Kamelrennen und Jahrmarktstreiben - Pushkar Festival in Rajasthan

Nordindienrundreise mit Festivalbesuch

Kamelrennen und Jahrmarktstreiben - Pushkar Festival in Rajasthan

Produktcode: DELR1008
Dauer: 11 Tage / 10 Nächte
p.P. schon ab 1.109,-€

Zum Vollmond im indischen Monat Kartik ist der beschauliche Ort Pushkar, im indischen Bundesstaat Rajasthan gelegen, Schauplatz für das berühmte Fest Pushkar-Mela. Es wird gesagt, dass zu dieser Zeit die Götter Pushkar besuchen. Ein rituelles Bad an den Ghats des heiligen Sees gilt deshalb als besonders segenreich. Zur Vollmondnacht soll ein Bad zudem von Krankheit und Unglück schützen. Neben den religiös-spirituellen Ereignissen an den Badeghats wird aus Pushkar auch ein bunter Jahrmarkt. Tausende Inder strömen mit Pferden, Vieh und Kamelen in die Stadt, um zu handeln, zu tanzen und zu feiern. Dabei sind die Kamele die beliebtesten Attraktionen, reich geschmückt werden die Tiere verkauft und bei Wettrennen zeigt sich, wer das beste Kamel besitzt. Aber auch der normale Jahrmarkttrubel kommt zu dieser Zeit nicht zu kurz. Garküchen, Buden, Gaukler und Musik bestimmen auch hier das Bild des fröhlichen Treibens. Lassen Sie sich von diesem Spektakel des indischen Lebens mitreißen und machen Sie so Ihre Rundreise durch Rajasthan zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Der feine Unterschied

  • Beiwohnen des Pushkar Festivals
  • Old Delhi Heritage Walk
  • Besuch des Sikh Tempels Bangla Sahib und Freiwilligenarbeit
  • Spaziergang über den lokalen Markt in Jaipur
  • Agra und das Monument der Liebe, das Taj Mahal
  • Jeepfahrt zum Amber Fort bei Jaipur
  • Beeindruckende Jaintempel in Ranakpur
  • Udaipur, die „Stadt der Seen“

Detailbeschreibung

Tag 1 : Ankunft in Delhi (13.11.2018 | 02.11.2019)

Nach Ankunft am internationalen Flughafen Delhi werden Sie bereits erwartet und in Ihr Hotel in Delhi gebracht. Nach Ankunft Check-in im Hotel, Abendessen und Übernachtung. (A)

Tag
1

Nach Ankunft am internationalen Flughafen Delhi werden Sie bereits erwartet und in Ihr Hotel in Delhi gebracht. Nach Ankunft Check-in im Hotel, Abendessen und Übernachtung. (A)

Tag 2 : Delhi (14.11.2018 | 03.11.2019 )

Gemütliches Frühstück im Hotel, danach brechen Sie zur halbtägigen Stadtrundfahrt durch Delhi auf. Die Besichtigung beginnt mit dem Raj Ghat. Hier befindet sich ein Gedenkstein für Mahatma Gandhi, der an dieser Stelle seine letzte Zeremonie abgehalten hat. Die Fahrt führt Sie vorbei am Red Fort, das am Fluss Yamuna in den Jahren 1638-1648 erbaut wurde,  zur Jama Masjid, die etwas erhöht im Stadtteil von Old Delhi liegt und die größte Moschee des Landes ist.
Zur Mittagszeit sehen Sie sich noch den Sikh Tempel Gurudwara Bangla Sahib an. Die Sikhs sind eine sehr tolerante Gemeinschaft und machen keine religiösen Unterschiede. So bekommt hier auch jeder der möchte, etwas zu essen. Denn in der Gemeinschaft werden gemeinnützige Arbeiten, wie eben Kochen, verrichtet. Auch Sie haben die Möglichkeit, in der Küche mitzuhelfen und das Mittagessen vorzubereiten, von dem Sie selbstverständlich auch selbst etwas essen können.
Weiter geht es zum Qutub Minar, den größten Steinturm Indiens. Das Minarett ist 72,5 Meter hoch, hat an der Basis einen Durchmesser von 14,3 Metern und das oberste Stockwerk hat einen Durchmesser von gerade einmal 2,7 Meter.
Außerdem fahren Sie am India Gate, die indische Variante des Triumphbogens in Paris, am Parlamentsgebäude und am Rashtrapati Bhawan, der Residenz des indischen Präsidenten, vorbei. Rückkehr in Ihr Hotel, Abendessen und Übernachtung. (F/A)

