Auf den Spuren des Weltkulturerbes in Malaysia

Vom historischen Malacca auf die Insel der Weltreligionen, Penang

Auf den Spuren des Weltkulturerbes in Malaysia

Produktcode: KULR5001
Dauer: 7 Tage / 6 Nächte
p.P. schon ab 1.019,-€

Auf den Spuren des Weltkulturerbes in Malaysia
Vom historischen Malacca auf die Insel der Weltreligionen, Penang

Entdecken Sie auf dieser Rundreise Stätten des UNESCO Weltkulturerbes in Malaysia und besuchen Sie nicht nur einzigartige Bauwerke aus verschiedensten Epochen, sondern erfahren Sie darüber hinaus sehr viel mehr über Geschichte, Architektur, Religion und Lebensstil der Malaien. Und so führt die Spur von Malacca über Kuala Lumpur und Ipoh nach Penang, wo sie am Flughafen endet. Und sollten Sie nach sieben Tagen noch nicht genug von Museen, Moscheen, Kirchen, Tempeln, stilvollen Herrenhäusern, Forts und Ruinen, europäischen Bauten sowie vielen anderen, faszinierenden Orten auf der Halbinsel Malaysia haben, so können Sie den Aufenthalt auf Penang auch gern ein wenig verlängern.
Passend zum Programm wurde auf große Hotels verzichtet, stattdessen wohnen Sie in Malacca, Kuala Lumpur, Ipoh und auf Penang in kleinen, charmanten Boutique Hotels, die sich dem Charakter der Rundreise wunderbar anpassen.

Detailbeschreibung

Tag 1 : Kuala Lumpur – Malakka

Fahrstrecke: ca. 150 km | Dauer: ca. 2 Stunden ohne Stopps
Ankunft am Flughafen von Kuala Lumpur, wo Sie abgeholt werden. Fahrt nach Malakka, check in im Casa del Rio, herrlich am Malakka River gelegen. Am späten Nachmittag erwarten Sie bereits die Highlights der Stadt und Sie unternehmen eine Stadtrundfahrt. Lassen Sie sich in die historische Stadt entführen, die auf eine mehr als 800 Jahre alte Geschichte zurückblicken kann und immer noch Spuren aus portugiesischer, niederländischer und britischer Herrschaft zeigt. Sie besuchen zunächst die St. Peter's Kirche - die älteste, christliche Kirche Malaysias. Weiter geht es vorbei an einem chinesischen Friedhof zur Porta de Santiago. Weiterhin besuchen Sie die Ruinen der St. Paul's Kirche und das Stadhuys, aus dem Jahre 1641.  Einst ein Verwaltungsgebäude, beherbergt es heute das Malacca Museum.
Im Anschluss entdecken Sie während einer ca. 40-minütigen Bootsfahrt altertümliche Gebäude und das ländliche Malakka mit seinen Fischerdörfern in der Umgebung. Später besichtigen Sie einen chinesischen Tempels und in einem lokalen Restaurant essen Sie zu Mittag.
Zum Ende des Tages haben Sie die Möglichkeit, über die so genannte „Jonker Street" mit zahlreichen Antiquitäten-Shops und Souvenirläden zu schlendern. Übernachtung im Hotel in Malakka.

Malakka in Kürze
Historisch eine der bedeutsamsten Städte in Malaysia und für Reisende wohl eine der interessantesten. Nicht umsonst wurde Malakka 2008 in die Liste des UNESCO Weltkultuerbes aufgenommen.
Im 14. Jh. kaum mehr als eine Siedlung war Malakka bereits im 15. Jh. ein bedeutender Handelshafen. Grund dafür war vor allem die strategische Lage an der Straße von Malakka, der Meerenge, wo Indischer und Pazifischer Ozean aufeinandertreffen. Schiffe aus aller Welt gingen hier gern vor Anker, denn die Stadt bot perfekten Schutz und sie konnten hier den Wechsel der Monsunwinde abwarten. Kaufleute aus China und Java ließen sich in herrschaftlichen Häusern nieder, im quirligen Hafenviertel wurden edle Stoffe, Gewürze und Schmuck gehandelt - die Stadt erblühte.
Im 16. Jh. übernahmen die Portugiesen die Macht in Malakka und im 17. Jh. die Holländer. Danach begann der wirtschaftliche Abstieg der Stadt und auch die kurze Besetzung durch die Engländer, die aber wenig Interesse an Malakka hatten, half nichts und so war sie im 19. Jh. nahezu bedeutungslos, weil Häfen wie Penang, Singapore oder Batavia (heute Jakarta) favorisiert wurden.
Das hat sich auch bis heute nicht geändert und so ist Malakka noch immer ein charmanter Ort mit vielen Zeugnissen aus der Geschichte.

Ihr Hotel in Malakka
Das Casa del Rio überzeugt durch seine Lage am Fluss und den wunderschönen, kolonialen Stil. Hier treffen Moderne und die Erinnerungen an eine längst vergangene Geschichte aufeinander und bescheren dem Reisenden ein geschmackvolles Hotel in Nähe der berühmten Jonker Street. So kann beispielsweise der Nachtmarkt am Abend noch auf eigene Faust erkundet werden.

Tag
1

Kuala Lumpur – Malakka

Fahrstrecke: ca. 150 km | Dauer: ca. 2 Stunden ohne Stopps
Ankunft am Flughafen von Kuala Lumpur, wo Sie abgeholt werden. Fahrt nach Malakka, check in im Casa del Rio, herrlich am Malakka River gelegen. Am späten Nachmittag erwarten Sie bereits die Highlights der Stadt und Sie unternehmen eine Stadtrundfahrt. Lassen Sie sich in die historische Stadt entführen, die auf eine mehr als 800 Jahre alte Geschichte zurückblicken kann und immer noch Spuren aus portugiesischer, niederländischer und britischer Herrschaft zeigt. Sie besuchen zunächst die St. Peter's Kirche - die älteste, christliche Kirche Malaysias. Weiter geht es vorbei an einem chinesischen Friedhof zur Porta de Santiago. Weiterhin besuchen Sie die Ruinen der St. Paul's Kirche und das Stadhuys, aus dem Jahre 1641.  Einst ein Verwaltungsgebäude, beherbergt es heute das Malacca Museum.
Im Anschluss entdecken Sie während einer ca. 40-minütigen Bootsfahrt altertümliche Gebäude und das ländliche Malakka mit seinen Fischerdörfern in der Umgebung. Später besichtigen Sie einen chinesischen Tempels und in einem lokalen Restaurant essen Sie zu Mittag.
Zum Ende des Tages haben Sie die Möglichkeit, über die so genannte „Jonker Street" mit zahlreichen Antiquitäten-Shops und Souvenirläden zu schlendern. Übernachtung im Hotel in Malakka.

