Vielfalt Myanmar

Höhepunkte Myanmars mit einer romantischen Bootsfahrt in Bagan

Vielfalt Myanmar

Produktcode: RGNR5021
Dauer: 10 Tage / 9 Nächte
p.P. schon ab 1.139,-€

Wie vielfältig Myanmar ist, werden Sie auf dieser 10-tägigen Rundreise entdecken uns hautnah spüren. Alte Königsstädte wie Amarapura oder Mandalay, von der Natur überwucherte Pagodenfelder am Inle See oder die berühmte Shwedagon Pagode in Yangon - dies sind einige der Höhepunkte auf der Reise. Besuchen Sie historische Bauten und Stätten und lassen Sie sich von deren Einzigartigkeit und den Geschichten, die sie zu erzählen scheinen, beeindrucken und verzaubern. Erhaschen Sie einen kleinen Einblick in das tägliche Leben in den Dörfern und genießen Sie die abwechslungsreiche Natur.

Der feine Unterschied

  • Bootsfahrt in Bagan zum Sonnenuntergang
  • Geischtswaschzeremonie am heiligen Mahamuni Buddha
  • Besuch der Pindaya Höhlen
  • Vormittag mit einer Inthar-Familie auf dem Inle See
  • Spaziergang durch die Stupas von Indein
  • mystische Atmosphäre zum Sonnenuntergang an der Shwedagon Pagode
  • Besuch einer Blattgold-Handwerkstatt
  • Aussicht vom Mandalay Hill zum Sonnenuntergang

Detailbeschreibung

Tag
1

Yangon

Nach Ankunft in Yangon werden Sie bereits am internationalen Flughafen erwartet und fahren in die Stadt. Sammeln Sie schon während der Autofahrt erste Eindrücke vom Leben in der ehemaligen Hauptstadt Myanmars. Im gebuchten Hotel angekommen, checken Sie ein und können sich auf Ihrem Zimmer erst einmal frisch machen, wenn es die Zeit erlaubt. Den Rest des Tages können Sie sich nach eigenen Wünschen ganz individuell und frei gestalten, bis am Abend das erste große Highlight auf Sie wartet. Erkunden Sie unterdessen die Stadt und besuchen Sie vielleicht das ein oder andere Museum, essen Sie in typisch burmesischen Lokalen oder kaufen Sie schon erste Erinnerungen. Yangon liegt im fruchtbaren Delta des südlichen Myanmar am breiten, gleichnamigen Fluss. Man hat den Eindruck, dass die Stadt voller Bäume und durch die Baumwipfel schimmernde Stupas ist. Erst im Jahre 1885 wurde sie zur Hauptstadt Myanmars, als die Engländer die Eroberung Nordmyanmars abgeschlossen hatten, musste diesen Status aber 2005 wieder abgeben. Am Abend - wenn die Dämmerung über Yangon einsetzt, die traditionellen Öllampen alles in ein mystisches Orange tauchen und die Ruhr einkehrt, genau dann besuchen Sie das Heiligtum des Landes. Die Shwedagon Pagode ist besonders zum Sonnenuntergang der ideale Ort, um eine Reise durch das Märchenland Myanamr einzuläuten. Anziehungspunkt ist hierbei vor allem der glockenförmige Überbau, der auf einer terrassenförmigen Basis ruht, dieser ist mit über 60 Tonnen Blattgold bedeckt und es kommt jeden Tag mehr hinzu. Rückkehr zum Hotel und Übernachtung.

Tag
2

Yangon - Bagan

Nach dem Frühstück steht eine Halbtagesbesichtigungstour der geschichtsträchtigen Stadt auf dem Programm. Beginnen Sie mit dem berühmten Scotts Market, auch als Bogyoke Aung San Markt bekannt. Schlendern Sie durch die zahlreichen Stände – vorbei an den Verkäufern, die Ihnen hölzerne Pagoden, die quadratischen Goldblättchen zum Bekleben der Pagoden und die typischen Logyis, die traditionellen Röcke der Burmesen, anbieten. Anschließend geht es weiter zur Sule Pagode, die sich im Zentrum der Stadt befindet und mit der 48 Meter hohen goldenen Kuppel schon von weitem sichtbar ist. Sie liegt auf einer Verkehrsinsel inmitten des geschäftigen Treibens der Stadt. Nach dem Besuch der Sule Pagode werden Sie zum Flughafen gebracht, von wo aus der Weiterflug in die alte Tempelstadt Bagan startet. Nach Ankunft in Bagan fährt man Sie zum Hotel in die Stadt. Checken Sie in aller Ruhe ein, denn der verbleibende Tag steht zur freien Verfügung. Erkunden Sie zum Beispiel mit einer Rikscha die Straßen der Stadt oder entspannen Sie in einer lokalen Bar. Die Tempelstadt Bagan erstreckt sich über eine Ebene, die mit tausenden Tempelruinen aus dem 12. Jahrhundert übersät ist. Lernen Sie am Folgetag die bedeutendsten und schönsten Bauten aus dieser Zeit kennen. Übernachtung im Hotel in Bagan. (F)

