Geheimnisse Burmas auf und entlang des Irrawaddy

Große Myanmar-Rundreise zu den Höhepunkten und Kreuzfahrt

Geheimnisse Burmas auf und entlang des Irrawaddy

Produktcode: RGNR5006
Dauer: 14 Tage / 13 Nächte
p.P. schon ab 1.609,-€

Entdecken Sie während dieser 2-wöchigen Tour die Geheimnisse auf und entlang des Irrawaddy und erliegen Sie der Faszination Myanmars. Ein Land mit einer außergewöhnlichen Kultur, beeindruckender Geschichte und den unserer Meinung nach freundlichsten Menschen Asiens wird auch Sie begeistern. Neben beeindruckenden Tempeln, Pagoden und Palästen besuchen Sie auch farbenfrohe Märkte, erleben traumhafte Fluss- und Berglandschaften und unternehmen als Highlight eine 3-tägige Kreuzfahrt auf dem Irrawaddy, der Lebensader Burmas.

Der feine Unterschied

  • dreitägige Kreuzfahrt auf dem Irrawaddy
  • Shwedagon Pagode in Yangon
  • Tempelfelder in Bagan
  • Buddha-Höhle in Pindaya
  • Bootsfahrt auf dem Inle See
  • Kuthodaw Pagode in Mandalay
  • Goldener Felsen
  • U Bein Brücke im Sonnenuntergang
  • massive, unvollendete Mingun Pagode

Detailbeschreibung

Tag
1

Yangon

Nach Ankunft am Flughafen in Yangon werden Sie von Ihrer persönlichen Reiseleitung in Empfang genommen und zum Hotel begleitet.
Yangon liegt in einem sehr fruchtbaren Delta im Süden Myanmars am Fluss Yangon. Die Stadt zeichnet sich durch schattige Boulevards und hoch über den Bäumen schimmernde Stupas aus. Nachdem die Briten die Herrschaft über das obere Myanmar übernommen hatten und Mandalays kurze Periode als Hauptstadt des letzten burmesischen Königreiches vorüber war, wurde Yangon 1885 zur Hauptstadt erkoren. Seit Dezember 2005 ist nun Pyinmana  neue Hauptstadt Myanmars.
Besuchen Sie das National Museum, um einen Einblick in die Geschichte Myanmars zu erhalten. Sehen Sie dort den acht Meter hohen Sihasana Lion Thron, der vom letzten burmesischen König benutzt wurde und andere faszinierende Artefakten der burmesischen Geschichte und Kultur.
Ein Highlight jedes Yangon-Besuches ist die berühmte Shwedagon Pagode, die Sie am Ende des Tages besichtigen. Die Pagode ist 2.500 Jahre alt und wurde errichtet, um acht heilige Haare des Buddhas aufzubewahren. Ihre ursprüngliche Form hat sich während Jahrhunderten bis zur Unkenntlichkeit verändert. Der glockenförmige Überbau, der auf einer terrassenförmigen Basis ruht, ist mit über 60 Tonnen Blattgold bedeckt und jeden Tag kommt mehr hinzu. Übernachtung  in Yangon.

Tag
2

Yangon – Bago – Kyaikhtiyo

Werfen Sie während der heutigen Fahrt nach Kyaikhtiyo einen Blick auf die malerische Landschaft und stoppen Sie am Htauk Kyan Friedhof der ALliierten und in Bago. Die Stadt war einst als Außenposten des Königreichs Mon Thaton von zwei adligen Mon-Brüdern gegründet und von Gautama, dem historischen Buddha, zu einem besonderen Ort erkoren worden. Beobachten Sie den Alltag auf einem lokalen Markt und das Leben der Mönche in einem Kloster und besichtigen Sie den lebensecht aussehenden Shwethal Yaung Buddha, das zweitgrößte, liegende Buddhaabbild der Welt. Ein weiterer Halt ist in der Shwemawdaw Pagode geplant, deren Museum mehrere historische Buddhastatuen ausstellt.
Am Tagesziel Kyaikhtiyo angekommen, werden Sie eine der heiligsten buddhistischen Stätten Myanmars besuchen, den so genannten „Goldenen Felsen“. Der vergoldete, massive Felsbrocken, auf dem ein ebenfalls vergoldeter Stupa thront,  befindet sich am Rande einer Klippe auf dem Gipfel des Berges Kyaikhtiyo. Es hat den Anschein, als könnte der Felsen gerade noch seine Balance halten, um nicht in die Tiefe zu stürzen. Übernachtung in Kyaikhtiyo. (F)

