Zwischen Religion, Natur und lokalem Leben - Sri Lanka neu entdecken

Auf Erkundungstour im Süden Sri Lankas, inkl. der höchsten Buddhastatue des Landes & der Pilgerstadt Kataragama

Zwischen Religion, Natur und lokalem Leben - Sri Lanka neu entdecken

Produktcode: CMBR1003
Dauer: 9 Tage / 8 Nächte
p.P. schon ab 1.085,-€

Sri Lanka hat vieles mehr zu bieten, als in vielen Rundreisen gezeigt wird. Sri Lanka hat viele kulturelle Highlights, die über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind. Schließlich hat beispielsweise der Zahntempel in Kandy nicht nur für die Buddhisten des ehemaligen Ceylons eine große Bedeutung, sondern für alle Anhänger des buddhistischen Glaubens auf der Welt. Doch besonders im Hinterland, zwischen den Städten der berühmten Attraktionen, befindet sich das eine oder andere kulturelle Highlight, das noch nicht von großen Touristenströmen aus dem Ausland besucht wird. Auf dieser Reise haben Sie die Möglichkeit, beide Seiten zu erleben.
Doch damit nicht genug, denn auch die Natur nimmt einen wichtigen Stellenwert während dieser Reise ein. Denn nicht nur der Udawalawe Nationalpark oder die bezaubernde Berglandschaft des Hochlandes, mit unzähligen Teeplantagen und zauberhaften Wasserfällen, machen dieses Land aus, sondern beispielsweise auch das Elephant Transit Home, das verletzte Elefanten aufnimmt und sich um die Tiere kümmert, um sie danach wieder in die Wildnis zu entlassen. Wer zudem Begegnungen mit der lokalen Bevölkerung nicht scheut, hat in Kudaoya die Möglichkeit, tiefe Einblicke in das Leben in einem sri-lankischen Dorf zu erhalten, selbst bei der Feldarbeit zu helfen oder auch der Schule einen Besuch abzustatten.

Der feine Unterschied

  • touristische Highlights
  • unbekanntere religiöse Stätten
  • Auffangstation Elephant Transit Home
  • Kudaoya - Feldarbeit mit der Bevölkerung und Freiwilligendienst

Detailbeschreibung

Tag
1

Ankunft am Flughafen Colombo - Negombo

Am Flughafen angekommen werden Sie willkommen geheißen und direkt ins Hotel in Negombo gebracht. Hier haben Sie Zeit, sich kurz auszuruhen und zu entspannen, bevor Sie zur Stadtbesichtigung aufbrechen.
Negombo ist einer der wichtigsten Touristenorte der Insel und verfügt demnach auch über eine gute touristische Infrastruktur. Die lebhafte Stadt ist größtenteils von Fischern bewohnt. Negombo ist außerdem eine der katholischen Hochburgen Sri Lankas und wird daher passenderweise oft auch „kleines Rom“ genannt. Diverse Kirchen aus der Kolonialzeit sind hier zu finden. An die Stadt grenzt die pittoreske Negombo-Lagune, auf der meistens unendlich viele kleine Fischerboote und -katamarane zu sehen sind.
Auf dem Programm steht ein traditionelles Fischerdörfchen, in die Sie die spezielle Art und Weise, mit der hier gefischt wird, hautnah erleben können. Doch nicht nur viele Fischerdörfer haben sich rund um die Negombo-Lagune angesiedelt, auch einige der bedeutendsten Fischmärkte des Landes, der bekannteste von ihnen ist der Negombo Fischmarkt „Lellama“, sind in der Nähe zu finden.
Auch die alte niederländische Festung von 1678 ist interessant und einen Besuch wert. Sie stammt aus der Kolonialzeit und ist Teil der holländischen Architektur, die heute noch das Stadtbild prägt. Ebenfalls von den Niederländern erschaffen ist der Hamilton Kanal, der für den Handel mit Zimt und anderen Gewürzen genutzt wurde, und der alte „Dutch Cemetery“, ein holländischer Friedhof.
Aber nicht nur die Niederländer besetzten Negombo in der Vergangenheit, auch die Portugiesen hielten viele Jahre lang die Stadt in ihrer Macht. Sie bekehrten die Bewohner zum Christentum, von dem Negombo sich bis heute nicht wieder gelöst hat. Die Mehrzahl der Bevölkerung ist nach wie vor christlich. Zum Abschluss des Ausfluges besichtigen Sie noch die St. Mary´s Church, eine der beeindruckendsten römisch-katholischen Kirchen der Stadt aus dem 19. Jahrhundert.
Danach kehren Sie zurück in Ihr Hotel, wo Sie gemütlich zu Abend essen können. Freuen Sie sich auf Ihre bevorstehende Reise, die so einige Highlights und unvergessliche Erlebnisse für Sie bereithält. Übernachtung im Hotel. (A)

