Aktuelles


+++ Thailand: Rauchen verboten +++
19.10.2017 12:53:32

Mit hohen Geldstrafen von bis zu 2.500 Euro müssen jetzt Raucher rechnen die an Thailands beliebtesten Stränden rauchen. Denn die Regierung hat nun ein Verbot erlassen das Rauchen am Strand untersagt. Für Raucher sollen an den Stränden besondere Raucherbereiche eingerichtet werden. Grund für das Verbot ist die Umweltverschmutzung, durch die achtlos weggeworfenen Glimmstengel, die zu tausenden an den Stränden zu finden sind und ins Meer gespült werden. Vorerst betroffen sind der Patong Beach auf der beliebten Ferieninsel Phuket, sowie die Strände in Pattaya, Hua Hin und Cha Am. Wer also am Strand raucht muss nicht nur mit einer hohen Geldstrafe rechnen sondern eventuell sogar mit einer Gefängnisstrafe. Dies gilt auch für E-Zigaretten, diese dürfen weder eingeführt noch genutzt werden.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Tiefdruckgebiet über Zentral- & Nordthailand +++
16.10.2017 14:50:28

Im Zentrum und im Norden des Landes kam es in den vergangenen Tagen vielerorts zu Überschwemmungen, Straßen wurden weggespült und mussten für den Verkehr gesperrt werden. Grund dafür ist der Taifun Khanum, der über dem Südchinesischen Meer tobt und schon die ersten Schlechtwetterfronten vorausgeschickt hat. Das Meteorologische Amt geht davon aus, das der Sturm nicht mit seiner jetzigen Stärke, sondern in abgeschwächter Form, auf Land treffen wird. Dennoch bringt das Tiefdruckgebiet in weiten Teilen des Landes weitere Niederschläge und wird die Überschwemmungssituation in einigen Regionen noch verstärken. Betroffene Regionen sind: Lampang, Chiang Mai, Lop Buri, Kampheng Phet, Sing Buri, Ang Thong, Ayutthaya, Nakhon Sawan, Tak , Phichit, Chainat, Pathum Thani und Kohn Kaen. Auch in der Hauptstadt Bangkok haben die anhaltenden Regenfälle am vergangen Wochenende, kurzzeitig für Überschwemmungen gesorgt.

KOMPLETT LESEN
+++ Myanmar: Flüchtlinge ertrunken +++
16.10.2017 14:49:18

Durch die immer noch anhaltenden Unruhen zwischen dem burmesischen Militär und der Rohingya Rebellen (muslimische Minderheit), reißt die Welle der Rohingya-Flüchtlinge ins benachbarte Bangladesch nicht ab. Laut der Internationalen Organisation für Migration (IOM) beläuft sich die Zahl der geflohenen Rohingya seit Ende August auf rund 535.000 Menschen. Viele der Flüchtlinge überqueren bei der Flucht den Grenzfluss Naf, doch gerade zur Monsunzeit gestaltet sich das als sehr gefährliches Unterfangen. So ist am vergangen Wochenende wieder ein Boot mit etwa 60 Passagieren in den Fluten gekentert. 21 Passagiere konnten gerettet werden. Die Polizei in Bangladesch geht davon aus, das in den vergangen Wochen rund 180 Rohingya, beim Versuch den Naf zu überqueren, ertrunken sind.

KOMPLETT LESEN
+++ Air Asia in Kritik +++
16.10.2017 14:47:55

Die Billigfluglinie Air Asia steht mal wieder in der Kritik. Dieses Mal auf Grund des Fehlverhaltens einer Crew. Auf dem Air Asia Flug zwischen Perth und Indonesien kam es unerwartet kurz nach dem Start zu einem Druckabfall und die Maschine verlor rapide an Höhe. Anstatt jedoch die Passagier zu beruhigen, verbreitete das Bordpersonal Angst und Schrecken. Laut Zeugenaussagen sollen Besatzungsmitglieder panisch geschrien haben und in Tränen ausgebrochen sein. Zudem hat das Personal die 145 Passagiere aufgefordert, die Absturzposition einzunehmen und die Sauerstoffmasken anzulegen. Der Pilot kehrte nach dem schnellen Absinken des Flugzeuges wieder zum Ausgangsflughafen Perth zurück. Dort wurden die Passagiere auf andere Maschinen umgebucht und konnten ihre Reise nach Indonesien antreten. Laut Fluggesellschaft wird der Vorfall intern untersucht.

KOMPLETT LESEN
+++ Air Berlin wird von Lufthansa übernommen +++
12.10.2017 11:15:57


Heute Morgen haben die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin und Lufthansa die Übernahmeverhandlungen abgeschlossen. Laut des Lufthansa-Chef Carsten Spohr wird der Kaufvertrag noch heute unterschrieben werden. Die Lufthansa will sowohl 3.000 Air-Berlin-Mitarbeiter neu einstellen als auch 81 Flugzeuge des einstigen Konkurrenten übernehmen. Bislang wird der Flugbetrieb von Air Berlin noch mit dem 150 Millionen Euro Kredit des Bundes aufrechterhalten. Doch ab Ende Oktober werden keine Flüge mehr unter dem Air Berlin Flugcode mehr angeboten und die Fluggesellschaft wird nur mehr als Dienstleister für Lufthansa fungieren. Am kommenden Sonntag, den 15.10.2017 werden die letzten Langstreckenflüge von Air Berlin durchgeführt werden. Der Deal der beiden größten Airlines Deutschlands muss vorerst aber noch von den EU-Wettbewerbshütern geprüft werden.

