Indische Träume - Von Tigern, Tempeln & Co.

Rajasthan Rundreise mit Ranthambore Nationalpark Safari

Indische Träume - Von Tigern, Tempeln & Co.

Produktcode: DELR1012
Dauer: 14 Tage / 13 Nächte
p.P. schon ab 979,-€

Der feine Unterschied

  • Weltklassiker erleben: Taj Mahal, Amber Fort, Mehrangar Fort, Palast der Winde, Stadtpalast Udaipurs, ...
  • Jeepsafari im Ranthambore und Keoladeo Nationalpark
  • kulturellen Glanzzeiten auf der Spur im malerischen Bundi
  • traditionelle Handwerkskunst im ursprünglichen Chandelao erleben
  • Rawla Jojawar Heritage Hotel - der Geheimtipp auf Rajasthan Reisen

 

Detailbeschreibung

Tag
1

Ankunft in Delhi

Namaste und Herzlich Willkommen in Indien, dem Land der bunten Farben, schillernden Paläste, magischen Tierwelten und aufgeschlossenen Gastlichkeit. Sie werden von Ihrer Reiseleitung am Flughafen in Empfang genommen und Ihr Hotel gebracht. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. 

Tag
2

Delhi

Alt und Neu: Delhi, auch liebevoll das Tor nach Indien genannt, ist eine Stadt mit zwei Gesichtern. Denn rund um einen faszinierenden Altstadtkern, wo Geschichte lebendig zu sein scheint,  tobt das moderne Leben der quirligen Millionenmetropole.  Mit den guten Segenswünschen eines Priesters gehen Sie auf Tour. Sie tauchen ein in das enge Gassengewirr der Altstadt, wo Sie die alles überragende Jama Masjid Moschee garantiert in den Bann ziehen wird. Die Moschee ist die größte des Landes und mit ihrem üppigen Gestaltungsreichtum ein Meisterwerk der Baukunst. Den Weg zum Gewürzmarkt Khari Baori legen Sie in einer landestypischen Rikscha zurück. Lassen Sie sich von den herrlichen Düften der bunten Gewürzberge betören und bestaunen Sie die riesigen Säcke mit Curry, Kardamom, Nelken, Zimt und vielen weiteren exotischen Gewürzen. Im Gurudwara Bangla Sahib Tempel erleben Sie die ultimative Freude des Gebens. Denn das Herzstück des Tempels ist die Langar, die größte Küche der Welt, die täglich hunderte Menschen mit Essen versorgt. Hier wird die Ethik des Teilens, Zusammenhalt und der Einheit wahrhaft gelebt. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulisse und werden Sie für kurze Zeit Teil des geschäftigen Treibens und packen Sie mit an. Dabei ergibt sich sicherlich das eine oder andere nette Gespräch mit der lokalen Bevölkerung und ein dankbares Lächeln ernten Sie bestimmt auch. Nach einer Metrofahrt geht es vorbei am India Gate, einem Triumphbogen, der stark an den Arc de Triomphe in Paris erinnert, entlang der Parlamentsgebäude, wo Sie einen Eindruck des modernen Delhis erhaschen können. (F)

Tag
3

Delhi - Agra - Bharatpur

Fahrstrecke: ca. 262 km
Freuen Sie sich auf ein Weltwunder! Schon von weitem glänzt der weiße Marmor in den wärmenden Strahlen der Sonne und lassen das imposante Grabmal und UNESCO-Weltkulturebe, das Taj Mahal, in gleißendem Licht erstrahlen. Das ehrwürdige Gebäude ist der wohl größte Liebesbeweis der Welt, denn es wurde von Mughal Kaiser Shah Jahan als Ausdruck seiner tiefen Liebe zu seiner Frau Mumtaz Mahal errichtet. Ein weiteres prächtiges Beispiel der Mughul Architektur in Agra erwartet Sie anschließend mit dem Roten Fort. Zahlreiche Herrscher haben sich hier verewigt und über die Jahre hinweg entstanden so immer neue Gebäudeteile. Weißer Marmor dominiert in den Palastgebäuden, die mit Glas- und Steinintarsien geschmückt sind, während die roten Sandsteinmauern dem Fort seinen Namen verliehen haben. Sie übernachten in Bharatpur. (F)

