Zauberhaftes Tamil Nadu trifft Sri Lankas Höhepunkte

Südindien- und Sri Lanka Rundreise inklusive Strandvergnügen in Passikudah

Zauberhaftes Tamil Nadu trifft Sri Lankas Höhepunkte

Produktcode: PLKA021
Dauer: 14 Tage / 12 Nächte
p.P. schon ab 2.395,-€

Highlights

  • Kanchipuram, das Königreich der Pallavas
  • legendäre Welterbe Tempel in Mahablipuram erleben
  • Kolonialcharme in Pondicherry & irdische Gottessitze in Thanjavur
  • traditioneller  Zeremonie im Meenakshi Tempel beiwohnen
  • Höhlen zum Verlieben – Dambullas imposante Höhlentempel bestaunen
  • Löwenfelsen Sigiriya & Zahntempel in Kandy
  • Zugfahrt ins malerische Hochland Sri Lankas
  • Badespaß an der ursprünglichen Ostküste Sri Lankas

Detailbeschreibung

Tag 1 - 2 : Flug von Frankfurt/Main über Dubai nach Chennai

Mit Emirates fliegen Sie heute ihrem Ziel Indien entgegen. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Dubai haben Sie nochmals Zeit auf dem Flug nach Chennai den exzellenten Service sowie das umfangreiche Unterhaltungsprogramm genießen. Kaum in südindischen Chennai gelandet werden Sie auch bereits von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen und die Reise durch Tamil Nadu kann beginnen. 

Tag
1-2

Flug von Frankfurt/Main über Dubai nach Chennai

Mit Emirates fliegen Sie heute ihrem Ziel Indien entgegen. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Dubai haben Sie nochmals Zeit auf dem Flug nach Chennai den exzellenten Service sowie das umfangreiche Unterhaltungsprogramm genießen. Kaum in südindischen Chennai gelandet werden Sie auch bereits von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen und die Reise durch Tamil Nadu kann beginnen. 

Tag 2 - 6 : Privatrundreise „Tamil Nadu – Tempelwelten zum Verlieben“

Heute beginnt Ihre Rundreise durch den Bundesstaat Tamil Nadu. Dieser ist nicht nur der südlichste Bundesstaat sondern ist auch bekannt für seine exquisiten Tempel. Und ganz in diesem Sinne steht die Rundreise, denn wir zeigen Ihnen die schönsten Tempel der Region. Lassen auch Sie sich in den Bann der beeindruckenden Gotteshäuser, die von Meisterhand geschaffen sind und Geschichten von längst vergangenen Tagen erzählen, ziehen. Ob in der Stadt der tausend Tempel, wie Kanchipuram auch liebevoll genannt wird, in Chennai oder auch in Mahablipuram, ein Tempel ist gar schöner als der nächste. Ob der weltbekannte und vom UNESCO geschützte Shore Tempel, der dem Gott Shiva geweihte Kapaleeshwara Tempel, der Brihadeeshwara Tempel, welcher ein wunderschönes Beispiel mittelalterlicher hinduistischer Baukunst ist, oder der imposante Menakshi Tempel, alle sind umrankt von Mythen und Sagen und zeigen den Prunk und Glanz vergangener Herrscher Dynastien. Ein Hauch koloniales Flair erwartet Sie in Pondicherry. Einst war Sie die Hauptstadt Französisch-Indien und so findet man in der Altstadt noch heute zahlreiche Gebäude im europäischen Stil und auch Straßenschilder in französischer Sprache. In Pondicherry statten Sie dem Aurobindo Ashram einen Besuch ab und können hautnah in das Alltagsleben der rund 1600 Mitglieder großen Gemeinde eintauchen. Natürlich darf auch ein Abstecher in die „Stadt der Morgenröte“ wie Auroville auch genannt wird fehlen. Auroville ist wie auch der Aurobindo Ashram ein Hort der Ruhe und Harmonie. Das von der UNESCO unterstützte Projekt ist eine internationale Stadt in der Bewohner aus aller Welt zusammenleben, ungeachtet ihrer Nationalität, ihrem Glauben und Weltanschauung. Besonders ins Auge fällt beim Besuch in Auroville der zentrale Mittelpunkt, wo das sakrale Hauptgebäude, der Matrimandir, steht. Die riesige goldglänzende Kugel ruht auf einem steinernen Fundament und scheint wie nicht von dieser Welt.