Malakka in Kürze
Historisch eine der bedeutsamsten Städte in Malaysia und für Reisende wohl eine der interessantesten. Nicht umsonst wurde Malakka 2008 in die Liste des UNESCO Weltkultuerbes aufgenommen.
Im 14. Jh. kaum mehr als eine Siedlung war Malakka bereits im 15. Jh. ein bedeutender Handelshafen. Grund dafür war vor allem die strategische Lage an der Straße von Malakka, der Meerenge, wo Indischer und Pazifischer Ozean aufeinandertreffen. Schiffe aus aller Welt gingen hier gern vor Anker, denn die Stadt bot perfekten Schutz und sie konnten hier den Wechsel der Monsunwinde abwarten. Kaufleute aus China und Java ließen sich in herrschaftlichen Häusern nieder, im quirligen Hafenviertel wurden edle Stoffe, Gewürze und Schmuck gehandelt - die Stadt erblühte.
Im 16. Jh. übernahmen die Portugiesen die Macht in Malakka und im 17. Jh. die Holländer. Danach begann der wirtschaftliche Abstieg der Stadt und auch die kurze Besetzung durch die Engländer, die aber wenig Interesse an Malakka hatten, half nichts und so war sie im 19. Jh. nahezu bedeutungslos, weil Häfen wie Penang, Singapore oder Batavia (heute Jakarta) favorisiert wurden.
Das hat sich auch bis heute nicht geändert und so ist Malakka noch immer ein charmanter Ort mit vielen Zeugnissen aus der Geschichte.

Ihr Hotel in Malakka
Das Casa del Rio überzeugt durch seine Lage am Fluss und den wunderschönen, kolonialen Stil. Hier treffen Moderne und die Erinnerungen an eine längst vergangene Geschichte aufeinander und bescheren dem Reisenden ein geschmackvolles Hotel in Nähe der berühmten Jonker Street. So kann beispielsweise der Nachtmarkt am Abend noch auf eigene Faust erkundet werden.

Tag 2 : Malacca – Kuala Lumpur

Fahrstrecke: ca. 150 km | Dauer: ca. 2 Stunden ohne Stopps

Was Sie heute erwartet
Frühstück im Hotel, danach haben Sie noch einmal Gelegenheit, das historische Malacca ein wenig auf eigene Faust zu erkunden. Etwa 11.30 Uhr ist dann Abfahrt und Sie setzen die historische Entdeckungstour mit der Fahrt nach Kuala Lumpur, der malaiischen Hauptstadt, fort. Nach Ankunft check in im Majestic Kuala Lumpur, der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. (F)

Kuala Lumpur in Kürze
Die Stadt die einst 1857 von Zinnsuchern im Urwald gegründet wurde und wörtlich übersetzt „schlammige Flussmündung" heißt,  ist die heutige Hauptstadt von Malaysia und das politische und wirtschaftliche Zentrum des Landes. An der Westküste der malaiischen Halbinsel am Zusammenfluss der Flüsse Gombak und Klang gelegen, verschmelzen in KL, wie die Stadt gern genannt wird, die verschiedensten Kulturen und Religionen.
Unter der Herrschaft der Briten profitierte die Stadt einst in vielerlei Hinsicht. Straßennetze wurden angelegt, Märkte und öffentliche Bauten geschaffen. Den Beinamen „Gartenstadt der Lichter" erhielt Kuala Lumpur jedoch durch baumgesäumte Straßen, öffentliche Blumenanlagen und Parks, welche nachts in einem Lichtermeer erstrahlen. Doch nicht nur durch ihre Grünanlagen und Sauberkeit besticht diese Metropole. In der Innenstadt werden immer mehr Hochhäuser und faszinierende Wolkenkratzer gebaut und im Laufe der Jahre entstand so ein interessanter Mix aus unterschiedlichsten Architekturen, die der Stadt ein einzigartiges Bild geben. Das berühmteste Bauwerk sind die weltweit höchsten, freistehenden Zwillingstürme - die Petronas Twin Towers, welche mit einer Höhe von 452 Metern und 88 Stockwerken beeindrucken.

Ihr Hotel in Kuala Lumpur
Das Majestic Kuala Lumpur gehört zu den besten Hotels in der Hauptstadt Malaysias und zeigt sich im Glanz kolonialer Zeiten. Das Hotel besticht durch sehr stilvoll eingerichtete Zimmer und einen erstklassigen Service – hier ist der Gast ein König. Genießen Sie den Aufenthalt im ehrwürdigen Hotel in Kuala Lumpur.

Tag
2

Malacca – Kuala Lumpur

Fahrstrecke: ca. 150 km | Dauer: ca. 2 Stunden ohne Stopps

Was Sie heute erwartet
Frühstück im Hotel, danach haben Sie noch einmal Gelegenheit, das historische Malacca ein wenig auf eigene Faust zu erkunden. Etwa 11.30 Uhr ist dann Abfahrt und Sie setzen die historische Entdeckungstour mit der Fahrt nach Kuala Lumpur, der malaiischen Hauptstadt, fort. Nach Ankunft check in im Majestic Kuala Lumpur, der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. (F)

Kuala Lumpur in Kürze
Die Stadt die einst 1857 von Zinnsuchern im Urwald gegründet wurde und wörtlich übersetzt „schlammige Flussmündung" heißt,  ist die heutige Hauptstadt von Malaysia und das politische und wirtschaftliche Zentrum des Landes. An der Westküste der malaiischen Halbinsel am Zusammenfluss der Flüsse Gombak und Klang gelegen, verschmelzen in KL, wie die Stadt gern genannt wird, die verschiedensten Kulturen und Religionen.
Unter der Herrschaft der Briten profitierte die Stadt einst in vielerlei Hinsicht. Straßennetze wurden angelegt, Märkte und öffentliche Bauten geschaffen. Den Beinamen „Gartenstadt der Lichter" erhielt Kuala Lumpur jedoch durch baumgesäumte Straßen, öffentliche Blumenanlagen und Parks, welche nachts in einem Lichtermeer erstrahlen. Doch nicht nur durch ihre Grünanlagen und Sauberkeit besticht diese Metropole. In der Innenstadt werden immer mehr Hochhäuser und faszinierende Wolkenkratzer gebaut und im Laufe der Jahre entstand so ein interessanter Mix aus unterschiedlichsten Architekturen, die der Stadt ein einzigartiges Bild geben. Das berühmteste Bauwerk sind die weltweit höchsten, freistehenden Zwillingstürme - die Petronas Twin Towers, welche mit einer Höhe von 452 Metern und 88 Stockwerken beeindrucken.

