Thailand

Die Heimat von Lächeln und Liebenswürdigkeit

Wenn sich aus Gold, Grün, Türkis und Schneeweiß  Fernwehträume erfüllen – dann mit unseren individuellen, faszinierend anderen Reisen und Reisebausteine für Ihre Thailand Reise mit Niveau und voller Zufriedenheit.

Individuell maßgeschneiderte Reisen nach Thailand mit überraschenden Ideen, echten Insidererlebnissen, überwältigenden Klassikern  und nahezu grenzenlosen Kombinationsmöglichkeiten, das sind unsere Thailand Reisen. Mit uns wir Thailand so individuell, wie Sie es  lieben. Und hier finden Sie alles für  Ihre ganz persönliche Thailandreise. 

Hotels, Rundreisen, Erlebnisreisen, Land & Leute, Tauchen,  Naturabenteuer, die besten Airlines, atemberaubende Touren und Reiseprogramme – Hier finden Sie die liebevoll ausgewählte Inspirationen für wirklich faszinierende Thailand Reisen.

Sie haben die freie Wahl – alles so zu kombinieren, dass Ihre nächste Thailand Reise zu wirklich zu Ihnen passt!




thailand_fahne
Erlebnisreisen

Hier finden Sie unsere Erlebnisreisen für Thailand, die besonders beliebte Kombinationen darstellen. Sie sind ganz einzigartige Angebote, die von uns für Sie zu einer Reise zusammengestellt wurden und die entweder aus Flug und Hotels oder Reisebausteine wie Rundreisen, Hotels oder speziellen Erlebnisprogrammen mit oder ohne Flug bestehen. Auch finden sich hier viele unserer Neuentdeckungen, die wir ideal mit anderen Reisebestandteilen verbunden haben und Ihnen vorstellen möchten oder es sind ganz einfach außergewöhnliche Reiseideen, die wir Ihnen nicht vorenthalten und mit denen wir Sie gern inspirieren möchten.

Inselhüpfen

Perlen des Ozeans – Erinnerungen für die Ewigkeit. Es gibt Korallenatolle, Vulkaninseln, bergige, flache und Inseln mit Palmen, Wasserfällen oder ganz kahle. Es gibt abertausende, atemberaubende Eilande und unsere Inselhüpfen Programme in Thailand sind die perfekte Art, ein moderner Entdecker zu sein und das Schönste im Meer einer Reise zu erleben. Inselhüpfen in Thailand ist der atemberaubende Mix aus Aktivitäten, unvergesslichen Momenten und Faulenzen an wunderbaren Stränden in bezaubernder Atmosphäre.

Rundreisen

Eine unglaubliche Auswahl an Rundreisen in Thailand, entweder als VIP Privattour mit eigenem, qualifizierten Reiseleiter und meist zusätzlichem Fahrer sind immer ein ganz besonders individuelles Erlebnis und unsere Empfehlung, weil Sie so viel tiefer in das Reiseland eintauchen. Aber auch unsere beliebten Thailand Minigruppen- und Gruppenreisen finden Sie hier, egal ob Ihre ganz persönliche Rundreise bequem mit dem Van oder doch eher zu Fuß oder dem Rad erfolgen soll, egal, ob Natur, Geschichte oder Land & Leute. Lassen Sie sich von der riesigen Auswahl begeistern.

Minigruppenreisen

Oberflächliche Erlebnisse, sind Ihnen zu wenig. Thailand auf eigne Faust zu bereisen, braucht zu viel Zeit und bietet nicht die gewünschte Sicherheit. Sie möchten die Individualität einer Rucksackreise mit dem bewussten Erlebnis einer inhaltlich hochwertigen Rundreise und die Sicherheit einer perfekten Organisation kombinieren, einerseits nichts verpassen, aber auch nicht ständig im Mittelpunkt stehen und trotzdem zuhören und mitgestalten können. Dann sind unsere Thailand Minigruppenreisen inklusive Flug genau das Richtige. Kleine Gruppen, von max. 8-10 Personen, ein attraktiver Preis und gemeinsame Momente mit Gleichgesinnten teilen.

Kreuzfahrten

Eine Reise zu Wasser lässt die Seele Schritt halten und Eindrücke oft viel einprägsamer erscheinen. Unsere Thailand Kreuzfahrten, egal ob auf einem rustikalen Boot, einer luxuriösen Dschunke oder einem erstklassigen Schiff sind besondere Erinnerungen. Die Auswahl an Kreuzfahrten soll entweder eine Ergänzung und Kombinationsmöglichkeit für Ihre Vietnam Reise oder der unvergessliche Höhepunkt derselben sein. Unsere Kreuzfahrtangebote in Thailand sind ein Muss für jeden Thailand Kenner, denn so erleben Sie das Land noch einmal aus einer ganz anderen Perspektive, gehen Sie auf Reisen und nehmen Sie Ihr Hotel einfach mit.