Tag
2

Negombo - Pinnawela

Fahrstrecke: ca. 85 Km
Nach dem Frühstück brechen Sie gleich weiter ins Inselinnere auf.  Ihr heutiges Ziel ist Pinnawela. Unterwegs halten Sie aber für einen kleinen Zwischenstopp am Salgala Klosterkomplex. Mitten im Wald gelegen und zu Fuß erreichbar, haben sich hierher mehrere Mönche zurückgezogen, um in einer friedlichen und ruhigen Umgebung zu meditieren und das Nirwana zu erreichen. Beobachten Sie die meditierenden Mönche, aber ohne Sie dabei zu stören. Vielleicht werden Sie von ihnen auch in ein Gespräch verwickelt, während dessen Sie mehr über die Religion der Mönche erfahren können. Um die Gegebenheiten des Ortes zu respektieren, ist es wichtig, dass nicht Sie das Gespräch beginnen, sondern warten, bis Sie von den Mönchen dazu eingeladen werden. Der Abstecher inklusive Wanderung (etwa zehn Kilometer) dauert insgesamt ca. drei Stunden.
Schließlich in Pinnawela angekommen, unternehmen Sie eine zweieinhalbstündige Wanderung durch Ebenen, die umliegenden Dörfer, den Fluss entlang und vorbei an fruchtbaren Kokosnussplantagen. Das Abendessen wird auch heute wieder im Hotel serviert. Übernachtung in Pinnawela. (F/A)

Tag
3

Pinnawela - Kandy

Fahrstrecke: ca. 55 Km
Im Anschluss an Ihr Frühstück verlassen Sie Pinnawela wieder und fahren nach Kandy. Die Stadt ist das Herz des letzten singhalesischen Königreichs gewesen und liegt mitten im zentralen Hochland Sri Lankas. 1815 eroberten die Briten die Insel und besiegelten damit den Untergang des Kandy-Königreichs.
Eine Besichtigung des von grünen, sanften Hügeln umgebenen Kandys ist schon für Sie geplant. Sie beinhaltet unter anderem den Upper Lake Drive, von dem aus Sie eine unglaubliche Sicht aus der Vogelperspektive auf die Stadt haben werden. Auch die Royal Botanical Gardens, eine beeindruckende Parklandschaft, steht auf dem Besichtigungsprogramm. Es handelt sich um eine der besten Gartenanlagen dieser Art in ganz Asien, das Gelände beheimatet mehr als 5.000 Pflanzenarten. Die Gärten gehören zur ehemaligen Residenz von Lord Louis Mountbatten, der im zweiten Weltkrieg der erste Befehlshaber über die alliierten Kräfte war.
Ein weiterer faszinierender Stopp während der Stadtrundfahrt wird das Edelsteinmuseum in Kandy sein. Hier bekommen Sie Einblick in die beeindruckende Edelsteinherstellung - vom rauen, matten Stein zum glänzenden, wunderschönen Brillanten.
Am Abend erwartet Sie noch ein ganz besonderes kulturelles Erlebnis, Sie nehmen an einer Vorstellung über traditionelle kandische Tänze teil, die mit Trommeln begleitet und durch einen Lauf über glühende Kohlen beendet werden. Der Feuerläufer überquert einen glühenden Laufsteg aus Holzkohlestücken, die 240 bis 450 °C heiß sind. Adrenalin pur schon beim Zuschauen! Wenn es bereits dunkel ist und hoffentlich die zahlreichen Sterne am Himmel zu sehen sind, geht es zum Zahntempel - einem der wichtigsten Anbetungsstätten in der buddhistischen Welt. Der Sri Dalada Maligawa wird deshalb Tempel des heiligen Zahns genannt, weil hier eine Zahnreliquie von Buddha in insgesamt sieben ineinander gestapelten, kostbar verzierten Schatullen aufbewahrt wird.
Anschließend geht es in Ihr Hotel in Kandy, wo Sie Abendessen und die Nacht verbringen werden. (F/A)