Mehr Details zur Rundreise finden Sie hier >>>

Tag
2-6

Privatrundreise „Tamil Nadu – Tempelwelten zum Verlieben“

Heute beginnt Ihre Rundreise durch den Bundesstaat Tamil Nadu. Dieser ist nicht nur der südlichste Bundesstaat sondern ist auch bekannt für seine exquisiten Tempel. Und ganz in diesem Sinne steht die Rundreise, denn wir zeigen Ihnen die schönsten Tempel der Region. Lassen auch Sie sich in den Bann der beeindruckenden Gotteshäuser, die von Meisterhand geschaffen sind und Geschichten von längst vergangenen Tagen erzählen, ziehen. Ob in der Stadt der tausend Tempel, wie Kanchipuram auch liebevoll genannt wird, in Chennai oder auch in Mahablipuram, ein Tempel ist gar schöner als der nächste. Ob der weltbekannte und vom UNESCO geschützte Shore Tempel, der dem Gott Shiva geweihte Kapaleeshwara Tempel, der Brihadeeshwara Tempel, welcher ein wunderschönes Beispiel mittelalterlicher hinduistischer Baukunst ist, oder der imposante Menakshi Tempel, alle sind umrankt von Mythen und Sagen und zeigen den Prunk und Glanz vergangener Herrscher Dynastien. Ein Hauch koloniales Flair erwartet Sie in Pondicherry. Einst war Sie die Hauptstadt Französisch-Indien und so findet man in der Altstadt noch heute zahlreiche Gebäude im europäischen Stil und auch Straßenschilder in französischer Sprache. In Pondicherry statten Sie dem Aurobindo Ashram einen Besuch ab und können hautnah in das Alltagsleben der rund 1600 Mitglieder großen Gemeinde eintauchen. Natürlich darf auch ein Abstecher in die „Stadt der Morgenröte“ wie Auroville auch genannt wird fehlen. Auroville ist wie auch der Aurobindo Ashram ein Hort der Ruhe und Harmonie. Das von der UNESCO unterstützte Projekt ist eine internationale Stadt in der Bewohner aus aller Welt zusammenleben, ungeachtet ihrer Nationalität, ihrem Glauben und Weltanschauung. Besonders ins Auge fällt beim Besuch in Auroville der zentrale Mittelpunkt, wo das sakrale Hauptgebäude, der Matrimandir, steht. Die riesige goldglänzende Kugel ruht auf einem steinernen Fundament und scheint wie nicht von dieser Welt.

Mehr Details zur Rundreise finden Sie hier >>>

Tag 6 : Madurai – Colombo – Nuwara Eliya

Heute heißt es früh aufstehen, denn bereits vor Sonnenaufgang werden Sie im Hotel abgeholt und zum internationalen Flughafen von Madurai gebracht. Dort geht es dann auf die benachbarte Inselperle Sri Lanka. Schnappen Sie sich Ihren Koffer vom Gepäckband und schon kann die Reise weiter gehen. Am Ausgang empfängt Sie bereits ihre Chauffeur-Guide um Sie ins Herz der Insel nach Nuwara Eliya zu bringen.
Auf der Fahrt können Sie bereits die ersten Eindrücke von der betörenden Landschaft der Insel sammeln. Vorbei an kleinen Dörfern windet sich die Straße im höher ins bergige Landesinnere. Saftig grüne Teeplantagen überziehen hier die Hänge und je nach Wetter durchziehen weiße Nebelschwaden die Täler und zaubern eine gar mystische Stimmung. Übernachtung in Nuwara Eliya. (F/A)

