Aktuelles


+++ Indonesien: erschwerte Bergungsarbeiten +++
19.08.2015 12:14:49

Eine vor einigen Tagen im indonesischen Dschungel abgestürzte Propellermaschine soll nun geborgen werden. Dichter Nebel und starke Regenfälle erschweren jetzt noch zusätzlich die schon generell schwierige Bergung. Da sich die Absturzstelle in einer bergigen und unwegsamen Region Papuas befindet ist ein vorrankommen nur langsam möglich. So kann die Absturzstelle momentan ausschließlich per Hubschrauber erreicht werden.  Die Turboporop-Maschine stürzte auf Ihrem Weg nach Oksibil ab und alle 54 Menschen an Bord kamen dabei ums Leben.  Die Absturzursache der Trigana Air Maschine ist bislang noch ungeklärt. Die Bergungsmannschaft fand an Bord auch 6,5 Milliarden Rupien (ca. 420 000 €). Das Geld stammte vom Staat und sollte zur Unterstützung armer Familien in der Region dienen.

KOMPLETT LESEN
+++ Pattaya: Reparaturarbeiten am Pier +++
17.08.2015 15:29:37

Die durch Risse und kaputte Brüstungen beschädigte Pieranlage wir nun in den kommenden Wochen durch die Stadtverwaltung wieder in Stand gesetzt. Die von achtlosen Bootsbesitzern verursachten Schäden stellten ein hohes Sicherheitsrisiko für das von vielen Touristen genutzte Pier dar. Der Pier im Hafen Bali Hai ist viel Frequentiert da von dort die Schiffe zur vorgelagerten Ausflugsinsel koh Larn ablegen. In Zukunft sollen dann auch Bootsbetreiber die Schäden am Pier verursachen zur Kasse gebeten werden.

KOMPLETT LESEN
+++ Airbus Jubelt +++
17.08.2015 15:22:24

Der Flugzeugbauer hat allen Grund zum Feiern. Laut Konzernsprecher hat das Unternehmen seinen bislang Zahlenmäßig größten Auftrag an Land gezogen. Laut Listenpreis hat der Auftrag der Indischen Fluglinie IndiGo einen Wert von ungefähr 23,9 Milliarden Euro und ist somit der zweitgrößte Auftrag überhaupt. Die Indische Billigfluglinie hat 250 Passagiermaschinen vom Typ A320neo bestellt.

KOMPLETT LESEN
+++ Sri Lanka: Wahlen +++
17.08.2015 15:21:17

Heute zur frühen Morgenstunde haben die Wahllokale auf dem Inselstaat ihre Tore geöffnet. Zu den Parlamentswahlen in Sri Lanka sind 15 Millionen Wähler zugelassen. Um vor den 12.000 Wahllokalen für Sicherheit zu sorgen sind 74 000 Angestellte der Polizei und des Militärs im Einsatz. Bisher geht man davon aus, dass es zu keiner eindeutigen Mehrheit kommen wird und somit eine Koalitionsregierung entsteht. Mahinda Rajapaksa der bis Januar Präsident war erhofft sich durch die Wahlen den Posten als Regierungschef zu sichern. Jedoch wird Rajapaks von vielen Bevölkerungsschichten nicht toleriert und auch sein Nachfolger Maithripala Sirisena möchte eine Veto gegen einen möglichen Posten als Ministerpräsident Rajapaksas aussprechen.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Sportförderung für Olympia +++
15.08.2015 10:34:43

Sportministerin Kobkarn Wattanavrangkul lies nun verlauten das es an Geldmitteln zur Förderung von Athleten nicht fehlen soll. Um bei den Qualifikationen für Olympia 2016 und den Sommerspielen in Rio de Janeiro gut abzuschneiden, sollen nun in den nächsten Monaten vielen Athleten gefördert werden. Dieser Wandel kam auf Grund des schlechten Abschneidens bei den Olympischen Spielen in London zustande. Viele Sportler beklagten sich über die bisher schlechte Unterstützung durch Verbände und Staat und mussten teilweise sogar Ihre Trainer selbst finanzieren.

