Aktuelles


+++ Spuckverbot in Indiens Metropole Mumbai +++
17.06.2015 14:34:53

Der Bundesstaat Maharashtra ist der erste Bundesstaat Indiens, der ein Anti-Spuck-Gesetz einführen möchte. Untersagt ist das Spucken schon seit längerem, jedoch findet man immer noch Spuren an Hauswänden, in Treppenhäusern und an Bushaltestellen. Um dies zu unterbinden will der Staat nun Strafgebühr erheben für alle die wiederrechtlich Spuken. Zusätzlich zur Gebühr muss einen Tag lang Sozialarbeit verrichtet werden und Wiederholungstäter erwarten sogar noch härtere Strafen. Dies ist für Indiens Tabak- und Betelnuss-Liebhaber eine harte Nuss.  Die Regierung jedoch hat sich nicht allein der Sauberkeit wegen, sondern auch zur Eindämmung von ansteckenden Krankheiten, zu diesem Schritt entschieden.

KOMPLETT LESEN
+++ Indonesien schafft Visa ab +++
16.06.2015 12:30:16

Seit kurzem hat die indonesische Regierung für 45 Staaten die Bedingungen der Einreiseformalitäten geändert. Nun ist es möglich 30 Tage ohne Visum beantragen zu müssen und Gebühren zu bezahlen das Land zu besuchen. Zu den 45 Ländern gehören neben Deutschland auch die Schweiz, Österreich, Belgien, Schweden, Dänemark, Norwegen, Finnland, Polen, Ungarn, Tschechien, Frankreich, Spanien und Großbritannien. Die neue Regelung wurde bereits am 9. Juni von Präsident Joko Widodo unterzeichnet und ist offiziell am 13.Juni in Kraft getreten.

KOMPLETT LESEN
+++ Tropische Winterfreuden +++
15.06.2015 12:28:10

Am 1.Juli wird der größte Indoor-Schneepark Südostasiens in der thailändischen Hauptstadt Bangkok eröffnen. Die sich auf über 3.000 Quadratmeter erstreckende künstliche Schneelandschaft befindet sich im 5.Stock des Gateway Ekamai Einkaufszentrums. Diesogenannte „Snow Town“ bietet Besuchern die Gelegenheit zum Skifahren, Snowboarden oder zu einer Schneeballschlacht. Zahlreiche Restaurants sorgen für die passende Verpflegung und laden zum Aprés-Ski ein.  

KOMPLETT LESEN
+++ Crowed Funding zur Erleuchtung +++
15.06.2015 12:27:43

Da in Myanmar nur rund 3000 von den etwa 68.000 Dörfern an das Stromnetz angeschlossen sind hat sich nun die Österreicherin Karin Hohensinner entschlossen Abhilfe zu schaffen. In einem Zeitungsartikel hatte Sie erfahren, dass nur wenige Haushalte in Myanamar über Licht verfügen. Daraufhin beschloss Sie zu handeln und aktiv zu werden. Sie gründete eine Crowdfunding Aktion bei der Geld für Solarbetriebene LED-Lampen gesammelt wird. Diese werden dann in Myanmar ganze Dörfer erhellen und die Lebensqualität der Bewohner erhöhen. Die Auswahl der Dörfer welche mit Licht ausgestattet werden soll übernimmt die Organisation NGO Pact, die schon seit 1997 soziale Projekte in Myanmar vorantreibt.

KOMPLETT LESEN
+++ Pattayas neuer Glanz +++
12.06.2015 09:21:16

In Thailands beliebten Touristenort Pattaya tut sich viel. Die seit 2011 bei einem Unwetter stark beschädigte Promenade des nördlichen Wongamat-Strandes erstrahlt seit kurzem in neuem Glanz. Bisher prägte gebrochenes Verbundsteinpflaster und Betontrümmer das Bild. Doch nun wurde die Promenade saniert und kann wieder als Flaniermeile für stimmungsvolle Strandspaziergänge genutzt werden.