Tag
4

Kandy - Nuwara Eliya - Bandarawela

Fahrstrecke: ca. 130 Km
Nuwara Eliya, das auch liebevoll kleines England genannt wird, ist das erste Ziel nach dem Frühstück. Der Weg führt durch atemberaubende Landschaften über den Ramboda Pass. Rechts und links sind endlose grüne Hügel zu sehen, übersät mit Teeplantagen, die ab und an von weiß schimmernden Wasserfällen unterbrochen sind.
Sie besuchen unterwegs eine Teeplantage mit dazugehöriger Fabrik und können selbst beobachten, wie der weltberühmte Ceylon Tee hergestellt wird. Selbstverständlich erhalten Sie auch eine Tasse des reinen Tees zum Verkosten, bevor der fertige Tee nach Colombo für den Export verschickt wird.
Anschließend gehen Sie auf eine kleine Entdeckungstour durch Nuwara Eliya und besichtigen unter anderem den bildhübschen Victoria Park, keiner anderen als Queen Victoria gewidmet und spazieren am Gregory Lake entlang. Schlendern Sie auch über die lokalen Märkte, auf denen Händler bunte Gewürze, Kräuter, Gemüse und auch Kleidung in kleinen Ständen auf der Straße offerieren.
Weiter geht es nach Bandarawela, dem Ziel Ihres heutigen Tages. Hier checken Sie im Hotel ein, bevor Sie zu Abend essen. Übernachtung im Hotel in Bandarawela. (F/A)

Tag
5

Bandarawela - Kudaoya

Fahrstrecke: ca. 170 Km
Ausgiebiges Frühstück im Hotel, danach verlassen Sie Bandarawela auch schon wieder und machen sich in Richtung Kudaoya auf. Unterwegs halten Sie an mehreren Stationen, um die atemberaubende Natur zu bewundern. Der erste Stopp ist am Ravana Ella Wasserfall, der steil und schmal einen Felsabhang hinunter stürzt. In etwa 20 Kilometer Entfernung befindet sich Buduruwagala, ein altertümliches Heiligtum für Buddhisten. Hier befinden sich sieben Felsskulpturen, die wahrscheinlich vor über 1.000 Jahren erschaffen wurden. Eine der Figuren ist außerdem die höchste Buddhafigur des Landes. Der stehende Buddha mit erhobener Hand misst ca. stolze 17 Meter und wird von sechs weiteren Buddha- und Götterfiguren eingerahmt.
Weiter geht es zum Udawalawe Nationalpark, in dem Sie schließlich eine Jeep-Safari erwartet. In den Dschungelwäldern leben neben wilden Elefanten auch Raubkatzen, die aber meist sehr scheu und daher selten zu sehen sind. Der Nationalpark liegt in der gleichnamigen Region im Süden der Insel. Er umfasst steppenartige Grasflächen, Dornenbüsche und die Wälder beheimaten sehr seltene und wertvolle Baumarten. Im Park sieht man immer wieder Elefanten, verschiedene Arten Wild, Wasserbüffel, Schakale, Wildschweine und andere Tiere wie Reihe und diverse Vogelarten. Im Park ist immer etwas los und eine Safari bietet zu jeder Tageszeit immer wieder Überraschungen.
Am Südwestrand des Parks liegt das Elephant Transit Home, eine Auffangstätte für bedürftige Babyelefanten. Die Elefanten werden von erfahrenen Mitarbeitern im Hinblick auf die spätere Auswilderung aufgezogen und werden, sobald die Elefanten wieder aufgepäppelt wurden, in die freie Wildbahn entlassen. Die Erhaltungsstrategie hat sich als sehr wirksam erwiesen und Engagierte aus aller Welt können sich unter anderem als Paten am Projekt beteiligen.
Nach diesem unvergesslichen und abenteuerlichen Einblick in die wilde Natur des Nationalparks und der Auffangstation der kleinen Elefanten, werden Sie direkt nach Kudaoya, in das Cottage Site, gefahren. Check-in, Abendessen und Übernachtung in Kudaoya. (F/A)