Tag
4

Bharatpur - Ranthambore

Fahrstrecke: ca. 200 km
Keoladeo Nationalpark: Wo einst der Maharaja von Bharatpur auf Entenjagd ging, ist heute ein Paradies für Vögel entstanden. Packen Sie also die Kamera ein, denn es geht ganz landestypisch mit der Rikscha in den Park, wo Ihnen ganz sicher der eine oder andere stolze Vogel vor die Linse kommt. Über 364 Vogelarten sind in dem zum UNESCO-Weltnaturerbe zählenden Park heimisch und so können Sie hier unter anderen Kraniche, Eisvögel, Pfauen, Rebhühner, Kormorane, Löffelenten, Wasserläufer, Adler, Gänse und Wasserpieper durch die Lüfte tanzen sehen.  Nach einem kurzen Zwischenstopp im Hotel drücken Sie am Nachmittag noch einmal die Schulbank. Aber keine Angst es gibt keinen Test, dafür einen Schulbesuch wo Sie von neugierigen, lachenden Kindern umringt werden, die Ihnen gerne ihre Schule zeigen. Wenn Sie möchten, können Sie den Kindern auch kleine Geschenke wie Stifte, Blöcke oder Bücher mitbringen – die leuchtenden Kinderaugen entschädigen Sie garantiert für die Ausgaben. Sie übernachten in Ranthambore. (F)

Tag
5

Ranthambore

Noch mehr tierisches Vergnügen erwartet Sie im bekanntesten Nationalpark Indiens, dem Ranthambore Nationalpark. Am frühen Morgen und am späten Nachmittag, wenn langsam der Tag erwacht beziehungsweise die Sonne wieder am Horizont versinkt, gehen Sie auf die Pirsch, denn das ist die beste Zeit um die Bewohner des Parks zu beobachten. Sich windende Flussläufe, riesige Seen verteilen sich in den weiten Ebenen und dichten Wäldern des Nationalparks und zaubern eine berauschende Landschaftskulisse. Neben unzähligen Vogelarten sind auch Sambarhirsche, Wildschweine, indische Gazellen, Antilopen und sogar einige Streifenhyänen und Leoparden in dem 1957 gegründeten Nationalpark beheimatet. Doch es gehört schon ein gute Portion Glück dazu einen der scheuen Leoparden oder auch den König des Waldes, den Tiger, im dichten Grün zu erspähen. Auch ein altes Fort befindet sich inmitten dieser wundervollen Landschaft, denn das 1.300 km² große Gebiet des Ranthambore Nationalparks gehörte einst zum Jagdgebiet der Maharadschas von Jaipur. Also halten Sie die Augen und Ohren offen es gibt viel zu entdecken. (F/M/A)   

Tag
6

Ranthambore - Bundi

Fahrstrecke: ca. 153 km
Eingeschmiegt in die sanften Hügelketten des Aravalligebirges erwartet Sie mit der Stadt Bundi ein kleines Juwel. Abseits der üblichen Touristenpfade hat sich hier der Charme vergangen Glanzzeiten in geradezu unverhohlener Schönheit bewahrt. Imposante mittelalterliche Festungen, prächtige Stufenbrunnen, Tempel, Paläste, herrschaftliche Havelis und  der malerische Nawal Sagar See machen den Reiz der Stadt aus. Am Nachmittag können Sie sich selbst von der Pracht der Stadt überzeugen und im Taragarh Fort geht es los. Hoheitsvoll thront das Fort über der Stadt auf einem Plateau und bietet einen neben prächtigen Wandmalereien auch einen gar magischen Ausblick auf die Stadt und die dicht bewaldeten Bergrücken. Meisterwerke der Baukunst sind auch der Raniji-ki-Baori Stufenbrunnen, der Bundi Palast, der Phool Sagar Palast oder gar der Sukh Mahal Palast, in dem sich einst schon Rudyard Kipling, der Autor des Dschungelbuches, pudelwohl gefühlt hat. Begeistert sein werden Sie auch von dem Chaurasi Khambon ki Chhatri, wie der von 84 Säulen getragene Pavilion auch genannt wird. Reich verziert mit steinernen Friesen wurde der Pavilion im Jahr 1683 vom Maharaja zu Ehren seinenes Kindermädchens erbaut. (F)

