Sehenswürdigkeiten in Thailand


Puderzuckerweiße Strände und warmer Sand, der sich barfuß so herrlich angenehm anfühlt, das endlose Meer des Indischen Ozeans oder des Golfes von Siam, dass in allen nur erdenklichen Blau- und Grüntönen schimmert und sich sanft im Wind wiegende Palmen auf abgeschiedenen Insel - in Thailand werden Urlaubsträume war.
Aber entspannt am Strand zu liegen ist nur eine - wenn auch sehr schöne - Seite Thailands. Das Land hat so viel mehr zu bieten und Kultur- sowie Naturfreunde, geschichtsbegeisterte Reisende und Aktivurlauber kommen hier gleichermaßen auf Ihre Kosten. Nicht umsonst kommen jährlich mehr als 32 Millionen Besucher aus dem Ausland nach Thailand, 2018 waren es knapp 900.000 Reisende aus Deutschland. Und viele von ihnen sind zum wiederholten Male im Land des Lächelns zu Gast, was auch an der Vielfalt der Möglichkeiten in Thailand liegt. Ein paar der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Thailand möchten wir auf dieser Seite vorstellen. Darüber hinaus gibt es aber noch so viel mehr zu sehen und zahlreiche Gründe, Thailand mehr als einmal zu besuchen und unseren kalten, grauen Wintern zu entfliehen.

Bangkok: Der Königspalast – wie aus einem Märchen

Der Große Palast (Grand Palace) ist das wichtigste Wahrzeichen Bangkoks. Besser bekannt ist er als Königspalast, da bis zu Beginn des letzten Jahrhunderts die thailändischen Könige hier residierten. König Bhumibol und seine Familie wohnen in einem Palast im Norden Bangkoks und der Große Palast wird heute nur noch für Zeremonien oder Staatsempfänge genutzt, da sich hier auch ein Teil der Regierungsgebäude befindet.
Der Große Palast ist in der Nähe des Chao Phraya gelegen und besteht aus hunderten Gebäuden in unterschiedlichsten architektonischen Stilen, die sich auf einem Areal von etwa 2,5 km² erstrecken. Für den Besuch dieser prachtvollen Anlage mit goldenen Dächern und reich verzierten Statuen, Figuren und wunderschönen Dekorationen sollte man zwischen zwei und drei Stunden einplanen.

Im Herzen der Anlage liegt der Wat Phra Kaeo, einer der wichtigsten Tempel in ganz Thailand, denn er beherbergt den hoch verehrten Smaragd Buddha, der dem Tempel seinen Namen gab.
Weitere Attraktionen innerhalb der Palastanlage sind die Bibliothek mit aufwendig gestalteten Bücherschränken, ein Sandsteinmodell Angkor Wats oder die dauerhafte Ausstellung von alten Zahlungsmitteln im „Royal Thai Decorations & Coins Pavillon“. Der erst Ende des 19. Jahrhunderts gebaute Chakri Palast zeigt einen interessanten Baustil mit thailändischen und europäischen Elementen.Für weitere Informationen zum Königspalast klicken Sie hier.

Eingang zum Wat Phra Kaeo in Bangkok

 

Bangkok: „die Stadt der Engel“ und ihre Sehenswürdigkeiten

Die Stadt, die als Tor zum Königreich Thailand gilt, besticht nicht nur durch tropisches Klima, pulsierendes Leben und Kontraste, sondern ist aufgrund ihrer insgesamt 14 Namen auch im Guiness–Buch der Rekorde. Als Krung Thep – „Stadt der Engel“ – ist sie weithin bekannt, weltweit jedoch als Bangkok. Die Stadt am Fluss der Könige ist noch relativ jung, kaum mehr als 200 Jahre alt, doch seit jeher der große Katalysator eines Landes, in dem sich Tradition und Moderne zu einer einzigartigen Mischung vereinen. Ob kühne Hochhäuser, attraktive Glaspaläste, elegante Kaufhäuser oder aber pittoreske Thaihäuser, anmutige buddhistische Tempel und Paläste, schwimmende Märkte und malerische Kanäle, denen Bangkok den Namen „Venedig des Ostens“ verdankt - diese Stadt hat für jeden etwas zu bieten und wird auch sie begeistern. Hier finden Sie eine Auswahl der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Bangkok.

