Ortsbeschreibung Thailand

Region auswählen:
Ort auswählen:

KOH SAMUI - DIE KOKOSNUSSINSEL


Die Zeiten, dass nur Rucksackreisende den Weg nach Koh Samui fanden und „ihren“ Geheimtipp lieber für sich behielten sind schon lange vorbei und inzwischen ist Koh Samui wohl die bekannteste Insel im Golf von Siam und das Sinnbild für Strandurlauber. Aber auch wenn sich das Bild von Koh Samui von einer unberührten, charmanten Trauminsel zu einem der beliebtesten Urlaubsziele in Thailand in den letzten 40 Jahren stark gewandelt hat, eines ist geblieben - endlose Palmenhaine und unzählige Strände in Puderzuckerqualität lassen auf Koh Samui noch immer die Herzen von Strandenthusiasten höher schlagen.

Und das der Tourismus auf Koh Samui viele Spuren hinterlassen hat, hat ja auch seine Vorteile. Während es in den 1970-er Jahren nur Übernachtungsmöglichkeiten in einfachsten Bambushütten am Strand gab, gibt es heute eine schier unglaubliche Auswahl an Hotels auf Koh Samui, die fast jeden Geschmack treffen. Unzählige, charmante Bungalowresorts am Strand von Chaweng mit der Gewissheit den nächsten Supermarkt, trendige Boutiquen und eine unglaubliche Auswahl an Restaurants in Gehweite wechseln sich mit Luxusresorts ab, die kaum Urlauberwünsche offen lassen, so zum Beispiel das Santiburi Ocean Golf Resort & Spa am Maenam Beach. Dazwischen reihen sich hypermoderne Resorts, wie das Samui Resotel - ein Traum in edlem Weiß oder die luxuriösen Ammatara Pura  Pool Villen im Thai-Khmer Stil am Strand von Lamai, in denen die Gäste wie Könige  wohnen. Die Vielfalt ist groß und trotz moderner Entwicklung gibt es auch heute noch ruhige Plätze und wer lieber entspannte Ferien auf Koh Samui in lokalem Umfeld verbringen möchte, wird an der Südwestküste der Kokosnussinsel, wie Koh Samui gern genannt wird, am Baan Taling Ngam fündig, The Sunset Beach Resort ist eines der wenigen Resorts, wo sich der Sonnenuntergang auf Koh Samui genießen lässt.

Chaweng Beach Koh Samui, beliebtester Strand in Thailand

 

Anreise Koh Samui

Der Flughafen auf Koh Samui wurde in den letzten Jahren ausgebaut, hat aber nichts von seinem Charme verloren. Offene, mit Palmstroh gedeckte Pavillons dienen als Aufenthaltsbereiche, alle Wege können bequem zu Fuß zurückgelegt werden und statt über riesige, automatisierte Fahrgastbrücken erreicht man den Flieger mit der farbenfrohen, Open-Air-Minibahn.
Koh Samui wird von Bangkok Airways ab Bangkok in knapp eineinhalb Stunden angeflogen, weitere innerthailändische Verbindungen gibt es zum Beispiel nach Phuket, Chiang Mai uvm. International kann man mit Bangkok Airways ab Koh Samui beispielsweise nach Hongkong oder Kuala Lumpur fliegen, wodurch sich weitere Kombinationsmöglichkeiten für Asienreisen ergeben. Auch Thai Airways bedient die Strecke Bangkok – Koh Samui und die einzige internationale Fluggesellschaft, die nach Koh Samui fliegt ist ab Singapur die Silk Air, die Tochterfluggesellschaft der Singapore Airlines.

Nach Koh Samui kommt man auch mit der Fähre ab Surat Thani, auf dem thailändischen Festland gelegen. Für alle Gäste, die auch einen der Nationalparks im Süden von Thailand oder die Strände rund um Khanom entdecken möchten, bietet sich diese Alternative an. Wer nicht nur Koh Samui, sondern auch andere Inseln im Golf von Siam erleben möchte, fährt von Koh Samui mit der Fähre nach Koh Phangan und dann weiter nach Koh Tao sowie Richtung Festland, wo die Fähe in Chumphon endet.