Ihr Hotel in Kuala Lumpur
Das Majestic Kuala Lumpur gehört zu den besten Hotels in der Hauptstadt Malaysias und zeigt sich im Glanz kolonialer Zeiten. Das Hotel besticht durch sehr stilvoll eingerichtete Zimmer und einen erstklassigen Service – hier ist der Gast ein König. Genießen Sie den Aufenthalt im ehrwürdigen Hotel in Kuala Lumpur.

Tag 3 : Kuala Lumpur

Was Sie heute erwartet
Nach dem Frühstück im Hotel entdecken Sie auch die Hauptstadt zu Fuß. Sehen Sie das historische Herz der Stadt und erleben Sie die einzigartige kulturelle Mischung aus kolonialem, islamischem, chinesischem, indischen und modernem Stil.
Starten Sie die Tour dort wo alles seinen Anfang nahm - an der Masjid Jamek. Auf dem Programm stehen die verschiedensten Sehenswürdigkeiten und bekannten Monumente der Stadt, die sich durch die unverwechselbare Architektur unterscheiden und aus den verschiedensten Epochen stammen. Sehen Sie das Stadttheater, das Rathaus und das Sultan Abdul Samad Building, wo sich heute der Oberste Gerichtshof befindet. Das Gebäude entstand Ende des 19. Jahrhunderts und beeindruckt durch die Neo-Saracenic-Architektur, eine Kombination aus gotischen, islamischen und westlichen Elementen. Weitere Besuchspunkte sind das alte Postgebäude, der Unabhängigkeitsplatz, das Textilmuseum sowie der Royal Selangor Club, 1884 von den Briten gegründet. Bevor der Rundgang an der Masjid India endet, sehen Sie noch die älteste anglikanische Kirche in Kuala Lumpur, die St. Mary Cathedral. Rückkehr zum Hotel, Zeit zur freien Verfügung und Übernachtung erneut im Majestic Hotel. (F)

Tag
3

Kuala Lumpur

Was Sie heute erwartet
Nach dem Frühstück im Hotel entdecken Sie auch die Hauptstadt zu Fuß. Sehen Sie das historische Herz der Stadt und erleben Sie die einzigartige kulturelle Mischung aus kolonialem, islamischem, chinesischem, indischen und modernem Stil.
Starten Sie die Tour dort wo alles seinen Anfang nahm - an der Masjid Jamek. Auf dem Programm stehen die verschiedensten Sehenswürdigkeiten und bekannten Monumente der Stadt, die sich durch die unverwechselbare Architektur unterscheiden und aus den verschiedensten Epochen stammen. Sehen Sie das Stadttheater, das Rathaus und das Sultan Abdul Samad Building, wo sich heute der Oberste Gerichtshof befindet. Das Gebäude entstand Ende des 19. Jahrhunderts und beeindruckt durch die Neo-Saracenic-Architektur, eine Kombination aus gotischen, islamischen und westlichen Elementen. Weitere Besuchspunkte sind das alte Postgebäude, der Unabhängigkeitsplatz, das Textilmuseum sowie der Royal Selangor Club, 1884 von den Briten gegründet. Bevor der Rundgang an der Masjid India endet, sehen Sie noch die älteste anglikanische Kirche in Kuala Lumpur, die St. Mary Cathedral. Rückkehr zum Hotel, Zeit zur freien Verfügung und Übernachtung erneut im Majestic Hotel. (F)

Tag 4 : Kuala Lumpur – Ipoh

Fahrstrecke: ca. 200 km | Dauer: ca. 2,5 Stunden ohne Stopps

Was Sie heute erwartet
Frühstück im Hotel in KL und danach brechen Sie in Richtung Ipoh auf. Kurz bevor Sie die Stadt erreichen, wird am Sam Poh Tong Höhlentempel noch ein Stopp eingelegt. Bemerkenswert sind die zahlreichen Buddha Statuen, die sich hier eindrucksvoll zwischen  den Stalagmiten und Stalagtiten der natürlichen Höhle befinden. Ergänzt wird der Tempel durch einen wunderschönen Bonsai Garten mit einem kleinen Schildkrötenteich. Die Schildkröten sind für gläubige Chinesen ein Symbol für langes Leben.
Weiterfahrt nach Ipoh, wo Sie im Hotel einchecken. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, Gelegenheit, um die Stadt noch auf eigene Faust ein wenig zu erkunden, denn am nächsten Tag geht es bereits weiter nach Penang. Übernachtung in Ipoh. (F)

Ipoh in  Kürze
Ipoh ist heute eine der größten malaiischen Städte und Hauptstadt des Bundesstaates Perak. Dies war aber nicht immer so, denn bis ins 19. Jahrhundert hinein war es nur eine kleine malaiische Siedlung. Im Jahre 1884 wurde im nahen Kinta Valley allerdings die größten Zinnvorkommen dieser Erde entdeckt und damit war der Grundstein für den späteren Reichtum der Stadt gelegt. Es brach ein wahrer Boom aus und alles drängte sich nach Ipoh, um dort nach dem Glück in Form vom Zinn zu schürfen. Dies brachte Ipoh den Beinamen „Stadt der Millionäre“ ein und sie wuchs in Windeseile und konnte die große ökonomische Bedeutung bis heute beibehalten.
Die Stadt, die der Fluss Kinta in den „alten“ und „neuen“ Teil trennt zeigt viele Bauten in englischer Kolonialarchitektur sowie alte chinesische Geschäftshäuser und ist durchaus einen Stopp wert.

Ihr Hotel in Ipoh
The Indulgence & Living Boutique Hotel überzeugt durch seinen kolonialen Charme. Eingebettet in sehr viel Grün und zwischen alten Bäumen gibt es hier ebenfalls nur wenige Zimmer. Die Liebe zum Detail ist unverkennbar und verleiht dem Haus das gewisse Etwas. Die sehr individuell eingerichteten Zimmer bieten moderne Annehmlichkeiten und zeigen Themen wie z.B. Thai-Stil, Chinoiserie oder Rokoko. Das erstklassige Restaurant kann sich über mehrere Auszeichnungen freuen und hat sich der Fusion Küche verschrieben.

