Ein- und Ausreise Indonesien
 

Visainformationen Indonesien

DEUTSCHE
Für die Einreise nach Indonesien benötigen Schweizer, Deutsche und Österreicher einen noch mindestens sechs Monate über das Rückreisedatum hinaus gültigen Reisepass (Hinweis: ohne israelischen Einreisestempel). Der deutsche Kinderausweis wird nur mit Lichtbild anerkannt, allerdings kann der Kinderausweis zu Rückfragen seitens der indonesischen Behörden führen. Ein eigener Reisepass garantiert eine reibungslose Einreise.

Visafreie Einreise

Bei einem Aufenthalt von weniger als 30 Tagen benötigen Reisende aus Deutschland kein Visum, auch vor Ort muss keine Einreisegebühr mehr entrichtet werden. Um aber von der visafreien Einreise Gebrauch zu machen, müssen Sie vorher sicherstellen, dass auch der geplante Ausreisepunkt zu den visa-freien Orten zählt, die nachstehend aufgelistet wurden. Sollte einer der beiden Punkte (Einreise- oder Ausreisehafen) nicht in der Liste der visafreien Einreisepunkte aufgeführt sein, wird ein Visum notwendig. Es ist daher besonders wichtig, dass Sie Ihr genaues Reise-Routing kennen, bei Unischerheiten können Sie sich jederzeit an Ihren Bearbeiter wenden.


Visafreie Flughäfen (in alphabetischer Reihenfolge):

Adi Sucipto, Yogyakarta (JOG) Husein Sastranegara, Bandung (BDO) Sam Ratulangi, Manado (MDC)
Adi Soemarmo, Surakarta (SOC) I Gusti Ngurah Rai, Bali (DPS) Sepinggan, Balikpapan (BPN)
Ahmad Yani, Semarang (SRG) Juanda, Surabaya (SUB) Soekarno-Hatta, Banten (CGK)
Bandara Int. Lombok, Mataram (LOP) Kualanamu, Medan (KMU) Sultan Hasanuddin, Makassar (UPG)
Belitung, Tanjung Pandan (TJQ) Maimun Saleh, Sabang (SBG) Sultan Iskandar Muda, Banda Aceh (BTJ)
Binaka, Sibolga (AEG) Minangkabau, Padang (PDG) Sultan Mahmud Badarudin II, Palembang (PLM)
El Tari, Kupang (KOE) Mopah, Merauke (MKQ) Sultan Syarif Kasim II, Pekanbaru (PKU)
Frans Kaisiepo, Biak (BIK) Mozes Kilangin, Tembaga Pura (TIM) Supadio, Pontianak (PNK)
Halim Perdana Kusuma, Jakarta (HLP) Pattimura, Ambon (AMQ) Tarakan, Tarakan (TRK)
Hang Nadim, Batam (BTH) Polonia, Medan (MES)  


Visafreie Seehäfen: Batam Center (Batam), Sekupang (Batam), Sri Bintan Pura (Tanjung Pinang), Tanjung Uban

Bei einem Aufenthalt von 30-60 Tagen im Land wird bei Einreise ein Visum für 30 Tage ausgestellt, anschließend muss dieses für 35 USD verlängert werden (max. 60 Tage). Wenn ein Aufenthalt von mehr als 60 Tagen in Indonesien geplant ist, muss bereits vor der Einreise in Indonesien ein Visum bei den zuständigen Behörden in Deutschland beantragt werden. Das Visum aus Deutschland gilt dann 60 Tage und muss in Indonesien nach Ablauf der Frist um weitere 30 Tage verlängert werden.