Tag
3

Kyaikhtiyo – Bago – Yangon

Heute fahren Sie zurück nach Yangon mit kurzem Stopp in Bago. Einen schönen Ausblick über die Stadt haben Sie von der Hintha Gon Pagode aus. Von dort begeben Sie sich zur Kyaik Pun Pagode, die aus vier sitzenden Buddhas besteht, welche mit dem Rücken an der Wand in alle Himmelsrichtungen blicken. Zum Abschluss des Tages können Sie von der obersten Terrasse der Mahazedi Pagode noch einmal über Bago und die Umgebung blicken, bevor die Fahrt nach Yangon fortgesetzt wird. Übernachtung in Yangon. (F)

Tag
4

Yangon - Bagan

Nach einem ausgiebigen  Frühstück fliegen Sie weiter nach Bagan. Bagan ist eine spektakuläre Ebene, die sich vom Ayeyarwaddy-Fluss ins Landesinnere erstreckt. Tausende ca. achthundert Jahre alte Tempelruinen bedecken diese Fläche. Obwohl Bagan bereits zu Beginn der christlichen Ära bewohnt war, begann das goldene Zeitalter Bagans erst mit der Eroberung durch Thaton im Jahre 1057 n.Chr.
Hier eine kurze Beschreibung der Sehenswürdigkeiten, die sie besichtigen werden:
König Anawrahta (1044 – 1077) begann mit dem Bau der Schwezigon Pagoda, diese wurde aber erst von seinem Nachfolger, König Kyansittha um 1090 fertig gestellt. Die Pagoda stand ursprünglich als nördliche Markierung der Stadtgrenze und diente zur Aufbewahrung einer von vier Repliken des heiligen Buddhas.  In folgenden Jahren wurde die graziöse Glockenform des Stupa zum Vorbild für fast alle in Myanmar errichteten Stupa.
Der indisch anmutende Tempel Gubyauhkhyi in Wetkyi-In wurde im frühen 13. Jahrhundert erbaut und 1468 renoviert. Die feinen Fresken sowie die einmalige Architektur machen diesen Tempel besonders interessant. Nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Tempel in Myinkabe.
Einer der schönsten, größten und meist verehrten Tempel in Bagan ist Ananda Pahto. Es wird angenommen, dass er um 1105 von König Kyanzittha erbaut wurde. Der perfekt proportionierte Tempel kündigte stilistisch das Ende der frühen Bagan Periode.
Der Tempel Gubyauhghyi in Myinkaba wurde im Jahre 1113 erbaut, er ist bekannt für seine gut erhaltenen Stuckarbeiten an den Außenwänden. Die wunderbaren Wandmalereien im Innern stammen alle aus der Zeit des Tempelbaus. Somit sind sie die ältesten, originalen Wandmalereien in Bagan.
Der Manuha Tempel wurde im Jahre 1059 vom Thaton-König Manuha während seiner Gefangenschaft unter König Anawrahta erbaut. Im Innern des Tempels befindet sich eine recht ungewöhnliche Kombination von drei sitzenden und einem liegenden Abbild von Buddha. Mit dem Bau dieses Tempels wollte Manuha die Unzufriedenheit seiner Gefangenschaft in Bagan zum Ausdruck bringen.
Nach der Eroberung Thantons im Jahre 1057 ließ König Anawrahta die Shwesandaw Pagode errichten. Es ist das erste Monument in Bagan, bei dem die runde Basis der Stupa über die Treppen von den quadratischen unteren Terrassen erreicht wird. Diese Pagode eignet sich sehr gut zur Beobachtung der fantastischen Sonnenuntergänge Bagans. Rückkehr zum Hotel und Übernachtung in Bagan. (F)

Tag
5

Bagan – Mount Popa - Bagan

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Mount Popa - ein zylinderförmiger Berg, der sich aus der flachen Ebene erhebt. Genießen Sie auf Ihrer Fahrt zum Berg die malerische Landschaft Myanmars und legen Sie einen Fotostopp ein, um einmalige Erinnerungen festzuhalten. Der Berg selbst wird als Wohnsitz von Myanmars mächtigsten Geistern angesehen. Besucher können den Berg über Treppen besteigen, die sich um den Berg herumschlängeln. Auf dem Weg werden Sie sicher einige der kleinen, neugierigen Affen entdecken. Am Gipfel des Berges befinden sich ein Kloster und ein Tempelkomplex mit einem Altar für die 37 Geister.  Außerdem bietet die Bergkuppe einen spektakulären Blick über die Region. Rückkehr nach Bagan und gegebenenfalls Fortsetzung der Besichtigungen vom Vortag. Übernachtung im Hotel in Bagan. (F)

