Aktuelle Informationen zum Coronavirus (Covid-19) | Aktuelle Informationen zum Coronavirus (Covid-19) | Sonderregelungen für aktuelle Reisen | Stornierungsregeln | Umbuchungsmöglichkeiten

Aktuelle Informationen zum Coronavirus (Covid-19) | Aktuelle Informationen zum Coronavirus (Covid-19) | Sonderregelungen für aktuelle Reisen | Stornierungsregeln | Umbuchungsmöglichkeiten

Unter folgendem Link finden Sie unseren Newsticker und weiterführende Links, um sich umfassend zum Coronavirus informieren zu können:

https://www.id-reisewelt.de/Informationen-zum-Coronavirus/

Unter dem Link erfahren Sie auch, welche aktuellen Erkenntnisse es zur Pandemie gibt und wie wir von Asiamar damit umgehen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere Bemühungen, eine Lösung im Sinne aller Reisenden und der Tourismuswirtschaft zu finden, unterstützen. Wir hoffen auf Ihre Solidarität.

Damit Sie die Hintergründe kennen, hier eine offizielle Mitteilung des Deutschen Reise Verbandes:

Berlin, 26. März 2020 – Gemeinsam mit 28 weiteren Branchenverbänden hat sich der Deutsche Reiseverband (DRV) mit einem energischen Appell an die Bundeskanzlerin, die Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz, den Bundesminister für Arbeit und Soziales, den Bundesminister für Wirtschaft und Energie und den Bundesfinanzminister gewandt, um für die Reisewirtschaft notwendige Nachbesserungen am Nothilfefonds der Bundesregierung zu fordern.


In dem Schreiben werden zwar die bisher verabschiedeten Maßnahmen der Bundesregierung begrüßt. Um das Ziel der Bundesregierung zu erreichen, nach dem aufgrund der Coronakrise nach Möglichkeit keine Unternehmen und Arbeitsplätze verloren gehen sollen, müssen weitere Maßnahmen schnellstmöglich getroffen werden.


In dem Schreiben an die Bundeskanzlerin mahnt die Branche an, dass insbesondere der touristische Mittelstand mit zwischen 11 und 249 Mitarbeitern von keiner der Hilfsmaßnahmen ausgenommen werden darf. Denn gerade diese Unternehmen würden im Nachgang der Krise gebraucht und maßgeblich helfen, schnellstmöglich wieder zum Normalzustand zurückzukehren. Diese „Regelungslücke“ im Nothilfepaket für Unternehmen mit 11 – 249 Arbeitnehmern muss dringend geschlossen werden.


„Wenn die Bundesregierung die Reisewirtschaft in ihrer bestehenden Form erhalten will, brauchen wir Lösungen, die auf die Branche zugeschnitten sind", sagte DRV-Präsident Norbert Fiebig. Die Aufwendungen für Stornierungen von Reisen wegen der weltweiten Reisewarnung sollten mit einer schnellen und unbürokratischen Beihilfe ausgeglichen werden.
Außerdem müssen Liquiditätshilfemaßnahmen, die mit Hilfe der KFW-Kredite erfolgen sollen, auf eine staatliche Haftungsfreistellung von nahezu 100% gehoben werden. Denn häufig scheitert die Kreditvergabe an schlechten Branchenratings und der unsicheren Fortführungsaussichten der Branche und damit an der mangelnden Bereitschaft der Banken anteilig Kreditrisiken zu übernehmen.
Aufgrund der erhebliche Engpässe in der Bearbeitung der Anträge und um die Auswirkungen auf die massiv angespannte Liquiditätslage abzumildern, sollten umgehend unbürokratische Abschlagzahlungen schon Ende März/Anfang April geleistet werden.


Letztlich hält es die Branche darüber hinaus für zwingend notwendig, den Barauszahlungsanspruch der Kundengelder bei gebuchten Reisen in eine Gutscheinlösung oder eine Notfonds-Lösung zu ersetzen, um Liquidität in den durch die Krise angeschlagenen Unternehmen zu halten.

 


Über den DRV:
Der Deutsche Reiseverband (DRV) repräsentiert die Reisewirtschaft in Deutschland. Als Spitzenverband bündelt der DRV eine bedeutende Wirtschaftskraft. Seine Mitglieder stehen für den größten Teil des Umsatzes im Reiseveranstalter- und Reisemittlermarkt. Die Tourismusbranche bietet rund 3 Millionen Arbeitsplätze. Mehrere Tausend Mitgliedsunternehmen, darunter zahlreiche touristische Dienstleister, machen den DRV zu einer starken Gemeinschaft, die die vielfältigen Interessen vereint – nach dem Motto „Die Reisewirtschaft. Alle Ziele. Eine Stimme.“

Meldung dauerhaft schliessen

 reisen-mit-verantwortung

Asiamar Reisen - verantwortungsvoller unterwegs sein

Verantwortungsvoll genießen ist kein unlösbarer Widerspruch. Maßstab für unsere Asienreisen ist der Respekt für die Menschen, Tiere, dem natürlichen Erbe und den regionalen Kulturen und die Begegnung auf Augenhöhe. Sie können mit gutem Gewissen reisen, denn von einer Asienreise mit uns profitieren Sie als Gäste und die Länder und Menschen, die wir Ihnen zeigen. Langfristig und nachhaltig.

