Tanah Lot - Meerestempel auf Bali

Der Tanah Lot ist das Postkartenmotiv schlechthin und ist neben Balis Reisfeldern die Hauptattraktion Balis. Für jeden Bali-Urlauber ist der Besuch dieses Tempels empfehlenswert und fast auch schon Pflichtprogramm. Wörtlich übersetzt bedeutet Tanah Loh „Land inmitten des Meeres“. Dieser Meerestempel steht auf einem meerumbrandeten Felsen an der Küste im Südwesten der indonesischen Insel Bali. Um zum Tanah Lot zu gelangen, muss man vom Parkplatz aus durch enge Gassen, die gesäumt sind mit Shops, Imbiss- und Souvenirständen. Auch innerhalb der Anlage kann es passieren, dass man von Frauen und Kindern Postkarten oder Muschelsouvenirs angeboten bekommt, welches man käuflich erwerben kann. Trotz allem dem lässt der Anblick der Felseninsel mit seinem bizarren Konturen und seiner Schönheit einen staunen. Um trocken zu diesem Tempel zu gelangen, ist es möglich bei Ebbe über den feinen dunklen Sand und rundgewaschene Steine zu laufen. Der Zugang zum Tempelinneren ist allerdings für Nicht-Hindus untersagt. In einer kleinen Höhle unterhalb des Tempels, ist es möglich aus einer Süßwasserquelle zu trinken oder sich die Hände und das Gesicht zu waschen. Über eine kleine Spende würden sich die Priester freuen. Die Berührung  bzw. das Trinken des Wassers soll Glück versprechen. In einer anderen Höhle am Fuße der Klippe sollen heilige Schlangen leben, die man auch durch eine kleine Zahlung, sich von Priestern näher zeigen lassen kann. Sie sind sehr giftig, sollen aber noch keinen gebissen haben.

Der Pura Tanah Lot, welcher von den Einheimischen als heilig angesehen ist, wird dem javanischen Hauptpriester Danghyang Nirartha zugeschrieben. Er flüchtete am Ende des 15. Jahrhunderts von Java nach Bali. Er zog sich während seiner Wanderschaft auf einer Festinsel zurück um zu Meditieren. Um Konfrontationen mit den ansässigen Priestern zu umgehen, versetzte Danghyang sein Meditationsort auf das Felseneiland inmitten des Meeres. Ihm wird in der Tempelanlage ein dreistufiger Meru (Schrein) geweiht.

Was besonders viele Touristen anlockt, ist der Sonnenuntergang der hinter dem Tanah Lot zu sehen ist. Dieses Naturspektakel sorgt für sehr viel Schaulustige, denn jeder möchte das perfekte Bild vom Tanah Lot. Ein Bild vom Schattenriss des Tempels ist das Ziel der Begierde. Deshalb wäre es empfehlenswert gegen 16 Uhr schon da zu sein. Menschen, die lieber in weniger Gesellschaft den Pura Tanah Lot betrachten wollen, sollten ihn lieber am Morgen aufsuchen. Genau dann scheint die Sonne auf die Felsinsel und man kann alle Details betrachten und bestaunen.

 

Tanah Lot Meerestempel Bali