Chakri Palast innerhalb des Königspalastes in Bangkok

Königliche Wächterfiguren im Großen Palast in Bangkok

Großer Palast in Bangkok

Wichtige Regionen in Thailand mit ihren Sehenswürdigkeiten

Tempel in Sukhothai

Zentralthailand
Der zentrale Teil erstreckt sich rund um Bangkok und ist mit zahlreichen historischen Stätten, wie Ayutthaya oder Sukhothai, die Wiege Thailands. Kanchanaburi wartet ebenfalls mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf und ist geschichtlich von großer Bedeutung. Manche Orte, wie z.B. Sangkhklaburi, überzeugen dagegen durch ihre Ursprünglichkeit und bieten die Möglichkeit das lokale Leben kennen zu lernen, andere Regionen wiederum lassen uns über die sagenhafte Natur staunen, wie im Khao Yai Park der Fall. mehr Informationen

Elefanten in Nordtailand

Prasat Phnom Rung nahe Surin

Suedthailand Inseln um Koh Lipe

Fischer nahe Khanom am Golf von Siam

Nordthailand
Der Norden Thailands ist ganz sicher ein Ziel für Naturfreunde und Aktivurlauber. Die atemberaubende Bergwelt und der Doi Inthanon Nationalpark laden zu ausgedehnten Wanderungen, intensiven Trekkingtouren, Elefantenreiten oder abenteuerlichem Rafting ein. Darüber hinaus bietet ein Besuch in den Dörfern der Bergvölker Nordthailands einen intensiven Einblick in den Alltag. Aber auch Kulturinteressierte werden hier im Norden Thailands fündig, denn allein in Chiang Mai stehen mehr als 100 Tempelanlagen. mehr Informationen


Ostthailand (Isaan)
Der Isaan nimmt flächenmäßig fast ein Drittel von Thailand ein und versorgt das Land mit seinen unzähligen Reisfeldern. Bei vielen Reisenden ist diese Region inzwischen sehr beliebt und das ganz zu Recht, denn einerseits findet man hier einige der schönsten Tempel der Khmer-Architektur, anderseits haben sich die Menschen ihren ursprünglichen Lebensstil bewahrt, der noch immer stark von Traditionen geprägt ist. Und nicht zu vergessen – die atemberaubende Natur mit dem mächtigen Mekong, der sich fast die gesamte Ostgrenze entlang zieht. mehr Informationen

Südthailand am Indischen Ozean
Südthailands Inseln sind ein wahres Paradies für Sonnenanbeter, Wasserratten und Liebhaber von Traumstränden. Zwischen Phuket im Norden und der Grenze zu Malaysia im Süden reihen sich hunderte Inseln, die touristisch mehr oder weniger bzw. gar nicht erschlossen sind. Ob man sich für Koh Lanta mit einer guten Infrastruktur entscheidet, lieber auf einen der „Klassiker“, wie Koh Phi Phi, zurückgreift oder vielleicht nach neuen Zielen Ausschau hält und nach Koh Sukorn reist: die Möglichkeiten sind so vielfältig, dass eine Reise kaum ausreicht. mehr Informationen


Golf von Siam
Zwischen Koh Chang im östlichen Teil des Golfes von Siam und Koh Samui im südlichen finden Liebhaber von Traumstränden, Unterwasserfreaks, Partyfans, aber auch „Verfechter“ des ursprünglichen Thailands ihren ganz persönlichen Lieblingsplatz. Ob man Inselfeeling in der Nähe von Bangkok auf Koh Samet genießt, vor Koh Talu abtaucht, zu einer der schönsten Inseln, wie Koh Samui reist oder aber die Nähe zur lokalen Bevölkerung in weniger bekannten Orten, wie Baan Grood oder Khanom sucht – individueller Urlaub ist hier garantiert. mehr Informationen