Tag
6

Bagan – Kreuzfahrtbeginn auf dem Irrawaddy Tag 1/3

Begeben Sie sich nach dem Frühstück zur Anlegestelle am Irrawaddy, um ihre 3-tägige Kreuzfahrt zu beginnen, die Sie von Bagan nach Mandalay bringt. An Bord des Flusskreuzfahrtschiffes werden Sie freundlich empfangen und können Ihre Kabine beziehen, bevor Sie das gemeinsame Mittagessen genießen. Das schwimmende Zuhause auf Zeit wird die Fahrt entlang des weiten Irrawaddy Fluss aufwärts in Richtung Mandalay aufnehmen. Am späten Nachmittag wird ein Halt zur Besichtigung eines typischen Dorfes am Flussufer eingelegt, bevor Sie sich zur nächtlichen Ruhe in ihre Kabine zurückziehen können. Übernachtung an Bord. (F/M/A)

Tag
7

Kreuzfahrt auf dem irrawaddy Tag 2/3

Am Morgen werden Sie das Dorf Yandabo besuchen, wo Ihnen die Kunst des Töpferns näher gebracht wird. Zurück an Bord, können Sie sich entspannt auf dem Sonnendeck zurücklehnen und die Aussicht auf die Pagoden, die Dörfer, die Landschaft und das Leben am Flussufer genießen. Alle Mahlzeiten werden an Bord eingenommen, Übernachtung an Bord. (F/M/A)

Tag
8

Kreuzfahrt auf dem Irrawaddy Tag 3/3 – Mandalay

Nach dem Frühstück gehen Sie gegen 9.00 Uhr von Bord, womit Ihre kleine Kreuzfahrt endet. Unternehmen Sie ab Mandalay einen Ausflug in die ehemaligen Königsstädte Inwa und Amarapura. In der am Ayeyarwady gelegenen Stadt Inwa erkunden Sie mit der Pferdekutsche die Überreste der einstigen Königsstadt. So sehen Sie Bagaya Kloster aus Teakholz, den schiefen Nan Myint Wachturm sowie das ockerfarbene Maha Augmyay Bonzan Kloster.
Weiter geht es in die „Stadt der Unsterblichen“, Amarapura. Sie besuchen die berühmte U Bein Brücke, eine malerischen Teakholzbrücke, die sich mehr als einen Kilometer über den Taungthaman See spannt. In der Abenddämmerung füllt sich die Brücke mit Mönchen und Einheimischen, die dort verweilen, um den Sonnenuntergang zu genießen. Mit etwas Glück sind Sie genau zur richtigen Zeit vor Ort. Übernachtung in Mandalay. (F)