Tag
2

Gemütliches Frühstück im Hotel, danach brechen Sie zur halbtägigen Stadtrundfahrt durch Delhi auf. Die Besichtigung beginnt mit dem Raj Ghat. Hier befindet sich ein Gedenkstein für Mahatma Gandhi, der an dieser Stelle seine letzte Zeremonie abgehalten hat. Die Fahrt führt Sie vorbei am Red Fort, das am Fluss Yamuna in den Jahren 1638-1648 erbaut wurde,  zur Jama Masjid, die etwas erhöht im Stadtteil von Old Delhi liegt und die größte Moschee des Landes ist.
Zur Mittagszeit sehen Sie sich noch den Sikh Tempel Gurudwara Bangla Sahib an. Die Sikhs sind eine sehr tolerante Gemeinschaft und machen keine religiösen Unterschiede. So bekommt hier auch jeder der möchte, etwas zu essen. Denn in der Gemeinschaft werden gemeinnützige Arbeiten, wie eben Kochen, verrichtet. Auch Sie haben die Möglichkeit, in der Küche mitzuhelfen und das Mittagessen vorzubereiten, von dem Sie selbstverständlich auch selbst etwas essen können.
Weiter geht es zum Qutub Minar, den größten Steinturm Indiens. Das Minarett ist 72,5 Meter hoch, hat an der Basis einen Durchmesser von 14,3 Metern und das oberste Stockwerk hat einen Durchmesser von gerade einmal 2,7 Meter.
Außerdem fahren Sie am India Gate, die indische Variante des Triumphbogens in Paris, am Parlamentsgebäude und am Rashtrapati Bhawan, der Residenz des indischen Präsidenten, vorbei. Rückkehr in Ihr Hotel, Abendessen und Übernachtung. (F/A)

Tag 3 : Delhi – Agra (15.11.2018 | 04.11.2019)

Entfernung: ca. 204 km | Dauer: ca. 4,5 h

Frühstück im Hotel, dann verlassen Sie Delhi gegen 8:00 Uhr und werden nach Agra gefahren. Am westlichen Ufer des Flusses Yamuna gelegen, gehört Agra zu den bedeutendsten touristischen Städten des Landes. Diesen Ruf verdankt Agra vor allem dem Taj Mahal, Monument der Liebe und eines der sieben neuen Weltwunder.
Nach Ankunft in Agra zunächst Check-in im Hotel. Nach einer kurzen Pause brechen Sie zu einer Besichtigungstour auf, die das Rote Fort und natürlich das Taj Mahal beinhaltet. Der Mogulherrscher Shah Jahan ließ das Taj Mahal zur Erinnerung an seine geliebte Frau errichten, in welche er sich auf den ersten Blick verliebte und nach der Geburt des 14. Kindes verstarb. Es dauerte 22 Jahre und es wurden 20.000 Männer benötigt, um den Prachtbau aus weißem Marmor zu errichten. Der für den Bau verwendete Marmor wurde von 1.000 Elefanten aus mehreren hundert Kilometern Entfernung herbeitransportiert. Genießen Sie den Anblick des Monuments, das Sie nicht nur durch die zahlreichen Einlegearbeiten mit Halbedelsteinen begeistern wird.
Auch das Agra Fort ist ein beeindruckendes Beispiel der Mogularchitektur. Die Festung war der Sitz mehrerer erfolgreicher Mogulherrscher, beginnend mit Akbar, der die Festungsmauern und die ersten Gebäude innerhalb der Festung, die am östlichen Ufer des Yamuna gelegen ist, errichten ließ. Unter Shah Jahan kamen die beeindruckenden Quartiere und die Moschee hinzu, während Aurangzeb die äußeren Wallanlagen hinzufügte. Sehen Sie unter anderem die Audienzhalle sowie den königlichen Pavillon und genießen Sie den Blick auf das Taj Mahal von der anderen Seite des Flusses.
Den verbleibenden Tag haben Sie zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden. Abendessen und Übernachtung im Hotel. (F/A)