Tag
6

Madurai – Colombo – Nuwara Eliya

Heute heißt es früh aufstehen, denn bereits vor Sonnenaufgang werden Sie im Hotel abgeholt und zum internationalen Flughafen von Madurai gebracht. Dort geht es dann auf die benachbarte Inselperle Sri Lanka. Schnappen Sie sich Ihren Koffer vom Gepäckband und schon kann die Reise weiter gehen. Am Ausgang empfängt Sie bereits ihre Chauffeur-Guide um Sie ins Herz der Insel nach Nuwara Eliya zu bringen.
Auf der Fahrt können Sie bereits die ersten Eindrücke von der betörenden Landschaft der Insel sammeln. Vorbei an kleinen Dörfern windet sich die Straße im höher ins bergige Landesinnere. Saftig grüne Teeplantagen überziehen hier die Hänge und je nach Wetter durchziehen weiße Nebelschwaden die Täler und zaubern eine gar mystische Stimmung. Übernachtung in Nuwara Eliya. (F/A)

Tag 7 : Nuwara Eliya - Kandy

Nach dem Frühstück geht es zur Erkundungstour durch Nuwara Eliya. Die Stadt die einst von den britischen Kolonialherren gegründet wurde versprüht auch heute noch Britisches Flair und so kann man sich nur zu gut vorstellen wie sich hier einst die Herrschaften beim Golf, an der Pferderennbahn oder gemütlich beim Tee getroffen haben. Auf dem Programm stehen hier der Viktoria Park, der Golfplatz, der Gregory See sowie ein lokaler Markt. Anschließend geht die Fahrt in Richtung Kandy und zwischendurch machen Sie einen Stopp an einer Teeplantage mit angrenzender Fabrik. Schauen Sie den Teepflückerinnen bei ihrer täglichen Arbeit über die Schulter und bestaunen Sie wie flink die Finger über die Sträucher huschen. In der Fabrik erklärt man Ihnen gerne wie aus den frisch geernteten Blättern wohlschmeckender Tee entsteht und natürlich können Sie im Anschluss auch die eine oder andere Tasse des beliebten Heißgetränkes probieren. Wer möchte kann hier auch das eine oder andere Tee-Souvenir erstehen und seinen Liebsten einen Ceylontee erstehen, der zu den besten der Welt zählt. Nachdem Sie alles rund um die Herstellung des Tees erfahren haben geht die Fahrt weiter. Unterwegs haben Sie noch die Gelegenheit ein Stück mit dem Zug zu fahren. Genießen Sie die reizvolle Landschaft während sich der Zug langsam über die Bergrücken schlängelt. In Kandy angekommen geht es auch direkt zur Stadtrundfahrt. Über den Upper Lake Drive, von wo Sie einen atemberaubenden Blick über Kandy aus der Vogelperspektive genießen können geht es zu dem etwas außerhalb liegenden königlichen Botanischen Garten. Mehr als 5.000 verschiedene Pflanzenarten wurden hier über die Jahre gehegt und gepflegt und zeigen die wundervolle florale Vielfalt der Natur. Nach einem Spaziergang durch die prächtige Gartenanlage statten sie dem Edelsteinmuseum der Stadt einen Besuch ab. Hier erfahren Sie alles über die Geschichte des Abbaus der begehrten Steine und die Verarbeitung, bevor die kostbaren Stücke in Juweliergeschäften landen. Übernachtung in Kandy. (F/A)