Tag
4

Kuala Lumpur – Ipoh

Fahrstrecke: ca. 200 km | Dauer: ca. 2,5 Stunden ohne Stopps

Was Sie heute erwartet
Frühstück im Hotel in KL und danach brechen Sie in Richtung Ipoh auf. Kurz bevor Sie die Stadt erreichen, wird am Sam Poh Tong Höhlentempel noch ein Stopp eingelegt. Bemerkenswert sind die zahlreichen Buddha Statuen, die sich hier eindrucksvoll zwischen  den Stalagmiten und Stalagtiten der natürlichen Höhle befinden. Ergänzt wird der Tempel durch einen wunderschönen Bonsai Garten mit einem kleinen Schildkrötenteich. Die Schildkröten sind für gläubige Chinesen ein Symbol für langes Leben.
Weiterfahrt nach Ipoh, wo Sie im Hotel einchecken. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, Gelegenheit, um die Stadt noch auf eigene Faust ein wenig zu erkunden, denn am nächsten Tag geht es bereits weiter nach Penang. Übernachtung in Ipoh. (F)

Ipoh in  Kürze
Ipoh ist heute eine der größten malaiischen Städte und Hauptstadt des Bundesstaates Perak. Dies war aber nicht immer so, denn bis ins 19. Jahrhundert hinein war es nur eine kleine malaiische Siedlung. Im Jahre 1884 wurde im nahen Kinta Valley allerdings die größten Zinnvorkommen dieser Erde entdeckt und damit war der Grundstein für den späteren Reichtum der Stadt gelegt. Es brach ein wahrer Boom aus und alles drängte sich nach Ipoh, um dort nach dem Glück in Form vom Zinn zu schürfen. Dies brachte Ipoh den Beinamen „Stadt der Millionäre“ ein und sie wuchs in Windeseile und konnte die große ökonomische Bedeutung bis heute beibehalten.
Die Stadt, die der Fluss Kinta in den „alten“ und „neuen“ Teil trennt zeigt viele Bauten in englischer Kolonialarchitektur sowie alte chinesische Geschäftshäuser und ist durchaus einen Stopp wert.

Ihr Hotel in Ipoh
The Indulgence & Living Boutique Hotel überzeugt durch seinen kolonialen Charme. Eingebettet in sehr viel Grün und zwischen alten Bäumen gibt es hier ebenfalls nur wenige Zimmer. Die Liebe zum Detail ist unverkennbar und verleiht dem Haus das gewisse Etwas. Die sehr individuell eingerichteten Zimmer bieten moderne Annehmlichkeiten und zeigen Themen wie z.B. Thai-Stil, Chinoiserie oder Rokoko. Das erstklassige Restaurant kann sich über mehrere Auszeichnungen freuen und hat sich der Fusion Küche verschrieben.

Tag 5 : Ipoh – Kuala Kangsar – Taiping - Penang

Fahrstrecke: ca. 160 km | Dauer: ca. 2 Stunden ohne Stopps

Was Sie heute erwartet
Sie frühstücken am Morgen noch im The Indulgance und starten danach Richtung Penang. Unterwegs sind zwei Stopps eingeplant, die Ihnen mehr von der Kultur Malaysias zeigen.
Sie erreichen Kuala Kangsar und besichtigen natürlich die Ubudiah Moschee, die im Inneren zwar schlicht, aber von außen ein wahrer Prachtbau ist. Die Fertigstellung dauerte mehrere Jahre, 1917 war es dann soweit. Mit ihren märchenhaften Türmen und goldenen Kuppeln ist die Moschee wohl eine der Schönsten in ganz Malaysia. Auf einem Hügel, unweit der Moschee befindet sich der Palast des Sultans, der hier residiert. Aus diesem Grund kann er nicht besichtigt werden. Dagegen ist der ehemalige Palast aus Holz, der Istana Kenangan, heute als Museum geöffnet. Er wurde aus Holz ohne einen einzigen Metallnagel errichtet, geflochtene Wände und Schnitzereien bestimmen das Bild. Das Museum zeigt Fotografien der Sultans Familie, aber auch Kleidungsstücke und andere persönliche Gegenstände.
Anschließend fahren Sie weiter und erreichen nach einer knappen Stunde Taiping. Die Stadt lässt sich leicht erkunden, da die beiden Hauptstraßen wie eine Art Schachbrett mit kleineren Straßen verbunden sind. Zu den Programmpunkten der kulturellen Besichtigungstour zählen u.a. das alte Postgebäude, die älteste, englischsprachige Schule in Malaysia, die King Edward School, die öffentliche Bücherei, eine alte Moschee (Masjid Lama), die Statue von Colonel Walker und das Fort Carnavon. Aber auch das erste Museum (heute Perak Museum) und die erste anglikanische Kirche in Malaysia, die Saints Church, sowie der Taiping Markt werden kurz besucht.
Danach setzen Sie den Weg fort und überqueren, um Penang zu erreichen, die viertlängste Brücke in Südostasien. Check in im Hotel Penaga, Abend zur freien Verfügung. (F)

Kuala Kangsar in Kürze
Die Sultan Stadt Kuala Kangsar befindet sich etwa 60 km nördlich von Ipoh und ist ein eher beschaulicher Ort mit hübschen, chinesischen Geschäftshäusern im Zentrum. Hier in der Stadt wurden übrigens die ersten Kautschukbäumchen gepflanzt, die später Malaysia seinen florierenden Handel einbrachten. Neben der heutigen Distriktverwaltung steht noch immer einer dieser alten Bäume aus dem 19. Jh.
Attraktion ist aber die berühmte Ubudiah Moschee im maurischen Stil, es gibt einen Sultanspalast und einen alten Holzpalast, der heute als Museum dient.

Taiping in Kürze
Ihren Namen, der übersetzt „Ewiger Frieden“ bedeutet, erhielt die Stadt, die einst als Larut bekannt war, erst nach einem Friedensbeschluss im Jahre 1874. Kaum vorstellbar, dass in der heute so angenehm wirkenden Stadt einst die blutigsten Kämpfe zwischen verschiedenen Gruppen rund um zwei chinesische Geheimbünde, malaiische Sultane und Engländer stattfanden.
Darüber hinaus kann Taiping mit zahlreichen „erstes“ aufwarten. So das erste Museum des Landes, die erste englische Zeitung, erster Swimmingpool und auch die erste Eisenbahn.

Ihr Hotel auf Penang
Penaga Penang befindet sich in Georgetown und grenzt direkt an die Altstadt. Das kulturellen Erbe von Penang und viele Sehenswürdigkeiten können bequem zu Fuß erreicht werden. Die ehemaligen Shophouses von Penang wurde hier zu einem wunderschönen Boutique Hotel umgebaut und neben großen, individuell eingerichteten Zimmern gibt es auch einen Swimmingpool sowie ein Restaurant und eine Bar im kolonialen Stil - hier erwachen die alten Zeiten zum Leben.