Visapflichtige Einreise

Einreise an allen anderen Flug- und Seehäfen Indonesiens (außer den oben genannten)
Bei einer Einreise an einem anderen als den oben genannten Flug- und Seehäfen muss ein Visum vor Ort bei Einreise beantragt werden. Das Visum (für Erwachsene und Kinder) ist gebührenpflichtig und wird bei der Ersteinreise ins indonesische Staatsgebiet - "Visa upon Arrival" - erteilt oder muss bereits vorab beantragt werden. Der Betrag (35 USD p.P.) ist bar zu bezahlen und sollte für einen reibungslosen Ablauf passend bereitgehalten werden. Das Visum ist für 30 Tage gültig und kann einmalig bei den Behörden im Land bis maximal 60 Tage Aufenthalt verlängert werden, hierfür wird nochmals eine Gebühr erhoben.

 

Möchten Sie Ihr Visum gleich im Online Formular zum Vorzugspreis bestellen? Dann bitte hier klicken!

 

Botschaft Indonesien
Lehrter Str. 16-17
DE-10557 Berlin
Tel: 030-47 80 70
Fax:030-44 73 71 42  

Generalkonsulat Indonesien
Zeppelinallee 23
DE-60325 Frankfurt am Main
Tel: 069-24 70 98 0
Fax: 069-24 70 98 40

Generalkonsulat Indonesien
Bebelallee 15
DE-22299 Hamburg
Tel: 040-51 20 71
Fax: 040-51 17 531

Botschaft Bundesrepublik Deutschland
Jalan M. H. Thamrin Nr. 1, Jakarta 10310
Telefon: (0062 21) 39 85 50 00
Fax : (0062 21) 390 17 57
Postadresse
Embassy of the Federal Republic of Germany,
Jalan M. H. Thamrin Nr. 1, Jakarta 10310, Indonesien

 

Allgemeine Informationen für Deutsche

Zum Visaantrag

ÖSTERREICHER

Visafreie Einreise

Bei einem Aufenthalt von weniger als 30 Tagen benötigen Reisende aus Österreich kein Visum, auch vor Ort muss keine Einreisegebühr mehr entrichtet werden. Um von der visafreien Einreise Gebrauch zu machen, müssen Sie vorher sicherstellen, dass auch der geplante Ausreisepunkt zu den visa-freien Orten zählt, die nachstehend aufgelistet wurden. Sollte einer der beiden Punkte (Einreise- oder Ausreisehafen) nicht in der Liste der visafreien Einreisepunkte aufgeführt sein, wird ein Visum notwendig. Es ist daher besonders wichtig, dass Sie Ihr genaues Reise-Routing kennen, bei Unischerheiten können Sie sich jederzeit an Ihren Bearbeiter wenden.

Visafreie Flughäfen (in alphabetischer Reihenfolge):

Adi Sucipto, Yogyakarta (JOG) Husein Sastranegara, Bandung (BDO) Sam Ratulangi, Manado (MDC)
Adi Soemarmo, Surakarta (SOC) I Gusti Ngurah Rai, Bali (DPS) Sepinggan, Balikpapan (BPN)
Ahmad Yani, Semarang (SRG) Juanda, Surabaya (SUB) Soekarno-Hatta, Banten (CGK)
Bandara Int. Lombok, Mataram (LOP) Kualanamu, Medan (KMU) Sultan Hasanuddin, Makassar (UPG)
Belitung, Tanjung Pandan (TJQ) Maimun Saleh, Sabang (SBG) Sultan Iskandar Muda, Banda Aceh (BTJ)
Binaka, Sibolga (AEG) Minangkabau, Padang (PDG) Sultan Mahmud Badarudin II, Palembang (PLM)
El Tari, Kupang (KOE) Mopah, Merauke (MKQ) Sultan Syarif Kasim II, Pekanbaru (PKU)
Frans Kaisiepo, Biak (BIK) Mozes Kilangin, Tembaga Pura (TIM) Supadio, Pontianak (PNK)
Halim Perdana Kusuma, Jakarta (HLP) Pattimura, Ambon (AMQ) Tarakan, Tarakan (TRK)
Hang Nadim, Batam (BTH) Polonia, Medan (MES)  