Unser Tipp: Kombinieren Sie doch Koh Samui mit einer unserer Aktivtouren im Khao Sok Nationalpark „Dschungelerlebnis Khao Sok“ oder in Verbindung mit dem Cheow Larn Stausee die vier Tage  „Abenteuer Khao Sok, zwischen Regenwald und Dschungelsee“. Sie werden im Hotel auf Koh Samui abgeholt und nach etwa zweieinhalb Stunden haben Sie das Camp erreicht. Und vielleicht möchten Sie im Anschluss noch ein paar Tage in Khao Lak, einem der beliebtesten Reiseziele in Thailand, verbringen. Ein paar Ideen für den Hotelaufenthalt in Khao Lak gibt es hier.

 

Koh Samuis Strände

Auf der etwa 20 x 20 km großen Insel, die am Rande eines Marine Nationalparks mit mehr als 100 großen und kleinen Eilanden liegt, gibt es unzählige Strände, angefangen von Maenam Beach im Norden von Koh Samui über den berühmten Chaweng Beach im Osten, wo fast rund um die Uhr Party, Shoppen und Entertainment angesagt ist bis zum Baan Taling Ngam im Südwesten der Insel, wo man noch einsame, fast menschenleere Strände das Bild bestimmen.

Übersichtskarte Strände auf Koh Samui


Wetter auf Koh Samui

Die beste Reisezeit für Koh Samui mit viel Sonnenschein und Temperaturen um 30 Grad sind die Monate Januar bis April. Der hier schwächer als im Rest Thailands ausgeprägte Monsun zwischen Mai und September bringt zwar etwas mehr Wind, Wolken und ab und an einen Regenschauer, Koh Samui und seine Nachbarinseln können in dieser Zeit aber jederzeit bereist werden. Viel Regen und auch schwere See gibt es dagegen von Ende Oktober bis Ende Dezember, und die Fähr- oder Bootsüberfahrten zum Festland bzw. nach Koh Phangan und Koh Tao werden dann  nicht regelmäßig durchgeführt bzw. können auch kurzfristig eingestellt werden.

Zwischen April und September kann es durch Wasserstandschwankungen im Golf von Siam zeitweise auch zu Beeinträchtigungen beim Schwimmen an fast allen Stränden von Koh Samui kommen. Davon ausgenommen ist lediglich der Chaweng Noi, der südliche Chaweng Beach. Von November bis März kann das Baden durch starke Strömungen an der Ostküste teilweise eingeschränkt sein.

 

Sehenswertes auf Koh Samui

Koh Samui ist Thailands drittgrößte Insel und hat neben ihren Traumstränden auch ein paar weitere Highlights zu bieten. Das Inselinnere ist von üppigem Regenwald bedeckt, hier kann bei einer Wanderung die Flora und Fauna bestaunt werden, Wasserfälle laden zwischendurch zu einem erfrischenden Bad ein. Bei unserer Inseltour Koh Samui bekommt man als „Koh Samui Neuling“ einen sehr guten ersten Eindruck und Lust auf weitere Urlaubstage auf Koh Samui.

Koh Samuis Wahrzeichen ist der Big Buddha (Wat Phra Yai) am Bangrak Beach, den man bereits bei der Anreise aus dem Flugzeug erkennen kann. Wunderschöne Aussichten auf Koh Samui und bei schönem Wetter bis zur Nachbarinsel Koh Phangan hat man von der Aussichtsplattform.

Hin Ta und Hin Yai - besser bekannt als „Großvater- und Großmutterfelsen“ dürfen bei keinem Besuch auf Koh Samui fehlen. Die beiden außergewöhnlichen Felsformationen gehören mit zu den meistfotografierten Motiven auf Koh Samui und woher sie ihren Namen haben, finden Sie ganz sicher schnell heraus.

