Gesundheitstipps für Indonesien

Vorsorge

Es gibt keine vorgeschriebenen Impfungen bei der Einreise aus Europa nach Indonesien. Ein Impfschutz gegen  Hepatitis A, Polio, Tetanus sowie Typhus bei Individualreisenden wird empfohlen. Kinder sollten nach Impfkalender geimpft sein, bevor zusätzliche Impfungen durchgeführt werden.

Auf Java und Bali ist die Chance sich mit Malaria anzustecken verschwindend gering und besonders in den großen Touristenorten und anderen Städten ist das sehr unwahrscheinlich. Ein Risiko besteht nur regional und ganzjährig in den von Touristen selten besuchten ländlichen Gebieten Indonesiens. In Irian Jaya / West-Papua besteht ein Übertragungsrisiko auch in Stadtgebieten. Auf der Insel Lombok ist die ansteckung mit Malaria ebenfalls möglich, allerdings ist hier das Mitführen eines Notfallmedikaments (Standby-Therapie) ausreichend. Aktuelle Informationen zu Impfungen und Krankheiten erhalten Sie in einem Tropeninstitut Ihrer Wahl, in Kurzform bekommen Sie diese aber auch beim Auswärtigen Amt. Die hier übermittelten Informationen sind nicht rechtsverbindlich.

Da Malaria über den Stich von Mücken und Moskitos weitergetragen wird, sollten Sie während Ihres Aufenthalts besonders darauf achten diesen Tieren nicht unnötig Vorschub zu leisten. Vor allem in entlegenen Regionen wie Kalimantan und Papua Barat, aber auch bei Dschungeltouren oder Aufenthalten in Risikogebieten, ist es daher wichtig, auf körperbedeckte Kleidung zu achten. Freie Körperstellen sollten ganztägig, aber auch in den Abendstunden mit Insektenschutzspray benetzt werden. In der Nacht können Sie sich mit einem Moskitonetz schützen, welchen in den meisten Hotels zur Standardausstattung zählt.

Impfungen und Vorsorge

Es gibt keine vorgeschriebenen Impfungen bei der Einreise aus Europa nach Indonesien. Ein Impfschutz gegen  Hepatitis A, Polio, Tetanus sowie Typhus bei Individualreisenden wird empfohlen. Kinder sollten nach Impfkalender geimpft sein, bevor zusätzliche Impfungen durchgeführt werden.

Auf Java und Bali ist die Chance sich mit Malaria anzustecken verschwindend gering und besonders in den großen Touristenorten und anderen Städten ist das sehr unwahrscheinlich. Ein Risiko besteht nur regional und ganzjährig in den von Touristen selten besuchten ländlichen Gebieten Indonesiens. In Papua Barat besteht ein Übertragungsrisiko auch in Stadtgebieten. Auf der Insel Lombok ist die ansteckung mit Malaria ebenfalls möglich, allerdings ist hier das Mitführen eines Notfallmedikaments (Standby-Therapie) ausreichend. Aktuelle Informationen zu Impfungen und Krankheiten erhalten Sie in einem Tropeninstitut Ihrer Wahl. Die hier übermittelten Informationen sind nicht rechtsverbindlich.