Tag
3

Bagan

Nach dem Frühstück erwartet Sie ein umfangreiches Besichtigungsprogramm rund um eine der faszinierendsten Ausgrabungsstätten ganz Asiens – die Tempelfelder um Bagan. Die Schwezigon Pagode wurde im frühen 13. Jahrhundert erbaut und stand ursprünglich als nördliche Markierung der Stadtgrenze und zur Aufbewahrung einer von vier Repliken des heiligen Buddhas. Sie erinnert mit Ihrem Bau und dem goldenen Überzug an die später errichtete Shwedagon Pagode, die Sie während der gestrigen Besichtigungstour kennen gelernt haben. Die feinen Fresken sowie die einmalige Architektur des indisch anmutenden Gubyaukhyi Tempels in Wetkyi-In machen diesen besonders interessant. Nächstes Highlight ist der Anando Pahto. Er ist einer der schönsten, größten und meist verehrten Tempel in Bagan. Der Tempel ist noch sehr gut erhalten und kündigte stilistisch das Ende der frühen Bagan Periode und den Beginn der Mittleren Periode an. Weiter geht es zum Gubyaukgyi Tempel in Myinkaba, dem „Schwestertempel“ des Gubyaukhyi in Wetkyi-In. Bekannt ist er vor allem für seine gut erhaltenen Stuckarbeiten an den Außenwänden. Auch die wunderbaren Wandmalereien im Innern stammen aus der Zeit des Tempelbaus, sie gehören zu den ältesten Wandmalereien in Bagan. Im Manuha Tempels befindet sich die einzigartige Kombination von drei sitzenden und einem liegenden Abbild Buddhas. Die Shwesandaw Paya ist das erste Monument in Bagan, wo man über Treppen von den quadratischen unteren Terrassen zur runden Basis der Stupa gelangen kann. EIn Höhepunkt wird die Bootafahrt zum Sonnenuntergang sein, mit einem privaten Motorboot geht es am Abend etwa 1,5 Stunden über den Irrawaddy. Beobachten Sie, wie die goldene Sonne hinter den Bergen untergeht, wie dieses besondere Licht die Tempel, Stupas und Pagoden Bagans in ein mystisches Licht taucht. Rückkehr zum Hotel und Übernachtung in Bagan. (F)

Tag
4

Bagan - Mandalay

Nach dem Frühstück werden Sie im Hotel abgeholt, das Ziel ist heute die Stadt Mandalay. Währende der Fahrt (ohne Reiseleiter) haben Sie die Gelegenheit etwas mehr von Land und Leuten zu sehen und vielleicht den einen oder anderen Fotostopp einzulegen. Nach Ankunft in Mandalay checken Sie im Hotel ein, der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
Im ersten Moment erscheint Mandalay neumodisch, quirlig und etwas chaotisch. Überall entstehen neue Hotels, Restaurants und Geschäfte. Viele alte Bauwerke wurden abgerissen und durch Betonbauten ersetzt. Im Gegensatz zu Yangon erinnert in der Stadt nur wenig an die britische Kolonialherrschaft. Bei genauerem Betrachten entdeckt man aber den altertümlichen Charme der Stadt, so zum Beispiel in abgelegenen Straßen, wo es fast ausschließlich Holzhäuser gibt. Begeben Sie sich ein wenig auf Entdeckungstour und lassen Sie die Stadt auf sich wirken. Übernachtung in Mandalay. (F)