Tag
9

Mandalay – Mingun - Mandalay

Frühstück im Hotel, danach steht ein weiterer Ausflug in die nähere Umgebung der Königsstadt auf dem Programm. Mingun liegt flussaufwärts am anderen Ufer des Ayeyarwady Flusses. Die Bootsfahrt dorthin ist sehr angenehm und vermittelt weitere Einblicke in das Leben am Fluss mit kleinen Fischerdörfern, Ochsenkarren, Getreidefeldern, Marktbooten und Wäschereien. In Mingun werden Sie die Pagode besichtigen, die 1790 von tausenden Sklaven und Kriegsgefangenen gebaut wurde. 1819 starb König Bodawpaya und die Arbeiten stoppten und zurück blieb eine Basis aus Ziegelsteinen, die nur ein Drittel so hoch war, wie eigentlich geplant. Ein Erdbeben zerstörte 1838 einen großen Teil der Pagode, aber es gibt noch immer genug Interessantes zu entdecken. Als nächstes werden Sie die Glocke von Mingun besichtigen. 1808 ließ Bodawpaya für die Mingun Pagode eine gigantische Glocke gießen. Mit einem Gewicht von 90 Tonnen ist  diese die größte, hängende , intakte Glocke der Welt.
Bevor es zurück nach Mandalay geht erkunden Sie noch die Hsinbyume Pagode, die König Bagydaw 1816 als Andenken an seine Frau erbaute, drei Jahre bevor er Bodawpaya auf den Thron folgte.
Nach Rückkehr in Mandalay erkunden Sie die Sehenswürdigkeiten der alten Königsstadt. Die letzte Hauptstadt des Königreichs Burma, Mandalay, ist eine der größten Städte Myanmars und ein kulturelles und spirituelles Zentrum. Die Kunsthandwerker von Mandalay, vor allem die für die Goldblättchenherstellung, gehören nach wie vor zu den besten in Myanmar.
Startpunkt der Tour ist die Mahamuni Paya, diese Pagode beherbergt ein Abbild, das mit einer 15 cm dicken Schicht von Goldblättchen überklebt ist und wohl zu den meist verehrten Schreinen in Myanmar gehört. Gläubige strömen jeden Morgen bereits um 4:00 Uhr hierher, um der einzigartigen Gesichtswasch-Zeremonie beizuwohnen. Weiter geht es nach Shwenandaw Kyaung, oder auch Golden Teak Monastery (Goldenes Teakholzkloster) genannt. Dieses Kloster wurde komplett aus vergoldetem Teakholz gebaut und mit feinster Holzschnitzereien dekoriert. Ursprünglich war es Teil des Mandalay Palastes, der von König Mindon und seiner Hauptkönigin als Privatgemach genutzt wurde. Danach besuchen Sie die Kyaukawgyi Paya, welche für einen gigantischen sitzenden Budda, der aus einem einzigen Marmorblock gefertigt wurde, berühmt ist. Kuthadaw Paya, bekannt als das „größte Buch“ der Welt, ist Ihr nächster Halt. Rund um den zentralen Stupa befinden sich Miniaturpavillons, die jeweils eine Marmorplatte enthalten. Auf diesen 729 Tafeln sind die gesamten buddhistischen Schriften eingraviert. Letzte Station des Tages ist das alte Shwe Kyin Mönchkloster. Treffen Sie hier am Rande des Mandalay Berges auf einige Mönche, bevor es nach einem erlebnisreichen Tag zurück ins Hotel geht. Übernachtung in Mandalay. (F)

Tag
10

Mandalay – Heho - Pindaya

Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen von Mandalay gebracht und fliegen nach Heho. Von dort aus fahren Sie nach Pindaya, um die gleichnamigen Höhlen zu erkunden. Diese liegen in einem Kalksteinberghang über dem Natthamikan See. Im Inneren befinden sich mehr als 8.000 Buddhafiguren aus Alabaster, Teak, Marmor, Backstein, Lack und Zement und sind so angeordnet, dass sie sich wie ein Labyrinth durch die zahlreichen Kammern der Höhle ziehen. Zusätzlich sehen Sie die Shwe U Min Paya, eine Vielzahl von Stupas, direkt unterhalb des Bergkammes nahe der Pindaya Höhlen. Mit dem Vollmond am Tabaung (Februar/März) veranstaltet Pindaya dort ein farbenprächtiges Pagodenfestival.
Übernachtung im Hotel in Pindaya. (F)
 

Tag
11

Pindaya – Inle See

Frühstück im Hotel. Heute fahren Sie von Pindaya zum berühmten Inle See, im Shan Staat gelegen. Der See ist ein stilles Gewässer, bedeckt mit schwimmenden Vegetationsinseln und Kanus voller geschäftiger Fischer. Hohe Berge säumen den See auf beiden Seiten und am Ufer, sowie auf den Inseln im See befinden sich 17 Dörfer auf Stelzen, in denen hauptsächlich Intha leben. Genießen Sie die spektakuläre Umgebung und beobachten Sie die Fischer, die sich mit ihrer einzigartigen "Bein-Ruder" Technik auf dem See fortbewegen. Besuchen Sie einen Markt und ein Intha Dorf am See (bitte beachten Sie, dass kein Markt an Vollmond- und Neumondtagen stattfindet). Das Besichtigungsprogramm enthält ebenfalls einen Besuch der Phaung Daw Oo Pagode und eines bekannten Seidenweberdorfes, bevor Sie zum etwa 160 Jahre alten Nga Phe Kyaung Kloster gefahren werden. Einst berühmt für die dressierten Katzen, die die Mönche für die Touristen durch Reifen springen ließen, begeistert das Holzkloster heute noch immer mit einer besonders schönen Sammlung von Buddhastatuen, die teilweise in sehr aufwendig verzierten Thronen platziert wurden. Rückkehr zum Hotel und Übernachtung am Inle See. (F)