Tag
5

Ipoh – Kuala Kangsar – Taiping - Penang

Fahrstrecke: ca. 160 km | Dauer: ca. 2 Stunden ohne Stopps

Was Sie heute erwartet
Sie frühstücken am Morgen noch im The Indulgance und starten danach Richtung Penang. Unterwegs sind zwei Stopps eingeplant, die Ihnen mehr von der Kultur Malaysias zeigen.
Sie erreichen Kuala Kangsar und besichtigen natürlich die Ubudiah Moschee, die im Inneren zwar schlicht, aber von außen ein wahrer Prachtbau ist. Die Fertigstellung dauerte mehrere Jahre, 1917 war es dann soweit. Mit ihren märchenhaften Türmen und goldenen Kuppeln ist die Moschee wohl eine der Schönsten in ganz Malaysia. Auf einem Hügel, unweit der Moschee befindet sich der Palast des Sultans, der hier residiert. Aus diesem Grund kann er nicht besichtigt werden. Dagegen ist der ehemalige Palast aus Holz, der Istana Kenangan, heute als Museum geöffnet. Er wurde aus Holz ohne einen einzigen Metallnagel errichtet, geflochtene Wände und Schnitzereien bestimmen das Bild. Das Museum zeigt Fotografien der Sultans Familie, aber auch Kleidungsstücke und andere persönliche Gegenstände.
Anschließend fahren Sie weiter und erreichen nach einer knappen Stunde Taiping. Die Stadt lässt sich leicht erkunden, da die beiden Hauptstraßen wie eine Art Schachbrett mit kleineren Straßen verbunden sind. Zu den Programmpunkten der kulturellen Besichtigungstour zählen u.a. das alte Postgebäude, die älteste, englischsprachige Schule in Malaysia, die King Edward School, die öffentliche Bücherei, eine alte Moschee (Masjid Lama), die Statue von Colonel Walker und das Fort Carnavon. Aber auch das erste Museum (heute Perak Museum) und die erste anglikanische Kirche in Malaysia, die Saints Church, sowie der Taiping Markt werden kurz besucht.
Danach setzen Sie den Weg fort und überqueren, um Penang zu erreichen, die viertlängste Brücke in Südostasien. Check in im Hotel Penaga, Abend zur freien Verfügung. (F)

Kuala Kangsar in Kürze
Die Sultan Stadt Kuala Kangsar befindet sich etwa 60 km nördlich von Ipoh und ist ein eher beschaulicher Ort mit hübschen, chinesischen Geschäftshäusern im Zentrum. Hier in der Stadt wurden übrigens die ersten Kautschukbäumchen gepflanzt, die später Malaysia seinen florierenden Handel einbrachten. Neben der heutigen Distriktverwaltung steht noch immer einer dieser alten Bäume aus dem 19. Jh.
Attraktion ist aber die berühmte Ubudiah Moschee im maurischen Stil, es gibt einen Sultanspalast und einen alten Holzpalast, der heute als Museum dient.

Taiping in Kürze
Ihren Namen, der übersetzt „Ewiger Frieden“ bedeutet, erhielt die Stadt, die einst als Larut bekannt war, erst nach einem Friedensbeschluss im Jahre 1874. Kaum vorstellbar, dass in der heute so angenehm wirkenden Stadt einst die blutigsten Kämpfe zwischen verschiedenen Gruppen rund um zwei chinesische Geheimbünde, malaiische Sultane und Engländer stattfanden.
Darüber hinaus kann Taiping mit zahlreichen „erstes“ aufwarten. So das erste Museum des Landes, die erste englische Zeitung, erster Swimmingpool und auch die erste Eisenbahn.

Ihr Hotel auf Penang
Penaga Penang befindet sich in Georgetown und grenzt direkt an die Altstadt. Das kulturellen Erbe von Penang und viele Sehenswürdigkeiten können bequem zu Fuß erreicht werden. Die ehemaligen Shophouses von Penang wurde hier zu einem wunderschönen Boutique Hotel umgebaut und neben großen, individuell eingerichteten Zimmern gibt es auch einen Swimmingpool sowie ein Restaurant und eine Bar im kolonialen Stil - hier erwachen die alten Zeiten zum Leben.

Tag 6 : Penang

Fahrstrecke: ca. 20 km | diverse Stopps

Was Sie heute erwartet
Nach dem Frühstück in Ihrem charmanten Hotel wandeln Sie heute nicht nur auf den Spuren des UNESCO Weltkulturerbes, sondern lernen auch lokales Leben und die kulinarische Seite Malaysias kennen.
Zunächst geht es zum Chowrasta Market und Sie können dem morgendlichen Treiben dieses Lebensmittelmarktes zuschauen. Anschließend sollten Sie im Toh Soon Café ein leckeres Toast probieren, was hier ganz traditionell über Holzkohle zubereitet wird. Gut gestärkt spazieren Sie durch die Campbell Street mit zahlreichen Shops, Boutiquen und Restaurants und besuchen Sie die älteste Markthalle in Georgtown, um 1900 im viktorianischen Stil erbaut. Hier können Sie die malaiische Spezialität „yu char kuih“ testen - kleine, frittierte Teilchen. Oder wie wäre es mit „char siu bao“ – gedämpfte Klöße mit gebratenem Schweinefleisch gefüllt.
Nach all diesen Köstlichkeiten wird sich wieder den kulturellen Highlights gewidmet und mit dem Besuch des Khoo Kongsi Houses steht ein solches auf dem Programm. Dieses wirklich prächtige und aufwendig gestaltete Haus des Clans der Kongsi, einer reichen, chinesischen Händlerfamilie ist auf die Mitte des 19. Jh. zurückzuführen. Ende des 19. Jh. brannte es ab und der etwas weniger aufwendig gestaltete Nachbau wurde 1902 eingeweiht. Mit zahlreichen Schnitzereien, Ornamenten beeindruckt es jeden Besucher. Hier wurden übrigens Teile des bekannten Films „Anna und der König“ gedreht.
Sie besichtigen Sie die Kapitan Kling Moschee und legen dann eine kleine Pause ein, um die malaiische Köstlichkeit „roti canai“, ein dünnes, gefülltes Fladenbrot, zu probieren und später stehen noch der Hindu Tempel Sri Mariamman und chinesische „Goddess Temple of Mercy“ auf dem Programm.
Die umfangreiche Besichtigungstour endet wieder kulinarisch. Wenn Ihr Appetit noch nicht gestillt ist, versuchen Sie doch im nahe gelegene „Banana Leaf Restaurant“ den Reis mit Curry im Bananenblatt und essen Sie diesen mit der Hand, wie es einst die indischen Siedler taten. Trinken Sie dazu einen „teh tarik“, ein mit Kondensmilch gesüßter Schwarztee.
Rückkehr zum Hotel, der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Entspannen Sie ein wenig im Hotel oder gehen Sie selbst noch einmal auf Entdeckungstour durch die geschichtsträchtige Stadt, die noch so viel mehr zu bieten hat. Übernachtung im Hotel Penaga. (F/M)