Tag
7

Bundi - Udaipur

Fahrstrecke: ca. 300 km
Von einer Traumstadt in die nächste! Sie verlassen Bundi und können sich schon auf Udaipur freuen. Mit einer Fülle an zauberhaften Seen gleicht Udaipur einer wahren Oase inmitten Rajasthans. Bespickt mit Marmorpalästen, Hibiskusgärten, Springbrunnen und umgeben von saftig grünen Hügelketten und Bergen scheint Udaipur geradezu der Märchenwelt, die Dichtern und Malern entsprungen zu sein scheint. Da verwundert es auch nicht, dass Udaipur als eine der romantischsten Städte Indiens gilt und tausende Besucher in Ihren Bann zieht. Zahlreiche Beinamen wie „Venedig des Ostens“, „Märchenland“ oder „Stadt der Träume“ lassen nur erahnen was Sie hier erwartet und am Ende können Sie selbst entscheiden welcher Name der Stadt wohl am ehesten gerecht wird. Am Abend wohnen Sie einer mitreisenden Tanzshow im Bagore ki Haveli bei. Bestaunen Sie wie sich die in farbenfrohe Gewänder gehüllten Damen anmutig zu den rhythmischen Klängen der Musik drehen. (F)

Tag
8

Udaipur

Riesig, rund 400 Jahre alt ist der Stadtpalast Udaipurs. Zahlreiche königliche Bewohner haben sich an dem größten Palast Rajasthans verewigt und somit ein unvergleichliches Meisterwerk geschaffen. Sie schlendern durch die Räume und bestaunen im Palastmuseum die reich verzierten Balkone und Erker, sowie die beeindruckenden Miniaturmalereien und Mosaikarbeiten. Teile des Palastes dienen auch heute noch als Residenz der ehemaligen Maharadschafamilie, beziehungsweise werden von einem Luxushotel genutzt.  Eine Oase der Ruhe ist der Saheliyon-ki-Bari. Die idyllische Gartenanlage war einst nur den adligen Frauen vorbehalten, die sich hier abgeschottet von den weltlichen Einflüssen bei einem Bad von der sommerlichen Hitze erfrischen konnten. Bei einem Spaziergang durch die Gärten können Sie nicht nur die entspannte Atmosphäre genießen, sondern sich auch lebhaft vorstellen wie sich die feinen Damen hier ihre Zeit vergnüglich gestaltet haben. Ein Hauch Romantik erwartet Sie bei der abendlichen Bootsfahrt auf dem Pichola See. In sanfte Rottöne getauchte Bergkuppen und die in den letzten Sonnenstrahlen erleuchteten Häuser der Stadt zaubern eine traumhafte Szenerie die Sie so schnell nicht vergessen werden. (F) 

