Naturerbe und Völker des Nordens – Sa Pa, Halongbucht, Tam Coc und Mai Chau

Wasserpuppentheater, Fahrradtour & Kreuzfahrt in der Halongbucht

Naturerbe und Völker des Nordens – Sa Pa, Halongbucht, Tam Coc und Mai Chau

Produktcode: HANR5017
Dauer: 8 Tage / 7 Nächte
p.P. schon ab 925,-€

Der feine Unterschied

  • Dschunkenfahrt in der Halongbucht mit Übernachtung im UNESCO-Weltnaturerbe
  • Besuch der Bergvölker im Hohen Norden um Sa Pa
  • Homestay-Erlebnis in Mai Chau mit Fahrradausflug
  • Besichtigung der grünen Hauptstadt Hanoi
  • Besuch der Trockenen Halongbucht mit Fahrradtour
  • Wasserpuppentheater in Hanois Altstadt erleben
  • Zugfahrt in den hohen Norden
  • Optionaler Ausflug zum Mt. Fanispan (höchster Berg Indochinas) zubuchbar

Detailbeschreibung

Tag 1 : Hanoi

Besuch Wasserpuppentheater
Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen von Hanoi erwartet Sie Ihr persönlicher Reiseleiter am Ausgang und wird Sie zu Ihrem gebuchten Hotel begleiten. Der restliche Tag steht Ihnen nach Ankunftszeit in Hanoi zur freien Verfügung. So können Sie sich ein wenig ausruhen von der langen Anreise ab Deutschland, oder sich bereits heute  ein wenig in der Hauptstadt umsehen. Am Abend erwartet Sie dann bereits der erste Höhepunkt der Reise – das traditionelle Wasserpuppentheater.
Der Ursprung des Wasserpuppenspiels liegt wahrscheinlich in den überfluteten Reisfeldern im Delta des Roten Flusses. Das sorgsam gehütete Geheimnis des Wasserpuppenspiels wurde traditionell von dem Vater an den Sohn weitergegeben. Frauen war es nicht erlaubt, das Theater zu erlernen, da man Angst hatte, sie könnten diesen kulturellen Schatz den anderen Familienmitgliedern enthüllen. Es werden oft Szenen aus dem Landleben, mystische Tänze oder Legenden dargestellt, so dass man durch das Puppenspiel auch viel über die Geschichte und die Mentalität des Landes erfahren kann. Die vier heiligen Tiere (der Phönix, das chinesische Einhorn, der chinesische Drache und die Schildkröte) sind ebenfalls als Puppen vertreten, ebenso wie rund 1.500 verschiedene Charaktere, mit deren Hilfe man die einzelnen Szenen nachspielt. Die Puppenspieler stehen knietief in einem Wasserbecken hinter einem Bambusvorhang und führen die Puppen über Stäbe, die sich unter Wasser befinden. Die Puppenspielkunst ist einzigartig für Vietnam. Anschließend werden Sie zurück zu Ihrem Stadthotel gefahren, Übernachtung in Hanoi.

Tag
1

Hanoi

Besuch Wasserpuppentheater
Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen von Hanoi erwartet Sie Ihr persönlicher Reiseleiter am Ausgang und wird Sie zu Ihrem gebuchten Hotel begleiten. Der restliche Tag steht Ihnen nach Ankunftszeit in Hanoi zur freien Verfügung. So können Sie sich ein wenig ausruhen von der langen Anreise ab Deutschland, oder sich bereits heute  ein wenig in der Hauptstadt umsehen. Am Abend erwartet Sie dann bereits der erste Höhepunkt der Reise – das traditionelle Wasserpuppentheater.
Der Ursprung des Wasserpuppenspiels liegt wahrscheinlich in den überfluteten Reisfeldern im Delta des Roten Flusses. Das sorgsam gehütete Geheimnis des Wasserpuppenspiels wurde traditionell von dem Vater an den Sohn weitergegeben. Frauen war es nicht erlaubt, das Theater zu erlernen, da man Angst hatte, sie könnten diesen kulturellen Schatz den anderen Familienmitgliedern enthüllen. Es werden oft Szenen aus dem Landleben, mystische Tänze oder Legenden dargestellt, so dass man durch das Puppenspiel auch viel über die Geschichte und die Mentalität des Landes erfahren kann. Die vier heiligen Tiere (der Phönix, das chinesische Einhorn, der chinesische Drache und die Schildkröte) sind ebenfalls als Puppen vertreten, ebenso wie rund 1.500 verschiedene Charaktere, mit deren Hilfe man die einzelnen Szenen nachspielt. Die Puppenspieler stehen knietief in einem Wasserbecken hinter einem Bambusvorhang und führen die Puppen über Stäbe, die sich unter Wasser befinden. Die Puppenspielkunst ist einzigartig für Vietnam. Anschließend werden Sie zurück zu Ihrem Stadthotel gefahren, Übernachtung in Hanoi.

