Sonnenuntergang auf Phu Quoc - Shutterstock 2014

Vietnam Rundreise - Das Land der Cham mit all seinen Facetten

Vietnam ist ein Land in Bewegung. Eine Vergangenheit voller Konflikte und Traditionen macht Platz für das 21te Jahrhundert und wer jetzt in Vietnam reist wird diesen Prozess mit eigenen Augen sehen. Ähnlich wie bei Indien Rundreisen verschwinden schnell alle Klischees. Wo viele noch immer an den Vietnamkrieg denken, erstrecken sich an 1.500 Kilometern Küste traumhafte Strände, verändern sich die Gesichter bedeutender Städte und erstrecken sich weite Nationalparks mit einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Von Hanoi bis Ho Chi Minh Stadt erstreckt sich ein Land voller Schätze und Geschichten, das nicht nur begeistert, sondern auch mit seinen Unterschieden und Gegensätzen überrascht. Wer Vietnam, das "Land der Cham", wirklich kennenlernen will, hat bei einer Vietnam Rundreise die perfekte Gelegenheit dazu.

Von Nord nach Süd

Vietnam erstreckt sich über etliche hundert Kilometer entlang des Süd Chinesischen Meeres und taucht mit seiner Spitze in den Golf von Thailand ein. Grob wird das Land in Nord-, Zentral- und Südvietnam unterteilt und jedes dieser Regionen birgt seine ganz eigenen Facetten und verzaubert seine Besucher mit unbändigem Charme.

Halongbucht aus der Vogelperspektiv - ICS


Vietnam Rundreisen beginnen meist im Norden des Landes, genauer gesagt in Hanoi. Hanoi ist nicht nur Vietnams Hauptstadt, sie ist auch die älteste noch bestehende Hauptstadt Südostasiens. Die bewegte Geschichte des Landes kann man hier genau verfolgen, wenn man durch die belebte Altstadt am Rande des Hoan-Kiem-Sees wandelt, den Literaturtempel bestaunt, durch das Nationalmuseum streift, im Revolutionsmuseum verweilt oder schließlich das weltbekannte Ho-Chi-Minh Mausoleum besichtigt. Empfehlenswert ist auch ein Besuch im traditionellen Wasserpuppentheater in Hanoi, wo mystische Geschichten über Legenden und die Bevölkerung das Publikum begeistert.

Neben Hanoi erwarten Reisende im Norden des Landes ungeahnte Schätze. Im bergigen Hinterland kommen auf Vietnam Rundreisen Trekking Liebehaber auf Ihre Kosten. Inmitten von Reisfeldern, liegen hier idyllische Bergdörfer in denen sich traditionell buntgekleidete, herzliche Menschen immer über Besuch freuen. Ware Naturwunder erlebt man in der mit 100ten kleinen weißen Felseninsel gespickten Halong Bucht. Dieses von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärte Gebiet gibt Vietnam seinen Beinamen "Land des Drachen", denn der Legende nach hat in der Halongbucht ein Drache Perlen ins Meer gespuckt, um die Küste vor Angreifern zu schützen. Bei ausgiebigen Bootsfahrten durch das türkisfarbene Wasser kann man die Inseln und ihre Grotten ausgiebig erkunden. 

Verlockend ist auch das goldene Zentrum Vietnams welches bei einer Vietnam Rundreise herrliche Gelegenheiten für Zwischenstopps und Ausflüge bietet. Lassen Sie sich in der alten Kaiserstadt Hué, vom ehrwürdigen Palast, den prächtigen am Parfümfluss gelegenen Kaisergräbern, der Zitadelle und weiteren kaiserlichen Bauwerken mit französischem Charme betören. Weiter Richtung Süden gelangt man über den spektakulären Wolkenpass in das malerisch gelegene Hoi An. In der zum Unesco Weltkulturerbe gehörenden Stadt, verbreiten kunterbunte in chinesischem Stil errichtete Häuser, verwinkelte Gassen, und in allen Farben leuchtende Lampinons eine idyllische Stimmung. Während der französischen Kolonialzeit wurde die Stadt auf Grund eines Missverständnissees als Faifo bezeichnet und galt lange als der größte Hafen Südostasiens.

Grab von Minh Mand in Hue - ICS

Im Süden Vietnams warten neben weiten, traumhaften Sandstränden das fruchtbare Mekong Delta mit seinen weiten, saftig grünen Reisfeldern und die Millionenmetropole Ho-Chi-Minh Stadt, darauf entdeckt zu werden. Das Mekong Delta welches auf Grund seiner neun Flussarmen von den Vietnamesen auch Cuu Long, was übersetzt "Neun Drachen" bedeutet genannt wird, besticht durch seine artenreiche Flora und Fauna. Aktiv im Mekongdelta zu sein und das quirlige Leben am und auf den Flussarmen, die dichten Mangrovenwälder und die einzigartige Geräuschkulisse zu bestaunen, ist bei Vietnam Rundreisen schon fast ein muss. 

In der größten Stadt Vietnams in Ho-Chi-Minh Stadt (früher Saigon)  pulsiert das Leben. Zahlreiche Museen, die Kirche Notre Dame, die alte Markthalle aus der Kolonialzeit, imposante Tempel und idyllische Parks laden zum Verweilen ein. Doch nicht nur die Sehenswürdigkeiten auch die Gastronomie und das Nachtleben wissen Reisende zu begeistern.

Ob bei einer Vietnam Rundreise, Indien Rundreisen oder auf einer ausgiebigen Myanmar Rundreise lernt man Land und Leute am besten kennen wenn man in das bunte Treiben der Städte eintaucht, gar auf Märkten um Preise feilscht oder auf dem Land kleine Dörfer besucht.   

Linh Phuoc Pagode

Ein wahrer Geheimtipp ist die im bergigen Hinterland gelegene Stadt Dalat. Die Stadt schmiegt sich auf mehrere Hügel rund um den Xuan Huong Stausee. Auf Grund seiner stark von der ehemaligen Kolonialmacht Frankreichs geprägten Architektur wird Dalat auch „das kleine Paris“ Vietnams genannt. In und rund um die Stadt locken tosende Wasserfälle, kleine Minderheitendörfer, das kunstvolle Crazy House oder die Linh Son Pagode.

Wer jedoch lieber Strand und Meer sucht wird auf Vietnam Rundreisen sicher nicht enttäuscht werden. Denn nicht nur Bali Reisen oder Thailand Reisen locken mit Traumstränden. Endlose, verführerische Sandstrände mit malerisch gelegenen Hotelanlagen laden zum Sonnenbaden und Relaxen ein.  

Ihre Vietnam Rundreise planen

In unserem Sortiment finden Sie nicht nur die perfekte Myanmar Rundreise oder eine Rundreise Bali, sondern auch attraktive Angebote für Ihre Vietnam Rundreise. Verschiedene Routen und Kreuzfahrten und Ausflüge ermöglichen Ihnen faszinierende Einblicke in das spannende Reiseland am Golf von Siam. Mit uns können Sie nicht nur einen Thailand Urlaub günstig buchen: wir bieten Ihnen Reisen in viele Länder Südostasiens zu niedrigen Preisen. Auch Ihre Vietnam Rundreise können Sie mit uns bequem und sicher planen.

Anfrage stellen    |   Suche   |   Ihr Reiseplan