Bagans Reich zwischen Tempeln, Traditionen und Irrawaddy

Standortrundreise in Bagan mit dem gewissen Etwas

Bagans Reich zwischen Tempeln, Traditionen und Irrawaddy

Produktcode: NYUR5001
Dauer: 3 Tage / 2 Nächte
p.P. schon ab 289,-€

Erliegen Sie dem Charme Bagans…
Er ist wohl einer der faszinierendsten, eindrucksvollsten und unvergesslichsten Flecken dieser Welt. Wer einmal an diesem magischen Ort gewesen ist, kann nicht aufhören, sich die Erinnerungen immer wieder in das Gedächtnis zu rufen. Egal ob zum Sonnenaufgang, zur heißen Mittagsstunde oder während dem Sonnenuntergang am Abend – egal ob mit dem Fahrrad, der Pferdekutsche, zu Fuß, dem Elektroroller oder einem klimatisierten Fahrzeug – ein Besuch in Bagan prägt fürs Leben. Jahrhundertelang haben sich die Könige der Bagan-Ära versucht mit dem Bau prächtiger Tempel und Pagoden zu übertreffen. Entstanden sind unfassbare 2.000 Bauwerke, die sich alle auf einem über 30 km² weiten Areal befinden. Wer würde prunkvolle Wandmalereien, filigrane von Hand gearbeitete Stuckarbeit und mit kiloweise Gold überklebten Buddha-Figuren in einer solchen Steppenlandschaft vermuten?
Man sagt Bilder sagen mehr als tausend Worte – aber die Faszination Bagans in nur einem Foto zu übermitteln ist schier nicht möglich. Zu facettenreich ist diese Region, zu besonders seine Geschichte und zu herzlich seine Menschen.
Entdecken Sie mit uns den wohl schönsten Ort Myanmars und besuchen Sie nicht nur die unglaublichen Bauwerke Bagans, sondern auch die Menschen – sei es der Mönch, der sein Leben Buddha verschrieben hat, oder ein gesamten Dorf, in dem jedes Kind einen markanten Haarknoten trägt. Bagan ist so vielseitig, und mit dieser dreitägigen Rundreise möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in die Schönheit und Einzigartigkeit geben.

Der feine Unterschied

  • Picknick inmitten der Tempelebenen
  • Pferdekutschfahrt zum Sonnenuntergang
  • Besuch des „Haarknoten-Dorfs“
  • Bootsfahrt auf dem Irrawaddy
  • Gläsernes Klosters und Treffen mit einem Mönch
  • Sonnenaufgang von einer Pagode aus
  • Elektro-Scooter Fahrt durch die Tempelebenen
  • Besuch einer traditionellen Teestube

