Informationen zu Bangkok Airways

 

Inhaltsverzeichnis:

  • Auszeichnungen
  • Gründung und Herkunft
  • Asia's Botique Airlines
  • Drehkreuz und Streckennetz
  • Flotte der Bangkok Airways und Wartung der Maschinen
  • Beförderungsklassen an Bord
  • Sitzkomfort in den Klassen
  • Verpflegung an Bord mit Sondermenüs
  • Gepäckbestimmungen
  • Sitzplatzreservierung
  • Discovery Airpass
  • Vielfliegerprogramme
bangkok-airways-logo-web

 

Auszeichnungen:

Bereits sechs Mal wurde die Bangkok Airways von der Skytrax zur Best Regional Airline gewählt und zählt damit zu einer der besten und erfolgreichsten asiatischen Fluggesellschaften.

 

Gründung:

Die heutige Bangkok Airways wurde im Jahr 1968 als Sahakol Air als erste private Luftfahrtgesellschaft in Thailand gegründet. Zu Beginn flog man auf Charter-Basis vor allem für amerikanische Baufirmen und Gesellschaften, die Öl und Gas im Golf von Thailand förderten. Durchgeführt wurden diese ersten Flüge mit dem „Trade Winds“, eine zweimotorige Maschine mit nur neun Sitzen. Aufgrund des zunehmenden Tourismusgeschäfts und der wachsenden Handelsbeziehungen in Thailand stieg die Nachfrage nach inländischen Flügen um ein Vielfaches an. Resultierend aus diesem wirtschaftlichen und touristischen Wachstum im Königreich Thailand nahm die Fluggesellschaft ab 1986 unter dem heutigen Namen Bangkok Airways Public Company Limited die Beförderung als erste private, thailändische Fluggesellschaft für Inlandsstrecken auf. Begonnen wurde mit Flügen von Bangkok nach Krabi, Korat und Surin. Seither hat sich die Bangkok Airways stetig weiterentwickelt, neue, größere Flugzeuge wurden gekauft, das Streckennetz wuchs auf heute über zwanzig thailändische Ziele aus. Auch die nahegelegenen Länder Myanmar, Laos, Kambodscha, Malaysia, Singapur, Indien, Bangladesch und die Malediven sind ab Thailand an Bord der Bangkok Airways schnell und leicht erreichbar. Dank verschiedener Codeshare-Abkommen können Gäste auch nach Japan, Australien, Indonesien, Taiwan, Hongkong, Oman und in die Vereinigten Arabischen Emirate fliegen.
Heute gehören zur Airline Bangkok Airways auch die privaten Flughäfen in Sukhothai (seit 1996), Koh Samui (seit 1989) und Trat (seit 2002), wodurch neben Bangkok weitere Drehkreuze für die Fluggesellschaft entstanden. In Thailand ist die Bangkok Airways aufgrund der zahlreichen Möglichkeiten und nicht zuletzt wegen der günstigen „Discovery Airpass“-Angebote die Nummer Eins für Reisende.

 

Herkunft:

Die Bangkok Airways stammt aus Thailand.

 

Asia's Botique Airlines:

Bereits im Jahr 2004 stellte Bangkok Airways die neue  Firmen-Kampagne „ Asia´s Boutique Airline, Exclusive Services to Exotic Gems“ vor. Die Fluggesellschaft setzt seither auf besonderen Service, Boutique Lounges an den Flughäfen, Boutique Airports sowie erlesenes Essen und neue Flugzeuge.

 

Drehkreuz:

Bangkok Suvarnabhumi International Airport (BKK) ist das Drehkreuz der Bangkok Airways.

 

Streckennetz:

Bangkok Airways fliegt zwölf nationale und über zwanzig internationale Ziele an, stetig werden es mehr und vor allem die Verbingungen in die Nachbarländer werden immer weiter ausgebaut.

Viele Verbindungen gehen z.B. nach Laos, Kambodscha und Myanmar. Die Hauptstrecke Bangkok-Koh Samui wird täglich 21x angeflogen und 9x täglich gehen Maschinen von der Hauptstadt Bangkok nach Phuket, darüber hinaus viele weitere Verbindungen innerhalb Asiens, die Länderkombinationen sehr bequem und interessant machen.

streckennetz-bangkok-airways-web2

 

Flotte der Bangkok Airways:

Die Flotte besteht aus 33 verschiedenen Flugzeugen, wovon jedes in einem individuellen Design farbenfroh gestaltet wurde.

