Feiertage in Sri Lanka

Bunte Feste und traditionelle Feiertage gehören auch im Leben auf Sri Lanka dazu. Einige dieser Feierlichkeiten sind dabei fest im Kalender der sri-lankischen Bevölkerung vorgeschrieben, andere richten sich nach dem Mond, wieder andere nach religiösen Vorgaben. Durch diese unterschiedlichen Richtlinien gibt es in Sri Lanka eine unglaubliche Fülle und Vielfalt an Feiertagen. Außerdem gibt es auf Sri Lanka die unterschiedlichsten Religionen. Von Christentum und Hinduismus bis zum Buddhismus ist alles vertreten und bringt eine bunte Vielfalt an Festen auf die Insel.

Feste Feiertage

 

01. Januar             Neujahr
04. Februar Nationalfeiertag
13. April          Singhalesisches/ tamilisches Neujahrsfest
25. Dezember           Weihnachten

 

Tänzer bei einer Zeremonie in Kandy

Bewegliche Feiertage und Feste

Jedes Jahr aufs Neue werden auf Sri Lanka alle anstehenden Vollmondtage oder auch Poya-Tage im Kalender geplant und zelebriert. Wie der Name schon verrät richten sich diese Feierlichkeiten nach dem Mondkalender.

Außerdem gibt es bei den Vollmondtagen immer einen anderen Hintergrund, warum zum jeweiligen Vollmond eine Feierlichkeit stattfindet. Die meisten dieser Festtage haben allerdings einen Zusammenhang mit besonderen Lebensdaten Buddhas. Der wohl bedeutendste Vollmondtag ist im Vesak/ Mai, da hier die Erleuchtung Buddhas und sein Tod gefeiert wird und dafür sogar der Tag darauf frei ist. Die weiteren beweglichen Feiertage richten sich nach bekannten religiösen Anlässen und werden auch in anderen Ländern gefeiert.

Vesak Poya

Unter den Buddhisten ist der Vesak Poya der wohl wichtigste Feiertag des Jahres. Jeden Mai wird hier dem Tod Buddhas gedacht, aber insbesondere seine Erleuchtung gefeiert. Aus diesem Grund ist er auch unter dem Namen „Tag der Geburt“ bekannt. An diesem Tag soll Buddha aus dem Kreis der Wiedergeburt ausgetreten sein und die Erleuchtung gefunden haben. Alle Buddhisten dieser Welt begehen diesen Tag gemeinsam und nutzen dieses Fest vor allem dazu, in Gemeinschaft zusammen zu sein und nach der Wurzel der verschiedenen buddhistischen Traditionen zu suchen. Bei Prozessionen und Gebetsveranstaltungen gedenkt man den Bemühungen Buddhas, zum Wohl aller Wesen zu wirken. Dazu werden oftmals auch Vögel oder andere Tiere freigelassen, um dies zum Ausdruck zu bringen. Da in Sri Lanka der Vollmond als besonderer Richtwert für Feierlichkeiten gilt, gibt es zahlreiche unterschiedliche Feiertage an diesen Tagen. Neben dem Vesak Poya, gehört auch der Duruthu Vollmondtag zu diesen besondern Veranstaltungen. An diesem Tag wird mit Musik und feierlichen Gewändern zum Tempel in Colombo gezogen, um dort Buddhas ersten Besuch auf Sri Lanka zu feiern. Außerdem wird zum Beispiel am Medin Vollmondtag  Buddhas Heimkehr in sein Familienhaus gefeiert, nachdem er seine große Erleuchtung gefunden hat.

Milad un Nabi

Im Januar jeden Jahres feiert man die Geburt des Propheten Muhammad. Dieser wird im Islam als von Gott Gesandter angesehen, da er bei Meditationen und Gebeten eine Offenbarung erfuhr. Ihm erschien der Engel Gabriel und forderte ihn dazu auf, allen Menschen die Lehre Gottes und des Korans zu überbringen, woraufhin er sich der Aufgabe annahm und als Prophet durch die Welt zog. Am Festtag Milad un Nabi wird eben diese aufopfernde Handlung geehrt und mit Festzügen, bunt geschmückten Straßen, gemeinsamen Festessen in Moscheen und vor allem mit Gebeten gefeiert.

Maha Shivratri

Wörtlich übersetzt bedeutet der Name dieses Festtages so viel wie „die Nacht Shivas“, weshalb die Feierlichkeiten dieses Tages auch immer in einer Nacht im elften Monat des Hindu Kalenders abgehalten werden. Im Gregorianischen Kalender entspricht das dem Februar bzw. März.

Shiva zählt zu einem der wichtigsten und höchsten Götter des Hinduismus und steht für den Neubeginn, die Schöpfung, die Erhaltung und die Zerstörung. Im Dreigespann der drei großen hinduistischen Gottheiten mit Vishnu, den Bewahrer und Brahma, den Schöpfer, gilt Shiva als eine formlose Gottheit, die als „Zerstörer“ auf die Vergänglichkeit von allem hinweist.