Tag
7

Nuwara Eliya - Kandy

Nach dem Frühstück geht es zur Erkundungstour durch Nuwara Eliya. Die Stadt die einst von den britischen Kolonialherren gegründet wurde versprüht auch heute noch Britisches Flair und so kann man sich nur zu gut vorstellen wie sich hier einst die Herrschaften beim Golf, an der Pferderennbahn oder gemütlich beim Tee getroffen haben. Auf dem Programm stehen hier der Viktoria Park, der Golfplatz, der Gregory See sowie ein lokaler Markt. Anschließend geht die Fahrt in Richtung Kandy und zwischendurch machen Sie einen Stopp an einer Teeplantage mit angrenzender Fabrik. Schauen Sie den Teepflückerinnen bei ihrer täglichen Arbeit über die Schulter und bestaunen Sie wie flink die Finger über die Sträucher huschen. In der Fabrik erklärt man Ihnen gerne wie aus den frisch geernteten Blättern wohlschmeckender Tee entsteht und natürlich können Sie im Anschluss auch die eine oder andere Tasse des beliebten Heißgetränkes probieren. Wer möchte kann hier auch das eine oder andere Tee-Souvenir erstehen und seinen Liebsten einen Ceylontee erstehen, der zu den besten der Welt zählt. Nachdem Sie alles rund um die Herstellung des Tees erfahren haben geht die Fahrt weiter. Unterwegs haben Sie noch die Gelegenheit ein Stück mit dem Zug zu fahren. Genießen Sie die reizvolle Landschaft während sich der Zug langsam über die Bergrücken schlängelt. In Kandy angekommen geht es auch direkt zur Stadtrundfahrt. Über den Upper Lake Drive, von wo Sie einen atemberaubenden Blick über Kandy aus der Vogelperspektive genießen können geht es zu dem etwas außerhalb liegenden königlichen Botanischen Garten. Mehr als 5.000 verschiedene Pflanzenarten wurden hier über die Jahre gehegt und gepflegt und zeigen die wundervolle florale Vielfalt der Natur. Nach einem Spaziergang durch die prächtige Gartenanlage statten sie dem Edelsteinmuseum der Stadt einen Besuch ab. Hier erfahren Sie alles über die Geschichte des Abbaus der begehrten Steine und die Verarbeitung, bevor die kostbaren Stücke in Juweliergeschäften landen. Übernachtung in Kandy. (F/A)

Tag 8 : Kandy – Sigiriya - Dambulla

Noch bevor die Reise weiter geht steht am Morgen die wohl berühmteste Sehenswürdigkeit der Stadt auf dem Programm, der Zahntempel. Schon von weitem kann man das goldene Dach blitzen sehen unter dem die heilige Reliquie, ein Backenzahn Buddhas, verwahrt wird. Der buddhistische Tempel zählt zu den wichtigsten Pilgerstätten des Landes und wird täglich von hunderten Gläubigen besucht die einen Blick auf die Reliquie werfen möchten, die sich in sieben ineinander gestapelten Schatullen befindet. Lassen sie sich von der spirituellen Atmosphäre mitreißen, die durch mystische Trommelklänge und Gebetsgesänge entsteht, während Weihrauchschwaden und der süße Duft der dargelegten Blumen durch den Tempel schweben. Von Kandy, der „Hauptstadt der Berge“, heißt es nun Abschied nehmen, denn es geht weiter nach Dambulla. Auf der rund vierstündigen Fahrt können Sie sich zurücklehnen und schon mal in der Vorfreude auf das nächste Highlight des Tages freuen, der Sigiriya Felsenfestung. Das „Schloss im Himmel“ thront erhaben, hoch oben auf einem Monolithen und wurde im 5. Jahrhundert von König Kasyappa errichtet. Und auch wenn man heute nur noch die Überreste der Fundamente der Löwenfestung sehen kann lohnt sich der Aufstieg dennoch, denn bei der atemberaubenden Aussicht auf die Umgebung fühlen Sie sich selbst wie ein König, dem dessen Königreich zu Füßen liegt. Auf halbem Weg nach oben verzücken die wundervollen Fresken der barbusigen Wolkenmädchen, die Teile der Felswand schmücken und damals wie heute sicher den einen oder anderen Besucher erröten ließen. Auch wenn heutzutage, zum Erhalt der Fresken, das Fotografieren verboten ist, bleiben einem die Mädchen sicher im Gedächtnis haften. Übernachtung in Dambulla. (F/A)