Tag
5

Mandalay

Nach einem sehr zeitigen Aufstehen, gegen 04.00 Uhr, steht eine Ganztagesbesichtigungstour auf dem Programm. Die letzte Hauptstadt des Königreichs Burma, Mandalay, ist eine der größten Städte Myanmars und ein kulturelles und spirituelles Zentrum. Die Kunsthandwerker von Mandalay gehören nach wie vor zu den besten des Landes. Besuchen Sie am frühen morgens die Mahamuni Pagode mit ihrem Buddha-Abbild, das mit einer 15 cm dicken Schicht von Goldblättchen überklebt ist und wohl zu den meist verehrten Schreinen in Myanmar gehört. Gläubige strömen jeden Morgen um 4:00 Uhr hierher, um der einzigartigen Gesichtswasch-Zeremonie beizuwohnen. Erkunden Sie die Pagode und beobachten Sie die Arbeit an den Goldblättern. Vor der Mittagspause können Sie einen Handwerksbetrieb besuchen, der auf einen der Bereiche spezialisiert ist, für die die Stadt berühmt ist: Bronzebearbeitung, Marmorarbeiten, Holzschnitzereien, Marionetten. Die Tour am Nachmittag sieht den Besuch einiger der interessantesten Tempel und Paläste der Stadt vor. Beginnen Sie mit Shwenandaw Kyaung, einem komplett aus vergoldetem Teakholz gebautem und mit feinster Holzschnitzerei dekoriertem Kloster. Danach besuchen Sie  Kyauktawgyi Paya, berühmt für den gigantischen sitzenden Buddha, der aus einem einzigen Marmorblock gefertigt wurde. Das nächste Highlight ist die Kuthodaw Paya, bekannt als das „größte  Buch" der Welt. Rund um den zentralen Stupa sind Miniaturpavillons, von denen jeder eine Marmorplatte enthält. In diesen 729 Tafeln sind die gesamten buddhistischen Schriften eingraviert. Ein beeindruckender Tagesabschluss ist der Besuch des Shwe Kyin Old Monastery am Fuße des Mandalay Hill mit anschließendem Sonnenuntergang vom Berg aus. Rückkehr zum Hotel und Übernachtung in Mandalay. (F)

Tag
6

Mandalay

Heute wird Sie der Besuch der drei ehemaligen königlichen Hauptstädte ganz sicher begeistern. Zu Beginn des Tages geht es nach Amarapura auf die U Bein Brücke, einer malerischen Teakholzbrücke, die sich mehr als einen Kilometer über den  Taungthaman See spannt. Während sie sich in der Abenddämmerung mit vielen Besuchern und Einheimischen füllt, haben Sie am Morgen die Brücke fast für sich ganz allein. Genießen Sie den Sonnenaufgang von hier aus und besichtigen Sie anschließend den Mahagandayon Tempel. Jeden Vormittag stellen sich die Mönche und Novizen in Reihen auf, um ihre Almosen und ihr Essen von gläubigen Buddhisten in Empfang zu nehmen. Als nächstes geht es nach Sagaing, dem spirituellen Zentrum Myanmars. Hunderte von Stupas, Tempel und Nonnenklöster findet man auf dem Sagaing Hügel. Stoppen Sie an einigen der berühmtesten Tempel, wie dem Sun U Ponya Shin Paya, der U Min Thonsei Pagode und Kaung Hmu Daw Paya. Überqueren Sie den Fluss mit der Fähre nach Inwa,  das am Ufer des Irrawady Flusses gelegen ist. Inwa, auch Ava genannt, ist heute eine Oase der Ruhe. Genießen Sie eine entspannte Fahrt mit dem Pferdewagen durch die friedliche Landschaft. Ein kurzer Halt gilt Bagaya Kyang, einem Kloster aus Teakholz, sowie dem Nan Myint Turm und der Maha Auingme Bozan Kyang. Unterwegs können Sie halten und einheimische Kunsthandwerker beobachten, die die berühmten Almosenschalen aus Eisen herstellen. Übernachtung in Mandalay (F)