Tag 2 : Hanoi – Lao Cai

Stadtbesichtigung Hanoi + Zugfahrt in den Hohen Norden
Heute erfahren Sie während einer ausführlichen Stadtbesichtigung zahlreiche interessante Fakten über die grüne Hauptstadt Vietnams und besuchen gleichzeitig die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die bei einem Aufenthalt in Hanoi keinesfalls fehlen sollten. Beginnen werden Sie nach dem Frühstück im Hotel mit dem Besuch des Ho-Chi-Minh-Memorial-Komplexes, zu dem neben dem Mausoleum des Revolutionärs auch dessen simples Wohnhaus sowie die Einpfahl-Pagode gehören.
Starten Sie die Erkundung mit einem Besuch im Mausoleum, das den einbalsamierten Körper von Ho Chi Minh enthält. Spazieren Sie dann durch den wunderschön angelegten Park zum Stelzenhaus von Ho Chi Minh, in dem er von 1958 bis zu seinem Tod im Jahr 1969 lebte. Erhalten im selben Zustand wie zu seinen Lebzeiten, kann es durch die Fenster besichtigt werden. Es ist sehr klein, auf Stelzen gebaut und einfach gehalten. Es geht weiter zur Einpfahl-Pagode aus dem 11. Jahrhundert, die nach der Zerstörung durch die Franzosen im Jahr 1954 wiederaufgebaut wurde und inmitten einem Wasserbecken steht, kleine Opfergaben sind ausgestellt und meist liegt der Duft der Räucherstäbchen in der Luft. Auch dem Ho CHi Minh Museum statten Sie einen Besuch ab und können hier die die Vergangenheitbis in die Zukunft Vietnams "reisen". Im Ethnologischen Museum (Völkerkundemuseum) wird die gesamte ethnische Vielfalt der Minderheiten in Vietnam dargestellt, mit originalen Ausstellungs- und Kleidungsstücken der einzelnen Kulturen sowie Nachbauten der Langhäuser und Friedhöfe. Weiter geht es zum Literaturtempel mit seinen von Mauern umgebenen Höfen und anmutigen Torbögen. Dieser 1070 errichtete und Konfuzius gewidmete Bau war außerdem der Standort von Vietnams erster Universität.
Sie werden am frühen Abend zum Hauptbahnhof Hanois gefahren, von wo aus Ihr Zug gen Norden startet, Ziel ist Lao Cai. Details zur Zugfahrt finden Sie in den Bemerkungen. Übernachtung an Bord des Zuges. (F)

Tag
2

Hanoi – Lao Cai

Stadtbesichtigung Hanoi + Zugfahrt in den Hohen Norden
Heute erfahren Sie während einer ausführlichen Stadtbesichtigung zahlreiche interessante Fakten über die grüne Hauptstadt Vietnams und besuchen gleichzeitig die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die bei einem Aufenthalt in Hanoi keinesfalls fehlen sollten. Beginnen werden Sie nach dem Frühstück im Hotel mit dem Besuch des Ho-Chi-Minh-Memorial-Komplexes, zu dem neben dem Mausoleum des Revolutionärs auch dessen simples Wohnhaus sowie die Einpfahl-Pagode gehören.
Starten Sie die Erkundung mit einem Besuch im Mausoleum, das den einbalsamierten Körper von Ho Chi Minh enthält. Spazieren Sie dann durch den wunderschön angelegten Park zum Stelzenhaus von Ho Chi Minh, in dem er von 1958 bis zu seinem Tod im Jahr 1969 lebte. Erhalten im selben Zustand wie zu seinen Lebzeiten, kann es durch die Fenster besichtigt werden. Es ist sehr klein, auf Stelzen gebaut und einfach gehalten. Es geht weiter zur Einpfahl-Pagode aus dem 11. Jahrhundert, die nach der Zerstörung durch die Franzosen im Jahr 1954 wiederaufgebaut wurde und inmitten einem Wasserbecken steht, kleine Opfergaben sind ausgestellt und meist liegt der Duft der Räucherstäbchen in der Luft. Auch dem Ho CHi Minh Museum statten Sie einen Besuch ab und können hier die die Vergangenheitbis in die Zukunft Vietnams "reisen". Im Ethnologischen Museum (Völkerkundemuseum) wird die gesamte ethnische Vielfalt der Minderheiten in Vietnam dargestellt, mit originalen Ausstellungs- und Kleidungsstücken der einzelnen Kulturen sowie Nachbauten der Langhäuser und Friedhöfe. Weiter geht es zum Literaturtempel mit seinen von Mauern umgebenen Höfen und anmutigen Torbögen. Dieser 1070 errichtete und Konfuzius gewidmete Bau war außerdem der Standort von Vietnams erster Universität.
Sie werden am frühen Abend zum Hauptbahnhof Hanois gefahren, von wo aus Ihr Zug gen Norden startet, Ziel ist Lao Cai. Details zur Zugfahrt finden Sie in den Bemerkungen. Übernachtung an Bord des Zuges. (F)