Tag
3

Entfernung: ca. 204 km | Dauer: ca. 4,5 h

Frühstück im Hotel, dann verlassen Sie Delhi gegen 8:00 Uhr und werden nach Agra gefahren. Am westlichen Ufer des Flusses Yamuna gelegen, gehört Agra zu den bedeutendsten touristischen Städten des Landes. Diesen Ruf verdankt Agra vor allem dem Taj Mahal, Monument der Liebe und eines der sieben neuen Weltwunder.
Nach Ankunft in Agra zunächst Check-in im Hotel. Nach einer kurzen Pause brechen Sie zu einer Besichtigungstour auf, die das Rote Fort und natürlich das Taj Mahal beinhaltet. Der Mogulherrscher Shah Jahan ließ das Taj Mahal zur Erinnerung an seine geliebte Frau errichten, in welche er sich auf den ersten Blick verliebte und nach der Geburt des 14. Kindes verstarb. Es dauerte 22 Jahre und es wurden 20.000 Männer benötigt, um den Prachtbau aus weißem Marmor zu errichten. Der für den Bau verwendete Marmor wurde von 1.000 Elefanten aus mehreren hundert Kilometern Entfernung herbeitransportiert. Genießen Sie den Anblick des Monuments, das Sie nicht nur durch die zahlreichen Einlegearbeiten mit Halbedelsteinen begeistern wird.
Auch das Agra Fort ist ein beeindruckendes Beispiel der Mogularchitektur. Die Festung war der Sitz mehrerer erfolgreicher Mogulherrscher, beginnend mit Akbar, der die Festungsmauern und die ersten Gebäude innerhalb der Festung, die am östlichen Ufer des Yamuna gelegen ist, errichten ließ. Unter Shah Jahan kamen die beeindruckenden Quartiere und die Moschee hinzu, während Aurangzeb die äußeren Wallanlagen hinzufügte. Sehen Sie unter anderem die Audienzhalle sowie den königlichen Pavillon und genießen Sie den Blick auf das Taj Mahal von der anderen Seite des Flusses.
Den verbleibenden Tag haben Sie zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden. Abendessen und Übernachtung im Hotel. (F/A)

Tag 4 : Agra – Fathepur Sikri - Jaipur (16.11.2018 | 05.11.2019)

Entfernung: ca. 234 km | Dauer: ca. 4,5 h)

Stärkendes Frühstück im Hotel, bevor Sie auch Agra gegen 8:00 Uhr am Morgen verlassen und nach Jaipur aufbrechen. Unterwegs halten Sie in Fatehpur Sikri, auch als Geisterstadt bekannt. Die Stadt aus rotem Sandstein wurde vom Mogulherrscher Akbar als Hauptstadt im 16. Jahrhundert errichtet. Allerdings nahm die Blütezeit ein jähes Ende, als die Wasserversorgung zusammenbrach und Fatehpur Sikri aufgegeben wurde. Noch heute ist die Stadt in einem ähnlichen Zustand wie vor über 300 Jahren. Die vielen Baudenkmäler, darunter der Palast Rang Mahal, zeugen von der einstigen Größe der einstigen Hauptstadt des Mogulreiches.
Weiterfahrt nach Jaipur. Den Spitznamen die „Rosarote Stadt“ verdankt Jaipur den Gebäuden aus rosafarbenen Terrakotta, welche vor allem in der Abenddämmerung atemberaubend wirken. Nach Ankunft im Hotel Check-in, der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. So können Sie im Hotel entspannen oder die Stadt etwas auf eigene Faust erkunden, Auto und Fahrer stehen Ihnen in Jaipur zur Verfügung. Abendessen und Übernachtung im Hotel. (F/A)

Tag
4

Entfernung: ca. 234 km | Dauer: ca. 4,5 h)

Stärkendes Frühstück im Hotel, bevor Sie auch Agra gegen 8:00 Uhr am Morgen verlassen und nach Jaipur aufbrechen. Unterwegs halten Sie in Fatehpur Sikri, auch als Geisterstadt bekannt. Die Stadt aus rotem Sandstein wurde vom Mogulherrscher Akbar als Hauptstadt im 16. Jahrhundert errichtet. Allerdings nahm die Blütezeit ein jähes Ende, als die Wasserversorgung zusammenbrach und Fatehpur Sikri aufgegeben wurde. Noch heute ist die Stadt in einem ähnlichen Zustand wie vor über 300 Jahren. Die vielen Baudenkmäler, darunter der Palast Rang Mahal, zeugen von der einstigen Größe der einstigen Hauptstadt des Mogulreiches.
Weiterfahrt nach Jaipur. Den Spitznamen die „Rosarote Stadt“ verdankt Jaipur den Gebäuden aus rosafarbenen Terrakotta, welche vor allem in der Abenddämmerung atemberaubend wirken. Nach Ankunft im Hotel Check-in, der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. So können Sie im Hotel entspannen oder die Stadt etwas auf eigene Faust erkunden, Auto und Fahrer stehen Ihnen in Jaipur zur Verfügung. Abendessen und Übernachtung im Hotel. (F/A)