Airbus A320: Der mit 162 Sitzen ausgestattete Airbus A320 wurde aus Frankreich ausgeliefert und wird auf Langstrecken eingesetzt.
Airbus A319: Der große A319 wird auf Langstreckenflüge eingesetzt und hat eine Zwei-Klassen-Konfiguration an Bord. Mit seiner Reichweite von 6.800 km fliegt er nonstop Transatlantikflüge.
ATR 72-500: Der ATR 72-500 ist mit einem Turbo-Propeller und 70 Sitzen ausgestattet. Bequeme Sitzabstände und ein großer Frachtraum machen die Maschine zu einer idealen Wahl für kurze Flugstrecken.
ATR 72-600: Diese neuen Flugmodelle sind mit einem vollverglasten Cockpit und größeren Gepäckfächern in den Kabinen ausgerüstet. Die ATR 72-600 sind nicht nur weltweit für ihre Zuverlässigkeit und Technologie bekannt, sie zählen zusätzlich zu den beliebtesten Turboprop-Flugzeugen auf dem Markt. Eingesetzt werden diese Maschinen für Kurzstrecken.

 

Wartung:

KEOPS (Keys for Operations & Planning System) ist unter anderem für die Wartung der Flugzeuge zuständig.

 

Beförderungsklassen an Bord:

Generell gibt es bei der Bangkok Airways – abhängig nach Flugzeugtyp – drei verschiedene Flugzeugklassen: die Economy Class sowie die Premier Class und die Blue Ribbon Class.

 

Sitzkomfort in den klassen:

Economy Class: Mit einem Sitzabstand von 79 cm und einer Sitzbreite von 51 cm bieten die Economy Sitze für Passagiere. In einer Dreierbestuhlung zu beiden Seiten des Ganges befinden sich Plätze dieser Flugklasse in jeder Maschine. Passagiere haben Zutritt zur Boutique Lounge, in der Snacks, Erfrischungen und kostenfreier Internetzugang angeboten werden. Auch ein Kinderbereich gehört zur Lounge. 20 kg Aufgabegepäck kann jeder Reisende mit sich führen, zusätzlich ein bis zu 5kg schweres Handgepäckstück.

Premier Class: Diese Flugklasse ist auf den Strecken Bangkok-Phnom Penh, Bangkok-Yangon, Bangkok-Vientiane, Koh Samui-Kuala Lumpur und Koh Samui-Singapur (und auf den jeweiligen Rückflügen) buchbar. Auf den 3er-Reihen zu beiden Seiten des Flugzeug-Ganges sitzen jeweils nur zwei Reisende, der mittlere Sitz wird ausgespart. So haben Reisende mehr Platz und zwei eigene Armlehnen. Gäste können 30 kg Gepäck aufgeben am separaten Check-In Schalter, auch die Blue Ribbon Lounges stehen zur Verfügung. Das Gepäck wird bevorzugt auf den Gepäckbändern ausgeladen und an Bord wird eine Auswahl von drei verschiedenen Gerichten angeboten. Die ersten drei Reihen der Maschinen werden für Premium Class Passagiere reserviert. Zusätzlich ist Ihnen damit der Zutritt zur Blue Ribbon Lounge gestattet. Mit einer Sitzbreite von 51 cm und einem Sitzabstand von 78 cm bieten sie genug Platz.

Blue Ribbon Class: Passagiere der Blue Ribbon Class können für den Check-In den separaten Schalter nutzen, außerdem dürfen Reisende 30 kg Aufgabegepäckgepäck mitführen. In der Blue Ribbon Lounge stehen warme Gerichte, Snacks und Erfrischungen zur Verfügung, der Internetzugang kann genutzt werden und auch Duschen und Massage-Möglichkeiten werden angeboten. An Bord können Sie zwischen verschiedenen asiatischen, thailändischen und westlichen Gerichten wählen, Dazu wird kostenfreier Wein angeboten. Blue Ribbon Class Gäste sammeln extra Punkte für das Vielfliegerprogramm der Bangkok Airways. Die Sitze bieten einen Sitzabstand von 119 cm und eine Sitzbreite von 71 cm.

