Ortsbeschreibung Indonesien
Auswahl nach Region
Region:
Ort:

Indonesien Informationen

 

Größter Inselstaat der Erde

Über 17.500 kleinere und größere Inseln mit einsamen, entlegen Orten, von Dschungel durchzogene Landschaften, weißen endlosen Sandstränden, aber auch mit touristisch entwickelten Regionen – das ist Indonesien.
Für viele Menschen ist dieses Inselreich nicht mehr als eine exotische Inselkette irgendwo in Südostasien. Doch dieses „Stückchen“ Erde hält für uns wahre Paradiese bereit, ob nun kulturelle Vielfalt, wunderschöne Landschaften oder auch die Mentalität der Bevölkerung im Focus steht. „Schmelztiegel der Kulturen“ nennen manche den größten Inselstaat der Erde, denn Indonesien besticht durch beeindruckende Vielfalt.

Geographischer Überblick zu Indonesien

Indonesien Karte

Im Westen findet sich die größte Insel Sumatra, die vor allem durch ihre endlosen unberührten Weiten bekannt ist. Eine gewaltige Gebirgskette mit zahlreichen aktiven Vulkanen zieht sich über die gesamte Insel, allen voran der Gunung Kerinci mit 3805 Metern. Aber auch eine sumpfige Ebene im Osten gehört zu Sumatra.
Schaut man weiter in Richtung Osten, so stößt man auf die Hauptinsel Java sowie Borneo, die drittgrößte Insel der Erde.  Auf Java liegt die Hauptstadt Jakarta, welche Mittelpunkt des politischen und kulturellen Lebens in Indonesien ist. Mit 130 Millionen Einwohnern leben dort mehr Menschen, als auf jeder anderen Insel der Erde. Auch auf Java finden sich viele Vulkane mit entspringenden Flüssen, die der Landschaft einen wilden Anblick verleihen. Ansonsten ist die Insel aber weitestgehend von Menschen kultiviert und wird vor allem für den Nahrungsmittelanbau genutzt. Auf Borneo dagegen, oder Kalimantan, wie der indonesische Teil der Insel genannt wird, existieren noch weitläufige Dschungelwälder, die Lebensraum für exotische Tier- und Pflanzenarten bieten.
Die vierte Hauptinsel Indonesiens ist Sulawesi, deren Form entfernt an eine Orchidee erinnert. Man findet dort viele Strände mit dahinter aufragenden Bergen vor, die teilweise bis zu 3500 Meter hoch sind. Es herrscht eine üppige Vegetation mit vereinzelt anzutreffenden Regenwäldern.
Nicht zu vergessen sind jedoch die Kleinen Sundainseln, welche den südlichen Teil Indonesiens bilden. Die Inselgruppe besteht aus sechs größeren Inseln, darunter Bali, Lombok und Flores, Westtimor sowie zahlreichen kleineren Inseln. Auf Bali spielt die Religion eine sehr große Rolle und die Insel ist die einzige Region Indonesiens mit einer hinduistischen Bevölkerungsmehrheit. Auch bergen die Kleinen Sundainseln wahre Tauchparadiese wie vor der kleinen Insel Alor.
Den östlichen Teil Indonesiens stellen die Molukken, eine dünnbesiedelte, weitläufige Inselgruppe, sowie der westliche Teil der Insel Neuguinea dar, zu dem Papua Barat gehört.

Eine Reihe von Ländern grenzen direkt an Indonesien an, darunter Malaysia und Brunei auf der Insel Borneo, Papua-Neuguinea auf Neuguinea und Osttimor auf Timor. Weitere Nachbarländer sind Australien im Süden, Thailand im Nordwesten sowie Palau im Nordosten.

Vulkanlandschaft auf Java

Reisterassen auf Bali

Natur und Umwelt Indonesiens

Wie bereits erwähnt hat Indonesien ein weites Spektrum an landschaftlichen Highlights zu bieten. Von einem dichten Regenwald auf Sumatra über rauchende Vulkane auf Java bis zu weißen Stränden, gesäumt von Palmen und vorgelagerten Korallenriffen wie vor Pulau Derawan. Aber auch zerklüftete Steilküsten und bizarre Landschaftsformationen prägen das Bild. Indonesien ist vielfältig.
Dazu finden sich die unterschiedlichsten Tier- und Pflanzenarten, darunter auch solche, die man vielleicht nicht erwartet. In den Wäldern Sumatras und Kalimantans finden sich unter anderem Tiger, Elefanten, Nashörner und  Orang-Utans.
Mancherorts ist es auch die Unerforschtheit einzelner Regionen wie die Inseln um Belitung Island, die Indonesien einen ganz besonderen Reiz verleiht.

Geschichtliches und Kulturelles zu Indonesien

Die langen Jahre als Kolonie von Portugal und später den Niederlanden haben das Land geprägt, wie kaum ein anderes. Neben den uralten Religionen der Ureinwohner leben hier genauso Muslime, Christen, Buddhisten und Hinduisten. Durch die große Anzahl von Inseln konnten sich unabhängig voneinander die unterschiedlichsten Volksgruppen und Kulturen herausbilden, die bisweilen unvermittelt aufeinander prallen. Die rund 245 Millionen in Indonesien lebenden Menschen sprechen über 300 verschiedene Sprachen. Einige davon existieren nur noch in einzelnen Dörfern und werden nur von wenigen hundert Menschen benutzt. Während stellenweise noch die ursprüngliche Lebensweise als Jäger und Sammler vorherrscht, stößt man in den Metropolen wie Jakarta auf eine pulsierende hochtechnisierte Welt.

Pasola-Reiterkämpfe auf Sumba

Neben diesen allgemeinen Informationen zu Indonesien haben wir für Sie umfassende und detaillierte Beschreibungen zu Regionen und Orten in Indonesien zusammengestellt. Diese finden Sie über das Auswahlmenü über diesem Text, mit dem Sie direkt Ihre gesuchte Region / Ort auswählen können.

Anfrage stellen    |   Suche   |   Ihr Reiseplan