Hotels

Wir bieten Ihnen eine riesige Auswahl an Hotels zu besonders günstigen Preisen. Und der Vorteil für Sie, unsere Hotelpartner werden durch unsere Kollegen vor Ort regelmäßig kontrolliert, wodurch wir nicht nur auf dem neuesten Stand sind, sondern maßgeblich auf Qualität und Zustand des Hotels Einfluss nehmen und Sie als Gast objektiv informieren können. Und garantiert findet sich auch bei den Hotels in Vietnam das Richtige für Ihren Geschmack. Und sollten Sie einen Tipp für uns haben oder ein Hotel nicht finden, schreiben Sie uns einfach oder rufen Sie uns an, wir kümmern uns gern darum.

Hochzeitsreisen

Einmal im Leben – so sind alle diese Reiseideen aufgebaut, die wir Ihnen ganz speziell als Hochzeitsreisen in Thailand präsentieren, egal ob frisch vermählt oder als Jubiläumsreise. Aber natürlich können auch alle Romantiker(innen) und sonstwie verliebten Paare sich eines dieser unvergesslichen Angebote aussuchen. Viele dieser Angebote können ganz individuell auf Ihre ganz persönlichen Wünsche abgestimmt oder mit zusätzlichen Serviceangeboten versehen werden.

Ausflüge

Sie haben Keine Zeit für eine komplette Rundreise und durch Thailand? Unsere Halbtages- und Tagesprogramme sind dann genau das Richtige. Von Ihrem gebuchten Hotel erleben Sie entweder auf einer VIP Privattour mit eigenem Reiseleiter und Fahrer oder im Rahmen eines Gruppenausfluges die wichtigsten Sehenswürdigkeiten oder echte Geheimtipps der Region ohne dabei aus Ihrem Hotel ausziehen zu müssen. Bequem, informativ, begeisternd und unterhaltsam, so sollen Ihre Ausflüge und Touren mit uns sein.

Stopover

Asiens Metropolen sind immer einen Aufenthalt Wert, egal ob das pulsierende Bangkok mit seinen Märkten und grandiosen Sehenswürdigkeiten oder das ultramoderne Singapur. Dazu kommen als Möglichkeiten für einen Stopover noch Hong Kong, das mit seiner atemberaubenden Kulisse, aber auch die malaysische Hauptstadt Kuala Lumpur, das charmante Saigon (Ho Chi Minh City), Neu Delhi, Colombo und Manila sind Optionen, eine Reise nach Asien noch abwechslungsreicher zu gestalten.

Mehr Kultur, mehr Strand und mehr Meer: Individuelle Thailand Reisen günstig buchen.

Ob Thailand Rundreisen, Individual- oder Pauschalreisen, Thailand bietet für jeden Geschmack das richtige und ist das perfekte Einstiegsland für Ihre erste Asien Reise. Ungefähr der Größe Spaniens entsprechend erstreckt sich das Land über etwa 1.700 km von Nord nach Süd. Der bergige Norden, mit seinen saftig grünen Wäldern und ethnischen Minderheiten/ kleinen Volksstämmen bietet das perfekte Pendant zu Thailand Reisen im Süden mit seinen unzähligen, palmengesäumten Traumstränden und türkisfarbenen Meer. Der Nordosten Thailands betört mit ursprünglicher Natur, Kultur und archäologischen Schätzen. In der Zentral Ebene des Landes, die auch als „ Reiskammer des Landes“ bezeichnet wird liegt die quirlige Millionenmetropole Bangkok. Auf Thailand Reisen sollte ein Abstecher in die Hauptstadt, welche auch „Stadt der Engel“ genannt wird, nicht fehlen.

Hier warten der prächtige Königspalast, das Nationalmuseum, traditionelle Märkte, beeindruckende Tempel mit riesigen goldüberzogenen Buddha Statuen, und vieles mehr, darauf entdeckt zu werden.