Detailbeschreibung

Tag
1

Bagan: Tempelschönheiten, Picknick und Pferdekutschfahrt

Wie ein stiller Zeitzeuge wacht Bagan auch heute noch, im Herzen Myanmars, mit tausenden Tempeln, Pagoden und Klöstern, auf einer riesigen Ebene. Jedes Bauwerk erzählt eine einzigartige Geschichte – ob mit filigranen Wandmalereien, wunderschönen Stuckarbeiten, einer ganz besonderen Bauweise oder goldenen Buddha-Figuren.
Beginnen Sie heute mit der Erkundung der schönsten und bedeutendsten Tempel Bagans, die von den mächtigen Königen im Laufe von Jahrhunderten errichtet wurden – einer prächtiger und imposanter als der andere. Am einst nördlichen Ende der Stadt Bagan wurde die Shwezigon Pagode in den Jahren 1059-1110 errichtet. Sie ist dank der Geheimnisse, die sie Legenden zufolge im Inneren hütet, eine wichtige Pilgerstätte für Buddhisten und ein Muss für Bagan-Reisende. Wertvolle und hochverehrte Buddha-Reliquen sollen sich in dem bauchigen Stupa aus Gold verstecken. Von der Shwezigon Pagode in Nyaung Oo führt Sie die Entdeckungstour weiter nach Myinkaba, wo sich einer der Gubyaukgyi Tempel befindet. Von König Kyanzitthas Sohn im Jahr 1113 erbaut, können Sie hier vor allem die wunderschönen Stuckarbeiten bewundern, die auch nach Jahrhunderten noch sehr gut erhalten sind. Im Inneren warten großflächige Wandmalereien darauf, entdeckt zu werden. Sie erzählen Geschichten, berichten von königlichen Regierungszeiten und lassen legendäre Mythen bildlich werden. Gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter diesen Bedeutungen auf den Grund und tauchen Sie ein in das alte Reich Bagans.
Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte Bagans ist der Ananda Patho Tempel. Als einer der schönsten, meistverehrten und besterhaltenen Bauwerke Bagans befindet sich der Temple etwa 200 Meter von der alten Stadtmauer entfernt. Entgegen vieler anderer Bauten, die man in den Ebenen findet, ist der Ananda Patho ein wundervolles Beispiel der indischen Architektur. Ein Fußabdruck Buddhas sowie vier vergoldete, zwölf Meter hohe Statuen der letzten vier Buddhas schmücken das Innere des unter König Kyanzitthas erbauten Tempels. Während die Innenwände nachweislich mit faszinierenden Wandmalereien versehen waren, sind an den Außenwänden noch heute viele der 1472 glasierten Terracotta-Flies zu erkennen, auf denen sich die gesamten Szenen aus dem Leben Buddhas befinden, einige in Pali, einige in Mon-Sprache.
Weiter in südliche Richtung geht die Entdeckungstour zur Shwesandaw Pagode. Ein Geschenk des Regenten Bagos im Mon-Reich verbirgt sich seit der Erbauung 1057 im Inneren – ein Haar des Buddha. Nicht nur der pyramidenförmige Stupa der Pagode ist sehenswert, auch der daneben liegende Ziegelbau, in dem sich die längste Buddha-Figur Bagans befindet. Etwa 18 Meter lang wurde sie im elften Jahrhundert errichtet, besonders ist die Richtung des Kopfes. Während es in Myanmar üblich ist den Kopf liegender Buddha-Figuren gen Norden auszurichten, zeigt diese nach Süden.
Nachdem Sie nun einige der größten Höhepunkte Bagans entdeckt haben, entspannen Sie den Abend bei einer zauberhaften Pferdekutschfahrt. Während die Sonne über den Tempelfeldern untergeht und alles in ein orange-farbenes Licht taucht, können Sie von der Kutsche aus diesen wundervollen Anblick ganz entspannt genießen und auf Fotos festhalten. Übernachtung in Bagan. (M)