Tag
8

Kandy – Sigiriya - Dambulla

Noch bevor die Reise weiter geht steht am Morgen die wohl berühmteste Sehenswürdigkeit der Stadt auf dem Programm, der Zahntempel. Schon von weitem kann man das goldene Dach blitzen sehen unter dem die heilige Reliquie, ein Backenzahn Buddhas, verwahrt wird. Der buddhistische Tempel zählt zu den wichtigsten Pilgerstätten des Landes und wird täglich von hunderten Gläubigen besucht die einen Blick auf die Reliquie werfen möchten, die sich in sieben ineinander gestapelten Schatullen befindet. Lassen sie sich von der spirituellen Atmosphäre mitreißen, die durch mystische Trommelklänge und Gebetsgesänge entsteht, während Weihrauchschwaden und der süße Duft der dargelegten Blumen durch den Tempel schweben. Von Kandy, der „Hauptstadt der Berge“, heißt es nun Abschied nehmen, denn es geht weiter nach Dambulla. Auf der rund vierstündigen Fahrt können Sie sich zurücklehnen und schon mal in der Vorfreude auf das nächste Highlight des Tages freuen, der Sigiriya Felsenfestung. Das „Schloss im Himmel“ thront erhaben, hoch oben auf einem Monolithen und wurde im 5. Jahrhundert von König Kasyappa errichtet. Und auch wenn man heute nur noch die Überreste der Fundamente der Löwenfestung sehen kann lohnt sich der Aufstieg dennoch, denn bei der atemberaubenden Aussicht auf die Umgebung fühlen Sie sich selbst wie ein König, dem dessen Königreich zu Füßen liegt. Auf halbem Weg nach oben verzücken die wundervollen Fresken der barbusigen Wolkenmädchen, die Teile der Felswand schmücken und damals wie heute sicher den einen oder anderen Besucher erröten ließen. Auch wenn heutzutage, zum Erhalt der Fresken, das Fotografieren verboten ist, bleiben einem die Mädchen sicher im Gedächtnis haften. Übernachtung in Dambulla. (F/A)

Tag 9 : Dambulla – Passikudah

Dambulla ist eines der größten wirtschaftlichen Zentren von Sri Lanka, wo mit Früchten, Gemüse, Getreide und vielem mehr gehandelt wird, doch das eigentliche Schmuckstück der Stadt sind nicht die quirligen Märkte die nie zu schlafen scheinen, sondern ist der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Höhlentempel. Hoch oben über der Stadt befindet sich ein einzigartiges Höhlensystem, bestehend aus fünf Gewölben, in denen neben zahlreichen Buddha-Abbildern auch wunderschöne Wandmalereien zu finden sind. Der Tempel gehört auch zu den größten bemalten Höhlen der Welt mit Buddhasatuen aus Marmor, Sandal- und Ebenholz. Einst dienten die Höhlen auch als Behausung für die Mönche und erst zu Zeiten des Königs Valagambhu entstanden die eigentlichen Höhlen wie man sie noch heute bestaunen kann. Aus purer Dankbarkeit ließ der Herrscher die rund 2.000 m² große Anlage errichten, denn die Mönche gewährten ihm dort Schutz vor seinen Widersachern. Wenn Sie den Blick von den bunten Wandmalereien losgerissen haben und vom schummrigen der Höhle ins gleisende Tageslicht hinaustreten erwartet Sie ein weiterer traumhafter Anblick. Denn die Aussicht vom Tempelberg ist grandios. Lassen Sie genüsslich den Blick schweifen über die weiten mit Reisfeldern durchzogene Ebenen die von grünen Hügeln durchzogen ist. Anschließend verlassen Sie das Landesinnere und brechen auf an die Ostküste, nach Passikudah. (F/A)