Penang in Kürze
Penang ist ein absolutes Muss bei einem Malaysia Besuch und insbesondere geschichtlich interessierte Reisende finden hier zahlreiche Möglichkeiten. Die Inselhauptstadt wurde nach dem britischen Monarchen George III benannt und ist eine Stadt voller Historie, ein Spaziergang durch Georgetown ist wie ein Wandel zwischen den Seiten eines Geschichtsbuches. Nicht umsonst wurde die Stadt 2008 mit in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen.
Das koloniale Zentrum mit herrschaftlichen Häusern und Vorstadtvillen steht im Kontrast zu chinesischen Tempeln oder Moscheen und diese werden wiederum durch das dichte Gewühl auf Märkten und an Garküchen mit Leben erfüllt. Hier leben Moslems, Christen, Hindus und Buddhisten Tür an Tür friedlich miteinander.

Tag
6

Penang

Fahrstrecke: ca. 20 km | diverse Stopps

Was Sie heute erwartet
Nach dem Frühstück in Ihrem charmanten Hotel wandeln Sie heute nicht nur auf den Spuren des UNESCO Weltkulturerbes, sondern lernen auch lokales Leben und die kulinarische Seite Malaysias kennen.
Zunächst geht es zum Chowrasta Market und Sie können dem morgendlichen Treiben dieses Lebensmittelmarktes zuschauen. Anschließend sollten Sie im Toh Soon Café ein leckeres Toast probieren, was hier ganz traditionell über Holzkohle zubereitet wird. Gut gestärkt spazieren Sie durch die Campbell Street mit zahlreichen Shops, Boutiquen und Restaurants und besuchen Sie die älteste Markthalle in Georgtown, um 1900 im viktorianischen Stil erbaut. Hier können Sie die malaiische Spezialität „yu char kuih“ testen - kleine, frittierte Teilchen. Oder wie wäre es mit „char siu bao“ – gedämpfte Klöße mit gebratenem Schweinefleisch gefüllt.
Nach all diesen Köstlichkeiten wird sich wieder den kulturellen Highlights gewidmet und mit dem Besuch des Khoo Kongsi Houses steht ein solches auf dem Programm. Dieses wirklich prächtige und aufwendig gestaltete Haus des Clans der Kongsi, einer reichen, chinesischen Händlerfamilie ist auf die Mitte des 19. Jh. zurückzuführen. Ende des 19. Jh. brannte es ab und der etwas weniger aufwendig gestaltete Nachbau wurde 1902 eingeweiht. Mit zahlreichen Schnitzereien, Ornamenten beeindruckt es jeden Besucher. Hier wurden übrigens Teile des bekannten Films „Anna und der König“ gedreht.
Sie besichtigen Sie die Kapitan Kling Moschee und legen dann eine kleine Pause ein, um die malaiische Köstlichkeit „roti canai“, ein dünnes, gefülltes Fladenbrot, zu probieren und später stehen noch der Hindu Tempel Sri Mariamman und chinesische „Goddess Temple of Mercy“ auf dem Programm.
Die umfangreiche Besichtigungstour endet wieder kulinarisch. Wenn Ihr Appetit noch nicht gestillt ist, versuchen Sie doch im nahe gelegene „Banana Leaf Restaurant“ den Reis mit Curry im Bananenblatt und essen Sie diesen mit der Hand, wie es einst die indischen Siedler taten. Trinken Sie dazu einen „teh tarik“, ein mit Kondensmilch gesüßter Schwarztee.
Rückkehr zum Hotel, der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Entspannen Sie ein wenig im Hotel oder gehen Sie selbst noch einmal auf Entdeckungstour durch die geschichtsträchtige Stadt, die noch so viel mehr zu bieten hat. Übernachtung im Hotel Penaga. (F/M)

Penang in Kürze
Penang ist ein absolutes Muss bei einem Malaysia Besuch und insbesondere geschichtlich interessierte Reisende finden hier zahlreiche Möglichkeiten. Die Inselhauptstadt wurde nach dem britischen Monarchen George III benannt und ist eine Stadt voller Historie, ein Spaziergang durch Georgetown ist wie ein Wandel zwischen den Seiten eines Geschichtsbuches. Nicht umsonst wurde die Stadt 2008 mit in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen.
Das koloniale Zentrum mit herrschaftlichen Häusern und Vorstadtvillen steht im Kontrast zu chinesischen Tempeln oder Moscheen und diese werden wiederum durch das dichte Gewühl auf Märkten und an Garküchen mit Leben erfüllt. Hier leben Moslems, Christen, Hindus und Buddhisten Tür an Tür friedlich miteinander.

Tag 7 : Penang

Fahrstrecke: ca. 30 km | Dauer: ca. 30 Minuten
Nach dem Frühstück im Hotel, Transfer zum Flughafen von Penang, womit diese Tour auf den Spuren des Weltkulturerbes endet, es sei denn Sie haben einen Anschlussaufenthalt gebucht.

Tag
7

Penang

Fahrstrecke: ca. 30 km | Dauer: ca. 30 Minuten
Nach dem Frühstück im Hotel, Transfer zum Flughafen von Penang, womit diese Tour auf den Spuren des Weltkulturerbes endet, es sei denn Sie haben einen Anschlussaufenthalt gebucht.

Vorbehaltlich Routen- und Tourenänderungen. Geringfügige Änderungen aufgrund von nicht beeinflussbaren Ereignissen (hoher Gewalt, ordnungsrelevanten Maßnahmen), die den Gesamtinhalt der Reise nicht maßgeblich verändern, sind vorbehalten.

Tourplan

Malaysia Rundreise auf den Spuren des Weltkulturerbes in Malaysia
Claudia Schimank
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Jacqueline Schlemmer
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Janine Rudolph
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Julia Jaekel
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Juliane Schütt
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Sina Rathmann
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Wilhelmine Rostalski
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20

Auf den Spuren des Weltkulturerbes in Malaysia

Produktcode: KULR5001
Dauer: 7 Tage / 6 Nächte
p.P. schon ab 1.019,-€

Art der Durchführung

Buchbar als Privattour zu frei wählbaren Terminen.

Hotels während der Reise

Malacca: Casa Del Rio Melaka****+
Kuala Lumpur: The Majestic Kuala Lumpur*****
Ipoh: Indulgance***+ (Boutique Stil)
Penang: Hotel Penaga***+ (Boutique Stil)

Die Hotels können sich aufgrund örtlicher Gegebenheiten geringfügig und kurzfristig ändern, es wird dann eine vergleichbare Alternative gewählt.

