Der Borobudur

Der größte buddhistische Tempel in Südostasien

 

Der Borobudur ist die größte, buddhistische Tempelanlage in Südostasien. Unweit der bekannten Stadt Yogyakarta befindet sich auf einem riesigen Areal, die aus neun Ebenen bestehende Stufenpyramide, die als Abbild des Universums errichtet wurde. Von weitem erinnert sie eher an eine gemauerte Festung, als an einen bedeutenden Tempel.

Auf mehreren Ebenen reihen sich kleinere Stupas, Buddha Figuren und reich verzierte Wände aneinander, welche die Geschichte der Insel widergeben. Nirgendwo sonst findet man eine solch große Zahl an gut erhaltenen Fresken der javanischen Bevölkerung, ihrer Kleidung und Instrumente, die hier am Tempel kunstvoll in Szene gesetzt sind. Die gesamte Tempelanlage wurde 1991 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Heute werden die Fassaden nach und nach restauriert, um sie auch für die Nachwelt zu erhalten.

Borobudur - UNESCO Weltkuturerbe