Feiertage in Indien

Feste Feiertage

 

01. Januar             Neujahr
26. Januar             Tag der Republik
15. August             Unabhängigkeitstag
02. Oktober             Gandhi Jayanti (Geburtstag Mahatma Gandhis)
25. Dezember           Weihnachten

 

Mönch im Thiksey Kloster in Ladakh

Bewegliche Feiertage und Feste

Tempelfestumzug in Chettinad

Januar/Februar

Nach der Wintersonnenwende und dem Ende der Monsunzeit wird im südindischen Tamil Nadu für drei Tage ein farbenfrohes Erntefest namens Pongal gefeiert.  In einem kleinen Ort nahe Madurai findet am dritten Tag die Stierhetze statt, bei dem die Tiere durch die Straßen gejagt werden.

Februar/März

Das Holi ist ein offizieller Feiertag in Indien und wird hauptsächlich im Norden begangen. Dieses Fest ist eines der buntesten Feiern des Landes und zelebriert den Beginn des Frühlings. Es wird mit knallbuntem Farbpulver geworfen, weshalb Holi auch das Fest der Farben genannt wird.

In Goa findet ebenfalls im Februar/März zur Begrüßung des Frühlings der Karneval Mardi Grass statt. Er wird mit Prozessionen begangen und steht den Feiern in Europa oder Südamerika in nichts nach.

März/April

Gläubiger in Madurai

Alle drei Jahre findet das bedeutendste Hindufest, die Kumbh Mela, in einer der vier heiligsten Städte Indiens statt und ist das größte Pilgerfest der Welt. Die Städte, in denen Kumbh Mela gefeiert wird, sind Nasik im Bundesstaat Maharashtra, Ujjain in Madhya Pradesh sowie Allahabad und Haridwar in Uttar Pradesh. Der Sage nach kämpften einst Götter und Dämonen um einen Krug (Kumbh), der den Nektar der Unsterblichkeit enthielt. Dabei wurden vier Tropfen vergossen, die in Allahabad, Haridwar, Nasik und Ujjain zur Erde fielen. Wenn Jupiter, Sonne und Mond in einer bestimmten Stellung am Himmel stehen, wird aus dem Wasser im Ganges der Nektar der Unsterblichkeit. Zur Zeit der Kumbh Mela ist der Ganges besonders heilig, befreit um ein vielfaches mehr von Sünden und soll den Kreis der Widergeburt durchbrechen, indem die Gläubigen ein Bad im heiligen Gewässer nehmen.
Zur Kumbh Mela 2013 in Allahabad kamen ca. 100 Millionen Pilger und Besucher - so viele wie nie zuvor!

August/September

In ganz Kerala wird für zehn Tage das Onam Fest begangen, das größte Fest des Bundesstaates. Es wird zu Ehren des Königs Mahabali gefeiert und ist eine Art Familienfest, zu dem sich die Familien gegenseitig einladen und ein umfangreiches Mahl zubereiten.

September/Oktober

Dussehra ist eines der bedeutendsten Feste des Landes und wird an den verschiedenen Orten unterschiedlich begangen. Es bezieht sich auf den Ramayana Epos, in dem die Gattin von Rama vom Dämon Ravana nach Sri Lanka entführt, aber von Rama letztendlich wieder gerettetwurde. Das Fest wird von Region zu Region anders benannt und so heißt es in Delhi Ram Lila, in Bengal und Ostindien Durga Puja und im Süden Navaratri. In Mysore beispielsweise wird zehn Tage gefeiert und es finden im Palast Musikfestivals statt. Eine beeindruckende Elefantenprozession ist der krönende Abschluss von Dussehra.

Oktober/November

Zum Diwali, dem Fest des Lichtes, das zum hinduistischen Neujahr gefeiert wird, werden Lampen hinausgehängt und es finden Feuerwerke statt. Diwali ist ein beschauliches Fest, vergleichbar mit unserem Weihnachtsfest, schließlich stehen Freunde und Familie an erster Stelle. Auf der nachfolgenden Seite finden Sie detaillierte Informationen zum Diwali Fest.

November (zum Vollmond im indischen Monat Kartik)

Das Pushkar Mela findet im gleichnamigen Ort Pushkar in Rajasthan statt und ist ein großer Kamel- und Viehmarkt. Kamele werden reich geschmückt, verkauft und nehmen an Kamelrennen teil. Das Treiben gleicht dem eines Jahrmarktes mit Akrobatenshows, Garküchen, Buden, Gauklern und Musik. Auf unserer Rundreise „Kamelrennen und Jahrmarktstreiben - Pushkar Fest in Rajasthan“ können Sie die Festlichkeiten hautnah erleben.

 

Hier geht es zu den aktuellen Feiertagen und Festen in Indien.