Tag 3 : Lao Cai – Sa Pa

Dorf der Roten Dao, Ham Rong Berg und San May, optional: Mt. Fanispan
Am Morgen kommen Sie in Lao Cai an und verlassen den Zug, um vom Bahnhof nach Sa Pa zu fahren. Traumhafte Kulissen werden sich Ihnen bereits während der Fahrt aufzeigen, denn Sa Pa liegt wunderschön inmitten von idyllischem Bergland mit sattgrünen Reisterrassen (je nach Jahreszeit) und kleinen Minderheitendörfern.
Besuchen Sie als erstes das Kunsthandwerkerdorf Ta Phin, in dem das Volk der Roten Dao lebt. Zu erkennen sind die Roten Dao schon von weitem an ihrer sehr auffälligen, roten Kopfbedeckung, die einem Kissen ähnelt. Der Haaransatz an der Stirn wird von den meisten Roten Dao entfernt und unter dem roten Tuch versteckt. Auch die Augenbrauen färbt man sich traditionell hell, sodass man diese nur bei genauem Hinsehen erkennen kann. Auch den selbst geflochtenen Korb tragen die Dao fast immer auf dem Rücken. Die Männer kleiden sich mit lockerer Hose und einer Weste, der einst traditionelle Haarknoten wurde gegen nahezu moderne Kurzhaarschnitte ersetzt. Die Frauen der Roten Dao tragen aufwendig gestaltete Kleider mit silbernen Perlenfäden und verschiedenen Münzen. Weiter geht es zum Ham Berg und dem „Wolkenhof“ San May.
Den restlichen Nachmittag können Sie sich ganz nach Ihren persönlichen Vorstellungen in Sa Pa gestalten. Übernachtung in Sa Pa. (F)

Optionaler Ausflug zum Gipfel des Mount Fansipan, der höchsten Berg Indochinas
Sie werden von Ihrem Hotel abgeholt und zum Startpunkt der Seilbahn gebracht. Die folgenden 15 Minuten Fahrt zum Gipfel des Berges bietet Ihnen traumhafte Aussichten auf charmante Bergdörfer, die sich an bewaldeten Hängen oder inmitten der sattgrünen Täler angesiedelt haben. Auf etwa 2.800 m Höhe werden Sie die Seilbahn verlassen und können das erste Mal die frische Bergluft einatmen. Bis zum Gipfel sind es von hier noch etwa 350 Höhenmeter, auf dem „Dach Indochinas“ angekommen, erblicken Sie eine Berglandschaft mit zahlreichen Erhebungen, die sich durch die Wolken bohren. Genießen Sie die fantastischen Aussichten vom Gipfel aus, machen Sie unvergessliche Fotos und entspannen Sie in luftiger Höhe, bevor es später mit der Seilbahn wieder bergab geht. Nach der Ankunft im Hotel steht Ihnen der Abend zur freien Verfügung.

106,- EUR p.P. bei Alleinreisenden
70,- EUR p.P. bei zwei gemeinsam Reisenden
60,- EUR p.P. bei drei gemeinsam Reisenden

Tag
3

Lao Cai – Sa Pa

Dorf der Roten Dao, Ham Rong Berg und San May, optional: Mt. Fanispan
Am Morgen kommen Sie in Lao Cai an und verlassen den Zug, um vom Bahnhof nach Sa Pa zu fahren. Traumhafte Kulissen werden sich Ihnen bereits während der Fahrt aufzeigen, denn Sa Pa liegt wunderschön inmitten von idyllischem Bergland mit sattgrünen Reisterrassen (je nach Jahreszeit) und kleinen Minderheitendörfern.
Besuchen Sie als erstes das Kunsthandwerkerdorf Ta Phin, in dem das Volk der Roten Dao lebt. Zu erkennen sind die Roten Dao schon von weitem an ihrer sehr auffälligen, roten Kopfbedeckung, die einem Kissen ähnelt. Der Haaransatz an der Stirn wird von den meisten Roten Dao entfernt und unter dem roten Tuch versteckt. Auch die Augenbrauen färbt man sich traditionell hell, sodass man diese nur bei genauem Hinsehen erkennen kann. Auch den selbst geflochtenen Korb tragen die Dao fast immer auf dem Rücken. Die Männer kleiden sich mit lockerer Hose und einer Weste, der einst traditionelle Haarknoten wurde gegen nahezu moderne Kurzhaarschnitte ersetzt. Die Frauen der Roten Dao tragen aufwendig gestaltete Kleider mit silbernen Perlenfäden und verschiedenen Münzen. Weiter geht es zum Ham Berg und dem „Wolkenhof“ San May.
Den restlichen Nachmittag können Sie sich ganz nach Ihren persönlichen Vorstellungen in Sa Pa gestalten. Übernachtung in Sa Pa. (F)

Optionaler Ausflug zum Gipfel des Mount Fansipan, der höchsten Berg Indochinas
Sie werden von Ihrem Hotel abgeholt und zum Startpunkt der Seilbahn gebracht. Die folgenden 15 Minuten Fahrt zum Gipfel des Berges bietet Ihnen traumhafte Aussichten auf charmante Bergdörfer, die sich an bewaldeten Hängen oder inmitten der sattgrünen Täler angesiedelt haben. Auf etwa 2.800 m Höhe werden Sie die Seilbahn verlassen und können das erste Mal die frische Bergluft einatmen. Bis zum Gipfel sind es von hier noch etwa 350 Höhenmeter, auf dem „Dach Indochinas“ angekommen, erblicken Sie eine Berglandschaft mit zahlreichen Erhebungen, die sich durch die Wolken bohren. Genießen Sie die fantastischen Aussichten vom Gipfel aus, machen Sie unvergessliche Fotos und entspannen Sie in luftiger Höhe, bevor es später mit der Seilbahn wieder bergab geht. Nach der Ankunft im Hotel steht Ihnen der Abend zur freien Verfügung.