Tag
9

Udaipur - Rawla Jojawar

Fahrstrecke: ca. 145 km
Sie gehen auf Zeitreise, denn in Rawla Jojawar scheint die Zeit stillzustehen und die Welt noch in Ordnung zu sein. Ursprünglich und mit dem authentischen Charme Indiens, abseits der üblichen Touristenströme verführt der kleine Ort. Umgeben von den majestätischen Aravalli Bergen liegt das Rawla Jojawar Heritage Hotel. Das Kleinod ist ein Hort der Ruhe und vereint gekonnt Tradition mit Moderne. Das einstige Garnisons-Fort kann auf eine beeindruckende Geschichte zurückblicken. Es gehörte zum großen Fürstentum des Königshaus Marwar und wir noch immer von Nachfahren geführt. Das Hotel gilt als Geheimtipp auf Rajasthan Reisen und wurde aufwendig restauriert. Auch wird Nachhaltigkeit hier groß geschrieben und die Einbindung der lokalen Bevölkerung ist selbst verständig. Einblick in das lokale Alltagsleben bekommen Sie auch bei der Zug-Safari am Nachmittag. Mit dem Zug geht es für rund eine Stunde bis zum höchsten Bahnhof in den Aravalli Bergen, der Kambli Ghat Station. Während malerische Landschaften vorbeiziehen können Sie den einen oder anderen angeregten Plausch mit den Mitreisenden halten. Mit einem Oldtimer geht es dann nach einer kurzen Teepause in einem kleinen Waldgasthaus zurück ins Hotel. (F)

Tag
10

Rawla Jojawar - Jodhpur - Chandelaos

Fahrstrecke: ca. 160 km
Blaue Häuser soweit der Blick reicht, erleben Sie in Jodhpur. Mit dem Tuk Tuk fahren Sie durch die Altstadt bis zum mächtigen Mehrangarh Fort das über der Stadt zu wachen scheint. Erhaben und uneinnehmbar ruht es auf einem Hügel oberhalb der Stadt. Mächtige Befestigungswälle, ein prunkvoller Palast, liebevolle Gärten und die funkelnden Schätze der Königsfamilie bringen Ihre Augen zum Leuchten. Ergötzen Sie sich ein letztes Mal am königlichen Ausblick bevor es weiter zum Jaswant Thada, dem eindrucksvollen Mausoleum zu Ehren des beliebten Regenten Jaswant Sing II, geht. Sie besuchen außerdem den Ummaid Bhawan Palast, der eine Mischung aus Buckingham Palace und Petersdom ist und von Maharaja Ummaid Sing in Auftrag gegeben wurde. 15 Jahre und 3.000 Arbeiter hat es benötigt das imponierende Bauwerk zu vollenden. Von der geradezu märchenhaften Welt des Palastes geht es zurück ins Herz der Stadt, wo Sie über die farbenfrohen Märkte bummeln können und den bekannten Glockenturm bestaunen. Ländliches Indien-Idyll erleben Sie dann in Chandelao am Rande der Thar Wüste. Ein wahrhaft erhebender Moment ist garantiert der Sonnenuntergang über der Wüste, wenn langsam der die letzten Sonnenstrahlen versiegen und das Himmelszelt von tausenden Sternen erhellt wird. Sie lassen den Abend mit einem über offenem Feuer zubereiteten Dinner gemütlich ausklingen. (F/A)

Tag
11

Chandelao

Das Alltagsleben der Rajasthani, wie die Einheimischen auch genannt werden, erleben Sie heute haut nah. Mit dem Jeep erkunden Sie die Umgebung, die geprägt von weiten Feldern ist, auf denen Ziegen, Büffel oder auch Kamele grasen und die Feldfrüchte angebaut werden. In den Dörfern scheint die Zeit stillzustehen, denn Elektrizität und auch Wasseranschlüsse werden erst nach und nach gebaut. Beim Besuch traditioneller Handwerksbetriebe können Sie über die Fingerfertigkeit der Weber oder Töpfer staunen und auch gerne mal selbst versuchen ob Sie aus einem Klumpen Ton einen genauso schönen Wasserkrug erschaffen können wie die Handwerker. Mehr zur Kunst und dem lokalen Handwerk der Region Chandelao erfahren Sie am Nachmittag beim Besuch des örtlichen Zentrums für Handwerk. (F)