Da in Thailand die vorherrschende Religion Buddhismus ist, findet man jeder Orts zahlreiche Buddhistische Tempel. Die prachtvollen Bauten sind meist über und über mit kunstvollen Schnitzereien oder bunten Wandgemälden verziert und sind eine reine Augenweide. Neben Kulturellen Höhepunkten bietet sich auf Thailand Reisen auch ein Besuch in einem der zahlreichen Nationalparks an. So verzaubert beispielsweise der im Süden Thailands gelegene Khao Sok Nationalpark mit atemberaubender Flora und Fauna. Bei einer Dschungelwanderung oder beim Besuch des Elefant Hills Camps kann man dort einmalige Urlaubs Erlebnisse sammeln.

Auch Sportler Herzen werden auf Thailand Reisen höher schlagen. Ob beim Trekking im Goldenen Dreieck, beim Tauchen in der kunterbunten Unterwasserwelt rund um die Surin Inseln oder auf einer Radtour durch Bangkoks Chinatown, es werden für jeden Geschmack aktive Freizeitaktivitäten geboten.

Komfort und wahre Gaumenfreuden bieten moderne, charmante und landestypische Unterkünfte und Restaurants. Buchen Sie Ihre persönliche Thailand Schnäppchen Reise und erleben Sie die herzliche Gastfreundlichkeit der Thais hautnah kennen. Ob beim Inselhüpfen im Golf von Siam oder beim Inselhüpfen Indonesien, bieten palmengesäumte, puderzuckerweise Strände Erholung vom trüben Alltag. Einzigartige Kulturen und ursprüngliche Natur machen sowohl Thailand Reisen als auch Myanmar Reisen zu einem besonderen, unvergesslichen Erlebnis.

Nun wünschen wir viel Spaß in Thailand!

Sehr gern stehen Ihnen unsere Experten persönlich wochentags* bis 19 Uhr und samstags* bis 14 Uhr zur Verfügung.
(*gilt nicht an gesetzlichen oder regionalen Feiertagen).

Fragen Sie unsere Experten oder schreiben uns Ihre Wünsche.
Wie? - Ganz einfach: Sie fragen uns kostenlos und unverbindlich per Email nach Ihrer Traumreise!

 

Willkommen in Thailand  – das Land mit dem herzlichen Lächeln


Einleitung

Wer nach Thailand kommt, für den ist es oft die erste Begegnung mit einer wirklich fremden Kultur, die sich in Geschichte, Traditionen und Werten erheblich von abendländisch-christlichen Gesellschaften unterscheidet. Das zutiefst buddhistisch geprägte Thailand, früher bekannt als das Königreich Siam,  ist die sanfte Möglichkeit, sich auf wirklich Fremdes, Exotisches einzulassen und über den bisherigen, eigenen Horizont hinauszukommen. Und so fremd das Land beim erstes Besuch erscheinen mag, so unglaublich fremd bestimmte Traditionen und Gepflogenheiten auf uns wirken, so interessant machen sie dieses Land, das einem auf Schritt und Tritt mit einem Lächeln und mit nahezu grenzenloser Toleranz begegnet. Und einigermaßen gut informiert gibt es nichts einfacheres, als dieses einmalige Land zu bereisen. Reisen nach Thailand sind wegen der besonders gut entwickelten Infrastruktur, der sehr guten Telekommunikations- und medizinischen Versorgung, der sehr bekömmlichen und gesunden Küche und der guten hygienischen Standards der perfekte Einstieg für Fernreisende. Im Übrigen ist Thailand das Fernreiseziel, mit der höchsten Quote an Gästen, die das Land mehrmals besuchen.

Und zur Einstimmung auf Thailand möchten wir Ihnen hier ein kleines, filmisches Kunstwerk präsentieren, das Ihnen Bangkok im Zeitraffer zeigt und Sie hoffentlich so begeistert wie uns. Was Sie jetzt tun müssen:
- Nehmen Sie sich bitte vier Minuten Zeit und lehnen sich einfach zurück
- schalten Sie die Lautsprecher Ihres Rechners ein oder setzen Sie Kopfhörer auf
- lassen Sie Ihre Gedanken fliegen und genießen Sie
Hier klicken und Sie kommen direkt zu Ihrer Auszeit [zum Video]

Thailand in aller Kürze

Das in Südostasien liegende Königreich Thailand ist im Westen umgeben vom Andamanischen Meer sowie im Osten vom Golf von Thailand und grenzt an Malaysia, Laos, Kambodscha und Myanmar. Die etwa 67 Millionen Einwohner gelten als ein selbst für Südostasien sehr offenes und gastliches Volk. Seit 1946 ist König Bhumibol Adulyadej Staatsoberhaupt in dem demokratischen Staat mit konstitutioneller Monarchie. Ein wenig erinnert die Form  des  knapp 515.000 km² großen Landes an einem Elefantenkopf, der sich mit seinem Rüssel im Süden bis zu den Ohren im Norden auf ungefähr 1700 Kilometern erstreckt. Siam, aus dem Thailand hervorging, wurde in der Mitte des 14.Jahrhunderts gegründet als Zusammenschluss mehrerer Königreiche und Fürstentümer. Es ist das einzige Land in Südostasien, welches nie von einer Kolonialmacht eingenommen wurde.