Visafreie Seehäfen: Batam Center (Batam), Sekupang (Batam), Sri Bintan Pura (Tanjung Pinang), Tanjung Uban

Bei einem Aufenthalt von 30-60 Tagen im Land wird bei Einreise ein Visum für 30 Tage ausgestellt, anschließend muss dieses für 35 USD verlängert werden (max. 60 Tage). Wenn ein Aufenthalt von mehr als 60 Tagen in Indonesien geplant ist, muss bereits vor der Einreise in Indonesien ein Visum bei den zuständigen Behörden in Deutschland beantragt werden. Das Visum aus Deutschland gilt dann 60 Tage und muss in Indonesien nach Ablauf der Frist um weitere 30 Tage verlängert werden.

Visapflichtige Einreise

Einreise an allen anderen Flug- und Seehäfen Indonesiens (außer den oben genannten)
Bei einer Einreise an einem anderen als den oben genannten Flug- und Seehäfen muss ein Visum vor Ort bei Einreise beantragt werden. Das Visum (für Erwachsene und Kinder) ist gebührenpflichtig und wird bei der Ersteinreise ins indonesische Staatsgebiet - "Visa upon Arrival" - erteilt oder muss bereits vorab beantragt werden. Der Betrag (35 USD p.P.) ist bar zu bezahlen und sollte für einen reibungslosen Ablauf passend bereitgehalten werden. Das Visum ist für 30 Tage gültig und kann einmalig bei den Behörden im Land bis maximal 60 Tage Aufenthalt verlängert werden, hierfür wird nochmals eine Gebühr erhoben.

Die Adresse der zuständigen Visaagentur finden Sie unten. Der Reisepass muss bei der Ausreise mindestens noch 6 Monate gültig sein.

Botschaft von Indonesien
Gustav-Tschermak-Gasse 5-7
1180 Wien
Tel.: (+43 / 1) 476 23 - 0
Fax: (+43 / 1) 479 05 57

Honorargeneralkonsulat von Indonesien
Seenstrasse 12
9081 Reifnitz am Wörthersee
Tel.: (+43 / (0) 463) 50 46 77
Fax: (+43 / (0) 463) 50 43 44

Botschaft von Österreich
Jalan Diponegoro 44
Menteng
Tel: (+62/21) 23 55 40 05
Fax: (+62/21) 31 90 48 81

Allgemeine Informationen für Österreicher

Zum Visaantrag

 

SCHWEIZER

Visafreie Einreise

Bei einem Aufenthalt von weniger als 30 Tage benötigen Reisende aus der Schweiz kein Visum, auch vor Ort muss keine Einreisegebühr mehr entrichtet werden. Um von der visafreien Einreise Gebrauch zu machen, müssen Sie vorher sicherstellen, dass auch der geplante Ausreisepunkt zu den visa-freien Orten zählt, die nachstehend aufgelistet wurden. Sollte einer der beiden Punkte (Einreise- oder Ausreisehafen) nicht in der Liste der visafreien Einreisepunkte aufgeführt sein, wird ein Visum notwendig. Es ist daher besonders wichtig, dass Sie Ihr genaues Reise-Routing kennen, bei Unischerheiten können Sie sich jederzeit an Ihren Bearbeiter wenden.

Visafreie Flughäfen (in alphabetischer Reihenfolge):