Wer etwas mehr Zeit hat, sollte einen Tagesausflug in den Mu Koh Ang Thong Marinenationalpark nicht versäumen. Ein tropisches Paradies aus Inseln mit Traumstränden oder einfach nur schroffen Felsformationen, teilweise von dichten Dschungel bedeckt - ein Traum im Türkis des Meeres. Auf einer der Inseln gibt es einen wunderschönen See und von einem Aussichtspunkt wird die Sicht auf diesen und die Weiten des Meeres freigegeben. Den Aussichtspunkt zu erreichen ist zwar eine etwas schweißtreibende Angelegenheit bei Temperaturen um die 30 Grad, aber jeden Tropfen Wert! Um diese Naturschönheit zu erhalten gibt es keinerlei Hotels auf den Inseln, nur eine einfache Unterkunft der Nationalparkverwaltung auf der Hauptinsel Koj Wuatalab.

Koh Samui Chaweng

Big Buddha Koh Samui

Großvaterfelsen Koh Samui

 

Restaurant Tipps Koh Samui

Der Auswahl Hotels auf Koh Samui steht sicher die Restaurantvielfalt in nichts nach. Es fällt deshalb schwer einzelne Tipps abzugeben, denn auch Geschmäcker und das Budget für das Abendessen sind unterschiedlich. Bei der Suche nach dem passenden Restaurant auf Koh Samui empfiehlt es sich, alle Sinne zu schärfen und Augen, Nase und Ohren offen zu halten. Für eine erste kleine Probe thailändischer Speisen bieten sich auch die Essenstände der Nachtmärkte an, hier kann schnell das eine oder andere verkostet werden ohne ein Vermögen auszugeben. Ganz romantisch sitzt man abends am Strand von Chaweng, wenn die Hotels Liegestühle ein- und Esstische auspacken. Hier speist man barfuß im Sand und hat die Auswahl zwischen Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten, die am Grill ganz frisch zubereitet werden. Dennoch ein paar Restaurant Ideen von unserer Seite, die wir erwähnenswert fanden:

Galanga
Der Name des Restaurants inmitten von Chaweng erinnert an das beliebte Gewürz in der Thai Küche, Galangal. Köstliche thailändische Gerichte von typischen Glasnudelsalat über eine scharfe Tom Yum (Suppe) und Grünes Thai Curry bis zur leckeren Süßspeise wie Klebreis mit Mango findet man hier noch viel mehr auf der Speisekarte, die übrigens passend zu den Gerichten kleine Bildchen zeigt – perfekt für Einsteiger.

The Cliff Bar & Grill
Seit Jahren gehört dieses Restaurant auf Koh Samui zu den besten Adressen und wurde mehrfach preisgekrönt. Am südlichen Ende des Chaweng Beaches gelegen beeindruckt dieses Restaurant durch seine atemberaubende Aussicht auf die Bucht und durch die fantasievolle mediterrane Küche und Tapas-Variationen. Ergänzt wird das Angebot durch Weine aus aller Welt und internationale Spirituosen.

The Dining Room @ Rockys Boutique Resort
Vielleicht haben Sie das Rockys Boutique Resort schon für Ihren Koh Samui Aufenthalt gewählt. Wenn nicht, sollten Sie sich als kleines Highlight einen Abend im The Dining Room, dem Feinschmecker Restaurant des charmant-luxuriösen Resorts am Lamai Beach gönnen. Die erstklassige französische Küche mit modernem Touch beeindruckt auch Kenner, unglaublich schön ist aber vor allem das Ambiente. Stilvoll gedeckte Tische und gekonnte Dekorationen im Kerzenschein - hier wird nichts dem Zufall überlassen. Gespeist wird im Open Air Restaurant oder spektakulär über den Felsen am Strand.

Französische Küche im Restaurant des Rockys Samui

The Dining Room am Strand von Lamai

The Dining Room im Rockys Boutique Resort