Tag 5 : Jaipur (17.11.2018 | 06.11.2019)

Ausgiebiges Frühstück im Hotel. Anschließend brechen Sie zur Stadtbesichtigung auf. Auf dem Weg zum etwas außerhalb gelegenen Amber Fort besichtigen Sie das berühmte Hawa Mahal, den Palast der Winde, von außen. Der Palast der Winde erlaubte es den Frauen des Hofes, das Geschehen auf den Straßen zu beobachten, ohne selbst gesehen zu werden. Danach besuchen Sie das Amber Fort, welches hinduistische und Mogularchitektur verbindet.  Mit einem Jeep geht es hinauf zum Fort, welches im Inneren kleine Gärten, Mosaike aus Spiegeln, reich mit Marmor verzierte Paläste und farbenfrohe Malereien beherbergt. Anschließend besichtigen Sie den Stadtpalast Chandra Mahal, welcher noch immer Wohnort der königlichen Familie ist. Im untersten Stockwerk befinden sich Manuskripte, Gemälde, Teppiche, Waffen und königliche Gewänder, welche einen Einblick in die Geschichte der Moguln eröffnet. Des Weiteren stehen die Sternwarte Jantar Mantar und der Besuch eines lokalen Marktes auf dem Programm. Wandern Sie durch die Stände, die nach allerlei Gewürzen riecht, beobachten Sie die Einheimischen beim Feilschen, erstehen Sie vielleicht das eine oder andere Souvenir und halten Sie dieses Erlebnis auf atemberaubenden Bildern fest. Rückkehr ins Hotel, Abendessen und Übernachtung in Jaipur. (F/A)

Tag
5

Ausgiebiges Frühstück im Hotel. Anschließend brechen Sie zur Stadtbesichtigung auf. Auf dem Weg zum etwas außerhalb gelegenen Amber Fort besichtigen Sie das berühmte Hawa Mahal, den Palast der Winde, von außen. Der Palast der Winde erlaubte es den Frauen des Hofes, das Geschehen auf den Straßen zu beobachten, ohne selbst gesehen zu werden. Danach besuchen Sie das Amber Fort, welches hinduistische und Mogularchitektur verbindet.  Mit einem Jeep geht es hinauf zum Fort, welches im Inneren kleine Gärten, Mosaike aus Spiegeln, reich mit Marmor verzierte Paläste und farbenfrohe Malereien beherbergt. Anschließend besichtigen Sie den Stadtpalast Chandra Mahal, welcher noch immer Wohnort der königlichen Familie ist. Im untersten Stockwerk befinden sich Manuskripte, Gemälde, Teppiche, Waffen und königliche Gewänder, welche einen Einblick in die Geschichte der Moguln eröffnet. Des Weiteren stehen die Sternwarte Jantar Mantar und der Besuch eines lokalen Marktes auf dem Programm. Wandern Sie durch die Stände, die nach allerlei Gewürzen riecht, beobachten Sie die Einheimischen beim Feilschen, erstehen Sie vielleicht das eine oder andere Souvenir und halten Sie dieses Erlebnis auf atemberaubenden Bildern fest. Rückkehr ins Hotel, Abendessen und Übernachtung in Jaipur. (F/A)

Tag 6 : Jaipur – Pushkar (18.11.2018 | 07.11.2019)

Entfernung: ca. 145 km | Dauer: ca. 3 h

Nach dem Frühstück brechen Sie nach Pushkar auf, wo Sia nach Ankunft in Ihrem Camp einchecken. 
Die kleine Stadt befindet sich um einen See und beherbergt etwa 400 Tempel und 52 Ghats, wo Pilger ein rituelles Bad vollziehen. Sie besuchen Pushkar zur Zeit des Pushkar Fairs, den farbenfrohen Viehmarkt, wenn Tausende Anhänger aller Glaubensrichtungen nach Pushkar strömen, um ein Bad im heiligen See zu nehmen.
en und Übernachtung in Pushkar. (F/A)