Adi Sucipto, Yogyakarta (JOG) Husein Sastranegara, Bandung (BDO) Sam Ratulangi, Manado (MDC)
Adi Soemarmo, Surakarta (SOC) I Gusti Ngurah Rai, Bali (DPS) Sepinggan, Balikpapan (BPN)
Ahmad Yani, Semarang (SRG) Juanda, Surabaya (SUB) Soekarno-Hatta, Banten (CGK)
Bandara Int. Lombok, Mataram (LOP) Kualanamu, Medan (KMU) Sultan Hasanuddin, Makassar (UPG)
Belitung, Tanjung Pandan (TJQ) Maimun Saleh, Sabang (SBG) Sultan Iskandar Muda, Banda Aceh (BTJ)
Binaka, Sibolga (AEG) Minangkabau, Padang (PDG) Sultan Mahmud Badarudin II, Palembang (PLM)
El Tari, Kupang (KOE) Mopah, Merauke (MKQ) Sultan Syarif Kasim II, Pekanbaru (PKU)
Frans Kaisiepo, Biak (BIK) Mozes Kilangin, Tembaga Pura (TIM) Supadio, Pontianak (PNK)
Halim Perdana Kusuma, Jakarta (HLP) Pattimura, Ambon (AMQ) Tarakan, Tarakan (TRK)
Hang Nadim, Batam (BTH) Polonia, Medan (MES)  


Visafreie Seehäfen: Batam Center (Batam), Sekupang (Batam), Sri Bintan Pura (Tanjung Pinang), Tanjung Uban

Bei einem Aufenthalt von 30-60 Tagen im Land wird bei Einreise ein Visum für 30 Tage ausgestellt, anschließend muss dieses für 35USD verlängert werden (max. 60 Tage). Wenn ein Aufenthalt von mehr als 60 Tagen in Indonesien geplant ist, muss bereits vor der Einreise in Indonesien ein Visum bei den zuständigen Behörden in Deutschland beantragt werden. Das Visum aus Deutschland gilt dann 60 Tage und muss in Indonesien nach Ablauf der Frist um weitere 30 Tage verlängert werden.

Visapflichtige Einreise

Einreise an allen anderen Flug- und Seehäfen Indonesiens (außer den oben genannten)
Bei einer Einreise an einem anderen als den oben genannten Flug- und Seehäfen muss ein Visum vor Ort bei Einreise beantragt werden. Das Visum (für Erwachsene und Kinder) ist gebührenpflichtig und wird bei der Ersteinreise ins indonesische Staatsgebiet - "Visa upon Arrival" - erteilt oder muss bereits vorab beantragt werden. Der Betrag (35 USD p.P.) ist bar zu bezahlen und sollte für einen reibungslosen Ablauf passend bereitgehalten werden. Das Visum ist für 30 Tage gültig und kann einmalig bei den Behörden im Land bis maximal 60 Tage Aufenthalt verlängert werden, hierfür wird nochmals eine Gebühr erhoben.

Notwendig bei der Visa-Beantragung bei einem Aufenthalt von mehr als 30 Tagen ist ein 6 Monate gültiger Reisepass. Wegen Antragsdauer und sonstiger Einzelheiten sollten Schweizer Kontakt mit dem zuständigen Konsulat aufnehmen. Die Visaagentur ist VF Services Switzerland Limited, die Adresse finden Sie unten. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass. Ein Visum ist gültig ab dem Datum der Ausstellung bis zum Ablauf des auf dem Visum angegebenen Zeitraums. Mitreisende Kinder benötigen einen eigenen Reisepass.

Botschaft von Indonesien
Elfenauweg 51
3006 Bern
Tel.: 031/352 09 85
Fax: 031/351 67 65

Embassy of Switzerland
Jl.H.R. Rasuna Said; Blok X 3/2, Kuningan
Jakarta-Selatan 12950 - Indonesia
Tel.: 0062 21 525 6061
Fax: 0062 21 520 22 89

 

Allgemeine Informationen für Schweizer

Zum Visaantrag

Diese Information ist ausdrücklich keine rechtlich verbindliche und kann sich jederzeit, unangekündigt ändern. Staatsangehörige von hier nicht aufgeführten Staaten müssen sich unabhängig von dieser Information ebenfalls informieren. Rechtlich verbindliche Informationen erhalten Sie von der zuständigen Botschaft oder den Konsularbehörden Indonesiens.