KOMPLETT LESEN
+++ Thailand verhängt Fischfangverbot +++
12.06.2015 09:18:37

Das thailändische Fischereiamt hat ein Verbot für den kommerziellen Fischfang im inneren Teil des Thailändischen Golfes verhängt, da die Zahl der Meereslebewesen stark zurückgegangen ist. Aus diesem Grund hat sich die Behörde für dieses Verbot entschieden. Laut Generaldirektor der Behörde sei der innere Golf von Thailand am stärksten vom Rückgang der Meerestiere betroffen. Daher wird in den acht betroffenen Provinzen Prachuap Khiri Khan, Phetchaburi, Samut Songkram, Bangkok, Samut Prakarn, Samut Sakhon, Chonburi und Chachoengsao das Verbot erhoben. Dieses Verbot gilt jedoch vorerst nur in den Monaten Juni und Juli bis zum Jahr 2018.

KOMPLETT LESEN
+++ Bangkok: Museumspass +++
10.06.2015 11:48:04

Bereits im vergangen Jahr gab es den sogennanten "Muse"-Pass, der sich großer Beliebtheit erfreute. Aus diesem Grund gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Neuauflage des Passes. Dieser Museumspass bietet zu einem attraktiven Flatrate-Tarif Ermäßigungen für Eintritte in Dauer-und Sonderausstellungen von 32 Museen und Lernzentren in Bangkok und weiteren Landesteilen.  Das Couponheft besteht aus 32 Eintrittskarten und ist für 199 Baht in allen teilnehmenden Museen bis zum 31.Oktober erhältlich und gültig.  Teilnehmende Kulturstätten sind beispielsweise das südostasiatische Keramikmuseum oder das Spielzeugmuseum Bad Cat, in welchem mehr als 50.000 Figuren von Superhelden ausgestellt werden.

KOMPLETT LESEN
+++ Bunter Airbus A380 +++
10.06.2015 11:46:35

Zum 50-jährigen Stadtstaats Jubiläum Singapurs hat sich Singapore Airlines etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Die Fluggesellschaft hat zwei Airbus A380 ihrer Flotte mit einer Sonderbemalung ausstatten lassen. Die Maschinen werden auf den Strecken ab Singapur nach Hong Kong, London, Peking, New Delhi, Shanghai, Mumbai, Sydney und Zürich eingesetzt. Der eigentlich weiße Rumpf der Maschine wurde jetzt mit  einer knallroten Schärpe überzogen, sowie mit der offiziellen Flagge Singapurs versehen.

KOMPLETT LESEN
+++ Myanmar: Furcht um Mutter Natur +++
08.06.2015 12:34:50

Die Bewohner des ursprünglichen und bitterarmen Landes fürchten um ihre Heimat, ihre Kultur und ihre Felder. Da Myanmar reich an Rohstoffen und Wasser ist, hat die Reformregierung jetzt beschlossen damit Geschäfte zu machen. Sie plant daher dutzende Staudämme und mächtige Wasserkraftwerke zu schaffen um daraus lukrative Einnahmen aus dem Stromverkauf zu gewinnen. Trotz Wunsch auf Anschluss an die moderne Welt sind die Myanmarer mit der Entwicklung nicht glücklich und gehen daher vielerorts auf die Straßen um zu protestieren.  

KOMPLETT LESEN
+++ Borussia Dortmund auf Asien-Tour +++
06.06.2015 11:36:47

Der Bundesligist Borussia Dortmund begibt sich Anfang Juli auf große Asien Tour. Dort wird er neben  Japan auch in Singapur und Malaysia Station machen und gegen dortige Vereine Freundschaftsspiele austragen.  Laut Klub-Boss Hans-Joachim Watzke soll dadurch nachhaltig und langfristig die Nähe an die Menschen dieser Region gestärkt werden, sowie ein gegenseitiges lernen voneinander unterstützt werden.

KOMPLETT LESEN