106,- EUR p.P. bei Alleinreisenden
70,- EUR p.P. bei zwei gemeinsam Reisenden
60,- EUR p.P. bei drei gemeinsam Reisenden

Tag 4 : Sa Pa - Hanoi

Transfer zurück in die Hauptstadt
Den Vormittag können Sie nach Ihren eigenen Vorstellungen gestalten. Spazieren Sie beispielsweise durch den charmanten Ort, besuchen Sie je nach Wochentag den einen oder anderen Wochenmarkt im Ort. Um 15.30 Uhr heißt es dann Abschied nehmen, denn mit dem Bus geht es zurück nach Hanoi. Etwa 5:00-5:30 Stunden führt Sie Fahrt entlang des neu gebauten Highways gen Süden. An Bord des Busses können Sie verschiedene Annehmlichkeiten genießen, die Ihnen die Fahrt so angenehm wie möglich machen werden. Sie erreichen Hanoi am Abend, gegen 21:00 Uhr, nachdem Sie Ihr Hotel bezogen haben, können Sie den Abend ausklingen lassen. Wie wäre es beispielsweise mit einem traditionellen Abendessen in einem der lokalen Restaurants in Hanoi? Übernachtung in Hanoi (F)

Tag
4

Sa Pa - Hanoi

Transfer zurück in die Hauptstadt
Den Vormittag können Sie nach Ihren eigenen Vorstellungen gestalten. Spazieren Sie beispielsweise durch den charmanten Ort, besuchen Sie je nach Wochentag den einen oder anderen Wochenmarkt im Ort. Um 15.30 Uhr heißt es dann Abschied nehmen, denn mit dem Bus geht es zurück nach Hanoi. Etwa 5:00-5:30 Stunden führt Sie Fahrt entlang des neu gebauten Highways gen Süden. An Bord des Busses können Sie verschiedene Annehmlichkeiten genießen, die Ihnen die Fahrt so angenehm wie möglich machen werden. Sie erreichen Hanoi am Abend, gegen 21:00 Uhr, nachdem Sie Ihr Hotel bezogen haben, können Sie den Abend ausklingen lassen. Wie wäre es beispielsweise mit einem traditionellen Abendessen in einem der lokalen Restaurants in Hanoi? Übernachtung in Hanoi (F)

Tag 5 : Hanoi - Mai Chau – Mai Hich Dorf

Fahrradtour um Mai Chau und Mai Hich, Übernachtung im Dorf
Heut wird es wieder ein wenig aktiv, denn nach dem Frühstück brechen Sie auf nach Mai Chau, ein kleines Naturparadies westlich der Hauptstadt. Vorbei an Hoa Binh führt Sie der Weg weiter gen Westen. Wunderschöne Berge, hüglige Reisterrassen, charmante Dörfer der Bergvölker und angenehmes Klima bestimmen Ihre Tage in der Region um Mai Chau. Der 50.000-Einwohner Ort ist Heimat der Weißen Thai und der Schwarzen Thai, sie leben idyllisch in traditionellen Pfahlhäusern in im Tal zwischen den Reisfeldern.
Im Dorf Pom Coong werden Sie in einem typischen Stelzenhaus zu Mittag essen und können erste zarte Bande mit den Minderheiten knüpfen. In Pom Coong leben 70 Familien mit insgesamt 300 Menschen, traditionell in aus Holz gefertigten Häusern auf Stelzen/Pfählen – idyllisch vor der Kulisse des bergigen Hinterlandes. Gestärkt beginnen Sie Ihre Fahrradtour zum Mai Hich Dorf, welches sich eingebettet in friedlicher und atemberaubender Bergkulisse befindet. Hier leben vor allem Menschen der Thai Minderheit, auch Sie werden die kommende Nacht  in einem traditionellen Stelzenhaus verbringen. Entdecken Sie während der etwa 17 km langen Fahrradfahrt bereits die Schönheit, die sich rund um Mai Chau darbietet, machen Sie hin und wieder einen Halt, um Fotos zu machen, bis Sie schließlich im Dorf ankommen. Freunden Sie sich direkt nach der Ankunft mit den Menschen der Thai-Minderheit an und beziehen Sie Ihr Nachtquartier. Übernachtung in Mai Hich. (F/M)

Tag
5

Hanoi - Mai Chau – Mai Hich Dorf

Fahrradtour um Mai Chau und Mai Hich, Übernachtung im Dorf
Heut wird es wieder ein wenig aktiv, denn nach dem Frühstück brechen Sie auf nach Mai Chau, ein kleines Naturparadies westlich der Hauptstadt. Vorbei an Hoa Binh führt Sie der Weg weiter gen Westen. Wunderschöne Berge, hüglige Reisterrassen, charmante Dörfer der Bergvölker und angenehmes Klima bestimmen Ihre Tage in der Region um Mai Chau. Der 50.000-Einwohner Ort ist Heimat der Weißen Thai und der Schwarzen Thai, sie leben idyllisch in traditionellen Pfahlhäusern in im Tal zwischen den Reisfeldern.
Im Dorf Pom Coong werden Sie in einem typischen Stelzenhaus zu Mittag essen und können erste zarte Bande mit den Minderheiten knüpfen. In Pom Coong leben 70 Familien mit insgesamt 300 Menschen, traditionell in aus Holz gefertigten Häusern auf Stelzen/Pfählen – idyllisch vor der Kulisse des bergigen Hinterlandes. Gestärkt beginnen Sie Ihre Fahrradtour zum Mai Hich Dorf, welches sich eingebettet in friedlicher und atemberaubender Bergkulisse befindet. Hier leben vor allem Menschen der Thai Minderheit, auch Sie werden die kommende Nacht  in einem traditionellen Stelzenhaus verbringen. Entdecken Sie während der etwa 17 km langen Fahrradfahrt bereits die Schönheit, die sich rund um Mai Chau darbietet, machen Sie hin und wieder einen Halt, um Fotos zu machen, bis Sie schließlich im Dorf ankommen. Freunden Sie sich direkt nach der Ankunft mit den Menschen der Thai-Minderheit an und beziehen Sie Ihr Nachtquartier. Übernachtung in Mai Hich. (F/M)