Tag
9

Dambulla – Passikudah

Dambulla ist eines der größten wirtschaftlichen Zentren von Sri Lanka, wo mit Früchten, Gemüse, Getreide und vielem mehr gehandelt wird, doch das eigentliche Schmuckstück der Stadt sind nicht die quirligen Märkte die nie zu schlafen scheinen, sondern ist der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Höhlentempel. Hoch oben über der Stadt befindet sich ein einzigartiges Höhlensystem, bestehend aus fünf Gewölben, in denen neben zahlreichen Buddha-Abbildern auch wunderschöne Wandmalereien zu finden sind. Der Tempel gehört auch zu den größten bemalten Höhlen der Welt mit Buddhasatuen aus Marmor, Sandal- und Ebenholz. Einst dienten die Höhlen auch als Behausung für die Mönche und erst zu Zeiten des Königs Valagambhu entstanden die eigentlichen Höhlen wie man sie noch heute bestaunen kann. Aus purer Dankbarkeit ließ der Herrscher die rund 2.000 m² große Anlage errichten, denn die Mönche gewährten ihm dort Schutz vor seinen Widersachern. Wenn Sie den Blick von den bunten Wandmalereien losgerissen haben und vom schummrigen der Höhle ins gleisende Tageslicht hinaustreten erwartet Sie ein weiterer traumhafter Anblick. Denn die Aussicht vom Tempelberg ist grandios. Lassen Sie genüsslich den Blick schweifen über die weiten mit Reisfeldern durchzogene Ebenen die von grünen Hügeln durchzogen ist. Anschließend verlassen Sie das Landesinnere und brechen auf an die Ostküste, nach Passikudah. (F/A)

Tag 10 - 13 : Badeaufenthalt in Passikudah

Direkt am Golf von Bengalen liegt der kleine Ort Passekudah. Hier geht es noch eher ruhig und beschaulich zu und hektisches Treiben sucht man hier vergeblich, doch dafür findet man hier ursprünglichen Charme und traumhafte Strände. Geschütz durch das vorgelagerte Korallenriff ist die halbmondförmige Bucht ein kleines Paradies auf Erden. Wohnen werden Sie hier im Marina Beach Passikudah***, direkt am flachabfallenden, goldgelben Sandstrand. Die großzügig, schlicht gestalteten Zimmer sind im modern-klassischen Stil eingerichtet und bieten zudem einen Balkon mit Blick auf den Pool. Diverse Freizeiteinrichtungen, wie beispielsweise das Wassersportzentrum bietet Abwechslung vom Strandalltag. Von Wasserski, über Jetski und Bananaboot bis hin zu Kajak fahren, Tauchen, Schnorcheln und Angeln werden zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten geboten (gegen Gebühr). (F)

Tag
10-13

Badeaufenthalt in Passikudah

Direkt am Golf von Bengalen liegt der kleine Ort Passekudah. Hier geht es noch eher ruhig und beschaulich zu und hektisches Treiben sucht man hier vergeblich, doch dafür findet man hier ursprünglichen Charme und traumhafte Strände. Geschütz durch das vorgelagerte Korallenriff ist die halbmondförmige Bucht ein kleines Paradies auf Erden. Wohnen werden Sie hier im Marina Beach Passikudah***, direkt am flachabfallenden, goldgelben Sandstrand. Die großzügig, schlicht gestalteten Zimmer sind im modern-klassischen Stil eingerichtet und bieten zudem einen Balkon mit Blick auf den Pool. Diverse Freizeiteinrichtungen, wie beispielsweise das Wassersportzentrum bietet Abwechslung vom Strandalltag. Von Wasserski, über Jetski und Bananaboot bis hin zu Kajak fahren, Tauchen, Schnorcheln und Angeln werden zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten geboten (gegen Gebühr). (F)

