Ortsbeschreibung Malaysia

Region auswählen:
Ort auswählen:

Informationen zu Penang

Die Insel Penang zählt mit ihren Stränden und der charmanten Inselhauptstadt zu einer der beliebtesten Inseln des Landes. Penang liegt im Indischen Ozean und ist durch eine der längsten Brücken Asiens an der Westküste von Peninsula Malaysia mit dem Festland verbunden. Penang ist eine sehr grüne Insel mit zahlreichen Plantagen und bewaldeten Bergrücken, die von verschlafenen Dörfern unterbrochen werden. Obwohl sich um Batu Ferringhi und Teluk Bahang im Norden von Penang touristische Zentren mit großen Hotelanlagen gebildet haben, fährt man nicht auf die Insel, um hier ausschließlich einen Strandurlaub zu verbringen, denn damit würde man das Wichtigste auf Penang verpassen. Eine Reise nach Penang bietet sich vor allem an, wenn man Interesse an der Geschichte, der Architektur und der Kultur der unterschiedlichsten Völker Malaysias hat.

Penang Kek Lok Si Tempel

auf einem Street Food Markt in Georgetown
Georgetown

Die Inselhauptstadt Georgetown wurde nach dem britischen Monarchen George III benannt und ist eine Stadt voller Historie, ein Spaziergang durch Georgetown ist wie ein Wandel zwischen den Seiten eines Geschichtsbuches.
Das koloniale Zentrum mit herrschaftlichen Häusern, kolonialen Bauten und Vorstadtvillen steht im Kontrast zu chinesischen Tempeln oder Moscheen und diese werden wiederum durch das dichte Gewühl auf Märkten und an Garküchen mit Leben erfüllt.
Auf Penang leben Moslems, Christen, Hindus und Buddhisten Tür an Tür friedlich miteinander.
Die wohl schönsten Gassen im Zentrum sind die Armenian Street und die Cannon Street. In Georgetown finden regelmäßig riesige Märkte statt. Nutzen Sie die Zeit und statten beispielsweise dem beliebten Macallum Nachtmarkt einen Besuch ab.
Die charmante Stadt Georgetown ist vor allem für ihre Straßenkunst bekannt. Hier können Besucher an den bemalten Hauwänden witzige Fotos machen. Humorvoll wird hier die Geschichte der malerischen Insel und seinen Bewohnern erzählt. Seit 2009 zählt die Stadt Penang zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Georgetown ist mittlerweile sogar über die Landesgrenzen hinaus für seine Streetfood-Szene bekannt. Sie gilt als die beste Malaysias. An kleinen Garküchen werden überall in der Stadt malaiische, chinesische, indische, vietnamesische und thailändische Spezialitäten angeboten.
Vor allem die bezaubernden Cafés laden zu einer entspannten Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen ein.

Auf Penang sind die verschiendensten Tempel zu finden, wie zum Beispiel im Thai-Stil, im burmesischen Stil, Hindu-Tempel, aber natürlich auch Moscheen findet man auf der bezaubernden Insel.
Straßenkunst in Georgetown
Kek Lok Si Tempel auf Penang bei Sonnenuntergang
Einer der berühmtesten Tempel der Insel ist der Kek Lok Si Tempel. Er gehört zu den größten buddhistischen Tempeln in ganz Südostasien. Während des chinesischen Neujahrsfestes ist die beste Zet Kek Lok Si zu besuchen, denn dann ist der Tempel mit tausenden leuchtenden Lampions geschmückt und zaubert eine herrliche Kulisse. Der Tempel ist besonders bekannt für seine beeindruckende siebenstöckige Pagode, verziert mit 10.000 Buddha-Statuen. Kek Lok Si ist auf einem Hügel, ganz in der Nähe der Inselhauptstadt, gelegen, von wo aus Besucher einen traumhaften Blick über die Insel und Georgetown haben.