Tag 6 : Mai Hich Dorf – Ninh Binh

Fahrradfahren in der Trockenen Halongbucht
Frühstücken Sie im Dorf und genießen Sie das emsige Treiben am frühen Morgen. Sie können auf eigene Faust noch einen kleinen Spaziergang durch das Dorf unternehmen, bevor Sie abgeholt werden und gemeinsam mit dem Reiseleiter in die Ninh Binh Provinz fahren. Sie ist eine der kleinsten Provinzen des Landes und liegt nahe dem Golf von Tonkin. Mit den unverwechselbaren Karstlandschaften, grünen Tälern und kleinen Flüssen ist es eine der schönsten Landschaften Vietnams – besonders berühmt ist die Region der Trockenene Halongbucht um Tam Coc, die ähnlich der bekannten Halongbucht im Osten Hanois, mit faszinierend geformten Karststeinfelsen begeistert. Ihre Entdeckungstour beginnt in der ersten Hauptstadt Vietnams, Hoa Lu war von 968-979 die Hauptstadt der Dinh-Dynastie und in den folgenden 29 Jahren Zentrum der Frühen Le-Dynastie. Starten Sie hier zu einer etwa 15 km langen Fahrradfahrt entlang idyllischer Landschaften und charmanter Dörfer bis Sie die Trockene Halongbucht erreichen. Diese erstreckt sich über die Ninh Binh und die Thai Binh Provinz und ist die fruchtbare Reiskammer im Süden des Red River-Deltas. Sie werden verschiedene Plantagen mit Reis, Zuckerrohr, Gemüse, Obst, Erdnüssen und Sojabohnen passieren. Nur wenige Meter liegt die Trockene Halongbucht über dem Meeresspiegel, so verwundert es nicht, dass auch sie damals komplett unter Wasser stand und nur die groben Karstfelsen aus dem Wasser ragten. Heute gehen die Karstfelsen direkt in die Landschaft aus Reisfeldern über, kleine Flüsse und Deiche durchziehen das Gebiet, in einigen der Felsen haben sich Höhlen und Grotten gebildet. Kleine Tempel und Pagoden sowie Gräber verteilen sich im Grün der Felder. Übersetzt bedeutet der Name Tam Coc „drei Höhlen“, zurückzuführen ist dies auf die Folge von drei benachbarten Höhlen Hang Ca, Hang Giua und Hang Coi. Genießen Sie dieses fantastische Panorama und schießen Sie die Fotos Ihres Lebens, bevor es anschließend nach Ninh Binh Stadt geht, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Übernachtung in Ninh Binh (F)

Tag
6

Mai Hich Dorf – Ninh Binh

Fahrradfahren in der Trockenen Halongbucht
Frühstücken Sie im Dorf und genießen Sie das emsige Treiben am frühen Morgen. Sie können auf eigene Faust noch einen kleinen Spaziergang durch das Dorf unternehmen, bevor Sie abgeholt werden und gemeinsam mit dem Reiseleiter in die Ninh Binh Provinz fahren. Sie ist eine der kleinsten Provinzen des Landes und liegt nahe dem Golf von Tonkin. Mit den unverwechselbaren Karstlandschaften, grünen Tälern und kleinen Flüssen ist es eine der schönsten Landschaften Vietnams – besonders berühmt ist die Region der Trockenene Halongbucht um Tam Coc, die ähnlich der bekannten Halongbucht im Osten Hanois, mit faszinierend geformten Karststeinfelsen begeistert. Ihre Entdeckungstour beginnt in der ersten Hauptstadt Vietnams, Hoa Lu war von 968-979 die Hauptstadt der Dinh-Dynastie und in den folgenden 29 Jahren Zentrum der Frühen Le-Dynastie. Starten Sie hier zu einer etwa 15 km langen Fahrradfahrt entlang idyllischer Landschaften und charmanter Dörfer bis Sie die Trockene Halongbucht erreichen. Diese erstreckt sich über die Ninh Binh und die Thai Binh Provinz und ist die fruchtbare Reiskammer im Süden des Red River-Deltas. Sie werden verschiedene Plantagen mit Reis, Zuckerrohr, Gemüse, Obst, Erdnüssen und Sojabohnen passieren. Nur wenige Meter liegt die Trockene Halongbucht über dem Meeresspiegel, so verwundert es nicht, dass auch sie damals komplett unter Wasser stand und nur die groben Karstfelsen aus dem Wasser ragten. Heute gehen die Karstfelsen direkt in die Landschaft aus Reisfeldern über, kleine Flüsse und Deiche durchziehen das Gebiet, in einigen der Felsen haben sich Höhlen und Grotten gebildet. Kleine Tempel und Pagoden sowie Gräber verteilen sich im Grün der Felder. Übersetzt bedeutet der Name Tam Coc „drei Höhlen“, zurückzuführen ist dies auf die Folge von drei benachbarten Höhlen Hang Ca, Hang Giua und Hang Coi. Genießen Sie dieses fantastische Panorama und schießen Sie die Fotos Ihres Lebens, bevor es anschließend nach Ninh Binh Stadt geht, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Übernachtung in Ninh Binh (F)