Thailands Regionen

Thailand besteht aus 76 Provinzen, wobei die flächenmäßig größte mit Abstand der Isaan (oder Isan) ist, der Ost und Nordostthailand einnimmt. Touristisch betrachtet kann man das beliebteste Reiseland Südostasiens in fünf Regionen einteilen, die es dem Reisenden für die Auswahl der unzähligen Reisemöglichkeiten einfacher machen.

Nordthailand

Wer das bergige, waldreiche Nordthailand mit seinen zahlreichen Bergstämmen erkunden will, startet in der Regel im wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum des Nordens, dem quirligen Chiang Mai, mit seinen unzähligen Tempelanlagen und seiner historischen Altstadt. Der durch viele tiefe Täler durchzogene Norden ist ideal für Trekkingtouren. Die höchste Erhebung liegt im Doi Inthanon Nationalpark und ist der gleichnamige Berg Doi Inthanon mit 2.565 Metern. Zusammen mit den Ländern Laos und Myanmar bildet Nordthailand das berühmte Goldene Dreieck. Zwischen Laos und Thailand ist überwiegend der Mekong eine natürliche Grenze. Hier leben Bergvölker, die zum Teil halbnomadisch lebend, bis heute uralten Traditionen folgen und die ein ganz archaisches Gesicht Thailands zeigen. Ähnlich unvergesslich sind Begegnungen mit Elefanten, die man hier in verschiedenen Camps begegnen kann. Ein Abenteuer, das ein ganzes Leben verändern kann, ist ein Erlebnis mit den Dickhäutern auf eine ganz persönliche, hautnahe Art.
Weitere wichtige Städte sind Chiang Rai und Sukhothai, mit ihrer atemberaubenden Altstadt, die zum UNESCO Welterbe zählt und die als historischer Park heute für alle Besucher restauriert wurde. Die Stimmung der über 600 Jahre alten Tempelstadt ist unvergesslich und Sie ist nicht nur Namensgeber des heutigen Thailands, sondern hier begründen sich die Dynastien, die für Thailand stehen.

Nordostthailand

Hier liegt die flächenmäßig größte Provinz des Landes, der Isaan (oder auch Isan), der ungefähr ein Drittel von Thailands Fläche bedeckt. Isaan mit dem felsigen Korat- und Sakhon Nakhon Plateau, wird durch das Phetchabun Gebirge von Nord- und Zentralthailand getrennt. Die Städte Khoen Kaen, Ubon Ratchasima und Nakhon Ratchasima werden oft als Ausgangspunkt für Reisen zu den kulturhistorischen Tempelanlagen Phanom Rung, Preah Vihear oder Phimai genutzt. Es ist der Teil des Landes, der heute als das „ursprüngliche“ Thailand bezeichnet wird. Obwohl er am stärksten von einer fremden, der Khmer Kultur, geprägt wurde. Eine Reise im Isaan ist eine Begegnung mit dem einfachen, dem ländliche Thailand mit einer authentischen Kultur, wunderbaren Landschaften weit im Osten am Mekong aber auch unbeschreiblichen Festivals, wie z.B. dem Elefantenfest in Surin.