Tag 13 : Passikudah – Negombo

Nach erholsamen Strandtagen heißt es heute Abschied nehmen von der Ostküste. Denn es geht einmal quer über die Insel an die Westküste. Dort erwartet Sie mit Negombo nicht nur einer der wichtigsten Fischerhäfen des Landes sondern auch ein quirliger kleiner Strandort. Nachdem Sie in Negombo angekommen sind, checken Sie in Ihrem Hotel ein und haben Zeit, sich etwas auszuruhen. Negombo bietet nicht nur einen breiten Strand, der zu ausgedehnten Strandspaziergängen einlädt, sondern auch zahlreiche Kirchen die noch aus der portugiesischen Kolonialzeit stammen, sowie eine holländische Festungsanlage. Der restliche Tag steht Ihnen hier nach der Ankunft zur freien Verfügung, ob Sie also gemütlich mit einem Buch in der Hand die letzten Sonnenstrahlen genießen oder den Fischern am Strand bei Ihrer Arbeit über die Schulter schauen bleibt dabei ganz ihnen überlassen. Übernachtung in Negombo. (F/A)

Tag
13

Passikudah – Negombo

Nach erholsamen Strandtagen heißt es heute Abschied nehmen von der Ostküste. Denn es geht einmal quer über die Insel an die Westküste. Dort erwartet Sie mit Negombo nicht nur einer der wichtigsten Fischerhäfen des Landes sondern auch ein quirliger kleiner Strandort. Nachdem Sie in Negombo angekommen sind, checken Sie in Ihrem Hotel ein und haben Zeit, sich etwas auszuruhen. Negombo bietet nicht nur einen breiten Strand, der zu ausgedehnten Strandspaziergängen einlädt, sondern auch zahlreiche Kirchen die noch aus der portugiesischen Kolonialzeit stammen, sowie eine holländische Festungsanlage. Der restliche Tag steht Ihnen hier nach der Ankunft zur freien Verfügung, ob Sie also gemütlich mit einem Buch in der Hand die letzten Sonnenstrahlen genießen oder den Fischern am Strand bei Ihrer Arbeit über die Schulter schauen bleibt dabei ganz ihnen überlassen. Übernachtung in Negombo. (F/A)

Tag 14 : Flug von Colombo über Dubai nach Frankfurt/Main

Gut erholt und mit vielen Eindrücken im Gepäck heißt es heute Abschied nehmen von der „Insel des Tees“. Am Morgen werden Sie zum internationalen Flughafen Colombos gebracht von wo aus Sie mit Emirates ihre Heimreise über Dubai nach Frankfurt/Main antreten werden. (F)

Tag
14

Flug von Colombo über Dubai nach Frankfurt/Main

Gut erholt und mit vielen Eindrücken im Gepäck heißt es heute Abschied nehmen von der „Insel des Tees“. Am Morgen werden Sie zum internationalen Flughafen Colombos gebracht von wo aus Sie mit Emirates ihre Heimreise über Dubai nach Frankfurt/Main antreten werden. (F)

Vorbehaltlich Routen- und Tourenänderungen. Geringfügige Änderungen aufgrund von nicht beeinflussbaren Ereignissen (hoher Gewalt, ordnungsrelevanten Maßnahmen), die den Gesamtinhalt der Reise nicht maßgeblich verändern, sind vorbehalten.

Claudia Schimank
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Jacqueline Schlemmer
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Janine Rudolph
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Julia Jaekel
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Juliane Schütt
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Sina Rathmann
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Wilhelmine Rostalski
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20

Zauberhaftes Tamil Nadu trifft Sri Lankas Höhepunkte

Produktcode: PLKA021
Dauer: 14 Tage / 12 Nächte
p.P. schon ab 2.395,-€

Weitere Informationen zum Paket

Mögliche Flugzeiten:

Frankfurt (Main)

09:40 Uhr

Dubai

19:00 Uhr

Dubai

21:00 Uhr

Chennai

02:15 Uhr +1

Colombo

09:55 Uhr

Dubai

13:00 Uhr

Dubai

14:35 Uhr

Frankfurt (Main)

18:40 Uhr

 Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Flugzeiten voraussichtliche Flugzeiten sind, die sich geringfügig verändern können.