Tag
12

Chandelao - Jaipur

Fahrstrecke: ca. 300 km
Die “Pink City” wie Jaipur auch liebevoll genannt wird, ist der Regierungssitz des Wüstenstaates Rajasthan und Ihr heutiges Tagesziel. Den Beinamen verdankt die Stadt den rosa gestrichenen Häusern, die sich hier eins neben das andere reihen. In Jaipur wohnen Sie am Abend der allabendlichen Aarti Zeremonie im Birla Tempel bei. Bei der Zeremonie werden symbolisch die Lichter von Kerzen sowie Blumen den verschiedenen Göttern als Opfergabe dargereicht. Das schummrige Kerzenlicht und die dazu gesungenen Loblieder kreieren eine einzigartige Stimmung. Vom dem in sanftes Licht getauchten Birla Tempel geht es direkt weiter, denn Sie sind zu Gast bei einer lokalen Familie, mit der Sie gemeinsam zu Abendessen werden. Sie erhalten Einblicke in deren Alltagsleben und genießen in geselliger Plauderrunde traditionelle indische Köstlichkeiten. Sie übernachten in Jaipur. (F/A)

Tag
13

Jaipur

Vorbei am legendären Palast der Winde bringen wir Sie zum Amber Fort, welches erhaben auf einem Felsen außerhalb der Stadt thront. Genießen Sie einen Blick auf die prachtvolle, fünfstöckige Fassade des Palastes der Winde, die aus 953 kleinen Fenstern und Erkern besteht und einst den Damen des Palastes dienten, um dem Treiben auf der Straße zu folgen, bevor Ihnen sicherlich die grandiose Aussicht vom Amber Fort ein verzücktes Lächeln ins Gesicht zaubern wird. Mit dem Jeep geht es bergan bis zum Eingang des Forts, das im 17. Jahrhundert von Maharadscha Mansingh errichtet wurde. Weit über die Aravalli Hügel erstreckt sich die Anlage und betört mit romantischen Innenhöfen, liebevoll gestalteten Gartenanlagen, üppig verzierten Sälen und Zimmer und herrlichen Wandgemälden die mit Edelsteinen und eingelegten Spiegeln geschmückt sind. Anschließend fahren Sie zurück nach Jaipur zum Stadtpalast, der nicht nur aus einem, sondern gleich aus mehreren Palästen besteht und mit idyllischen Gärten und Höfen sowie einem Palastmuseum aufwartet. Im Museum können Sie sich auf seltene Manuskripte, eine Waffenkammer, Kostüme, Teppiche sowie erlesenen Stücke der Miniaturmalerei freuen. Vom pompösen Palastreich geht es dann in das Reich der Sterne zum Jantar Mantar, dem berühmten Observatorium. Sawai Jai Singh der neben der Entwicklung neuer Technologien eine Leidenschaft für die Astronomie hatte verdanken wir das als größtes Observatorium der Welt geltende Jantar Mantar. Wenn Sie möchten, können Sie zum Abschluss des Tages auf eigene Faust die Stadt erkunden und einem der zahlreichen Märkte einen Besuch abstatten. (F)

Tag
14

Jaipur - Delhi - Abreise

Fahrstrecke: ca. 258 km
Der letzte Tag einer spannungsgeladenen Rundreise durch den faszinierenden Bundesstaat Rajasthan ist angebrochen. Doch bevor die Reise am Flughafen in Delhi endet machen Sie noch einen Zwischenstopp am Galtaji Tempel. Rund um eine natürliche Quelle, welche sich in sieben Becken ergießt, wurde der Tempel errichtet. Neben zahlreichen hinduistischen Pilgern, die in den Becken baden trifft, man hier auch auf unzählige kleine Affen. Die kecken kleinen Affen leben in den umliegenden Bergen sowie in einigen verlassenen Tempelgebäuden und haben dem Galtaji Tempel auch seinen Spitznamen als Affentempel eingebracht. (F)  

Vorbehaltlich Routen- und Tourenänderungen. Geringfügige Änderungen aufgrund von nicht beeinflussbaren Ereignissen (hoher Gewalt, ordnungsrelevanten Maßnahmen), die den Gesamtinhalt der Reise nicht maßgeblich verändern, sind vorbehalten.

Sina Rathmann
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20

Indische Träume - Von Tigern, Tempeln & Co.