Zentralthailand

Auch die „Reiskammer Thailands“ genannt, ist die Landschaft hier im zentralen Teil eher flach und von Feldern und Flüssen geprägt. Eben durch diese Flüsse, ist der Boden gut bewässert und fruchtbar, sodass eine großflächige Landwirtschaft mit überwiegendem Reisanbau möglich ist. Hier im Zentrum Thailands befindet sich auch das geschäftige Bangkok, welches auch Krung Thep, die „Stadt der Engel“ genannt wird. Das vor über 200 Jahren entstandene Bangkok ist die größte Stadt des Landes mit mehr als acht Millionen Bewohnern. Die Stadt, die am Chao Phraya Fluss liegt, beeindruckt durch ihre  Gegensätze. Moderne Shoppingkomplexe, elegante Glaspaläste, gigantische Hochhäuser, kleinen charmante Thaivillen, buddhistische Tempel, goldene Paläste, einzigartige Hotels und schwimmende Märkte prägen das Stadtbild. Die Weltmetropole ist sowohl als Drehkreuz für Asienreisen, als  auch als Stopover für Reisen zu anderen Zielen im Land beliebt. Und natürlich ist sie Ausgangspunkt für viele Rundreisen innerhalb Thailands.
Unbedingt erwähnens-  aber noch viel mehr besuchenswert ist die Stadt, die vor Bangkok Hauptstadt war und deren damaliger „royaler“ Bereich heute UNESCO Welterbe ist. Das alte Ayutthaya, weniger als 100 km nördlich von Bangkok ist ein Muss für eine Thailand Reise.
Aber auch das berühmte Seebad Hua Hin mit dem Sommerpalast der Königsfamilie, die Inseln Koh Samet (oder auch Koh Samed), Koh Chang und Koh Kood gehören zum Bild von Zentralthailand.

Westthailand

Wie auch im Norden ist das an Myanmar grenzende Westthailand von dicht bewaldeten Bergen und tiefen Tälern durchzogen, welche noch zu den Ausläufern des Himalaya Gebirges zählen. Er ist die Heimat berühmter und berüchtigter Flüsse, Pässe und der einzigartigen Bambuswälder. Thailands mächtigste Wasserfälle, undurchdringliche Wälder, Panoramastraßen und abgelegene Dörfer bestimmen das Bild. Bekannt ist dieser Teil von Thailand unter anderem durch den „Drei Pagoden Pass“, die berüchtigte „Todesbahn“ („Death Railway“) mit der berühmten Brücke am Kwai, einer Eisenbahnstecke, die unter unmenschlichen Bedingungen von Kriegsgefangenen erbaut wurde. Genauso bekannt und als Fotomotiv berühmt sind die hier stattfindenden Schwimmenden Märkte, noch unbekannt und ein Geheimtipp ist dagegen der Eisenbahnmarkt am Wochenende in Mae Klong.
 

Südthailand

Im Süden Thailands liegen die bei Urlaubern wohl bekanntesten Orte des Landes und das, obwohl Südthailand lange einen Dornröschenschlaf schlief und erst durch Fremdenverkehr berühmt wurde, ist es mit großem Abstand die beliebteste Baderegion in Thailand. Südthailand zieht sich von Pranburi bis zur malaysischen Grenze ganz im Süden über etwa 750 Kilometer. Geprägt von unzähligen, vorgelagerten Inseln, endlosen Sandstränden und smaragdgrünem bis türkisblauem Wasser wird Südthailand im Westen von der Andamanensee und im Osten vom Golf von Thailand begrenzt. Neben bizarren Kalksteinformationen rund um die Bucht von Phang Nga, der größten Insel Phuket, dem mit vielfältiger Flora und Fauna beeindruckende Khao Sok Nationalpark, Koh Samui, Koh Phangan, Krabi und Khao Lak, wartet der Süden auch mit unzähligen kleinen paradiesischen Eilanden auf, die ideal für Sonnenanbeter, Erholungssuchende und Unterwasserweltbegeisterte sind.
 

Geschichte Thailands

Die Geschichte Thailands beginnt mit den Lanna Königreichen im heutigen Nordthailand im 12. Jahrhundert. Über die Herkunft gibt es widersprüchliche Vermutungen, sicher scheint nur, dass die Menschen aus dem heutigen Südchina, wahrscheinlich auf der Flucht vor den Mongolen, nach Süden eingewandert waren. Diese und einige kleinere Fürstentümer schlossen sich zu einem kriegerischen Reich zusammen, das über die folgenden Jahrhunderte seinen Einflussbereich weit nach Süden, Westen und Osten ausdehnte.
Zur gleichen Zeit herrschten die Khmer im heutigen Ostthailand und im heutigen Kambodscha. Deren Einfluss verliert sich jedoch und diese Hochkultur verschwand im Lauf der Jahrhunderte. Durch Kriege mit dem benachbarten Burma und Migration aus Südchina sowie Vermischung mit weiteren Volksstämmen entstand das Reich der Siamesen, das seine größte Ausdehnung vom heutigen Zentrallaos bis weit in das heutige Myanmar hinein hatte, aber durch Kriege seine Größe und Gestalt immer wieder änderte.

Um einer Kolonialisierung durch Frankreich vom heutigen Laos aus zu entgehen zog sich das Reich bis an den Mekong zurück, der bis heute noch größtenteils die Grenze zwischen den beiden Ländern markiert. Mit England schloss man weitreichende Handelsverträge, so dass es Thailands Königen gelang, eine Kolonialisierung zu verhindern, was heute einen ganz besonderen Reiz des Landes ausmacht.
 