Nach Meinung Spohrs wird die Übernahme jedoch keinen Einfluss auf die Ticketpreise haben und die Preise werden eher sinken als steigen, da sich der Wettbewerb sowohl in Europa als auch Weltweit verschärfen wird. Zudem wird sich laut Spohr die Konzerninterne Konkurrenz erhöhen, da die Lufthansatochter Eurowings einige Strecken der von Air Berlin übernehmen wird.

Für im Ausland gestrandete Passagiere der Air Berlin kündigte Spohr an, diesen faire Heimreisepreise zu ermöglichen, je nach Kapazitätsangebot. Um wie viele Passagiere es sich dabei genau handelt, ist bislang jedoch nicht bekannt.

KOMPLETT LESEN
+++ Tropensturm „Odette“ wird erwartet +++
12.10.2017 11:15:40

Auf den Philippinen wird in den kommenden Tagen der Tropensturm „Odette“ erwartet. Laut Wetteramt hat der Sturm bereits an Fahrt aufgenommen. Bislang befindet sich der Sturm noch rund 540 km vor der Küste. Doch heute Abend soll der Sturm in der Cagayan auf Land treffen. Für die Regionen Batanes, Cagayan sowie Babuyan Inseln, Isabela, Apayao, Abra, Kalinga, Ifugao, Ilocos Norte, Ilocos Sur und die Mountain Province wurden daher Unwetterwarnungen ausgegeben.  

KOMPLETT LESEN
+++ Schwere Unwetter in Vietnam +++
12.10.2017 11:15:24

Der Norden und das Zentrum Vietnams wurde in den vergangen Tagen von schweren Unwettern mit Starkregen heimgesucht, die vielerorts zu schweren Überschwemmungen und Erdrutschen geführt haben. Für die Region Hoa Binh wurde sogar der Ausnahmezustand ausgerufen. Nach Angaben des Katastrophenschutzes kamen bislang 37 Menschen ums Leben, weitere  40 werden noch vermisst und rund 18.000 Häuser sind beschädigt oder teilweise sogar komplett zerstört worden. Auch unzählige Hektar Ackerland wurde überflutet. Laut Wetterdienst ist bislang noch keine Besserung in Sicht. In den kommenden Tagen muss zudem noch mit weiteren Tropenstürmen gerechnet werden.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Immigration an mehreren Tagen geschlossen +++
12.10.2017 11:15:05

Durch die Beisetzung und den Todestag, des im letzten Jahr verstorbenen, Königs Bhumibols wird sowohl die Immigration als auch weitere staatliche Behörden sowohl am Freitag, 13.10.2017, Montag, 23.10.2017 und am Donnerstag, 26.10.2017 geschlossen sind.

KOMPLETT LESEN
+++ Asiamar – transparent, ehrlich, zuverlässig +++
12.10.2017 11:14:41

Für alle, die unsere Webseite besuchen, gibt es eine Änderung. Beim ersten Besuch erhaltet Ihr den Cookie Hinweis. Sicher kennt Ihr diesen schon von anderen Webseiten. Wir setzen damit die in Deutschland freiwillige Cookie Richtlinie zu 100 Prozent um. Auch wir machen nichts Neues. Wir informieren Euch nur proaktiv und gehen damit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus. Eigentlich genügt ein (versteckter) Hinweis auf die Nutzung von Cookies. Wir haben uns entschieden, über die gesetzlichen Vorgaben hinauszugehen, da uns Transparenz und Ehrlichkeit besonders wichtig sind. Ihr erhaltet diesen Hinweis immer einmalig pro Browser und Gerät und dann erst wieder  nach einem Jahr, bzw. wenn Ihr die Cookies am Gerät gelöscht habt. Es hat sich also nichts geändert und wir geben natürlich auch keine Daten an Dritte weiter. Fast alle Webseiten arbeiten mit Cookies. Viele informieren jedoch weiterhin passiv an nicht sofort auffindbaren Stellen der Webseite. Wir haben uns ganz bewusst für den anderen Weg entschieden.

KOMPLETT LESEN
+++ Spektakuläre Landung in Düsseldorf während des Orkan Xavier +++
08.10.2017 19:40:46

Ein Glanzstück fliegerischer Leistung lieferten die Piloten eines Emirates Airbus A380 am Freitag, dem 06.08.2017. Wie manövriefaähig das grösste Passagierflugzeug der Welt ist, wie klein es allerdings selbst in einem Orkan wirkt, zeigt diese Youtube Aufnahme:

Zum Video - hier klickenAirbus A380 Landung im Orkan in Düsseldorf

KOMPLETT LESEN