Aktuelles


+++ Update Bali Agung Vulkan - Warnstufe zurückgenommen +++
01.11.2017 12:11:08

Balis "heiliger" Berg und aktiver Vulkan, der über 3000 m hohe Agung sorgte seit Mitte September für einige Aufregung. Seit etwa 10 Tagen beruhigte sich die Situation und gestern wurde durch die indonesischen Behörden die Warnstufe von vier auf drei gesenkt, nachdem sich die ersten Satellitenbilder immer wieder bestätigten, dass die vulkanische Aktivität gering ist und auch die seismischen Bewegungen sich seit Längerem wieder im normalen Rahmen befinden.

Nach unseren Informationen ist die Entscheidung international abgestimmt und entspricht auch der Einschätzung führender Forschungsinstitute. Die Herabstufung hätte demnach auch schon früher vorgenommen werden können, aber es wird vermutet, dass die Behörden Sensationstourismus sowie unvorsichtiges Verhalten Einheimischer leichter unterbinden wollten.

 

Die Beobachtungszone beträgt jetzt  sechs bzw. neun Kilometer. Ein Ausbruch gilt demnach nicht mehr als sehr wahrscheinlich.

http://www.abc.net.au/news/2017-10-30/bali-mount-agung-volcano-threat-decreases/9097790

 

Ein Grund zur kostenlosen Umbuchung und / oder Stornierung von Reisen nach Bali hat zu keiner Zeit bestanden.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand nimmt Abschied +++
27.10.2017 11:18:45

Schon seit Monaten liefen die Vorbereitungen für die Bestattungszeremonie des im vergangen Jahr verstorbenen König Bhumibol. Gestern nun wurde sein Leichnam in einem extra errichteten Krematorium verbrannt. Heute wurde seine Asche dann feierlich in einem Trauerzug, der von seinem Sohn, dem aktuellen König Maha Vijiralongkorn, angeführt. Schon seit gestern fanden zahlreiche Prozessionen statt die von rund 200.000 Menschen am Straßenrand verfolgt wurden. Die Zeremonien für den Verstorbenen werden nach jahrhundertealten, traditionellen Ritualen zelebriert und werden noch bis Sonntag andauern. Nach Beendigung der Zeremonien, ist offiziell auch die einjährige Trauerzeit vorüber und die Krönung Maha Vijiralongkorn kann vollzogen werden. An der gestrigen Trauerfeier zu Ehren König Bhumibol nahmen rund 7.000 geladene Gäste teil, darunter auch Christian Wulff, Prinz Andrew aus Großbritannien sowie Königin Silvia von Schweden.

KOMPLETT LESEN
+++ Renovierungsarbeiten in der Royal Silk Lounge +++
27.10.2017 11:17:37

Die Royal Silk Lounge der internationalen Fluggesellschaft Thai Airways in Chiang Mai erstrahlt bald in neuem Glanz. Daher kann die Lounge momentan auch nicht genutzt werden. Die Renovierungsarbeiten werden voraussichtlich Ende November abgeschlossen sein. Jedoch müssen Passagiere nicht auf den gewohnten Komfort verzichten und können während der Renovierungsarbeiten die Lounge des THAI-Restaurants in der zweiten Etage nutzen.

KOMPLETT LESEN
+++ Indonesien: Brand in Feuerwerksfabrik +++
27.10.2017 11:16:26

Zu einem schweren Brand in einer Feuerwerksfabrik nahe Jakarta kam es am vergangenen Donnerstag. Rund 100 Menschen befanden sich im Gebäude als das Feuer ausbrach. Für rund 47 Mitarbeiter kam leider jede Hilfe zu spät, weitere 46 wurden verletzt. Die Feuerwehr versuchte mit einem Großaufgebot den Brand unter Kontrolle zu bringen, was jedoch erst nach mehreren Stunden gelang. Wodurch der Brand ausgelöst wurde ist bislang noch unklar. Laut Behördenangaben kam es zu einer Explosion, bei der auch das Dach der Fabrik abgesprengt wurde. Die näheren Umstände der Explosion, in der erst kürzlich eröffneten Fabrik, werden nun ermittelt.