 

Ausreise

Bei der Ausreise muss derzeit keine Flughafensteuer bzw. Ausreisegebühr gezahlt werden, diese ist bereits im Ticket inkludiert. Diese Information ist ausdrücklich keine rechtlich verbindliche und kann sich jederzeit unangekündigt ändern. Rechtlich verbindliche Informationen erhalten Sie von den zuständigen Konsularbehörden Indonesiens.

 

Zollbestimmungen

Ein- und Ausfuhr von Devisen ist in unbegrenzter Höhe möglich, die von indonesischer Währung aber auf 100.000.000,-- Rupiah beschränkt (egal ob Ein- bzw. Ausreise).
Reisende müssen manchmal den Nachweis erbringen, dass sie über ausreichende Geldmittel verfügen (derzeit etwa 1000,-- US Dollar auch in Form von Reiseschecks oder Kreditkarten, aber auch in anderer Währung möglich).
Gegenstände des persönlichen Bedarfs dürfen zollfrei eingeführt werden, z. B. 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 100 g Tabak, 1 Liter Spirituosen, Geschenke im Wert von bis zu 100,-- US Dollar sowie zwei Fotoapparate und Filmmaterial, zwei Videokameras und ein Fernglas.
Im Flugzeug füllt man vor der Ankunft eine Zoll- und Devisenerklärung sowie eine Einreisekarte aus.

Bitte beachten Sie auch, dass die Einfuhr von bestimmten Medikamenten verboten ist, bzw. einer gesonderten Genehmigung bzw. besonderer Dokumentation bedarf. Detaillierte Informationen hierzu zu erhalten Sie beim Auswärtigen Amt. In jedem Fall sollten Sie sich fachkundig bei ALLEN verschreibungspflichtigen Medikamenten mit Ihrem Hausarzt in Verbindung setzen, der Ihnen ein entsprechendes, international gültiges, englischsprachiges Begleitformular aushändigen und die Einfuhrmöglichkeit für Sie prüfen kann. Bitte beachten Sie, dass die Einfuhr von verbotenen Medikamenten zur Verweigerung der Einreise oder zu anderen behördlichen Maßnahmen führen kann. Für die Einhaltung der Einfuhrvorschriften sind Sie als Reisende selbst verpflichtet.

Die Sicher-Reisen-App

Rundum sorglos Reisen? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Bei uns erhalten Sie Expertenberatung auf höchstem Niveau und das ganz ohne Mehrkosten. Ganz ohne Kosten haben wir noch einen extra Tipp, wie Sie sicher reisen und böse Überraschungen im Urlaub vermeiden – die Sicher-Reisen App.

Die neue App des Auswärtigen Amtes ist für alle gängigen Smartphones und Tablets verfügbar und besticht durch zahlreiche, nützliche Hilfestellungen auf Ihr Reiseziel zugeschnitten.  

Alles in einer App:

  • Tipps für Reisevorbereitung & Notfälle
  • Notfalladressen im Reiseland
  • Adressen der Vertretungen Ihres Reiselandes in Deutschland
  • Informationen zu jedem Reiseland
    (geographische, politische und wirtschaftliche Daten in Kürze)
  • Reise- und Sicherheitshinweise zu jedem Reiseland
  • Ortungs-und Nachrichtenfunktion
    (Lokalisiert Ihren Standort und „Ich bin Ok“ Button zur Benachrichtigung von Verwandten, Freunden und Bekannten)
  • „Kinderschutz“  (Weiterleitung zur deutschsprachigen Meldeplattform für etwaige Verdachtsfälle bzw. konkrete Beobachtungen von sexueller Ausbeutung von Kindern im Tourismus)

Ein weiteres Plus der App Sicher-Reisen ist, das viele Teile im offline Modus nutzbar sind und somit hohe Datengebühren im Ausland vermieden werden können.  

Hier geht’s zum kostenlosen Download:

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/02-Hinweise/App_Text.html

Ein Service Tipp von Asiamar & ID Reisewelt, mit uns bleiben Sie von bösen Überraschungen verschont.