Loy Krathong

 

Die Nacht der glitzernden Gewässer
In der Nacht des 12. Mondmonats erstrahlt das Königreich Thailand in tausenden von tanzenden Lichtern, die das Land wie ein Märchen wirken lassen. Kleine Blätterschiffchen verwandeln die Gewässer, seien es Bäche, Flüsse oder gar Meere, in funkelnde Lichtergärten und sorgen damit für einen atemberaubenden Anblick. Kein Wunder also, dass das Loy Krathong (auch Loi Krathong) zu den schönsten und beliebtesten Festen Thailands zählt und für jeden, der das Land von seiner mystischsten Seite erleben möchte ausdrücklich zu empfehlen ist. Außerdem erzählt man sich, dass man danach ein Leben voller Glück führen wird und vielleicht sogar die tiefsten Wünsche in Erfüllung gehen...

Loy Krathong Fest in Tak

Loy Krathong in Bangkok

Loy Krathong in Ayutthaya

Herkunft und kultureller Hintergrund
Die Ursprünge des Festes vermutet man in Indien, basierend auf alten animistischen Glaubensvorstellungen der Hindus. Es diente der Danksagung an die Gottheit des Ganges, gefeiert mit schwimmenden Laternen die das ganze Jahr lebensspendend wirken sollten. Allen Ärger, Groll und Verunreinigung nehmen die kleinen Flöße auf ihrem Weg mit und befreien somit die Seelen der Menschen von diesen negativen Gefühlen, um den schönen Seiten des Lebens Platz zu machen.
Zudem drohte der zwischen Juni und Oktober auftretende Monsun Leben und Habe der Reisbauern zu nehmen. Zur Abwendung der Überschwemmungen wurden der Wassergöttin Mae Khongkha sowie der Reisgöttin Mae Bhosop von je her Opfergaben entgegengebracht, um sie zu besänftigen. Gleichzeitig dient es dazu, die Gottheiten für das, was die Menschen den Gewässern antun, um Verzeihung zu bitten. In jahrhundertelanger Tradition hat sich daraus das thailändische Lichterfest Loy Krathong entwickelt.

Legenden und Mythen
Wie bei jedem großen Fest ranken sich um die Entstehung die verschiedensten Mythen und Legenden. Häufig wird von einer Prinzessin erzählt, die ihrem Geliebten Abend für Abend kleine Schiffchen mit brennenden Kerzen über den Chao Praya zugesendet haben soll.
Eine andere Legende besagt, dass die Wurzeln des Festes im alten Königreich von Sukothai liegen. Es heißt, dass Nang Nobhama, eine Hofdame im Palast des Reichsgründers Ramkhamhaeng, die ersten Krathongs schwimmen ließ. Der König war von den kunstvollen Laternenschiffchen so begeistert, dass er die Hofdame zur Frau nahm und die Vollmondnacht des zwölften Monats vor rund 700 Jahren zum Loy Krathong-Festtag erklärte.
Der Aberglauben spricht von einer besseren Zukunft und Glück in allen Bereichen des Lebens. Kommt das Floß allerdings zurück, beschert es dem Besitzer Pech und Unglück. Um die Chance zu verstärken, dass dies nicht geschieht, kann man kleine persönliche Gegenstände auf dem Krathong platzieren. Solange wie möglich folgen die Augen den Lichtern. Denn nach einem alten thailändischen Sprichwort wird man im nächsten Jahr umso glücklicher, je länger man das Kerzenlicht sehen kann.

Ablauf des Festes
In den Stunden der langsam untergehenden Sonne kann man beobachten, wie sich viele Stände entlang der Straßen manifestieren und ihre selbstgemachten Krathongs vor allem für Touristen zum Verkauf anbieten. Ganze Familien, Freunde und Paare brechen gemeinsam auf. Es wird volksfesttypisch viel gefeiert und getrunken.
Nach Anbruch der Dunkelheit versammeln sich zahlreiche, in festlichen Gewändern gekleidete Thais. Groß und Klein, Alt und Jung sind feierlich beisammen um das Spektakel beginnen zu lassen. Nach und nach werden mit einem leichten Stupser die lotosförmigen Schiffchen, sogenannte ,,Krathongs‘‘, aus Bananen- und Palmenblättern auf das Wasser gesetzt, und beginnen von nun an ihre Reise.
Die Krathongs sind mit reichlichen Blüten verziert und werden zudem mit Räucherstäbchen, Münzen, Nahrungsmitteln und persönlichen Beigaben ausgestattet. Natürlich dürfen die brennenden Kerzen nicht fehlen, die besonders den Flussufern in den Städten ein zauberhaftes Bild verleihen.

Loy Krathong heute
Auch heute noch wird dem Fest von Thais und Touristen gleichermaßen mit großer Vorfreude entgegen geblickt, da es  an seiner Schönheit und seinem romantischen Charme nichts verloren hat. Heute lässt man noch zusätzlich mit Beginn der Dunkelheit zahlreiche Himmelslaternen aufsteigen, was die wunderschöne Stimmung an diesem thailändischen Fest noch verstärkt.
Aus den einfachen Blätterschiffchen der Anfangszeit sind heute wahre Kunstwerke geworden. Bereits mehrere Tage vor dem Fest werden sie auf allen Märkten zum Verkauf angeboten. In einigen Städten finden sogar Wettbewerbe statt, um die eindrucksvollsten und originellsten Krathongs auszuzeichnen.
Heutzutage gibt es vielerlei Variationen an Materialien, die zur Herstellung der Schiffchen verwendet werden können. Beispiele sind Krathongs aus Schaumpolystyrol oder Brotteig, der sich nach einer gewissen Zeit umweltfreundlich auflöst und den Fischen als Nahrung dient.
Manche Krathongs haben allerdings keine lange Überlebensdauer, denn Kinder sind oft hinter den darauf platzierten Münzen her. Auch von armen Reisbauern werden sie gerne aufgefischt. Böse scheint darüber aber niemand zu sein. Den Thais genügt es, mit ihrer Spende, ob für die kleinen Geister des Diesseits oder des Jenseits, eine gute Tat vollbracht zu haben.

Die besten Orte um das Fest zu genießen
Loy Krathong ist ein nationales Fest und wird dem entsprechend landesweit gefeiert. Beliebte Orte in Thailand für den Besuch des Festes sind Ayutthaya, Sukhothai sowie Chiang Mai.
Für Touristen ist zudem die Insel Phuket zu empfehlen, große Hotels veranstalten hier spezielle Abende für Gäste, sodass diesen die Gelegenheit gegeben wird, aktiv daran teilzunehmen. An allen Stränden der Westküste Phukets herrscht ein bunter Mix aus Einheimischen und Touristen, die gemeinsam das Fest zelebrieren. Am belebtesten sind der Fluss Nai Harn sowie der Strand Patong.
Für Gäste ist es üblich die Krathongs auf das Meer zu setzten. Es ist nicht selten, dass Kinder sich gegen ein kleines Entgeld bereit erklären, die Schiffchen noch ein bisschen weiter hinaus zu tragen, und ihnen somit einen besseren Start zu ermöglichen. Populäre Schauplätze um Loy Krathong zu genießen sind der Saphan Hin Park und der Suan Luang Park, wo sich riesige Menschenmengen versammeln, um gemeinsam zu feiern.

Loy Krathong in Thailand erleben