Tag
7

Mandalay – Pindaya - Inle See

Heute verlassen Sie Mandalay und machen sich auf den Weg nach Pindaya. Nach dem Frühstück geht es zum Flughafen und von hier aus nach Heho. Dort angekommen, beginnt die Fahrt zu den berühmten Pindaya Höhlen. Diese beeindruckenden Höhlen liegen in einem Kalksteinberghang über dem Natthamikan See. Mehr als 8000 Buddhafiguren aus den unterschiedlichsten Materialien, wie beispielsweise Albaster, Teak, Marmor, Backstein, Lack und Zement schmücken das Innere des Höhlenlabyrinths im Inneren. Nach der Besichtigung der Höhlen und dem traumhaften Ausblick von hier führt Sie der Weg zu Shwe U Mon Pagode, die sich unterhalb des Bergkammes nahe der Höhlen befindet. Zur Pagode gehören mehrere Stupas, die zu den Vollmondnächten am Tabaug im Februar und März den Schauplatz des farbenprächtigen Pagodenfestivals bilden. Fahren Sie anschließend weiter nach Nyaung Shwe, der kleine Ort am Ufer des Inle Sees, ist das Tor zu dieser idyllischen Welt. Mit dem Boot geht es zum gebuchten Hotel auf dem Inle See. Übernachtung auf dem Inle See. (F)

Tag
8

Inle See

Nach dem Frühstück fahren Sie zum lokalen Haus eines Inthars im Thar Lay Dorf und treffen dort seine Familie. Die lokale Familie wird Ihnen während des etwa 4,5-stündigen Aufenthalts die traditionelle Küche zeigen. Doch zuerst gehen Sie auf einen der lokalen Märkte, die es am Inle See gibt. Erkunden Sie den lokalen Markt, wo grünes Gemüse, frisches Fleisch, bunte Früchte, lokale Produkte und anderes angeboten wird. Sie kaufen ein paar Zutaten, die für den Kochkurs erforderlich sind und werden zurück zum Haus der Inthar Familie gebracht. Jetzt ist es an der Zeit zu erlernen wie ein traditioneller EInbeinruderer am Inle See kocht. Die Familie wird Ihnen die Gerichte erklären, die Sie kochen werden und Ihnen die einzelnen Schritte zeigen. Entdecken und genießen Sie die köstlichen Düfte, die schon kurze Zeit nach dem Beginn des Kochkurses die Luft füllen. Nach dem Kochen können Sie das selbst hergestellte, traditionelle Mittagessen natürlich verzehren.Erfahren Sie während dem Aufenthalt in dem Haus des Inthar mehr über denren tägliches Leben auf dem See, sehen Sie wie eine gesamte Familie hier auf Stelzen unter einem Dach wohnt - und kommunizieren Sie mit Hilfe IHres Reiseleiters mit den Menschen, bevor Sie sich schon wieder verabschieden müssen. Der Nahmittag führt Sie nach Indein am südlichen Ende des Inle Sees. Um dorthin zu gelangen muss das Boot über den See und dann noch einen Kanal fahren der direkt zum Dorf führt, nahe dem sich die faszinierende Ansammlung der kleinen Stupas befindet. Viele verschiedene Stupas, in völlig unterschiedlichem Zustand stehen hier wie Zeugen der Zeit, einige gefüllt mit Buddha-Figuren. andere von Moosen und Farnen überwachsen. Halten Sie dieses unfassbare Panorama fest, anschloießend brechen Sie wieder mit dem Boot über den Inle See zurück zu Ihrem gebuchten Hotel auf. Übernachtung auf dem Inle See. (F)

Tag
9

Inle See - Heho - Yangon

Frühstücken Sie im Hotel bevor Sie während einer Bootstour auf dem See die Landschaft noch einmal in vollen Zügen genießen können. Besuchen Sie einen traditionellen Markt an den Ufern des See und eines der Intha Dörfer, um erste Einblicke in das Leben am Inle See zu gewinnen und vielleicht mit dem einen oder anderen Fischer in Kontakt zu kommen. Mit etwas Glück und Zeit können Sie sich auch selbst in der Beinruder-Technik ausprobieren. Zum Besichtigungsprogramm des heutigen Tages zählen außerdem die Phaung Daw Oo Pagoda und der Besuch in einer der Seidenwebereien der umliegenden Dörfer, bevor Sie zum etwa 160 Jahre alten Nga Phe Kyaung Kloster gefahren werden. Einst berühmt für die dressierten Katzen, die die Mönche für die Touristen durch Reifen springen ließen, begeistert das Holzkloster heute noch immer mit einer besonders schönen Sammlung von Buddhastatuen, die teilweise in sehr aufwendig verzierten Thronen platziert wurden.  Per Boot geht es dann wieder zurück und weiter nach Heho, wo Ihr Flug zurück nach Yangon, dem Endpunkt Ihrer Erkundungstour durch Myanmar geht. Nach der Ankunft in Yangon werden Sie zum gebuchten Hotel gefahren und haben den restlichen Abend zur freien Verfügung, vielleicht nutzen Sie die Gelegenheit noch das einige Mitbringsel zu erstehen. Übernachtung im Hotel in Yangon. (F)