Tag
12

Inle See – Indein – Inle See

Sie starten mit einem Frühstück in den Tag und genießen anschließend einen gemütlichen Bootsausflug zum Dorf Indein am südlichen Ende des Inle Sees. Um dorthin zu gelangen, muss das Boot über den See und dann durch einen Kanal fahren, der direkt zum Dorf führt. Wandern Sie durch das Dorf bis zum alten Tempelkomplex Alaung Sitthou, in dem sich von der jahrelangen Vegetation verborgene alte Stupas befinden. Außerdem besuchen Sie das Dorf Sae Ma und dessen örtliches Kloster. Rückkehr zum Hotel, Übernachtung in Inle Lake. (F)

Tag
13

Inle Lake – Heho - Yangon

Bevor Sie vom See Abschied nehmen besichtigen Sie das Dorf Khaung Daing. Rudern Sie in einem kleinen Holzkanu entspannt um das Dorf herum und schauen Sie zu bei der Herstellung von Seide, um die einzigartige Lebensweise der Intha etwas näher kennen zu lernen. Anschließend Transfer zum Flughafen von Heho (kombinierter Boots- und Landtransfer), um nach Yangon zurück zu fliegen. Nach der Ankunft dort werden Sie zum Check-In ins Hotel gefahren. Der verbleibende Abend steht dann zu Ihrer freien Verfügung. Vielleicht spazieren Sie noch ein wenig durch die Straßen der Stadt oder erstehen das eine oder andere Souvenir. Übernachtung in Yangon. (F)

Tag
14

Mit dem Frühstück im Hotel und dem Transfer zum Flughafen endet Ihre Rundreise, es sei denn Sie haben ein Anschlussprogramm gebucht. (F)

Vorbehaltlich Routen- und Tourenänderungen. Geringfügige Änderungen aufgrund von nicht beeinflussbaren Ereignissen (hoher Gewalt, ordnungsrelevanten Maßnahmen), die den Gesamtinhalt der Reise nicht maßgeblich verändern, sind vorbehalten.

Tourplan

Karte zur Rundreise Geheimnisse Burmas auf und entlang des Irrawaddy
Julia Jaekel
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Juliane Schütt
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20

Geheimnisse Burmas auf und entlang des Irrawaddy

Produktcode: RGNR5006
Dauer: 14 Tage / 13 Nächte
p.P. schon ab 1.609,-€

Art der Durchführung

Buchbar als Privattour zu festen Terminen. Der angegebene Preis im Einzelzimmer bezieht sich auf die Buchung von zwei Einzelreisenden bei einer Buchung. Preise für Alleinreisende sind separat ausgewiesen - Bitte beachten Sie, dass auch bei einer Buchung als Alleinreisender, die Kreuzfahrt ind er Gruppe durchgeführt wird.

Hotels während der Reise

Standard-Variante
Yangon: Hotel Grand United 21st Downtown***/Superior Zimmer
Kyaikhtiyo: Mountain Top Hotel ***/Deluxe Zimmer
Bagan: Thazin Garden Hotel***/Deluxe Zimmer
Schiff: Irrawaddy Princess II River Cruise/Kabine auf dem Hauptdeck
Mandalay: Hotel Yadanarbon***/Superior Zimmer
Pindaya: Conqueror Resort Hotel***/Superior Zimmer
Inle See: Inle Garden***/Villa

Superior-Variante
Yangon: Rose Garden Hotel Yangon****/Superior Zimmer
Kyaikhtiyo: Mountain Top Hotel ***/Deluxe Zimmer
Bagan: My Bagan Residence by Amata***+/Residence Deluxe Zimmer
Schiff: Irrawaddy Princess II River Cruise/Kabine auf dem Oberdeck
Mandalay: Hotel Yadanarbon***/Superior Zimmer
Pindaya: Conqueror Resort Hotel***/Superior Zimmer
Inle See: Amata Garden Resort Inle Lake****/Deluxe Lake View

Aufgrund der großen Hotelnachfrage in Myanmar kann es dazu kommen, dass unsere Standardhotels bei Ihrer Buchung nicht mehr verfügbar sind. Wir empfehlen eine Buchung von mindestens 10 Monaten vor Reisebeginn. Sollten unsere Vertraghotels ausgebucht sein, bemühen wir uns um Alternativhotels und unterrichten Sie über mögliche Änderungen, bevor Sie eine endgültige Buchungsbestätigung erhalten.