Tag
6

Entfernung: ca. 145 km | Dauer: ca. 3 h

Nach dem Frühstück brechen Sie nach Pushkar auf, wo Sia nach Ankunft in Ihrem Camp einchecken. 
Die kleine Stadt befindet sich um einen See und beherbergt etwa 400 Tempel und 52 Ghats, wo Pilger ein rituelles Bad vollziehen. Sie besuchen Pushkar zur Zeit des Pushkar Fairs, den farbenfrohen Viehmarkt, wenn Tausende Anhänger aller Glaubensrichtungen nach Pushkar strömen, um ein Bad im heiligen See zu nehmen.
en und Übernachtung in Pushkar. (F/A)

Tag 7 : Pushkar (19.11.2018 | 08.11.2019)

Stärkendes Frühstück im Camp, bevor Sie die Gelegenheit nutzen, um in die farbenfrohe und zugleich spirituelle Pushkar Mela einzutauchen. Als einer der beeindruckendsten Jahrmärkte des Landes, wird er oft mit dem größten Kamelmarkt der Welt in Verbindung gebracht. Die Wüstentiere werden zu Tausenden hierher geführt, es finden Kamelwettrennen statt und die Tiere werden bunt geschmückt. Ausgelassen feiern nicht nur die Bewohner Rajasthans das Vollmondfest. Menschen aus der ganzen Welt strömen herbei, um das bunte, indische Treiben auf dem Jahr- und Viehmärkten zu beobachten und in eine andere Welt einzutauchen. Die Karussells sind noch handbetrieben, Gaukler, Zigeuner und Yogis mischen sich unter die Menge, während Kinder in fröhlicher Erwartung umher rennen. Lassen Sie das farbenfrohe Treiben auf sich wirken und halten Sie die Erinnerungen auf beeindruckenden Fotos fest.
Am Abend finden zudem Gebetszeremonien in den Tempeln der Stadt statt, denen Sie auf Wunsch beiwohnen können. Abendessen und Übernachtung im Camp. (F/A)

Tag
7

Stärkendes Frühstück im Camp, bevor Sie die Gelegenheit nutzen, um in die farbenfrohe und zugleich spirituelle Pushkar Mela einzutauchen. Als einer der beeindruckendsten Jahrmärkte des Landes, wird er oft mit dem größten Kamelmarkt der Welt in Verbindung gebracht. Die Wüstentiere werden zu Tausenden hierher geführt, es finden Kamelwettrennen statt und die Tiere werden bunt geschmückt. Ausgelassen feiern nicht nur die Bewohner Rajasthans das Vollmondfest. Menschen aus der ganzen Welt strömen herbei, um das bunte, indische Treiben auf dem Jahr- und Viehmärkten zu beobachten und in eine andere Welt einzutauchen. Die Karussells sind noch handbetrieben, Gaukler, Zigeuner und Yogis mischen sich unter die Menge, während Kinder in fröhlicher Erwartung umher rennen. Lassen Sie das farbenfrohe Treiben auf sich wirken und halten Sie die Erinnerungen auf beeindruckenden Fotos fest.
Am Abend finden zudem Gebetszeremonien in den Tempeln der Stadt statt, denen Sie auf Wunsch beiwohnen können. Abendessen und Übernachtung im Camp. (F/A)

Tag 8 : Pushkar – Ranakpur – Udaipur (20.11.2018 | 09.11.2019)

Entfernung: ca. 330 km | Dauer: ca. 6,5 h

Zeitiges Frühstück im Hotel, gegen 08:00 Uhr brechen Sie Richtung Udaipur auf. Unterwegs halten Sie in Ranakpur, bekannt für die Jain Tempel, einen der schönsten Komplexe der Jain Kultur des Landes. Prunkvoll verziert sind die 1.444 verschieden gestalteten Säulen und die insgesamt 29 Hallen des Marmortempels, die von 80 Kuppeln gekrönt werden. Die Anhänger des Jainismus sind strenge Vegetarier, jedes Lebewesen hat ein recht zu leben und so sind die Jains darauf bedacht, auch nicht aus Versehen Insekten zu töten.
Nach dem beeindruckenden Besuch setzen Sie Ihre Fahrt nach Udaipur fort, wo Sie nach Ankunft im Hotel einchecken werden. Udaipur gilt als eine der romantischsten Städte Indiens, zum einen wegen der atemberaubenden Lage zwischen den Bergen des Aravalli Gebirges und des malerischen Pichola Sees, zum anderen wegen der weißen Fassaden der Häuser, die je nach Tageszeit strahlend weiß leuchten oder in ein warmes Licht getaucht sind. So befindet sich beispielsweise auch der Stadtpalast direkt am Ufer des Sees, in dessen Mitte das Luxushotel Taj Lake Palace zu Schwimmen scheint. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Udaipur. (F/A)