Tag 7 : Ninh Binh - Halongbucht

Beginn Halongbucht-Kreuzfahrt mit Übernachtung an Bord
Nachdem Sie am gestrigen Tage die trockene Halongbucht gesehen haben, ist es heute Zeit die bekannte türkisschimmernde Halongbucht auf einer Dschunke zu erkunden. Fahren Sie nach dem heutigen Frühstück in Ninh Binh direkt nach Halong City (ca. 175 km) und gehen Sie am Hafen an Bord der traditionellen Dschunke.
Die „Vinh Ha Long“, wie die malerische Bucht in der Landessprache genannt wird, wurde der Legende nach vor hunderten Jahren geschaffen. Die Geschichte besagt, dass ein am Meer lebender Drache mit seinem Schwanz auf seinem Weg zur Küste tiefe Furchen in das Land zog. Diese Furchen wurden beim Eintauchen des Drachen vom Meerwasser überflutet und bildeten die heutige Halongbucht. Dieses 1500 km² große Areal zählt fast 2000 Inseln, Felsen, Grotten und Höhlen, die zum Teil bis zu 100 Meter hoch aus dem Wasser ragen. Der Großteil dieser Inseln ist unbewohnt und teils von dichtem Dschungel bewachsen. Zum Bild der Bucht gehören neben den vielen kleinen und großen Inseln auch viele Höhlen und Grotten, die bizarre Stalaktiten und Stalagmiten vorweisen.
Nach dem ersten Rundgang an Bord legt das Schiff ab und fährt vorbei an den Inseln Cho Da („Steinhund“) und Ga Choi („Kämpfender Hahn“) sowie dem Dorf Hoa Cuong. Viele der Inseln und Felskegel in der Halongbucht wurden nach Tieren benannt, festgelegt wird der Name je nach Form und Beschaffenheit der Inseln. Genießen Sie das Mittagessen an Bord mit Blick auf die UNESCO-geschützte Bucht, bevor Sie mit einem Bambusboot zur Luon Höhle übersetzen. Als aktiver Reisender haben Sie auch die Gelegenheit anstelle des Bambusbootes ein Kajak zu nehmen, und damit ganz selbstständig zur Höhle zu paddeln.
Wenn es das Wetter erlaubt, halten Sie im weiteren Verlauf des Tages am Titov Beach, um ganz entspannt zu schwimmen oder einfach die Zeit bei einem Spaziergang entlang des gut besuchten Strandes verstreichen zu lassen. Besonders bekannt ist die kleine Insel für die traumhafte Aussicht und das Halongbucht-Panorama, das sich Ihnen von den Erhebungen eröffnet. Nach der Rückkehr zur Dschunke steht Ihnen der restliche Tag an Bord zur freien Verfügung während das Schiff weiter durch die türkisschimmernden Gewässer gleitet. Wenn Sie möchten, können Sie auch dabei sein, wenn man versucht Tintenfische zu angeln. Übernachtung an Bord der Dschunke (F/M/A)

Tag
7

Ninh Binh - Halongbucht

Beginn Halongbucht-Kreuzfahrt mit Übernachtung an Bord
Nachdem Sie am gestrigen Tage die trockene Halongbucht gesehen haben, ist es heute Zeit die bekannte türkisschimmernde Halongbucht auf einer Dschunke zu erkunden. Fahren Sie nach dem heutigen Frühstück in Ninh Binh direkt nach Halong City (ca. 175 km) und gehen Sie am Hafen an Bord der traditionellen Dschunke.
Die „Vinh Ha Long“, wie die malerische Bucht in der Landessprache genannt wird, wurde der Legende nach vor hunderten Jahren geschaffen. Die Geschichte besagt, dass ein am Meer lebender Drache mit seinem Schwanz auf seinem Weg zur Küste tiefe Furchen in das Land zog. Diese Furchen wurden beim Eintauchen des Drachen vom Meerwasser überflutet und bildeten die heutige Halongbucht. Dieses 1500 km² große Areal zählt fast 2000 Inseln, Felsen, Grotten und Höhlen, die zum Teil bis zu 100 Meter hoch aus dem Wasser ragen. Der Großteil dieser Inseln ist unbewohnt und teils von dichtem Dschungel bewachsen. Zum Bild der Bucht gehören neben den vielen kleinen und großen Inseln auch viele Höhlen und Grotten, die bizarre Stalaktiten und Stalagmiten vorweisen.
Nach dem ersten Rundgang an Bord legt das Schiff ab und fährt vorbei an den Inseln Cho Da („Steinhund“) und Ga Choi („Kämpfender Hahn“) sowie dem Dorf Hoa Cuong. Viele der Inseln und Felskegel in der Halongbucht wurden nach Tieren benannt, festgelegt wird der Name je nach Form und Beschaffenheit der Inseln. Genießen Sie das Mittagessen an Bord mit Blick auf die UNESCO-geschützte Bucht, bevor Sie mit einem Bambusboot zur Luon Höhle übersetzen. Als aktiver Reisender haben Sie auch die Gelegenheit anstelle des Bambusbootes ein Kajak zu nehmen, und damit ganz selbstständig zur Höhle zu paddeln.
Wenn es das Wetter erlaubt, halten Sie im weiteren Verlauf des Tages am Titov Beach, um ganz entspannt zu schwimmen oder einfach die Zeit bei einem Spaziergang entlang des gut besuchten Strandes verstreichen zu lassen. Besonders bekannt ist die kleine Insel für die traumhafte Aussicht und das Halongbucht-Panorama, das sich Ihnen von den Erhebungen eröffnet. Nach der Rückkehr zur Dschunke steht Ihnen der restliche Tag an Bord zur freien Verfügung während das Schiff weiter durch die türkisschimmernden Gewässer gleitet. Wenn Sie möchten, können Sie auch dabei sein, wenn man versucht Tintenfische zu angeln. Übernachtung an Bord der Dschunke (F/M/A)