Eingeschlossene Leistungen

  • Programm wie beschrieben
  • alle Eintritte lt. Programm
  • englisch- oder deutsch sprechend (je nach gebuchter Variante)*
  • alle Transfers während der Tour
  • 6 Übernachtungen wie aufgeführt o.ä.
  • Mahlzeiten wie oben beschrieben
    (F=Frühstück/M=Mittagessen/A=Abendessen)

*Variante A - inklusive lokalem, englisch sprechendem Fahrerguide
*Variante B - inklusive Fahrer und separater, lokaler, deutsch sprechender Reiseleitung

Asiamar Plus

  • 24 h Notrufnummer in Malaysia
  • hochwertige Reiseunterlagen inkl. Dokumententasche
  • Reisehandbuch Malaysia bei Buchung mit Flug
  • individuelle Verlängerungen mit Asiamar by ID Reisewelt Bausteinen

Tourverlauf

Start: Kuala Lumpur Flughafen
Ende: Penang Flughafen

Preisinformationen

Preistabelle

Variante A / Verpflegung laut Ausschreibung (englischsprachiger Fahrer)

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.05.2019 - 31.10.2019
1019,- EUR
1445,- EUR
-
-
01.11.2019 - 22.12.2019
1059,- EUR
1489,- EUR
-
-
06.01.2020 - 23.01.2020
1059,- EUR
1489,- EUR
-
-
03.02.2020 - 30.04.2020
1059,- EUR
1489,- EUR
-
-

Variante B / Verpflegung laut Ausschreibung (deutschsprachige Reiseleitung)

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.05.2019 - 31.10.2019
1619,- EUR
2046,- EUR
-
-
01.11.2019 - 22.12.2019
1719,- EUR
2145,- EUR
-
-
06.01.2020 - 23.01.2020
1719,- EUR
2145,- EUR
-
-
03.02.2020 - 30.04.2020
1719,- EUR
2145,- EUR
-
-

Variante A - Alleinreisende / Verpflegung laut Ausschreibung (englischsprachiger Fahrer)

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.05.2019 - 31.10.2019
-
1989,- EUR
-
-
01.11.2019 - 22.12.2019
-
2069,- EUR
-
-
06.01.2020 - 23.01.2020
-
2069,- EUR
-
-
03.02.2020 - 30.04.2020
-
2069,- EUR
-
-

Variante B - Alleinreisende / Verpflegung laut Ausschreibung (deutschsprachige Reiseleitung)

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.05.2019 - 31.10.2019
-
3149,- EUR
-
-
01.11.2019 - 22.12.2019
-
3339,- EUR
-
-
06.01.2020 - 23.01.2020
-
3339,- EUR
-
-
03.02.2020 - 30.04.2020
-
3339,- EUR
-
-
Erläuertung Preistabelle: Alle angegebenen Preise verstehen sich pro Person ber der jeweiligen Belegung des Zimmers / der Villa / der Wohneinheit. Die Höhe der Kinderermäßigung wird im individuellen Angebot mitgeteilt.
* Der angegebene Preis im Einzelzimmer bezieht sich auf die Buchung von zwei Einzelreisenden bei einer Buchung. Sollten Sie alleine reisen, gilt der Preis für Alleinreisende, den Sie entweder extra ausgewiesen in der Preistabelle finden, oder den wir Ihnen gerne individuell im Expertenangebot mitteilen.

Sonderfälle

Von
Bis
Details

01.11.2019

31.10.2020

Max. ein Kind (2-11 Jahre) wohnt im Zimmer mit mindestens 2 Vollzahlern und erhält 25% Rabatt ohne Zustellbett. Programm und Mahlzeiten entsprechend der Tour.

Nicht buchbarer Zeitraum

Von
Bis
Details

23.12.2019

05.01.2020

Die Rundreise kann im aufgeführten Reisezeitraum nicht gebucht werden.

24.01.2020

02.02.2020

Die Rundreise kann im aufgeführten Reisezeitraum nicht gebucht werden.