Tag
8

Entfernung: ca. 330 km | Dauer: ca. 6,5 h

Zeitiges Frühstück im Hotel, gegen 08:00 Uhr brechen Sie Richtung Udaipur auf. Unterwegs halten Sie in Ranakpur, bekannt für die Jain Tempel, einen der schönsten Komplexe der Jain Kultur des Landes. Prunkvoll verziert sind die 1.444 verschieden gestalteten Säulen und die insgesamt 29 Hallen des Marmortempels, die von 80 Kuppeln gekrönt werden. Die Anhänger des Jainismus sind strenge Vegetarier, jedes Lebewesen hat ein recht zu leben und so sind die Jains darauf bedacht, auch nicht aus Versehen Insekten zu töten.
Nach dem beeindruckenden Besuch setzen Sie Ihre Fahrt nach Udaipur fort, wo Sie nach Ankunft im Hotel einchecken werden. Udaipur gilt als eine der romantischsten Städte Indiens, zum einen wegen der atemberaubenden Lage zwischen den Bergen des Aravalli Gebirges und des malerischen Pichola Sees, zum anderen wegen der weißen Fassaden der Häuser, die je nach Tageszeit strahlend weiß leuchten oder in ein warmes Licht getaucht sind. So befindet sich beispielsweise auch der Stadtpalast direkt am Ufer des Sees, in dessen Mitte das Luxushotel Taj Lake Palace zu Schwimmen scheint. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Udaipur. (F/A)

Tag 9 : Udaipur (21.11.2018 | 10.11.2019)

Im Anschluss an Ihr Frühstück brechen Sie zur Stadtrundfahrt durch Udaipur auf. Sie beginnen den Tag mit der Besichtigung des Stadtpalastes, den größten Palastkomplex Rajasthans, der erhöht auf einem Hügel liegt. In etwa 400 Jahren verwirklichten sich die damaligen Könige im Bau des Palastes, sodass im gesamten Palast die verschiedensten Stilepochen zu finden sind. Der Palast wurde in drei Teile gegliedert. Im Palastmuseum können unter anderem die reich verzierten Balkone und Erker, sowie beeindruckende Miniaturmalereien und Mosaikarbeiten bestaunt werden. Der zweite Teil dient noch immer als Residenz der ehemaligen Maharadschafamilie und der dritte Teil wird heute als Hotel genutzt.
Auf dem Pichola See befinden sich zwei Inseln, die von jeweils einem Palast gekrönt sind. Zum einen der Palast Jag Niwas, der heute als Hotel genutzt wird und wohl zu den schönsten Palästen der Welt gehört, und zum anderen der Jag Mandir. Der schöne Palast Jag Mandir ist von einem hübschen Garten umgeben und befindet sich auf einer kleinen Insel, die auch als „Lustinsel“ bekannt ist.
Auf dem Programm stehen außerdem der 1651 erbaute Jagdish Tempel, der Lord Vishnu geweiht und von meterhohen Mauern umgeben ist sowie die Gartenanlage Sahelion Ki Bari, die mit Lotusteichen, Springbrunnen und Rosen zum Verweilen einlädt und in der Vergangenheit den Harem des Maharadschas vorbehalten war.
Später schlendern Sie noch über den alten Markt Udaipurs, wo neben Gewürzen, Gebrauchsgegenständen und Schmuck noch vieles mehr offeriert wird.  Nutzen Sie die Möglichkeit, auf den Spuren James Bonds zu wandeln, in dem Sie  an den Drehorten des Filmes Octopussy vorbeigehen. Rückkehr in Ihr Hotel, Abendessen und Übernachtung. (F/A)