Tag
10

Yangon

Mit dem Transfer zum Flughafen endet Ihre Rundreise, die Ihnen die Vielfalt eines faszinierenden Landes sicher näher gebracht hat. (F)

Vorbehaltlich Routen- und Tourenänderungen. Geringfügige Änderungen aufgrund von nicht beeinflussbaren Ereignissen (hoher Gewalt, ordnungsrelevanten Maßnahmen), die den Gesamtinhalt der Reise nicht maßgeblich verändern, sind vorbehalten.

Tourplan

Karte zur Rundreise Vielfalt Myanmar
Julia Jaekel
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Juliane Schütt
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20

Vielfalt Myanmar

Produktcode: RGNR5021
Dauer: 10 Tage / 9 Nächte
p.P. schon ab 1.139,-€

Art der Durchführung

Buchbar als Privattour zu frei wählbaren Terminen, keine Mindestteilnehmerzahl. Der angegebene Preis im Einzelzimmer bezieht sich auf die Buchung von zwei Einzelreisenden bei einer Buchung. Preise für Alleinreisende sind separat ausgewiesen.

Hotels während der Reise

Standard-Variante
Yangon: Hotel Grand United Ahlone Branch/Deluxe Zimmer
Bagan: Shwe Yee Pwint Hotel***/Bagan Zimmer
Mandalay: Shwe Ingyinn Hotel/Superior Zimmer
Inle See: Paramount Inle Resort***/Superior Teakwood Zimmer

Superior-Variante
Yangon: Jasmine Palace Hotel/Superior Zimmer
Bagan: Amazing Bagan Hotel***+/Deluxe Zimmer
Mandalay: Bagan King Hotel Mandalay***/Superior Zimmer
Inle See: Amata Garden Inle Resort****/Deluxe Zimmer

Deluxe-Variante
Yangon: Sule Shangri La Hotel/Superior Zimmer
Bagan: Areindmar Hotel***+/Deluxe Zimmer
Mandalay: Mandalay Hill****/Superior Palastblick Zimmer
Inle See: Pristine Lotus Spa Resort Inle*****/Inle Lotus Villa

Aufgrund der großen Hotelnachfrage in Myanmar kann es dazu kommen, dass unsere Standardhotels bei Ihrer Buchung nicht mehr verfügbar sind. Wir empfehlen eine Buchung von mindestens 10 Monaten vor Reisebeginn. Sollten unsere Vertraghotels ausgebucht sein, bemühen wir uns um Alternativhotels und unterrichten Sie über mögliche Änderungen, bevor Sie eine endgültige Buchungsbestätigung erhalten.

Die Hotels können sich aufgrund örtlicher Gegebenheiten geringfügig und kurzfristig ändern, es wird dann eine vergleichbare Alternative gewählt.

Eingeschlossene Leistungen

  • Programm wie beschrieben, alle Eintrittsgelder und Abgaben lt. Programm
  • 9 Übernachtungen im gebuchten, bestätigten Hotel
  • Verpflegung wie beschrieben (F=Frühstück | M=MIttagessen | A=Abendessen)
  • alle Transfers während der Rundreise in klimatisierten Fahrzeugen
  • alle Bootsfahrten lt. Programm
  • Inlandsflüge während der Rundreise in der Touristenklasse (Yangon-Bagan/Mandalay-Heho/Heho-Yangon)
  • lokale, englisch- oder deutsch sprechende Reiseleitung (wie gebucht)
  • lokaler Fahrer

Asiamar by ID Reisewelt Plus

  • bei Buchung der Rundreise im Rahmen einer Pauschalreise erhalten Sie ein hochwertiges Reisehandbuch Myanmar
  • 24-Stunden Notrufnummer in Myanmar (deutsch, englisch)
  • 1 Wasserflasche und ein Erfrischungstuch bei Halbtagestouren | 2 Wasserflaschen und zwei Erfrischungstücher bei Ganztagestouren

Bemerkungen

  • Bitte beachten Sie, dass zahlreiche Museen (u.A. das Nationalmuseum in Yangon) montags, dienstags sowie an Feiertagen geschlossen haben.