KOMPLETT LESEN
+++ Indonesien: Sperrzone um den Sinabung +++
27.10.2017 11:15:15

Der Vulkan Sinabung auf der Insel Sumatra gilt als einer der aktivsten Vulkane des Inselstaates. Bereits seit einigen Jahren kommt es immer wieder zu Eruptionen. So auch jetzt wieder. Der rund 2.460 Meter hohe Vulkan, spuckte gestern eine hohe Aschesäule in den Himmel. Bislang wurden keine Verletzten gemeldet. Rund um den Vulkan wurde nun seitens der Behörden in einem Radius von sieben Kilometern eine Sperrzone eingerichtet. Zahlreiche Dörfer wurden evakuiert und tausende Bewohner mussten ihre Häuser verlassen.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Von der Außenwelt abgeschnitten +++
23.10.2017 10:58:07

Im Nakhon-Sawan-Distrikt Chumsaeng  an der Mündung des Chao-Phraya-Flusses ist die Hochwasserlage extrem. Zahlreiche Familien sind bereits seit Wochen von der Außenwelt abgeschnitten und können nur per Boot mit Lebensmitteln und Trinkwasser versorgt werden. Nun beklagen sich die Betroffenen, dass die bisher geleistete Hilfe nicht ausreichend ist und das gelieferte Trinkwasser nicht ausreicht. Mancherorts misst das Hochwasser Stände von bis zu zwei Metern. Betroffen sind rund 41.000 Familien.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Quallenplage +++
23.10.2017 10:56:16

An den Stränden der Region Pranburis, südlich des königlichen Badeortes Hua  Hin, gibt es seit kurzem ein hohes Aufkommen an Quallen. Die Behörden weisen mit großen Schildern auf die Quallenplage hin und haben zudem ein Badeverbot verhängt, da die Quallen zum Teil äußerst giftig sind. Zahlreiche der Tier seien auch am Strand zu finden, wodurch es teilweise auch zu einem üblen Geruch kommt. Trotz des Badeverbotes gibt es Urlauber die dennoch schwimmen gehen. Einige Touristen mussten daher auch schon wegen Verletzungen durch die Quallen behandelt werden. Die Behörden gehen davon aus, dass die Quallen auf Grund des momentan starken Wellengangs an Land gespült werden.

KOMPLETT LESEN
+++ Unwetterwarnung für 33 thailändische Provinzen +++
23.10.2017 10:55:31

Erneut hat das meteorologische Amt vor Unwettern mit Starkregen, Gewittern, Sturm und sinkenden Temperaturen gewarnt. Betroffen sind neben der Hauptstadt Bangkok auch die umliegenden Provinzen, sowie Zentralthailand, der Norden, der Nordosten sowie Südthailand. Der Katastrophenschutz ist daher bereits in Alarmbereitschaft um schnell eingreifen zu können. Zudem werden zusätzliche Hochwasserschutzmaßnahmen getroffen. Auch wurden in stark gefährdeten Gebieten zusätzliche Wasserpumpen installiert.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Wenn der Himmel leuchtet +++
23.10.2017 10:54:14

Ein Lichterzauber der besonderen Art erwartet die Besucher Anfang November im nordthailändischen Chiang Mai. Denn dort findet vom 02.11.-04.11.17 sowohl das Lanna Fest Yi-Peng als auch das traditionelle Loy-Krathong-Fest statt. Überall in der Stadt sind daher Häuser festlich geschmückt und verschiedene Wettbewerbe werden ausgetragen. Zudem kann man traditionelle Lanna-Tänze und Zeremonien bestaunen. Höhepunkte sind zum einen die brennenden Kerzen und Räucherstäbchen die zu Wasser gelassen werden als auch das Steigenlassen der Fluglaternen, die den nächtlichen Himmel in ein Lichtermeer verwandeln.

KOMPLETT LESEN
+++ Myanmar: Brand in Hotel +++
19.10.2017 12:54:51

Zu einem verheerenden Feuer kam es in der vergangen Nacht in Yangon. Im „Kandawagyi Palace Hotel“ brach aus noch ungeklärten Umständen ein Feuer aus das, dass historische Teakholzgebäude komplett zerstört hat. Zur Zeit des Feuers befanden sich rund 140 Gäste im Hotel. Eine Person kam nach Behördenangaben bei dem Brand ums Leben, die restlichen Gäste konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Hunderte Feuerwehrleute waren im Einsatz, konnten jedoch das noch aus der Kolonialzeit existierende Hotel nicht retten. Zahlreiche Bewohner Yangons zeigten sich schockiert über den Verlust des Hotels, das als historisches Wahrzeichen der Stadt galt.  

KOMPLETT LESEN