Tag
9

Im Anschluss an Ihr Frühstück brechen Sie zur Stadtrundfahrt durch Udaipur auf. Sie beginnen den Tag mit der Besichtigung des Stadtpalastes, den größten Palastkomplex Rajasthans, der erhöht auf einem Hügel liegt. In etwa 400 Jahren verwirklichten sich die damaligen Könige im Bau des Palastes, sodass im gesamten Palast die verschiedensten Stilepochen zu finden sind. Der Palast wurde in drei Teile gegliedert. Im Palastmuseum können unter anderem die reich verzierten Balkone und Erker, sowie beeindruckende Miniaturmalereien und Mosaikarbeiten bestaunt werden. Der zweite Teil dient noch immer als Residenz der ehemaligen Maharadschafamilie und der dritte Teil wird heute als Hotel genutzt.
Auf dem Pichola See befinden sich zwei Inseln, die von jeweils einem Palast gekrönt sind. Zum einen der Palast Jag Niwas, der heute als Hotel genutzt wird und wohl zu den schönsten Palästen der Welt gehört, und zum anderen der Jag Mandir. Der schöne Palast Jag Mandir ist von einem hübschen Garten umgeben und befindet sich auf einer kleinen Insel, die auch als „Lustinsel“ bekannt ist.
Auf dem Programm stehen außerdem der 1651 erbaute Jagdish Tempel, der Lord Vishnu geweiht und von meterhohen Mauern umgeben ist sowie die Gartenanlage Sahelion Ki Bari, die mit Lotusteichen, Springbrunnen und Rosen zum Verweilen einlädt und in der Vergangenheit den Harem des Maharadschas vorbehalten war.
Später schlendern Sie noch über den alten Markt Udaipurs, wo neben Gewürzen, Gebrauchsgegenständen und Schmuck noch vieles mehr offeriert wird.  Nutzen Sie die Möglichkeit, auf den Spuren James Bonds zu wandeln, in dem Sie  an den Drehorten des Filmes Octopussy vorbeigehen. Rückkehr in Ihr Hotel, Abendessen und Übernachtung. (F/A)

Tag 10 : Udaipur – Delhi (22.11.2018 | 11.11.2019)

Gemütliches Frühstück im Hotel und Zeit bis zur Weiterreise zur freien Verfügung. Entsprechend des Fluges von Udaipur nach Delhi werden Sie zum Flughafen der Stadt gefahren. Nach Ankunft in Delhi werden Sie erneut in Empfang genommen und in Ihr Hotel in Gurgaon, einen Vorort Delhis, gefahren. Check-in, Abendessen und Übernachtung im Hotel. (F/A)

Tag
10

Gemütliches Frühstück im Hotel und Zeit bis zur Weiterreise zur freien Verfügung. Entsprechend des Fluges von Udaipur nach Delhi werden Sie zum Flughafen der Stadt gefahren. Nach Ankunft in Delhi werden Sie erneut in Empfang genommen und in Ihr Hotel in Gurgaon, einen Vorort Delhis, gefahren. Check-in, Abendessen und Übernachtung im Hotel. (F/A)

Tag 11 : Delhi Abreise (23.11.2018 | 12.11.2019)

Frühstück im Hotel, entsprechend Ihres Rückfluges werden Sie zum Flughafen von Delhi gefahren. Mit dem Transfer endet Ihre Rundreise, die Ihnen nicht nur das bezaubernde Rajasthan näher gebracht hat, sondern Sie auch zu einem der beeindruckenden Feste Indiens gebracht hat, zur Pushkar Mela. (F)

Tag
11

Frühstück im Hotel, entsprechend Ihres Rückfluges werden Sie zum Flughafen von Delhi gefahren. Mit dem Transfer endet Ihre Rundreise, die Ihnen nicht nur das bezaubernde Rajasthan näher gebracht hat, sondern Sie auch zu einem der beeindruckenden Feste Indiens gebracht hat, zur Pushkar Mela. (F)

Vorbehaltlich Routen- und Tourenänderungen. Geringfügige Änderungen aufgrund von nicht beeinflussbaren Ereignissen (hoher Gewalt, ordnungsrelevanten Maßnahmen), die den Gesamtinhalt der Reise nicht maßgeblich verändern, sind vorbehalten.

Tourplan

Karte zur Rundreise Kamelrennen und Jahrmarktstreiben - Pushkar Festival in Rajasthan

Vorbehaltlich Routen- und Tourenänderungen. Geringfügige Änderungen aufgrund von nicht beeinflussbaren Ereignissen (hoher Gewalt, ordnungsrelevanten Maßnahmen), die den Gesamtinhalt der Reise nicht maßgeblich verändern, sind vorbehalten.