Tourverlauf

Start: Yangon Flughafen/Hotel
Ende: Yangon Flughafen/Hotel

Preisinformationen

Preistabelle

Standard (englisch)/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.05.2019 - 30.09.2019
1139,- EUR
1384,- EUR
-
-
01.10.2019 - 31.10.2019
1273,- EUR
1593,- EUR
-
-

Superior (englisch)/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.05.2019 - 30.09.2019
1221,- EUR
1534,- EUR
-
-
01.10.2019 - 31.10.2019
1419,- EUR
1874,- EUR
-
-

Deluxe (englisch)/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.05.2019 - 30.09.2019
1367,- EUR
1840,- EUR
-
-
01.10.2019 - 31.10.2019
1644,- EUR
2333,- EUR
-
-

Standard (deutsch)/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.05.2019 - 30.09.2019
1506,- EUR
1751,- EUR
-
-
01.10.2019 - 31.10.2019
1639,- EUR
1959,- EUR
-
-

Superior (deutsch)/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.05.2019 - 30.09.2019
1588,- EUR
1901,- EUR
-
-
01.10.2019 - 31.10.2019
1786,- EUR
2240,- EUR
-
-

Deluxe (deutsch)/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.05.2019 - 30.09.2019
1734,- EUR
2207,- EUR
-
-
01.10.2019 - 31.10.2019
2009,- EUR
2698,- EUR
-
-

Standard Alleinreisender (englisch)/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.05.2019 - 30.09.2019
-
1851,- EUR
-
-
01.10.2019 - 31.10.2019
-
2055,- EUR
-
-

Superior Alleinreisender (englisch)/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.05.2019 - 30.09.2019
-
2002,- EUR
-
-
01.10.2019 - 31.10.2019
-
2325,- EUR
-
-

Deluxe Alleinreisender (englisch)/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.05.2019 - 30.09.2019
-
2307,- EUR
-
-
01.10.2019 - 31.10.2019
-
2793,- EUR
-
-

Standard Alleinreisender (deutsch)/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.05.2019 - 30.09.2019
-
2584,- EUR
-
-
01.10.2019 - 31.10.2019
-
2788,- EUR
-
-

Superior Alleinreisender (deutsch)/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.05.2019 - 31.10.2019
-
2736,- EUR
-
-
01.10.2019 - 31.10.2019
-
3069,- EUR
-
-

Deluxe Alleinreisender (deutsch)/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.05.2019 - 30.09.2019
-
3041,- EUR
-
-
01.10.2019 - 31.10.2019
-
3526,- EUR
-
-
Erläuertung Preistabelle: Alle angegebenen Preise verstehen sich pro Person ber der jeweiligen Belegung des Zimmers / der Villa / der Wohneinheit. Die Höhe der Kinderermäßigung wird im individuellen Angebot mitgeteilt.
* Der angegebene Preis im Einzelzimmer bezieht sich auf die Buchung von zwei Einzelreisenden bei einer Buchung. Sollten Sie alleine reisen, gilt der Preis für Alleinreisende, den Sie entweder extra ausgewiesen in der Preistabelle finden, oder den wir Ihnen gerne individuell im Expertenangebot mitteilen.

Besondere Buchungs-, Zahlungs- und Stornierungsbedingungen

Von Bis Details

Bitte beachten Sie, dass während der Hochsaison und während der Feiertage Hotelaufschläge anfallen können.

Wichtige Informationen:

Zuschlag während Feiertage

Bitte beachten Sie, dass es bei Reisen im Dezember und Februar zu einem Aufschlag während der Weihnachts-, Neujahrs- und TET-Feiertage kommen kann.

Start- & Endtage der Privattour

jeweils täglich:
  • Montag bis Mittwoch
  • Dienstag bis Donnerstag
  • Mittwoch bis Freitag
  • Donnerstag bis Samstag
  • Freitag bis Sonntag
  • Samstag bis Montag
  • Sonntag bis Dienstag

Die Einreise erfolgt in folgendes Land

  • Myanmar

Informationen zur Barrierefreiheit

Dieses Produkt ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.