In der „Nacht Shivas“ wir allerdings nur seinem schöpferischen und guten Geist gedacht. Viele  Gläubige halten Shiva zu Ehren eine Nachtwache ein, Fasten und beten. Außerdem werden die Blätter eines heiligen Baumes „geopfert“.

Ramadan

Der Fastenmonat Ramadan ist ein wichtiges islamisches Fest, bei dem die Gläubigen einen Monat lang auf bestimmte Tätigkeiten verzichten. Auch auf Sri Lanka gehört er zu den traditionellen Feiertagen. Während des Ramadans wird auf den Verzehr von Lebensmitteln verzichtet und auch Rauchen und der übermäßige Genuss von Alkohol sind nicht erlaubt. Außerdem sollten ethisch-moralische Aspekte vom gläubigen Muslim beachtet werden. So sind Beleidigungen, Lügen, Verleumdung und auch üble Nachrede während des zu vermeiden. Außerdem wird in dieser Zeit sehr häufig das Gebet in einer Moschee gesucht. Der Ramadan wird im Koran mit der Sichtung einer Mondsichel, zu einer bestimmten Zeit im Jahr, angekündigt. Ebenso lässt sich auch sein Ende erkennen.

Eid al-Fitr

Der Ramadan bedeutet für alle Muslime eine lange Zeit des Verzichts. Aus diesem Grund steht am Ende des Fastenmonats das „Fastenbrechen“ im islamischen Kalender. Dieses Fest ist der, nach dem Opferfest, wichtigste feierliche Höhepunkt für die Muslime.

Der Abschluss des Fastenmonats wird meistens sehr traditionell mit einem Besuch der Moschee begonnen, wo gemeinsam mit weiteren Gläubigen, Gebete gesprochen werden. Anschließend wird oftmals der Friedhof besucht, um den Verstorbenen zu gedenken und Verse aus dem Koran vorzulesen. Der übrige Tag wird für Verwandtenbesuche genutzt und diverse Süßigkeiten werden gegessen und verschenkt. Zuvor wurden zudem die Häuser für diesen Tag hergerichtet und geputzt.

Eid al-Adha

Das Opferfest ist das höchste islamische Fest und wird zum Höhepunkt des viertägigen Haddsch zelebriert. Der Haddsch wird im letzten Monat des muslimischen Kalenders gefeiert und ist die Wallfahrt nach Mekka. Die Pilgerreise nehmen alle Muslime einmal im Leben auf sich, da dies vom Koran vorgeschrieben ist. Beim Opferfest wird dem Propheten Abraham gedacht, der als Stammesvater Israels gilt. Natürlich gehört  auch zu diesem Anlass der Besuch der Moschee, wo dann entsprechende Gebete gesprochen werden. Der Höhepunkt ist jedoch die Opferung von Tieren. Jeder, der finanziell in der Lage dazu ist, opfert am Tag des Eid al-Adha ein Tier und gibt den Armen und Hungrigen etwas davon ab. Außerdem wird das Opfertier mit der Verwandtschaft geteilt, der man ebenfalls seine Glückwünsche ausspricht und nette Worte mit gibt.

Diwali  

Das Lichterfest Diwali ist sowohl auf Sri Lanka, als auch in Indien und anderen hinduistisch geprägten Ländern verbreitet. Diwali wird zum hinduistischen Neujahr gefeiert, es werden Lampen hinausgehängt und es finden Feuerwerke statt. Diwali ist ein beschauliches Fest, vergleichbar mit unserem Weihnachtsfest, schließlich stehen Freunde und Familie an erster Stelle. Gefeiert wird aber vor allem der Sieg des Guten über das Böse, wodurch hat das Licht eine tragende Bedeutung für diesen Feiertag hat.

Esala Perahera

Geschmückte Straßen_in_Kandy

Dieses wohl größte buddhistische Fest in Sri Lanka wird in Kandy, der alten Königsstadt, gefeiert. Es findet ebenfalls an einem Vollmondtag statt und wurde in früheren Zeiten gefeiert, um die Götter um Regen zu bitten. Heute finden die langen farbenfrohen Umzüge vor allem wegen der wichtigsten Reliquie in Sri Lankas statt – der Zahn Buddhas. Laut einer Legende soll Buddhas Leichnam nach seinem Eintritt ins Nirvana, in Indien verbrannt worden sein. Es konnten vier Zähne und ein Schlüsselbein vor den Flammen gerettet werden und wurden seither als Reliquien verehrt. Lange Zeit wurden diese in Indien aufbewahrt, bevor Sie nach Sri Lanka gebracht wurden. Damit das Volk diese Reliquien verehren kann, wurde eben das Esala Perahera Fest geschaffen, das etwa 15 Tage dauern. Wichtigster Bestandteil dieser Prozessionen sind die prächtigen Umzüge, bei denen Kostümierte Personen, Elefanten nachahmen und dabei den Zahn Buddhas durch die Stadt tragen.

 

Hier geht es zu den aktuellen Feiertagen in Sri Lanka.

Anfrage stellen    |   Suche   |   Ihr Reiseplan