Die Hotels können sich aufgrund örtlicher Gegebenheiten geringfügig und kurzfristig ändern, es wird dann eine vergleichbare Alternative gewählt.

Eingeschlossene Leistungen

  • Programm wie beschrieben, alle Eintrittsgelder und Abgaben lt. Programm
  • 11 Übernachtungen im gebuchten, bestätigten Hotel
  • 2 Übernachtungen an Bord des Kreuzfahrtschiffes
  • Verpflegung wie beschrieben (F=Frühstück | M=MIttagessen | A=Abendessen)
  • alle Transfers während der Rundreise in klimatisierten Fahrzeugen
  • Inlandsflüge während der Rundreise in der Touristenklasse (Yangon-Bagan/Mandalay-Heho/Heho-Yangon)
  • lokale, Englisch oder Deutsch sprechende Reiseleitung während der Rundreise
  • lokale, Englisch sprechende Reiseleitung während der Kreuzfahrt
  • lokaler Fahrer

Asiamar by ID Reisewelt Plus

  • bei Buchung der Rundreise im Rahmen einer Pauschalreise erhalten Sie ein hochwertiges Reisehandbuch Myanmar
  • 24-Stunden Notrufnummer in Myanmar (deutsch, englisch)
  • 1 Wasserflasche und ein Erfrischungstuch bei Halbtagestouren | 2 Wasserflaschen und zwei Erfrischungstücher bei Ganztagestouren

Bemerkungen

  • Es empfiehlt sich eine Anreise am Morgen des ersten Tages der Rundreise, damit alle Besichtigungspunkte laut Programm wahrgenommen werden können.
  • Bitte beachten Sie, dass zahlreiche Museen (u.A. das Nationalmuseum in Yangon) montags, dienstags sowie an Feiertagen geschlossen haben.
  • Da die Flusskreuzfahrtschiffe in Myanmar nicht das gesamte Jahr über fahren, bieten wir Ihnen mit unserer Rundreise "Zauberhaftes Myanmar" eine gelungene Alternative, um die Highlights an den Ufern des Irrawady kennen und lieben zu lernen. Während dieser 14-tägigen Rundreise besuchen Sie zusätzlich die beeindruckenden Höhlen von Monywa. weitere Detail

Tourverlauf

Start: Yangon Flughafen/Hotel
Ende: Yangon Flughafen/Hotel

Preisinformationen

Preistabelle

Standard (englisch)/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.11.2019 - 30.04.2020
1609,- EUR
2219,- EUR
-
-

Superior (englisch)/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.11.2019 - 30.04.2020
1749,- EUR
2535,- EUR
-
-

Standard (deutsch)/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.11.2019 - 30.04.2020
1965,- EUR
2569,- EUR
-
-

Superior (deutsch)/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.11.2019 - 30.04.2020
2099,- EUR
2889,- EUR
-
-
Erläuertung Preistabelle: Alle angegebenen Preise verstehen sich pro Person ber der jeweiligen Belegung des Zimmers / der Villa / der Wohneinheit. Die Höhe der Kinderermäßigung wird im individuellen Angebot mitgeteilt.
* Der angegebene Preis im Einzelzimmer bezieht sich auf die Buchung von zwei Einzelreisenden bei einer Buchung. Sollten Sie alleine reisen, gilt der Preis für Alleinreisende, den Sie entweder extra ausgewiesen in der Preistabelle finden, oder den wir Ihnen gerne individuell im Expertenangebot mitteilen.

Wichtige Informationen:

Zuschlag während Feiertage

Bitte beachten Sie, dass es bei Reisen im Dezember und Februar zu einem Aufschlag während der Weihnachts-, Neujahrs- und TET-Feiertage kommen kann.

Start- & Endtage der Privattour

Do | So

Bitte beachten Sie, dass die Kreuzfahrt im Rahmen dieser Rundreise in den Sommermonaten wetterbedingt nicht stattfinden kann! Eine Alternative zu unserer umfangreichen Rundreise finden Sie hier

Die Einreise erfolgt in folgendes Land

  • Myanmar

Informationen zur Barrierefreiheit

Dieses Produkt ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.