Tag
6

Kudaoya

Nach dem Frühstück tauchen Sie in die Welt der lokalen Bevölkerung ein und haben die Möglichkeit, gemeinnützige Arbeit zu leisten und sich für die Umwelt zu engagieren. Kudaoya ist abseits der Hauptverkehrsstraßen, am Ende eines kleinen Dorfes gelegen. Das Land ist trocken und nur dank des Bewässerungssystems das ganze Jahr über zum Anbauen von Obst, Gemüse und Getreide geeignet. Alle Familien leben fast ausschließlich von der Landwirtschaft. Deshalb gibt es neben den Plantagen für Obst und Gemüse auch zahlreiche Reisfelder.
Hier in Kodaoya können Sie nicht nur die Ruhe genießen und das Umland beispielsweise während einer Fahrradtour entdecken, sondern auch der Dorfbevölkerung bei der Arbeit auf den Feldern helfen. Vielleicht ernten Sie sogar einige Zutaten für Ihr essen, dass auch gerne während eines Kochkurses mit Ihnen zusammen zubereitet wird. Hier können Sie selbst mit Hand anlegen und so tiefe, unverfälschte Einblicke in das Landleben Sri Lankas erhalten.
Vielleicht wollen Sie am Nachmittag auch zum nahe gelegenen See aufbrechen, um dort zu angeln. Die Chancen stehen gut, dass Sie Ihren eigenen Fisch für das Abendessen fangen werden. Auch wenn Sie nicht erfolgreich sein sollten, eines ist gewiss. Sie werden einen wunderbar entspannten Abend am Lagerfeuer verbringen und während dessen mit der Bevölkerung und anderen Mitreisenden ins Gespräch kommen können. Übernachtung im Cottage Site Kudaoya. (F/A)

Tag
7

Kudaoya

Auch der heutige Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen und für die Arbeit auf dem Feld zur Verfügung. Auf Wunsch besteht sogar die Möglichkeit, dass Sie Ihren eigenen Baum oder Nutzpflanze auf dem Gelände anbauen können. Wer sich anderweitig betätigen möchte, kann auch an Freiwilligenarbeit teilnehmen. So können Sie die nahe gelegene Schule besuchen, arbeiten im Tempel verrichten oder auch an Aufräumarbeiten teilnehmen. Die Möglichkeiten sind vielfältig und im Hotel steht man Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite.
Falls Sie gestern beim Angeln noch kein Glück gehabt haben sollten, können Sie sich heute nochmals versuchen und mit etwas Glück Ihr eigenes Abendessen fangen, das von der Küche gern für Sie zubereitet wird. Auch den letzten Abend in Kudaoya lässt sich wunderbar am Lagerfeuer ausklingen. Beobachten Sie die Flammen, die in der Nacht zum sternenbesprenkelten Himmel emporsteigen und lassen Sie die Erlebnisse der letzten Tage Revue passieren. Übernachtung im Hotel. (F/A)

Tag
8

Kudaoya - Kataragama - Mulkirigala - Aluthgama

Fahrstrecke: ca. 285 Km
Direkt nach dem Frühstück verlassen Sie Kudaoya wieder und brechen nach Aluthgama auf. Die Reise führt zurück in den Westen des Landes, unterwegs halten Sie in Kataragama, um einer Puja, einem zeremoniellen Ritual, beizuwohnen. Kataragama ist eine Pilgerstadt für drei Religionen, die hier in Frieden zusammenkommen und gemeinsam zu Ihren Göttern beten. Der Komplex beinhaltet buddhistische und hinduistische Tempel sowie eine Moschee. Der Komplex ist ein Ort der Akzeptanz und des Friedens, in dem eine unverwechselbare, religiöse Atmosphäre herrscht, die Sie sicher sofort begeistern wird.
Nach der Besichtigung setzen Sie Ihre Reise fort und legen abermals einen Zwischenstopp ein, um die mystischen Mulkirigala Höhlen zu besuchen. Während der britischen Kolonialzeit wurde dieser Ort üblicherweise Adamsberg genannt. An den Höhlenwänden befinden sich buddhistische Bilder und Schnitzereien in allen Größen und Formen, eine beeindruckende Galerie.
Am späten Nachmittag erreichen Sie schließlich Aluthgama, einen malerischen Ort an der Westküste Sri Lankas. ca. zwei Kilometer nördlich von Bentota, wo sich die schönsten Strände der Insel befinden. Check-in im Hotel, vielleicht nutzen Sie die Zeit, um sich etwas umzuschauen. Das Abendessen wird auch heute im Hotel angeboten. Übernachtung im Guest House in Aluthgama. (F/A)