Produktcode: DELR1012
Dauer: 14 Tage / 13 Nächte
p.P. schon ab 979,-€

Art der Durchführung

Buchbar als Privattour zu frei wählbaren Terminen, keine Mindestteilnehmerzahl. Der angegebene Preis im Einzelzimmer bezieht sich auf die Buchung von zwei Einzelreisenden bei einer Buchung. Preise für Alleinreisende sind separat ausgewiesen.

Hotels während der Reise

Delhi: Glitz Westend Inn (Deluxe Zimmer)
Bharatpur: Udai Vilas Bharatpur (Deluxe Zimmer)
Ranthambhore: Ranthambhore Heritage Haveli (Deluxe ZImmmer)
Bundi: Bundi Haveli (Standard Zimmer)
Udaipur: The Lavitra (Standard Zimmer)
Jojawar: Rawla Jojawar (Deluxe Zimmer)
Chandelao: Chandelao (Standard Zimmer)
Jaipur: Surya Vila (Deluxe Zimmer)

Die Hotels können sich aufgrund örtlicher Gegebenheiten geringfügig und kurzfristig ändern, es wird dann eine vergleichbare Alternative gewählt.

Eingeschlossene Leistungen

  • Programm wie beschrieben inkl. aller Eintritte und Abgaben
  • 13 Übernachtungen in den ausgeschriebenen Hotels oder vergleichbaren
  • Verpflegung laut Ausschreibung (F=Frühstück | M=Mittagessen | A=Abendessen)
  • Transfers während der Rundreise im klimatisierten Fahrzeug
  • lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung nach Verfügbarkeit ansonsten Englisch sprechend
  • persönlicher, lokaler Fahrer

Asiamar by ID Reisewelt Plus

  • ein Reiseführer Nordindien bei Buchung im Rahmen einer Pauschalreise
  • lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung und 24 h Notrufnummer vor Ort (Englisch)

Bemerkungen

Nationalpark:
Bitte bedenken Sie, dass der Aufenthalt in den Nationalpark eine außergewöhnliche Erfahrung sein wird, es aber auch immer eine Begegnung mit wilden Tieren sein kann. Folgen Sie deshalb immer den Anweisungen der Ranger, die dafür ausgebildet sind. Für die damit verbundenen Risiken und ein entsprechendes Verhalten ist jeder Reisende selbst verantwortlich. Eine Haftung, die aus diesen natürlichen Risiken resultiert wird ausdrücklich ausgeschlossen.

Tourverlauf

Start: Delhi Flughafen
Ende: Delhi Flughafen

Preisinformationen

Preistabelle

Standard/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
20.05.2019 - 30.09.2019
979,- EUR
1315,- EUR
-
-
01.10.2019 - 19.12.2019
1105,- EUR
1489,- EUR
-
-
11.01.2020 - 31.03.2020
1105,- EUR
1489,- EUR
-
-
Erläuertung Preistabelle: Alle angegebenen Preise verstehen sich pro Person ber der jeweiligen Belegung des Zimmers / der Villa / der Wohneinheit. Die Höhe der Kinderermäßigung wird im individuellen Angebot mitgeteilt.
* Der angegebene Preis im Einzelzimmer bezieht sich auf die Buchung von zwei Einzelreisenden bei einer Buchung. Sollten Sie alleine reisen, gilt der Preis für Alleinreisende, den Sie entweder extra ausgewiesen in der Preistabelle finden, oder den wir Ihnen gerne individuell im Expertenangebot mitteilen.

Start- & Endtage der Privattour

jeweils täglich:
  • Montag bis Sonntag
  • Dienstag bis Montag
  • Mittwoch bis Dienstag
  • Donnerstag bis Mittwoch
  • Freitag bis Donnerstag
  • Samstag bis Freitag
  • Sonntag bis Samstag

Die Einreise erfolgt in folgendes Land

  • Indien

Informationen zur Barrierefreiheit

Dieses Produkt ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.