Religionen & Bevölkerung in Thailand

Buddhismus prägt seit Jahrhunderten das Leben, die sozialen Strukturen und das Wertemuster in Thailand und ungefähr 95 Prozent der Menschen bekennen sich zu ihm. Zirka vier Prozent der Einwohner des Landes folgen islamischen Glaubensrichtungen. Die größten islamischen Gemeinden finden sich an der Grenze zu Malaysia und unter den so genannten Seezigeunern in der Andamanensee. Darüber hinaus existieren kleine Gruppen, die Christen oder Juden oder Animisten sind.
Auch ethnisch betrachtet ist Thailand als ein eher homogenes Land anzusehen. Die weitaus überwiegende Mehrzahl der 67 Millionen Einwohner sind ethnisch Siamesen (Thais), etwa 15 Prozent der Menschen haben jüngere chinesische Wurzeln und nur etwa zwei Prozent sind malaiischer Abstammung. Dazu kommen noch Angehörige der Bergstämme in den nördlichen und westlichen Grenzregionen, deren Anteil aber nur geschätzt wird und der bei einer bis vier Millionen Menschen liegen soll.
 

Das Klima in Thailand

Thailand hat wie die meisten Länder der Region ein tropisches Klima, aber so vielfältig das ehemalige Königreich Siam ist, so unterschiedlich ist auch das Wetter obwohl es ein tropisches Monsunklima aufweist und damit eigentlich nur von zwei Jahreszeiten, der Trocken- und Regenzeit geprägt wird. Bis auf wenige Wochen im Jahr findet man normalerweise immer einen Platz, der sich für eine Reise nach Thailand eignet. Allerdings sollten die Monsunperioden, auch Übergangsmonate genannt,  besonders beachtet werden.

Die beste Reisezeit für Thailand für das gesamte Land sind Januar bis März. November und Dezember sind bis auf den südlichen Golf von Siam (Koh Samui und Nachbarinseln) ebenfalls sehr gut für Reisen nach Thailand geeignet.

Die Trockenzeit in Thailand wird in zwei Phasen unterteilt, die kühl–trockene von November bis Anfang März und die heiße von Mitte März bis Mitte April, die zusätzlich zum Ende hin auch sehr viel Schwüle mit sich bringt. Die kühlsten Monate sind dabei Dezember und Januar. Besonders in Nordthailand kann es in den Bergregionen nachts empfindlich kalt werden und die Temperaturen sinken in manchen Nächten unter 10 Grad Celsius. Im Rest des Landes ist es angenehm warm und trocken mit Tagestemperaturen zwischen 26 und 32 Grad Celsius, wobei es in den südlichen, küstennahen Regionen immer etwas feuchter und wärmer ist, als in Zentral- und Nordthailand.

Besonders lange trocken ist der Nordosten und Osten von Thailand, die so genannte Isaan Region. Diese wird zum Ende der Trockenzeit, wenn das Wetter Ende März in die heiß-trockene Übergangsphase wechselt, besonders heiß. Anfang April können in Orten wie Surin und entlang des Mekong Temperaturen von bis zu 40 Grad erreicht werden.
Die Regenzeit in Thailand beginnt allgemein im Mai und endet im September, ist regional jedoch sehr unterschiedlich ausgeprägt und eignet sich in vielen Regionen durchaus für eine Reise. Insbesondere gilt für die Region Koh Samui, dass die Monate Mai bis September für eine Reise gut geeignet sind.
Aber selbst die Küsten am Indischen Ozean von Khao Lak bis Koh Lanta können von Mitte Mai bis Anfang September bereist werden, wenn man kurze und unregelmäßig auftretende Schauer am Nachmittag als nicht zu störend empfindet. Allerdings kann das Baden im Meer in diesen Gebieten durch hohe Wellen, kräftigen Wind und starke Strömung eingeschränkt sein, was oft Transfers zu den kleinen Inseln im Indischen Ozean vor der Westküste Thailands erschwert oder zeitweise unmöglich macht.