Claudia Schimank
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich Montags bis Freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie Samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Jacqueline Schlemmer
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich Montags bis Freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie Samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Janine Rudolph
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich Montags bis Freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie Samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Julia Jäkel
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich Montags bis Freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie Samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Juliane Schütt
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich Montags bis Freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie Samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Sina Rathmann
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich Montags bis Freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie Samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Wilhelmine Rostalski
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich Montags bis Freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie Samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20

Kamelrennen und Jahrmarktstreiben - Pushkar Festival in Rajasthan

Produktcode: DELR1008
Dauer: 11 Tage / 10 Nächte
p.P. schon ab 1.109,-€

Art der Durchführung

Buchbar als Privattour zu frei wählbaren Terminen, keine Mindestteilnehmerzahl. Der angegebene Preis im Einzelzimmer bezieht sich auf die Buchung von zwei Einzelreisenden bei einer Buchung. Preise für Alleinreisende sind separat ausgewiesen.

Hotels während der Reise

Standard Variante:
Delhi: Hilton Garden Inn
Agra: Sarovar Premier
Jaipur: Holiday Inn
Pushkar: Marvar Camps
Udaipur: Sarovar
Gurgaon: Hilton Garden Inn

Superior Variante:
Delhi: The Suryaa
Agra: Trident
Jaipur: Trident
Pushkar: Marvar Camps
Udaipur: Trident
Gurgaon: Hilton Garden Inn

Die Hotels können sich aufgrund örtlicher Gegebenheiten geringfügig und kurzfristig ändern, es wird dann eine vergleichbare Alternative gewählt.

Eingeschlossene Leistungen

  • Programm wie beschrieben
  • alle Transfers während der Rundreise sowie die Transfers vom/zum Flughafen im klimatisierten Fahrzeug
  • 10 Übernachtungen in den unten aufgeführten Hotels je gewählter Kategorie
  • Verpflegung wie beschrieben (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • alle Eintritte und Abgaben entsprechend Programm
  • lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Flug von Udaipur nach Delhi in Economy Class inkl. 15 kg Aufgabegepäck

Asiamar by ID Reisewelt Plus

  • ein Reiseführer Nordindien bei Buchung im Rahmen einer Pauschalreise
  • lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung und 24 h Notrufnummer vor Ort
  • Mineralwasser im Auto während der ganzen Rundreise
  • W-LAN Internetzugang im Auto

Bemerkungen

Indien ist ein Land voller bunter Festivals. Das ganze Jahr über finden auf dem gesamten indischen Subkontinent verteilt Feste statt, sodass Ihre Chancen gut stehen, einer dieser Feierlichkeiten beizuwohnen. Egal, ob Sie gewollt oder doch rein zufällig an einem dieser bunten Schauspiele teilnehmen, die indischen Festivals sind das Highlight einer jeden Reise und geben Besuchern die Möglichkeit, das farbenfrohe, authentische Indien hautnah zu erleben. Diese Reise ist noch nicht die richtige Festivalreise nach Indien für Sie? Dann schauen Sie sich doch auch unsere anderen Festivalreisen nach Indien an. Hier geht es zu unserem umfangreichen Angebot an Indienreisen inklusive Festivalbesuch.

 

Für alle Indienbuchungen benötigen wir bereits vor Reiseantritt die Reisepasskopie und eine Kopie des Visums.

Tourverlauf

Start: Delhi
Ende: Delhi

Preisinformationen

Preistabelle

Standard Variante/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
02.11.2019 - 12.11.2019
1109,- EUR
1599,- EUR
-
-

Superior Variante/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
02.11.2019 - 12.11.2019
1359,- EUR
1969,- EUR
-
-
Erläuertung Preistabelle: Alle angegebenen Preise verstehen sich pro Person ber der jeweiligen Belegung des Zimmers / der Villa / der Wohneinheit. Die Höhe der Kinderermäßigung wird im individuellen Angebot mitgeteilt.
* Der angegebene Preis im Einzelzimmer bezieht sich auf die Buchung von zwei Einzelreisenden bei einer Buchung. Sollten Sie alleine reisen, gilt der Preis für Alleinreisende, den Sie entweder extra ausgewiesen in der Preistabelle finden, oder den wir Ihnen gerne individuell im Expertenangebot mitteilen.

Start- & Endtage der Privattour

  • Di, 13.11.2018 bis Fr, 23.11.2018
  • Sa, 02.11.2019 bis Di, 12.11.2019

Die Einreise erfolgt in folgendes Land

  • Indien

Informationen zur Barrierefreiheit

Dieses Produkt ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.