Start- & Endtage der Privattour

  • Fr, 01.11.2019 bis Do, 07.11.2019
  • So, 03.11.2019 bis Sa, 09.11.2019
  • Mo, 04.11.2019 bis So, 10.11.2019
  • Di, 05.11.2019 bis Mo, 11.11.2019
  • Mi, 06.11.2019 bis Di, 12.11.2019
  • Do, 07.11.2019 bis Mi, 13.11.2019
  • Fr, 08.11.2019 bis Do, 14.11.2019
  • So, 10.11.2019 bis Sa, 16.11.2019
  • Mo, 11.11.2019 bis So, 17.11.2019
  • Di, 12.11.2019 bis Mo, 18.11.2019
  • Mi, 13.11.2019 bis Di, 19.11.2019
  • Do, 14.11.2019 bis Mi, 20.11.2019
  • Fr, 15.11.2019 bis Do, 21.11.2019
  • So, 17.11.2019 bis Sa, 23.11.2019
  • Mo, 18.11.2019 bis So, 24.11.2019
  • Di, 19.11.2019 bis Mo, 25.11.2019
  • Mi, 20.11.2019 bis Di, 26.11.2019
  • Do, 21.11.2019 bis Mi, 27.11.2019
  • Fr, 22.11.2019 bis Do, 28.11.2019
  • So, 24.11.2019 bis Sa, 30.11.2019
  • Mo, 25.11.2019 bis So, 01.12.2019
  • Di, 26.11.2019 bis Mo, 02.12.2019
  • Mi, 27.11.2019 bis Di, 03.12.2019
  • Do, 28.11.2019 bis Mi, 04.12.2019
  • Fr, 29.11.2019 bis Do, 05.12.2019
  • So, 01.12.2019 bis Sa, 07.12.2019
  • Mo, 02.12.2019 bis So, 08.12.2019
  • Di, 03.12.2019 bis Mo, 09.12.2019
  • Mi, 04.12.2019 bis Di, 10.12.2019
  • Do, 05.12.2019 bis Mi, 11.12.2019
  • Fr, 06.12.2019 bis Do, 12.12.2019
  • So, 08.12.2019 bis Sa, 14.12.2019
  • Mo, 09.12.2019 bis So, 15.12.2019
  • Di, 10.12.2019 bis Mo, 16.12.2019
  • Mi, 11.12.2019 bis Di, 17.12.2019
  • Do, 12.12.2019 bis Mi, 18.12.2019
  • Fr, 13.12.2019 bis Do, 19.12.2019
  • So, 15.12.2019 bis Sa, 21.12.2019
  • Mo, 16.12.2019 bis So, 22.12.2019
  • Di, 17.12.2019 bis Mo, 23.12.2019
  • Mi, 18.12.2019 bis Di, 24.12.2019
  • Do, 19.12.2019 bis Mi, 25.12.2019
  • Fr, 20.12.2019 bis Do, 26.12.2019
  • So, 22.12.2019 bis Sa, 28.12.2019
  • Mo, 06.01.2020 bis So, 12.01.2020
  • Di, 07.01.2020 bis Mo, 13.01.2020
  • Mi, 08.01.2020 bis Di, 14.01.2020
  • Do, 09.01.2020 bis Mi, 15.01.2020
  • Fr, 10.01.2020 bis Do, 16.01.2020
  • So, 12.01.2020 bis Sa, 18.01.2020
  • Mo, 13.01.2020 bis So, 19.01.2020
  • Di, 14.01.2020 bis Mo, 20.01.2020
  • Mi, 15.01.2020 bis Di, 21.01.2020
  • Do, 16.01.2020 bis Mi, 22.01.2020
  • Fr, 17.01.2020 bis Do, 23.01.2020
  • So, 19.01.2020 bis Sa, 25.01.2020
  • Mo, 20.01.2020 bis So, 26.01.2020
  • Di, 21.01.2020 bis Mo, 27.01.2020
  • Mi, 22.01.2020 bis Di, 28.01.2020
  • Do, 23.01.2020 bis Mi, 29.01.2020
  • Mo, 03.02.2020 bis So, 09.02.2020
  • Di, 04.02.2020 bis Mo, 10.02.2020
  • Mi, 05.02.2020 bis Di, 11.02.2020
  • Do, 06.02.2020 bis Mi, 12.02.2020
  • Fr, 07.02.2020 bis Do, 13.02.2020
  • So, 09.02.2020 bis Sa, 15.02.2020
  • Mo, 10.02.2020 bis So, 16.02.2020
  • Di, 11.02.2020 bis Mo, 17.02.2020
  • Mi, 12.02.2020 bis Di, 18.02.2020
  • Do, 13.02.2020 bis Mi, 19.02.2020
  • Fr, 14.02.2020 bis Do, 20.02.2020
  • So, 16.02.2020 bis Sa, 22.02.2020
  • Mo, 17.02.2020 bis So, 23.02.2020
  • Di, 18.02.2020 bis Mo, 24.02.2020
  • Mi, 19.02.2020 bis Di, 25.02.2020
  • Do, 20.02.2020 bis Mi, 26.02.2020
  • Fr, 21.02.2020 bis Do, 27.02.2020
  • So, 23.02.2020 bis Sa, 29.02.2020
  • Mo, 24.02.2020 bis So, 01.03.2020
  • Di, 25.02.2020 bis Mo, 02.03.2020
  • Mi, 26.02.2020 bis Di, 03.03.2020
  • Do, 27.02.2020 bis Mi, 04.03.2020
  • Fr, 28.02.2020 bis Do, 05.03.2020
  • So, 01.03.2020 bis Sa, 07.03.2020
  • Mo, 02.03.2020 bis So, 08.03.2020
  • Di, 03.03.2020 bis Mo, 09.03.2020
  • Mi, 04.03.2020 bis Di, 10.03.2020
  • Do, 05.03.2020 bis Mi, 11.03.2020
  • Fr, 06.03.2020 bis Do, 12.03.2020
  • So, 08.03.2020 bis Sa, 14.03.2020
  • Mo, 09.03.2020 bis So, 15.03.2020
  • Di, 10.03.2020 bis Mo, 16.03.2020
  • Mi, 11.03.2020 bis Di, 17.03.2020
  • Do, 12.03.2020 bis Mi, 18.03.2020
  • Fr, 13.03.2020 bis Do, 19.03.2020
  • So, 15.03.2020 bis Sa, 21.03.2020
  • Mo, 16.03.2020 bis So, 22.03.2020
  • Di, 17.03.2020 bis Mo, 23.03.2020
  • Mi, 18.03.2020 bis Di, 24.03.2020
  • Do, 19.03.2020 bis Mi, 25.03.2020
  • Fr, 20.03.2020 bis Do, 26.03.2020
  • So, 22.03.2020 bis Sa, 28.03.2020
  • Mo, 23.03.2020 bis So, 29.03.2020
  • Di, 24.03.2020 bis Mo, 30.03.2020
  • Mi, 25.03.2020 bis Di, 31.03.2020
  • Do, 26.03.2020 bis Mi, 01.04.2020
  • Fr, 27.03.2020 bis Do, 02.04.2020
  • So, 29.03.2020 bis Sa, 04.04.2020
  • Mo, 30.03.2020 bis So, 05.04.2020
  • Di, 31.03.2020 bis Mo, 06.04.2020
  • Mi, 01.04.2020 bis Di, 07.04.2020
  • Do, 02.04.2020 bis Mi, 08.04.2020
  • Fr, 03.04.2020 bis Do, 09.04.2020
  • So, 05.04.2020 bis Sa, 11.04.2020
  • Mo, 06.04.2020 bis So, 12.04.2020
  • Di, 07.04.2020 bis Mo, 13.04.2020
  • Mi, 08.04.2020 bis Di, 14.04.2020
  • Do, 09.04.2020 bis Mi, 15.04.2020
  • Fr, 10.04.2020 bis Do, 16.04.2020
  • So, 12.04.2020 bis Sa, 18.04.2020
  • Mo, 13.04.2020 bis So, 19.04.2020
  • Di, 14.04.2020 bis Mo, 20.04.2020
  • Mi, 15.04.2020 bis Di, 21.04.2020
  • Do, 16.04.2020 bis Mi, 22.04.2020
  • Fr, 17.04.2020 bis Do, 23.04.2020
  • So, 19.04.2020 bis Sa, 25.04.2020
  • Mo, 20.04.2020 bis So, 26.04.2020
  • Di, 21.04.2020 bis Mo, 27.04.2020
  • Mi, 22.04.2020 bis Di, 28.04.2020
  • Do, 23.04.2020 bis Mi, 29.04.2020
  • Fr, 24.04.2020 bis Do, 30.04.2020
  • So, 26.04.2020 bis Sa, 02.05.2020
  • Mo, 27.04.2020 bis So, 03.05.2020
  • Di, 28.04.2020 bis Mo, 04.05.2020
  • Mi, 29.04.2020 bis Di, 05.05.2020
  • Do, 30.04.2020 bis Mi, 06.05.2020

Die Einreise erfolgt in folgendes Land

  • Malaysia

Informationen zur Barrierefreiheit

Dieses Produkt ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.