Sie möchten mehr von Asiamar zum Thema verantwortungsvolles Reisen wissen? Kein Problem!
Unsere Auszeichnungen, Projekte und wie wir uns für nachhaltiges Reisen einsetzen, gibt es hier kurzgefasst und auf einen Blick:

 

elefanten-schutz-in-thailand
Nur ausgewählte Elefantencamps

Ein Dickhäuter und tausend verschiedene Meinungen. Noch nie war das Thema "der Elefant im Tourismus" so prominent. Asiamar möchte bewegende Momente mit den beliebten Dickhäutern ermöglichen und gleichzeitig den Gast für dieses Thema sensibilisieren. Der Gast nimmt hier die Rolle des Helfers und Beobachters ein und unterstützt ganz bewusst keine Tiershows oder Camps, welche das Tierwohl außer Acht lassen. Dabei ist für uns bei der Auswahl unserer Elefantenfarmen eins besonders wichtig: Tierwohl vor Menschenwohl.
Unsere Meinung und Kriterien der Farmauswahl - Hier klicken.
reisender-mit-verantwortung
Hilfreiche Tierschutz-Tipps für Ihren Urlaub

In Zusammenarbeit mit dem Europäischen Tier-und Naturschutzverein (ETN.e.V) setzt sich Asiamar für die Aufklärung "Reisen ohne Tierleid" ein und hat für Sie sechs einfache aber hilfreiche Tipps zusammengefasst. Um über unbewusste Unterstützung von Tierleid effektiv aufzuklären, liegen dem Asiamar Gast in den Reiseunterlagen noch einmal die nützlichen Verhaltensregeln bei. Ganz klar: Nachhaltig Reisen mit gutem Gewissen für die Tiere vor Ort muss nicht kompliziert sein! Überzeugen Sie sich selbst.

Die 6 wichtigsten Tipps zum Thema Tierschutz
- Hier klicken.
khao-sok-nationalpark
Asiamar - Thailand Green Award Germany
Das Thailändische Fremdenverkehrsamt verlieh 2014 zusammen mit der thailändischen Prinzessin im Bereich bester Reiseveranstalter den "Thailand Green Award Germany" an Asiamar. Bei der ausgezeichneten Reise handelt es sich um ein nachhaltiges Programm, bei dem der Gast den Khao Sok Regenwald hautnah erlebt und dort den lokalen Einwohnern und Tieren ganz nahe kommt. Recycling, Elefantenkunde und auch ein Kinderhilfsprojekt waren wichtige Inhalte der erfolgreich nachhaltigen Reise.bester-reiseveranstalter
green-award-thailand
bali-flaschenaktion
Gegen Plastik - Asiamar Flaschenaktion auf Bali
Der Kampf gegen Plastik! Seit über 5 Jahren gibt es für Asiamar Gäste in Indonesien ein kleines aber nützliches Willkommensgeschenk. Dabei handelt es sich um eine vor Ort hergestellte, wieder befüllbare Flasche für den täglichen Flüssigkeitsbedarf und für die eigenen Souvenirs oder dem kleinen Einkauf eine vor Ort hergestellte Stofftasche aus natürlichen Material. Nicht nur die Asiamar Gäste sind davon begeistert, sondern auch die Bewohner und Tiere sind für jede verhinderte Müllproduktion dankbar!
bali-trinkflaschenaktion
orang-utan-naturschutzprojekt
Urkunde für den Schutz von Orang-Utans

Bereits seit geraumer Zeit unterstützen wir auf Borneo ein Projekt zum Schutz von Lebensräumen für Orang-Utans und sind dort symbolischer Besitzer von 300 m² Regenwald. Dieser Regenwald ist ein geschützter Lebensraum für die Tiere in dem Sie ohne Bedrohung leben können. Doch nicht nur die bedrohten Orang-Utans auf der Insel Borneo sind uns wichtig, auch die verschiedenen Elefantencamps in Thailand und Laos liegen uns ganz besonders am Herzen. 

toc-bronce-1032
asiatische-kinder-spielen
Projekt lädt...
Wir sind bereits in der Planung neuer nachhaltiger Projekte in Südostasien, weil die Unterstützung von Mensch und Tier für uns eine Herzensangelegenheit ist. Lassen Sie sich überraschen!