Tag
9

Aluthgama - Colombo Flughafen

Fahrstrecke: ca. 125 Km
Nach dem Frühstück steht heute die Abreise an und Sie werden zurück zum Flughafen gebracht. Je nach Abflugzeit haben Sie noch die Möglichkeit, eine Stadtrundfahrt durch Colombo zu unternehmen.
Colombo ist eine faszinierende Stadt, in der Tradition und Moderne sowie östliche und westliche Kultur aufeinander treffen. Colombo ist das Handelszentrum Sri Lankas und liegt nur 35 Kilometer südlich des internationalen Flughafens des Landes. Viele Attraktionen, reichlich Shoppingmöglichkeiten und die vielfältige Küche machen Colombo zu einer interessanten Stadt. Hier treffen alle Kulturen des Landes zusammen, was in einem attraktiven Mix aus Märkten, Gärten, Parks und Gebäuden endet. Während der Besichtigungstour geht es auch durchaus glamourös zu, wenn Sie durch Cinnamon Gardens, das Viertel der Reichen und Wohlhabenden, fahren. Colombo hat aber auch viele Tempel und Kirchen aus der Kolonialzeit zu bieten.
Nach dem Hauptstadtbesuch werden Sie direkt zum Flughafen für Ihren Rück- oder Weiterflug gebracht. Auf Wunsch können auch Verlängerungsnächte in einem Badehotel an der Südwestküste anschließen. Mit dem Transfer endet Ihre Rundreise, die Ihnen viel Unbekanntes des Landes gezeigt hat, dass über seine Grenzen hinaus hauptsächlich für Tee, schöne Strände und buddhistische Bauten bekannt ist. (F)

Vorbehaltlich Routen- und Tourenänderungen. Geringfügige Änderungen aufgrund von nicht beeinflussbaren Ereignissen (hoher Gewalt, ordnungsrelevanten Maßnahmen), die den Gesamtinhalt der Reise nicht maßgeblich verändern, sind vorbehalten.

Tourplan

Karte zur Rundreise Zwischen Religion, Natur und lokalem Leben - Sri Lanka neu entdecken
Claudia Schimank
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20

Zwischen Religion, Natur und lokalem Leben - Sri Lanka neu entdecken

Produktcode: CMBR1003
Dauer: 9 Tage / 8 Nächte
p.P. schon ab 1.085,-€

Art der Durchführung

Buchbar als Privattour zu frei wählbaren Terminen, keine Mindestteilnehmerzahl. Der angegebene Preis im Einzelzimmer bezieht sich auf die Buchung von zwei Einzelreisenden bei einer Buchung. Preise für Alleinreisende sind separat ausgewiesen.

Hotels während der Reise

Negombo: Goldi Sands Hotel (Standard Zimmer)
Pinnawela: Hotel Elephant Bay Pinnawela (Standard Zimmer)
Kandy: Hotel Thilanka Kandy (Deluxe Zimmer)
Bandarawela: Bandarawela Hotel (Standard Zimmer)
Kuda Oya: Cottage Site (Standard Zimmer)
Bentota: Marina Hotel (Standard Zimmer)

Die Hotels können sich aufgrund örtlicher Gegebenheiten geringfügig und kurzfristig ändern, es wird dann eine vergleichbare Alternative gewählt.

Eingeschlossene Leistungen

  • Programm wie beschrieben
  • alle Transfers im klimatisierten Fahrzeug
  • 8 Übernachtungen in den aufgeführten Hotels
  • alle Transfers während der Tour
  • Mahlzeiten wie beschreiben (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • alle Eintritte und Abgaben laut Programm

Variante A - inklusive lokalem, Deutsch sprechendem Fahrerguide
Variante B - inklusive Fahrer und separater, lokaler Deutsch sprechender Reiseleitung

 

Bemerkungen

Unsere Reiseleiter in Sri Lanka werden intensiv geprüft und ausgebildet. Dennoch können sprachliche Unterschiede auftreten, die in den Dialekten der Muttersprache begründet liegen.

Das gehört ins Reisegepäck:
Es empfiehlt sich bequeme Baumwollkleidung, ggf. ein warmer Pullover für das Hochland und eine Regenjacke (je nach Jahreszeit). In den Bergen auf Ihrer Rundreise kann es nachts empfindlich kühl werden. Die Häuser sind oft nicht nach europäischen Maßstäben gebaut oder isoliert und Heizungen sind unbekannt. Wir empfehlen daher sowohl für die Autofahrten in den Bergregionen als auch generell warme Funktionswäsche für die Nächte in den Bergen und ein Tuch oder warmen Pullover oder ähnliches einzupacken. Außerdem sind für die Wanderungen gut eingelaufene Schuhe von Vorteil sowie ein kleiner Rucksack. Bitte denken Sie, auch wenn die Sonne mal nicht scheint, auch an eine Kopfbedeckung und dass Sie ausreichend Mineralwasser zu sich nehmen.