Ein beeindruckendes Gebäude aus der Kolonialzeit ist das Rathaus. Prunkvoll und in einem typisch europäischen Stil ziert es das Stadtzentrum. Als perfekter Kontrast zur schneeweißen Fassade sindim Außenbereich rote, chinesische Lampions angebracht. Damit spiegelt das Rathaus ideal die Vielfältigkeit der Religion und Kombination der verschiedenen Einflüsse dar.
Strände

Der wohl bekannteste Strand der Insel ist der langgezogene Batu Ferringi Beach. Am Strand, der zum Entspannen und Verweilen einlädt, sind unzählige Läden und Restaurants zu finden. Nur wenige Kilometer entfernt, befindet sich der Teluk Bahang Beach. Dieser ist vor allem bei Ruhesuchenden sehr beliebt, da dieser, im Vergleich zu Batu Ferringi, nicht ganz so sehr von Touristen angesteuert wird. Der Teluk Bahang eignet sich perfekt für ausgedehnte Strandspaziergänge oder einem Besuch in dem nahegelegenen Ort Tanjung Bungah mit seiner einzigartigen schwimmenden Moschee.
Penang eignet sich perfekt für Reisende, die während Ihres Strandaufenthalts gern viel erleben und dank zahlreicher Ausflüge die Insel erkunden möchten. Im Inselinneren eignet sich Penang perfekt für ausgiebige Wanderungen oder Fahrradtouren durch die üppige Natur.
Batu Ferringhi Strand auf Penang

Aktivitäten auf Penang

Für Pflanzenliebhaber und Fans von Gewürzen sollte auf jeden Fall der Tropical Spice Garden mit auf dem Programm stehen. Wandern Sie durch die grüne Natur und entdecken exotische Pflanzenarten sowie einheimische Gewürze. Ebenfalls lohnt sich ein Besuch des Penang Nationalparks im Westen der Insel. Wandern Sie durch den faszinierenden Regenwald, über Brücken und entlang von kleinen Buchten und malerischen Stränden.
Einer der wichtigsten Tempel in Bayan Baru ist der Schlangentempel. Dieser ist ein wichtiges Pilgerziel für Bewohner Malaysias. In dem Tempel leben, wie der Name schon sagt, unzählige Schlangen. Vom Penang Hill aus haben Besucher einen atemberaubenden Blick über die Insel mit der Großstadt Georgetown, traumhaften Stränden und dichtem Regenwald. Eine Seilbahn bringt Gäste nach ganz oben.

Penang Thaipusam Festival
Feste und Feiertage

Im Januar oder Februar jeden Jahres findet das berühmte Thaipusam Festval statt. Dies ist der Feiertag der Schmerzen. Hierbei rammen sich die hinduistischen Gläubigen Metallspieße durch die Haut und tragen meist dazu imposante Verkleidungen. An den Metallhaken sind oftmals Kännchen oder hinduistische Symbole befestigt. Gläubige tragen große Schalen mit Opfergaben in die hinduistischen Tempel der Insel. Dieses Fest ist jedoch nichts für schwache Nerven und findet ebenfalls zur gleichen Zeit in Ipoh, Kuala Lumpur und Singapur statt.
Wer es dagegen lieber etwas ruhiger mag, der ist beim beliebten Drachenbootrennen im Mai und Dezember genau richtig.
An jedem letzten Wochenende im Monat finden zahlreiche Veranstaltungen in ganz Georgetown statt. Besonders sehenswert ist der Abend der Lichter, am Samstag. Dieser findet im imposanten Tempel Khoo Kongsi statt.


Und noch einen Vorteil offeriert Penang seinen Besuchern: Die Insel im Indischen Ozean kann ganzjährig bereist werden, da die Regenzeit hier gemäßigter ausfällt als im Rest von Malaysia, was auf den Schutz durch die riesigen Landmassen der Insel Sumatra zurückzuführen ist. Der meiste Regen fällt auf Penang hier in den Monaten September bis Dezember.