Ortsbeschreibung Thailand

Auswahl nach Region
Region:
Ort:

 

Koh Mook

Die Insel Koh Mook oder auch Koh Muk genannt befindet sich in der Andamansee, in der Provinz Trang. Sie ist etwa 4 Kilometer vor der südthailändischen Küste gelegen und man erreicht sie am besten mit dem Boot ab Pak Meng Pier (Festland). Es gibt auch einige Bootsverbindungen mit Koh Lanta oder Phuket, die aber sehr zeitaufwendig sind und nicht regelmässig verkehren. Die kleine, nicht einmal 6 km² große Felseninsel ist im Inneren von dichtem Dschungel bewachsen und hat nach Osten eine Landzunge mit herrlich weißem Puderzuckerstrand, an dem das Sivalai Resort steht.
In der Nähe befindet sich auch ein Fischerdorf und im Westen gibt es die Emerald Höhle, die man bei Ebbe per Boot aufsuchen kann. Ansonsten genießt man hier ausschließlich Sonne, Kokospalmen und Meer satt.
Bitte beachten Sie, dass in den Monaten Mai bis Oktober der Fähr- und Bootstransfer eingeschränkt sein kann,gar nicht stattfindet oder kurzfristig abgesagt werden kann.
Koh Mook wird oft von Tagesgästen besucht, die mit dem Longtailboot kommen. Aber wenn sich die Sonne dem Horizont neigt, hat man die Insel wieder fast für sich allein.
Die Insel gehört zum südthailändischen Nationalpark Hat Chao Mai und man muss bei Anreise vor Ort eine Nationalpark-Gebühr entrichten. Wie auch die Nachbarinseln, bereist man Koh Mook am besten zwischen November und April, Temperaturen liegen dann bei ca. 30°C. In der Regenzeit und insbesondere in den Wechselmonaten Mai und Oktober ist der Bootsverkehr auf Grund der aufgewühlten See und hoher Wellen oft eingeschränkt oder ganz eingestellt.

Koh Mook Südthailand, Blick zum Sivalai Resort