In der Zeit von Mitte Juli bis Anfang Oktober raten wir von Reisen nach Nordthailand ab, da in dieser Zeit oft längere Perioden mit heftigen Regenfällen, tiefhängenden Wolken und Überschwemmungen auftreten. Die Monsunmonate sind die Zeit des Jahres, in denen die Wettererscheinungen am dramatischsten sein können. Es sind die Übergangsmonate von Trockenzeit zu Regenzeit im Frühjahr und umgekehrt. Während der Frühjahrsmonsun (ca. Mitte April bis Anfang Mai) der Andamanenküste von Koh Phayam über Khao Lak, Phuket und Krabi bis Koh Lipe oft Wetterunbilden bringt, kann im restlichen Land noch vergleichsweise gut gereist werden.
Die zweite Monsunperiode von Anfang bis Ende Oktober im Jahr wird oft von starken Stürmen (Taifune) und sehr kräftigen Regenfällen begleitet. Lediglich die Inseln um Koh Chang und das nahe Festland vor der Grenze zu Kambodscha und der äußerste Norden von Chiang Rai bis Mae Hong Sorn gelten in dieser Zeit als weniger beeinflusst und insbesondere gehören die jährlichen Überschwemmungen im Norden dann üblicherweise der Vergangenheit an.
 

Die schönsten Badeziele Thailands

Neben Natur, Menschen, Kochkursen, Klöstern, Tempeln, Abenteuer, Nachtleben und vielem mehr ist und bleibt Thailand eines der schönsten Badeziele weltweit. Thailand hat so viele Optionen zu bieten, dass es unmöglich ist, sie auf einer Reise kennen zu lernen und selbst bei der hundertsten Reise in das Land des Lächelns bieten sich immer wieder neue, unbekannte und interessante Facetten. Deshalb soll hier nur eine Mischung aus bekannten Badezielen und einiger Geheimtipps folgen.

Inseln in der Andamanensee

Faszinierend schön liegen diese Perlen weit verteilt und nicht immer leicht zu erreichen, aber jede Einzelne von ihnen ist den teilweise weiten Weg wert. Ganz im Süden und schon in der Einfahrt zur Straße von Sumatra liegt der Koh Tarutaro Marine Nationalpark mit der unter Weltenbummlern berühmten Insel Koh Lipe. Dabei ist Lipe eigentlich eine der unspektakuläreren Inseln des Nationalparks, aber wegen seiner ganz besonderen Atmosphäre und der unbeschreiblich schönen Strände wurde sie in den letzten Jahren zum absoluten Tipp. Da die Nachbarinseln unbewohnt sind, bieten sich hier Ausflugsmöglichkeiten zu echten Robinsonstränden. Neben Koh Lipe gibt es unzählige Möglichkeiten, die zum Inselhüpfen einladen, angefangen von Koh Bulon oder der besonders authentischen Insel Koh Sukorn über Koh Mook, Koh Kradan, Koh Hai (Koh Ngai), Koh Phayam, Koh Racha, Koh Hae bis hin zu Koh Jum und Koh Klang. Dabei fehlen in dieser Aufzählung etliche unserer Inselmöglichkeiten und es kommen ständig neue dazu, die es bei den Hotels in Thailand leicht zu finden gibt.

Khao Lak

Die etwa 40 km lange Küstenregion nördlich von Phuket liegt direkt zwischen der Phang Nga Bay mit Ihren berühmten Kalksteinfelsformationen im Süden und dem Khao Sok Nationalpark im Norden. Dazu die vorgelagerten Inseln, endlos lange Strände, eine entspannte Atmosphäre und üppiges Grün überall machen den Mix aus einem Paradies für fast jeden Geschmack perfekt. Khao Lak ist das Ziel für alle, die auf nichts, außer auf lange Partynächte & Einkaufstempel verzichten können. Und wer hier nach dem Besonderen sucht, der sollte vom Land aufs Wasser gehen und Träume zwischen Khao Lak und den Similan Inseln erleben oder einfach ein paar Tage mit Dickhäutern im Regenwald verbringen.

Koh Chang und Nachbarinseln

Thailands so genannte „Elefanteninsel“ galt jahrelang als der schwer zu erreichender Geheimtipp für Rucksackreisende. Das hat sich gründlich geändert und nicht mehr nur Koh Chang, sondern auch andere Inseln des mehr als 30 Eilande umfassenden Archipels, das auch Marine Nationalpark ist, eröffnen Besuchern ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Das bergige Koh Chang ist einerseits immer noch dicht bewaldet, an seiner Ostküste nahezu unzugänglich, dafür wechseln an der Westküste lebhafte Badeorte mit verträumten Fischerhäfen und einsamen Buchten und jede Menge guter Hotels.
Koh Kood ist die ursprüngliche und paradiesisch anmutende Insel des Archipels, kaum erschlossen, dicht mit tropischem Wald bewachsen, im Inselinneren mit spektakulären Wasserfällen und an seinen zerklüfteten Küsten mit wunderbaren Badebuchten und kleinen Stränden aufwartend, ist sie bis heute das Ziel für romantische Individualisten und Thailand Kenner.
Koh Mak ist die liebliche dieser drei Inseln, lange Strände, sanfte Hügel, Palmen bis zum Horizont und kleine, ganz individuelle Hotels in ursprünglichen Orten mit einfacher Infrastruktur sind hier die Markenzeichen.