Tag
2

Bagan: Haarknoten aus dem 18. Jahrhundert und Gläsernes Kloster

Heute stehen besondere Begegnungen mit den Menschen Bagans auf dem Programm, aber auch eine idyllische Bootsfahrt auf dem Fluss Irrawaddy. Nach dem Frühstück im Hotel geht es heute nach Set Set Yo, einem ganz besonderen Dorf etwa 90-Minuten außerhalb Bagans. Beobachten Sie während der Fahrt bereits die vorbeiziehenden Landschaften, sehen Sie vielleicht die eine oder andere Thanakabaum-Plantage, aus deren Stämmen man die berühmte Paste bekommt, mit der sich die Burmesen vor der Sonne schützen.
Angekommen in Set Set Yo beginnt Ihre Erkundungstour im Dorf. In dieser einzigartigen Gemeinschaft wird eine fast vergessene Tradition am Leben gehalten. Es ist das einzige Dorf in Myanmar, in dem die Kinder ihre Haare stolz in einem traditionellen Haarknoten tragen, der mit einem kreisförmigen Pony abgerundet wird. Diese alte Frisur ist bekannt als Yaung Pay Suu und entstand vermutlich während der Bagan-Dynastie um 1752. Vor der Kolonialherrschaft trugen alle Jungen und Mädchen des Landes ihre Haare auf diese Weise, heute sieht man dies nur sehr sehr selten in einige entlegenen Dörfern – so wie hier. Verbringen Sie Zeit mit den Kindern, plaudern Sie ein bisschen mit den Menschen und halten Sie das Dorfleben auf Fotos fest. Entdecken Sie das Dorf, um eine Lebensweise zu erleben, die sich seit vielen Jahrhunderten nicht verändert hat. Sie besuchen das Kloster und treffen auf Einheimischen, um ein Gefühl des uralten Lebensstils zu bekommen. Sie werden auch die Gelegenheit haben, dem Hauptmönch des Dorfes zu begegnen, er gilt als der mächtigste Mann im Dorf. Seit jeher ermutigt er die jungen Leute, ihre Haare in diesem alten Stil zu binden und die Tradition am Leben zu halten. Bevor Sie sich verabschieden, übergeben Sie einige Geschenke an den Hauptmönch, der sie zwischen den Dorfkindern aufteilen wird. Nach diesem besonderen Ausflug brechen Sie mit vielen neuen Eindrücken den Rückweg nach Bagan wieder an.
Nach einem Mittagessen führt Sie der heutige Nachmittag über den Fluss Irrawaddy nach Tant Kyi Taung. Mit dem Fahrzeug geht es zunächst zum Landungssteg, von wo aus die gemütliche Bootsüberfahrt startet, die Sie auf die andere Seite der Irrawaddy führen wird. Dort angekommen, geht es mit einem Pick Up weiter nach Tant Kyi Taung, auch als gläsernes Kloster bekannt. Diese Pagode auf einer Hügelspitze wurde im Jahr 1059 nach Christus errichtet. Sie ist umgeben von 32 Elefantenstatuen, die in alle Himmelsrichtungen blicken. Entdecken Sie gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter das gesamte Klostergelände und nutzen Sie die Gelegenheit, mit einem der hier lebenden Mönche über sein Leben zu sprechen. Erfahren Sie alles über dessen täglichen Aufgaben, die strikten Regeln und die individuellen Beweggründe, als Mönch auf Lebenszeit zu leben. Erhalten Sie hierbei Informationen aus erster Hand, die Sie so detailliert und authentisch sicher in keinem Reisehandbuch nachlesen können. Nach dieser Besichtigung setzen Sie Ihre Bootstour entlang der Lebensader Myanmars, wie der Irrawaddy oft bezeichnet wird, fort. Hin und wieder werden Sie ankern, um sich einige der schwimmenden Farmen anzuschauen oder einfach die Aussicht zu genießen. Ds Programm endet mit der Fahrt vom Bagan Pier zurück zu gebuchten Hotel am späten Nachmittag. Wer auch heute den Sonnenuntergang über den Tempeln Bagans nicht verpassen möchte, sollte sich ein Fahrrad oder einen Electro-Scooter leihen und auf eigene Faust an einem schönen Platz den Anblick der untergehenden Sonne bestaunen.  Übernachtung in Bagan. (F/M)