 

Verpflegung an Bord mit Sondermenüs:

Während der nationalen und internationalen Flüge mit Bangkok Airways werden allen Passagieren an Bord Snacks, meistens bestehend aus einem Sandwich und einem Getränk,  gereicht. Spezielle Menüs sind zusätzlich auf Anfrage und Voranmeldung möglich.

So haben Reisende der Bangkok Airways die Auswahl zwischen vegetarischen, laktosefreien, koscheren, glutenfreie, kalorien- und salzarme Speisen, außerdem können besondere Gerichte für Hindus, Muslime, Kinder und Babys geordert werden.

Diese Besonderheiten müssen bereits bei Buchung angegeben werden, damit auch während dem Fug alles vorbereitet ist.

 

bangkok-airways-service-web

 

Gepäckbestimmungen:

 In der Economy Class dürfen die Passagiere mit einem Gepäck von 20kg einchecken, Kleinkinder (unter 2 Jahren, wenn kein eigner Sitzplatz gebucht ist) mit einem Gepäckstück bis zu 10kg und Kinder (2-11 Jahre) haben ebenso wie Erwachsene 20 kg Freigepäck. In der Blue Ribbon Class (Business Class) sind bis zu 30kg Gepäck für Erwachsene gestattet. Auch eventuelles Sportgepäck muss mit als Aufgabegepäck eingecheckt werden
Flugzeug Handgepäckgröße Maximales Gewicht
ATR 30 x 60 x 18 cm 5 Kg
Boeing 56 x 36 x 23 cm 5 Kg
Airbus 320 56 x 36 x 23 cm 5 Kg
 
bangkok-airways-sunset-web

 

Sitzplatzreservierungen:

Eine Sitzplatzreservierung ist in einem Reisebüro oder im Internet bei der Fluggesellschaft möglich. 24 Stunden vor dem Abflug können Reisende online einchecken, ihre Sitzplätze reservieren und den Bording pass ausdrucken.

 

Der Discovery Airpass:

Der Discovery Airpass ermöglicht es Reisenden, sich einfach und vor allem preisgünstig in Südostasien fortzubewegen. Ganz nach Belieben können sich reisende ihre individuelle, auf den eigenen Leib geschneiderte Reise zusammenstellen.
Durch die Zusammenarbeit von Bangkok Airways und Lao Airlines ermöglicht der Discovery Airpass nicht nur Flüge innerhalb Thailands, sondern auch internationale Verbindungen nach Vietnam, Kambodscha, Laos, Myanmar, Malaysia, Singapur, Hongkong, China, Indien und auf die Malediven. Für jede geflogene Strecke wird ein Coupon berechnet.
Zu beachten ist, dass es mindestens drei, höchstens sechs Coupons einzulösen gilt, um von den Vorteilen des Discovery Airpass zu profitieren.

 

Vielfliegerprogramme:

Mit dem eigenen Vielfliegerprogramm „Flyer Bonus“ können Mitglieder bei jedem Flug mit Bangkok Airways 5 kg Freigepäck mitnehmen und Punkte sammeln, die dann innerhalb von drei Jahren eingelöst werden können.

Priority Level: Nach der Registrierung kommen Mitglieder in den Genuss von extra 10 kg Aufgabegepäck sowie speziellen Vergünstigungen und Privilegien bei Bangkok Airways und Codeshare-Partnern.

Premier Level: Wenn 250 Punkte gesammelt wurden oder der Passagier 35 Qualify Sector-Flüge absolviert hat (Qualify Flüge = reine Bangkok Airways Flüge, die in einer bestimmten Buchungsklasse gebucht wurden), wird der Reisende zu einem Premium Member ernannt und kommt damit in den Genuss von zusätzlichen 20 kg Gepäck, separater Check-In Schalter am Flughafen, Zutritt zur Blue Ribbon Club Lounge in Bangkok, Chiang Mai, Phnom Penh und Koh Samui für den Reisenden und einen Begleiter, außerdem werden sie bei der Bearbeitung der Wartelisten bevorzugt behandelt.

 

bangkok-airways-flugzeug-web