KOMPLETT LESEN
+++ Neuer Polizeichef in Thailand +++
15.08.2015 10:34:21

Ab kommenden Oktober wird der neue Polizei Chef Chakthip Chaijinda sein Amt antreten. Er wurde mit 5:0 Stimmen gewählt und löst den in den Ruhestand gehenden vorherigen Chef  Somyot Pumpunmuang ab. Chakthip Chaijinda ist mit 55 Jahren der bis dato jüngste Polizeichef Thailands. Er genoss eine hervorragende Ausbildung sowohl in Thailand als auch in den USA und pflegt gute Kontakte zum Militär. Der als hartnäckiger und scharfsinniger Ermittler geltende Chakthip wird dann voraussichtlich bis 2020 dieses Amt begleiten.

KOMPLETT LESEN
+++ Indiens Gesundheitssystem +++
13.08.2015 13:58:26

Leider ist in Indien das Gesundheitssystem immer noch verheerend schlecht und viele Kranke werden auf Grund der überlasteten Krankenhäuser und Ärzte wieder nach Hause geschickt. So hat sich jetzt der pensionierte Inder Sharma zur Aufgabe gemacht, Abhilfe zu schaffen. Er erbettelt alte und abgelaufene Medizin und verteilt diese an Kranke. Sharma ist in Indien in der Zwischenzeit keine Seltenheit mehr, es kommen in Indien aktuell auf etwa 600 Einwohner eine Nichtregierungsorganisation, die sich für bessere Bedingungen einsetzt und für Abhilfe sorgt. Diese Organisationen werden seit 2013 auch durch ein vom Staat erlassenes Gesetz finanziell gefördert. So müssen Unternehmen die im Jahr mehr als 700 000 Euro erwirtschaften, von diesem Gewinn 2 % für wohltätige Zwecke spenden. Davon profitiert Sharma und viele weitere kleinere Organisationen bisher zwar noch nicht, aber ein erster Schritt in die richtige Richtung ist getan.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailands Plastikmüll +++
13.08.2015 13:50:44

Auf Grund der großen Mengen Plastikmüll hat nun das thailändische Umweltministerium eine Kampagne gestartet die, die Bevölkerung animieren soll zumindest einmal im Monat auf Plastiktüten zu verzichten. Der Verbrauch von Plastiktüten beim Einkauf ist enorm und so werden in ganz Thailand täglich etwa eine Million Plastiktüten verteilt. Diese werden dann in der Regel nicht wieder verwendet und landen im Müll. Da Plastiktüten schwer recycle bar sind wachsen die Müllberge immer mehr. Durch den Aufruf an die Bevölkerung hofft nun das Umweltministerium ein Umdenken bei Konsumenten zu erwirken.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Preissenkungen bei Booten und Bussen +++
13.08.2015 13:50:15

Das staatliche Busunternehmen Transport Co. wurde nun von Transportminister Prajin Juntong angehalten seine Fahrpreise zu überarbeiten. Grund dazu ist der gesunkene Dieselpreis, der die Betriebskosten des Unternehmens deutlich senken würde. So werden auch weitere Busunternehmen sowie die Chao Phraya Express Boat Co. und das Marine Department ebenfalls zum 20.August neue Fahrpreise einführen.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand: Flughafen Ausbau +++
10.08.2015 13:06:01

Der Flughafen Mae Sot an der Grenze zu Myanmar soll nun ausgebaut werden. Damit sollen die Anbindungen ins benachbarte Myanmar verbessert werden. Dazu sollen nun 1,5 Millionen Baht fließen um sowohl die Landebahn zu verlängern, ein komplett neues Terminal und zusätzliche Taxiways zu bauen. Somit können dann in Zukunft auch größere Flugzeuge in Mae Sot starten und landen.  

KOMPLETT LESEN
Anfrage stellen    |   Suche   |   Ihr Reiseplan