Tag
3

Bagan: Sonnenaufgang, Teestunde und Elektroroller-Fahrt zu den Tempeln

Heute haben Sie noch einmal die Gelegenheit einige der imposantesten Tempel zu besuchen. Sie starten Ihr Programm noch vor Sonnenaufgang, denn den sollte man während jeder Bagan-Reise mindestens einmal  genießen können. Von der Shwegugyi Pagode aus können Sie beobachten wie der Morgennebel während der Dämmerung noch über den Tempeln und Pagoden Bagans ruht, bevor sich die Sonne Ihren Weg freikämpft und die Bauwerke in ein wunderschönes Licht taucht. Eine wahrhaft mystische Atmosphäre entsteht, die unzählige Fotomotive bietet. Viele Reisende bestaunen nur den abendlichen Sonnenuntergang, am frühen Morgen ist der Andrang daher nicht groß und Sie können sich einen der besten Plätze sichern, um dieses Spektakel zu bestaunen.
Besuchen Sie am Morgen außerdem einen von Myanmars zahlreichen Teeshops. Diese Teestuben gehören fest zur Kultur Myanmars und sind aus dem Alltag der Burmesen nicht mehr wegzudenken. Während viele der Teestuben schon sehr zeitig gegen 5.00 Uhr morgens öffnen und bereits am Nachmittag wieder schließend, gibt es auch Teeshops, in denen sich die Burmesen zwischen 17.00 und 23.00 Uhr treffen und sich bei einer Tasse burmesischen Tee über den vergangenen Tag austauschen. Tun Sie es den Einheimischen gleich und beginnen Sie den Tag heute mit einer herrlichen Tasse frisch gebrühtem Tee, bevor Sie zur Erkundungstour aufbrechen.
Frisch gestärkt geht es heute mit einem Elektroroller zum Dhammayangyi Tempel und dem Thatbyinnyu Tempel.
Die Fahrt mit einem der umweltfreundlichen Scootern macht das Entdecken noch spannender und bequemer – nicht nur wegen dem erfrischenden Fahrtwind, der bei einer Lufttemperatur von oft über 30°C sehr angenehm ist. Man kann sich schnell von einem Tempel zum anderen bewegen und so können Sie je nach verfügbarer Zeit sicher auch noch an dem einen oder anderen kleineren Tempel anhalten, um sich umzuschauen.
Das erste Ziel der Fahrt ist der Dhammayangyi Tempel, der 1170 von König Narathu südlich von Alt-Bagan erbaut wurde. Das Bauwerk ist eines der größten und auffälligsten in der Bagan-Ebene. Mit den roten, perfekt zusammengesetzten Backsteinmauern und der pyramidenförmigen Bauweise ist er ganz sicher einer der imposantesten Bauten des 12. Jahrhunderts. Legenden zufolge ist mit dem Bau viel Leid und Gräuel verbunden, denn der König Narathu ging als grausam und rücksichtslos in die Geschichte Bagans ein. Und so meiden Burmesen bis heute die Nähe des Tempels in den Abendstunden, da sie eine Verbindung zum Bösen sehen. Erfahren Sie während der Besichtigung mehr über die einzigartige Geschichte des Tempels und den König, der ihn unter strengen Kontrollen und Auflagen errichten ließ.
Mit dem Elektroroller geht es weiter nach Alt-Bagan, wo der Thatbyinnyu Tempel mit einer stattlichen Höhe von ca. 61 Metern als höchstes Bauwerk Bagans emporragt. König Alaungsitthu weihte mit der Erbauung dieses Tempels im Jahre 1144 die mittleren Bauperiode Bagans ein. Zwei übereinander liegende Quader mit je zwei Etagen und einer separaten Eingangshalle sind das Hauptmerkmal dieses neuen Baustils. Vermutungen zufolge wurden die beiden unteren Stockwerke als Wohn- und Schlafbereich für Mönche genutzt, während man in dem obersten Stockwerk Bücher und sakrale Artefakte verstaute. In jeder der zwei Eingangshallen ist eine Buddhafigur zu finden, die von zwei Tempelwächtern geschützt wird. Das Besondere hieran sind die Gürtel der Wächter, auf diesen finden sich bei genauem Hinsehen mehrere Abbildungen von Dämonen. Schauen Sie sich in Ruhe um und erhalten Sie zahlreiche Informationen über diesen Tempel im speziellen, aber auch über die besondere Bauweise von Ihrem erfahrenen Reiseleiter. Nach dieser Tour fahren Sie mit dem Roller wieder zurück zum Hotel, von wo aus es je nach gebuchter Weiterreise zum Flughafen geht. (F)

Vorbehaltlich Routen- und Tourenänderungen. Geringfügige Änderungen aufgrund von nicht beeinflussbaren Ereignissen (hoher Gewalt, ordnungsrelevanten Maßnahmen), die den Gesamtinhalt der Reise nicht maßgeblich verändern, sind vorbehalten.

Tourplan

Karte zur Rundreise Bagans Reich zwischen Tempeln, Traditionen und Irrawaddy
Julia Jaekel
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Juliane Schütt
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20

Bagans Reich zwischen Tempeln, Traditionen und Irrawaddy

Produktcode: NYUR5001
Dauer: 3 Tage / 2 Nächte
p.P. schon ab 289,-€

Art der Durchführung

Buchbar als Privattour zu frei wählbaren Terminen, keine Mindestteilnehmerzahl. Der angegebene Preis im Einzelzimmer bezieht sich auf die Buchung von zwei Einzelreisenden bei einer Buchung. Preise für Alleinreisende sind separat ausgewiesen.

Hotels während der Reise

Standard Variante: The Recengy Hotel***/Superior Zimmer
Superior Variante: The Hotel at Tharabar Gate****/Deluxe Zimmer
Deluxe Variante: Aureum palace Hotel & Resort*****/Jasmine Villa Gartenblick

Die Hotels können sich aufgrund örtlicher Gegebenheiten geringfügig und kurzfristig ändern, es wird dann eine vergleichbare Alternative gewählt.