Tourverlauf

Start: Colombo Flughafen
Ende: Colombo Flughafen

Preisinformationen

Preistabelle

Variante A - Privatreise/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.07.2019 - 31.08.2019
1109,- EUR
1459,- EUR
-
-
01.09.2019 - 14.12.2019
1085,- EUR
1425,- EUR
-
-
15.12.2019 - 20.01.2020
1109,- EUR
1459,- EUR
-
-
21.01.2020 - 30.04.2020
1085,- EUR
1425,- EUR
-
-

Variante B - Privatreise/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.07.2019 - 31.08.2019
1359,- EUR
1709,- EUR
-
-
01.09.2019 - 14.12.2019
1335,- EUR
1675,- EUR
-
-
15.12.2019 - 20.01.2020
1359,- EUR
1709,- EUR
-
-
21.01.2020 - 30.04.2020
1335,- EUR
1675,- EUR
-
-

Variante A - Privatreise Alleinreisender/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.07.2019 - 31.08.2019
-
1939,- EUR
-
-
01.09.2019 - 14.12.2019
-
1855,- EUR
-
-
15.12.2019 - 20.01.2020
-
1939,- EUR
-
-
21.01.2020 - 30.04.2020
-
1855,- EUR
-
-

Variante B - Privatreise Alleinreisender/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.07.2019 - 31.08.2019
-
2439,- EUR
-
-
01.09.2019 - 14.12.2019
-
2349,- EUR
-
-
15.12.2019 - 20.01.2020
-
2439,- EUR
-
-
21.01.2020 - 30.04.2020
-
2349,- EUR
-
-
Erläuertung Preistabelle: Alle angegebenen Preise verstehen sich pro Person ber der jeweiligen Belegung des Zimmers / der Villa / der Wohneinheit. Die Höhe der Kinderermäßigung wird im individuellen Angebot mitgeteilt.
* Der angegebene Preis im Einzelzimmer bezieht sich auf die Buchung von zwei Einzelreisenden bei einer Buchung. Sollten Sie alleine reisen, gilt der Preis für Alleinreisende, den Sie entweder extra ausgewiesen in der Preistabelle finden, oder den wir Ihnen gerne individuell im Expertenangebot mitteilen.

Obligatorische Leistungen

Von Bis Details
24.12.2019 24.12.2019

Am 24.12.2019 fällt ein obligatorischer Aufschlag für das Weihnachtsdinner in Höhe von 68,- Euro pro Person an.

31.12.2019 31.12.2019

Am 31.12.2019 fällt ein obligatorischer Aufschlag für das Silvesterdinner in Höhe von 75,- Euro pro Person an.

Besondere Buchungs-, Zahlungs- und Stornierungsbedingungen

Von Bis Details

Bitte beachten Sie, dass für dieses Produkt von den AGB abweichende Stornierungsbedingungen gelten. Die Stornierungskosten betragen ab Buchung:

- ab 31. bis 22. Tag vor Reiseantritt: 50% des Reisepreises pro Person
- ab 21. Tag vor Reiseantritt bis Tag des Reiseantritts: 95% des Reisepreises pro Person
- bei Nichterscheinen: 95% des Reisepreises pro Person

Bei Buchung des Paketes im Rahmen einer Flugpauschalreise gelten die jeweiligen abweichenden Buchungs- und Stornierungsbedingungen der entsprechenden Flugpauschalreise.

Wichtige Informationen:

Fotografieren während der Reise

Bitte beachten Sie, dass es nicht gestattet ist, sich mit einer Buddhastatue fotografieren zu lassen, wenn Sie mit dem Rücken zu dieser stehen, dieses Verhalten gilt landesweit als respektlos.
Außerdem wurde das Fotografieren der Fresken der „Wolkenmädchen“ am Sigiriya-Felsen verboten.

Den Regelungen ist unbedingt Folge zu leisten, da eine Zuwiderhandlung zu hohen Strafen führen kann.

Start- & Endtage der Privattour

jeweils täglich:
  • Montag bis Dienstag
  • Dienstag bis Mittwoch
  • Mittwoch bis Donnerstag
  • Donnerstag bis Freitag
  • Freitag bis Samstag
  • Samstag bis Sonntag
  • Sonntag bis Montag

Die Einreise erfolgt in folgendes Land

  • Sri Lanka

Informationen zur Barrierefreiheit

Dieses Produkt ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.