Tag 8 : Halongbucht - Hanoi

Halongbucht Kreuzfahrt und Rückreise nach Hanoi
Frühaufsteher können bei einer Tai Chi Stunde auf dem Sonnendeck den Morgen genießen, bevor Sie Ihre Reise durch die Halongbucht nach einem typisch vietnamesischen Frühstück fortsetzen. Besuchen Sie die Insel Sung Sot, auf der sich die Überraschungshöhle befindet. Erkunden Sie deren Inneres für etwa 45 Minuten gemeinsam mit dem Reiseleiter, anschließend geht es wieder zurück zum Schiff, wo Sie auschecken werden. Mit dem Zubringerboot werden Sie wieder zum Hafen gefahren, wo bereits Ihr Fahrer auf Sie wartet. Dieser wird Sie innerhalb von vier bis fünf Stunden zum Flughafen Hanoi bringen, wo Ihre Rundreise endet. (F)

Tag
8

Halongbucht - Hanoi

Halongbucht Kreuzfahrt und Rückreise nach Hanoi
Frühaufsteher können bei einer Tai Chi Stunde auf dem Sonnendeck den Morgen genießen, bevor Sie Ihre Reise durch die Halongbucht nach einem typisch vietnamesischen Frühstück fortsetzen. Besuchen Sie die Insel Sung Sot, auf der sich die Überraschungshöhle befindet. Erkunden Sie deren Inneres für etwa 45 Minuten gemeinsam mit dem Reiseleiter, anschließend geht es wieder zurück zum Schiff, wo Sie auschecken werden. Mit dem Zubringerboot werden Sie wieder zum Hafen gefahren, wo bereits Ihr Fahrer auf Sie wartet. Dieser wird Sie innerhalb von vier bis fünf Stunden zum Flughafen Hanoi bringen, wo Ihre Rundreise endet. (F)

Vorbehaltlich Routen- und Tourenänderungen. Geringfügige Änderungen aufgrund von nicht beeinflussbaren Ereignissen (hoher Gewalt, ordnungsrelevanten Maßnahmen), die den Gesamtinhalt der Reise nicht maßgeblich verändern, sind vorbehalten.

Tourplan

Karte zur Rundreise Naturerbe und Völker des Nordens – Sa Pa, Halongbucht, Tam Coc und Mai Chau
Claudia Schimank
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Jacqueline Schlemmer
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Janine Rudolph
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Julia Jaekel
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Juliane Schütt
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Sina Rathmann
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20
Wilhelmine Rostalski
Sie haben eine Frage?
Ich berate Sie gern.
Sie erreichen mich montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie samstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
03491 50788–20

Naturerbe und Völker des Nordens – Sa Pa, Halongbucht, Tam Coc und Mai Chau

Produktcode: HANR5017
Dauer: 8 Tage / 7 Nächte
p.P. schon ab 925,-€

Art der Durchführung

Buchbar als Privattour zu frei wählbaren Terminen, keine Mindestteilnehmerzahl. Der angegebene Preis im Einzelzimmer bezieht sich auf die Buchung von zwei Einzelreisenden bei einer Buchung. Preise für Alleinreisende sind separat ausgewiesen.

Hotels während der Reise

Hanoi: Santa Barbara Hotel***/Superior Zimmer
Zugfahrt: Kabine (4-Bett-Kabine)
Sa Pa: Sa Pa Charm Hotel****/Superior Zimmer
Mai Hich: Stelzenhaus im Dorf
Ninh Binh: Thuy Anh Hotel**/Deluxe Zimmer
Halongbucht: Pelican Halong Cruise Dschunke /Pelican Deluxe Kabine

Die Hotels können sich aufgrund örtlicher Gegebenheiten geringfügig und kurzfristig ändern, es wird dann eine vergleichbare Alternative gewählt.