Koh Lanta

Eigentlich zwei Inseln, werden diese meist in einem Atemzug genannt. Koh Lanta ist trotz vieler Jahre Tourismus die ruhige, der großen Inseln in der Andamensee. Endlos lange Strände, einfache Dörfer und eine Vielzahl von Tauchplätzen um die Insel herum bzw. dieser vorgelagert sind die Vorzüge einer Reise nach Koh Lanta. Hier fühlt sich wohl, wer Ruhe und Ursprünglichkeit schätzt und ein gutes Buch dem Trubel vorzieht.

Koh Phi Phi

Seit dem Kino Blockbuster „The Beach“, dessen Filmhandlung kurzerhand in den Golf von Siam verlegt wurde um Koh Phi Phi nicht noch bekannter (und beliebter) zu machen, ist das Mini Archipel noch mehr zum Ort der Sehnsucht für Romantiker, Aussteiger, Strandanbeter und Liebhaber unbeschreiblich schöner Orte geworden. Das hat zwar zur Folge, dass es tagsüber alles andere als ruhig zugeht, aber am Morgen und ab dem späten Nachmittag kehrt der Zauber vollständig zurück und man spürt die Einmaligkeit dieses Ortes auf Schritt und Tritt. Und wer mit Asiamar by ID Reisewelt ein paar Tage hier bleibt, findet auch eine Unterkunft auf Koh Phi Phi, die abseits vom Trubel der Tagesgäste liegt.

Krabi

Der berühmte Ao Nang Strand der Region Krabi ist heute nicht mehr die einige Option für Besucher. Klong Muang ist eine weitere, etwa einen Kilometer lange Bucht, feinsandig und mit sehr ansprechenden Hotels. Berühmt für ihr pittoreskes Panorama sind die beiden Railay Strände. Hier vereinen sich atemberaubend steile Kalksteinfelsen mit kleinen Sandbuchten, Palmenhainen und Mangrovenstränden in einer fast unwirklichen Schönheit.

Koh Samui und Nachbarinseln

Das Klischee unter Thailands Inseln. Schräg liegende, im Wind wehende Palmen, schneeweiße, feinsandige Strände, charmante Hotels, Inselromantik und Partyzone in einem, das ist Koh Samui. Dabei bietet Koh Samui wohl die charmanteste Vielfalt an typisch thailändischen Hotels im ganzen Land. Aber ihre kleinen Schwestern, die Inseln Koh Phangan und Koh Tao werden nicht nur immer attraktiver, es bietet jede ganz auf ihre eigene Art einzigartige Erlebnisse. Während Koh Phangan mit seiner üppigen Vegetation, dramatisch schönen Berg-Dschungel Landschaften und bizarr schönen Stränden aufwartet, ist Koh Tao immer noch eher die wild romantische Insel, alles ist hier rustikaler, unorganisierter, ein Paradies für echte Individualisten und insbesondere zieht sie Taucher in ihren Bann.

Phuket

Oft auch „Perle der Andamanensee“ genannt und größte thailändische Insel, ist Phuket auch die abwechslungsreichste. Hier gibt es Naturschutzgebiete und endlose Strände an denen nicht ein Sonnenschirm zu finden ist genauso wie Partymeilen mit 24 Stunden Unterhaltung, angefangen von großen Einkaufszentren, Restaurants, Cafés über Clubs und Bars, Kabarett und Thai-Box-Arenen. Der Norden von Phuket ist der ruhigere, der Südwesten der besonders lebhafte Teil. Phuket ist ideal für alle, die viel unternehmen möchten und dabei auch selbst Unterhaltung suchen. Und so vielfältig wie die Insel sich ihren Besuchern zeigt, so riesig ist die Auswahl an Hotels auf Phuket. Darüber hinaus kann Phuket mit wohl einem der malerischsten Strände des Indischen Ozeans aufwarten. Der Pansea Beach verzaubert jeden, der dort seine Füße in den Sand steckt und den Blick über einen Mix aus grün, schneeweiß, türkis und tiefschwarz gleiten lässt.