Bitte beachten Sie, das bei der inkludierten Rundreise „Einsteigerrundreise Sri Lanka“ der Reiseverlauf in umgekehrter Reihenfolge stattfindet um für Sie optimale Transferanbindungen zu schaffen. Daher schließt sich auch der Badeaufenhalt an der Ostküste an den Aufenthalt in Dambulla an.

Hotels während der Reise

Chennai: Royal Regency***
Mahabalipuram: Mamalla Heritage***
Pondicherry: Hotel Atithi***
Thanjavur:  Hotel Gnanam***
Madurai: JC Residency***
Nuwara Eliya: Glenfall Reach Hotel**+
Kandy: Thilanka Hotel***
Dambulla: Rangiri Dambulla Resort***
Passikudah: Marina Beach Passikudah***
Negombo: Catamaran Beach Hotel***+

Die Hotels können sich aufgrund örtlicher Gegebenheiten geringfügig und kurzfristig ändern, es wird dann eine vergleichbare Alternative gewählt.

Eingeschlossene Leistungen

Ihr persönlicher Asiamar Bonus:

  • Individuelle Beratung & Betreuung durch unsere Länderexperten persönlich, per Mail und per Telefon
  • Sicherheit durch unser Netzwerk von 50 Vertretungen vor Ort
  • durch eigene Mitarbeiter unabhängig geprüfte und ständig kontrollierte Qualität
  • hochwertiges Südindien Reisehandbuch und umfangreiche Informationsunterlagen zur Reise und zum Zielgebiet
  • kostenfreie Sitzplatzreservierung nach Verfügbarkeit
  • 24 Stunden Notrufnummer vor Ort (englisch sprechend)

Preisinformationen

Preistabelle

Pauschalreise/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
26.06.2019 - 20.07.2019
2829,- EUR
3629,- EUR
-
-
21.07.2019 - 31.08.2019
2449,- EUR
3245,- EUR
-
-
01.09.2019 - 26.09.2019
2419,- EUR
3215,- EUR
-
-
27.09.2019 - 31.10.2019
2395,- EUR
3225,- EUR
-
-
01.11.2019 - 12.12.2019
2419,- EUR
3239,- EUR
-
-
21.01.2020 - 31.01.2020
2419,- EUR
3239,- EUR
-
-
01.02.2020 - 15.04.2020
2739,- EUR
3545,- EUR
-
-
16.04.2020 - 30.04.2020
2709,- EUR
3485,- EUR
-
-
Erläuertung Preistabelle: Alle angegebenen Preise verstehen sich pro Person ber der jeweiligen Belegung des Zimmers / der Villa / der Wohneinheit. Die Höhe der Kinderermäßigung wird im individuellen Angebot mitgeteilt.
* Der angegebene Preis im Einzelzimmer bezieht sich auf die Buchung von zwei Einzelreisenden bei einer Buchung. Sollten Sie alleine reisen, gilt der Preis für Alleinreisende, den wir Ihnen gerne individuell im Expertenangebot mitteilen.

Sonstiges

Von
Bis
Details

Bitte beachten Sie, dass alle Flüge nach tagesaktueller Verfügbarkeit ausgewählt und berechnet werden. Sollte der ausgeschriebene Flug zum Zeitpunkt Ihrer Anfrage ausgebucht sein, werden wir Ihnen gern eine Alternative anbieten.

Start- & Endtage der Tour

jeweils täglich:
  • Montag bis Sonntag
  • Dienstag bis Montag
  • Mittwoch bis Dienstag
  • Donnerstag bis Mittwoch
  • Freitag bis Donnerstag
  • Samstag bis Freitag
  • Sonntag bis Samstag

Die Einreise erfolgt in folgende Länder

  • Indien
  • Sri Lanka

Informationen zur Barrierefreiheit

Dieses Produkt ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.