Maya Bucht zu sichern, wurde die Bucht nun durch die Behörden für den Tourismus geschlossen. Die Bucht soll solang geschlossen bleiben bis sich das Meeresleben erholt habe. Laut Marineexperten sei die erhöhte Wassertemperaturen und auch die Abwässer, die immer noch ins Meer fließen, für den miserablen Zustand der Riffe verantwortlich. Die Bucht, die im Nationalpark Phi Phi liegt, ist auf Grund des Films „The Beach“ weltbekannt und bei Reisenden sehr beliebt. Die Nationalpark Behörde hatte auch bereits die Insel Yoong für den Tourismus gesperrt und schließt weitere Sperrungen nicht aus.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Billigairline Allianz +++
17.05.2016 14:01:46

Acht Billigfluggesellschaften haben nun einen Kooperationsvertrag unterschrieben um miteinander in einem Netzwerk mehr Destination für Passagiere bereitstellen zu können.  Zur Kooperation mit dem Namen „Value Alliance“ gehören Nok Airlines, Nok Scoot aus Thailand, Scoot und Tiger Airways aus Singapur, Vanilla Air aus Japan, Cebu Air von den Philippinen, Tiger Aiways aus Australien und Jeju aus Südkorea.  Mit der Kooperation können nun Tickets zu über 160 Zielen gebucht werden. Grund für den Zusammenschluss ist der stark ansteigende Reiseverkehr in Asien. 

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Zur Beginn der Regenzeit starke Unwetter +++
17.05.2016 14:00:49

Am vergangen Montag  trafen in verschiedenen Teilen Thailands unterschiedliche Wetterfronten aufeinander, die für schwere Unwetter sorgten. In Bangkok und Pattaya kam es zu kräftigen Gewittern mit Starkregen. In mehreren Provinzen verursachten die Unwetter Erdrutsche und Überschwemmungen. Besonders schwer traf es Tak und Lampang, dort wurden zahlreiche Schäden an Häusern und Stromausfälle gemeldet. Die Behörden warnen nun vor weiteren Unwettern in den kommenden Tagen.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Fischfangverbot +++
13.05.2016 14:02:52

Um das ökologische Gleichgewicht im Golf von Thailand zu erhalten, hat das Fischereiamt nun ein Fangverbot während der Laichzeit verhängt. Begründung für das Verbot ist die Sicherung der Fischerei für die Zukunft. Fischern, die gegen das Verbot verstoßen, drohen hohe Strafen. So kann mit Strafen von bis zu 30 Millionen Baht und der Beschlagnahmung des Bootes gerechnet werden.

KOMPLETT LESEN
+++ Taiwan: Erdbeben +++
13.05.2016 14:02:03

Ein schweres Erdbeben der Stärke 5,6 erschütterte am vergangen Donnerstag den Nordosten Taiwans. Die Erschütterungen des Bebens waren bis in die Hauptstadt Taipeh zu spüren. Das eigentliche Erdbebenzentrum lag rund 14 Kilometer von der Stadt Su-ao entfernt, wie das US-Institut USGS mitteilte. Ob Schäden oder Opfer zu beklagen sind ist bislang noch unbekannt.

KOMPLETT LESEN
+++ Philippinen: Wahlsieg für Duterte +++
13.05.2016 14:00:50

Der umstrittene Politiker Duterte konnte die am vergangen Montag stattfindende Wahl für sich gewinnen und ist nun das neue Oberhaupt der Philippinen. Laut Kritiker steht das Land nun an einem Wendepunkt, da erstmals ein Außenseiter die Wahl gewonnen habe und somit das politische System umgekrempelt worden ist. Denn bislang wurde die philippinische Politik nur von einer Handvoll mächtiger Familien geleitet. Für welche Richtung sicher der neue Präsident entscheiden wird  ist bislang noch nicht bekannt, da bleibt es nur abzuwarten.

KOMPLETT LESEN
+++ Indonesien: erneut Hinrichtungen +++
13.05.2016 13:59:26

In Indonesien ist es immer noch an der Tagesordnung für bestimmte Vergehen die Todesstrafe zu verhängen. So laufen nun erneut wieder Vorbereitungen für eine Hinrichtungswelle wegen Rauschgiftdelikten. Laut Polizei handelt es sich bei den Tätern um zwei Nigerianer, zwei Senegalesen, vier Chinesen, einen Pakistaner und einen Mann aus Simbabwe. Behörden glauben, dass sie dem auf dem riesigen Inselstaat herrschenden Drogenproblem, nur mit solch drastische Strafen Herr werden. Bereits im April vergangenen Jahres versuchte die Australische Regierung zwei wegen Drogenvergehen angeklagte Landsleute vor der Todesstrafe zu retten, hatte jedoch keinen Erfolg.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Waldbrände haben sich ausgebreitet +++
11.05.2016 09:36:27

Die am vergangen Montag im Khao Talu-Gebirge in der Region Chumphon ausgebrochenen Waldbrände breiten sich weiter aus. Behörden und freiwillige Helfer ziehen nun Feuergräben, um das Feuer in Schach zu halten und einzudämmen. Das Feuer vernichtete zahlreiche Kautschuk-, Kaffee-, Palmen- und Durian- Plantagen. Sollten die Brände nicht bald eingedämmt werden können, kann die extrem starke Rauchentwicklung gesundheitsschädlich für die Bevölkerung werden.  

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Das Aus für Goldminen +++
11.05.2016 09:35:54

Das thailändische Kabinett hat in einer Sitzung beschlossen sämtliche Konzessionen für den Abbau von Gold auslaufen zu lassen und auch keine neuen mehr zu genehmigen. Somit wird es in absehbarer Zeit keine Goldminen mehr in Thailand geben werden. Grund für den Beschluss waren Beschwerden über die Umweltbelastung und Gesundheitsgefährdung beim Goldabbau. Laut Premierminister General Prayuth Chan-ocha wird die letzte Konzession noch in diesem Jahr auslaufen. Den im Goldabbau beschäftigten Minenarbeitern wird Hilfe seitens der Regierung zugesichert sowie werden die Minengebiete durch umwelttechnische Rehabilitationsmaßnahmen zurückgebaut.

KOMPLETT LESEN