Eingeschlossene Leistungen

  • umfangreiches Programm wie beschrieben
  • alle Eintritte, Leihgebühren und Abgaben
  • lokale, Englisch sprechende Reiseleitung
  • privates Fahrzeug mit separatem, erfahrenem Fahrer
  • 2 Übernachtungen im gewählten Hotel
  • Verpflegung wie beschrieben (F=Frühstück|M=Mittagessen|A=Abendessen)

Asiamar by ID Reisewelt Plus

  • ein Reiseführer Myanmar bei Buchung im Rahmen einer Pauschalreise
  • Deutsch- und Englisch sprechende Reiseleitung und 24 h Notrufnummer vor Ort
  • individuelle Kombination mit allen Asiamar-Bausteinen möglich
  • persönliche Beratung von unseren Länderspezialisten

Bemerkungen

Reiseleiter während der Rundreise:
In dieser Reise und der Preisausschreibung ist eine lokale englisch sprechende Reiseleitung eingeschlossen. Gern können wir die Reise für Sie mit einer deutsch sprechenden Reiseleitung aus Yangon durchführen. Da in diesem Fall aber sowohl die An- und Abreise sowie die Unterkunft für den Reiseleiter in Bagan gestellt werden muss, ergibt sich ein Aufschlag von etwa 171,- EUR p.P. bei zwei gemeinsam Reisenden.

Tourverlauf

Start: Bagan Flughafen/Hotel
Ende:  Bagan Flughafen/Hotel

Preisinformationen

Preistabelle

Standard /Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.10.2018 - 31.10.2019
308,- EUR
354,- EUR
-
-
01.11.2019 - 30.04.2020
289,- EUR
345,- EUR
-
-

Superior/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.10.2018 - 31.10.2019
455,- EUR
647,- EUR
-
-
01.11.2019 - 30.04.2020
355,- EUR
465,- EUR
-
-

Deluxe/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.10.2018 - 31.10.2019
558,- EUR
850,- EUR
-
-
01.11.2019 - 30.04.2020
489,- EUR
745,- EUR
-
-

Standard Alleinreisender/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.10.2018 - 31.10.2019
-
539,- EUR
-
-
01.11.2019 - 30.04.2020
-
529,- EUR
-
-

Superior Alleinreisender/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.10.2018 - 31.10.2019
-
831,- EUR
-
-
01.11.2019 - 30.04.2020
-
655,- EUR
-
-

Deluxe Alleinreisender/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.10.2018 - 31.10.2019
-
1035,- EUR
-
-
01.11.2019 - 30.04.2020
-
929,- EUR
-
-
Erläuertung Preistabelle: Alle angegebenen Preise verstehen sich pro Person ber der jeweiligen Belegung des Zimmers / der Villa / der Wohneinheit. Die Höhe der Kinderermäßigung wird im individuellen Angebot mitgeteilt.
* Der angegebene Preis im Einzelzimmer bezieht sich auf die Buchung von zwei Einzelreisenden bei einer Buchung. Sollten Sie alleine reisen, gilt der Preis für Alleinreisende, den Sie entweder extra ausgewiesen in der Preistabelle finden, oder den wir Ihnen gerne individuell im Expertenangebot mitteilen.

Besondere Buchungs-, Zahlungs- und Stornierungsbedingungen

Von Bis Details

 Zuschlag während Feiertage
Bitte beachten Sie, dass es bei Reisen im Dezember und Februar zu einem Aufschlag während der Weihnachts-, Neujahrs- und Neujahrs-Feiertage kommen kann.

Start- & Endtage der Privattour

jeweils täglich:
  • Montag bis Mittwoch
  • Dienstag bis Donnerstag
  • Mittwoch bis Freitag
  • Donnerstag bis Samstag
  • Freitag bis Sonntag
  • Samstag bis Montag
  • Sonntag bis Dienstag

Die Einreise erfolgt in folgendes Land

  • Myanmar

Informationen zur Barrierefreiheit

Dieses Produkt ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.