Eingeschlossene Leistungen

  • Programm wie beschrieben
  • inkl. aller Eintritte und Abgaben gemäß Programm
  • lokale, Englisch sprechende Reiseleitung (Deutsch gegen Aufpreis)
  • alle Transfers in klimatisierten Fahrzeugen
  • privater, lokaler Fahrer
  • Zugticket für die Strecke Hanoi-Lao Cai
  • 4 Übernachtungen in den ausgeschrieben Hotels
  • 1 Übernachtung an Bord des Zuges
  • 1 Übernachtung im Dorf Mai Hich
  • 1 Übernachtung an Bord der Dschunke auf der Halongbucht
  • Verpflegung wie beschrieben (F=Frühstück/M=Mittagessen/A=Abendessen)
  • Tickets für Wasserpuppentheater in Hanoi
  • Leihgebühr für Fahrradfahrten

Asiamar by ID Reisewelt Plus

  • 24 Stunden Notrufnummer in Vietnam
  • hochwertiges Reisehandbuch Vietnam bei Buchung einer Pauschalreise
  • persönliche Beratung von unseren Länderspezialisten
  • individuelle Kombinaton mit anderen Reisebausteinen

Bemerkungen

  • Aufpreis Deutsch sprechende Reiseleitung: 39,- EUR p.P. bei zwei gemeinsam Reisenden
  • Bitte beachten Sie, dass der Weiterflug von Hanoi am letzten Tag der Rundreise nicht vor 17.00 Uhr geplant werden sollte.
  • Bitte beachten Sie, dass die Reise im Zug eine unvergessliche Erfahrung ist, dennoch kann hier kein Komfort erwartet werden. Einfache 4-Bett-Kabinen mit je zwei "Doppelstockbetten" und einem kleinen Tisch gehören zur Ausstattung. Es gibt meist kein Bordbistro, daher sollte man vorher in Hanoi einkaufen gehen. Aufpreis für die Alleinnutzung eines 4-Bett-Abteils im Zug von Hanoi nach Lao Cai kostet bei einer 2-er Belegung 65,- EUR pro Kabine.
  • Die Unterbringung in einem Homestay ist ein einmaliges Erlebnis, Sie werden in Stelzenhäusern wohnen, und eine Nacht unter einfachsten Bedingungen verbringen. Die Sanitäreinrichtungen befinden sich teilweise außerhalb des Hauses, Matratzen, Kissen und Decken werden zur Verfügung gestellt. 
  • Transfer von Sa Pa nach Hanoi mit dem King Express Shuttle Bus (Gruppe), Abfahrt 15.30, Ankunft 21.00 Uhr.
  • Das Ho Chi Minh Mausoleum in Hanoi ist montags, freitags und während der Monate Oktober und November geschlossen.
  • Das Ho CHi Minh Museum ist an Montagen geschlossen.

Wetterempfehlungen

  • Bitte beachten Sie die Wetterhinweise zum Klima im Norden Vietnams. Hier finden Sie detaillierte Informationen zur besten Reisezeit für Nordvietnam.

Kombinationsvorschläge unserer Länderspezialisten

Badeaufenthalt in Zentralvietnam
Wenn Ihre Reise in den Monaten März bis August stattfinden soll, ist eine Badeverlängerung an den Sandstränden von Hoi An ein idealer Abschluss Ihrer Nordvietnam Rundreise. Fliegen Sie von Hanoi nach Danang und nach nur etwa 30-40 Minuten Autofahrt erreichen Sie die vielseitigen Badehotels direkt am Sandstrand von Hoi An.

  • Wir empfehlen Ihnen das Boutique Hoi An Resort****, mit einem Hauch von kolonialem Flair. Eingebettet in eine herrliche Gartenanlage, befindet sich dieses Resort direkt am Strand. Details zum Boutique Hoi An Resort****
  • Sie lieben Luxus während Ihrem Strandaufenthalt und möchten nach allen Regeln der Kunst verwöhnt werden? Man soll Ihnen jeden Wunsch von den Augen ablesen und ein privater Butler wäre das absolute Non-Plus-Ultra? Dann haben wir mit dem The Nam Hai***** eine perfekte Oase gefunden. Große Villen mit privaten Gärten und teilweise Pools sind modern und mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet, die man sich wünschen kann. Darüber hinaus hat jede Pool Villa einen eigene Butler, der rund um die Uhr für Sie da ist. Nähere Details zum Luxusresort The Nam Hai
     

Badeaufenthalt in Südvietnam
Wenn Sie in den Wintermonaten verreisen möchten haben Sie in Südvietnam die freie Auswahl an Badestränden und Hotels – egal ob im sehr ruhigen Ort Long Hai, auf der Insel Phu Quoc oder an den Stränden Phan Thiets – der Süden ist an Vielfalt kaum zu überbieten. Suchen Sie sich einfach Ihr Lieblingshotel in Phan Thiet oder Phu Quoc oder Long Hai aus und verlängern Sie Ihre Nordvietnam Reise.

Tourverlauf

Start/Ende: Hanoi Flughafen

Preisinformationen

Preistabelle

Standard/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.10.2018 - 31.10.2019
949,- EUR
1115,- EUR
-
-
01.11.2019 - 30.09.2020
925,- EUR
1119,- EUR
-
-

Standard Alleinreisender/Verpflegung laut Ausschreibung

Reisezeitraum
DZ
EZ*
3er Bel.
4er Bel.
01.10.2018 - 31.10.2019
-
1675,- EUR
-
-
01.11.2019 - 30.09.2020
-
1509,- EUR
-
-
Erläuertung Preistabelle: Alle angegebenen Preise verstehen sich pro Person ber der jeweiligen Belegung des Zimmers / der Villa / der Wohneinheit. Die Höhe der Kinderermäßigung wird im individuellen Angebot mitgeteilt.
* Der angegebene Preis im Einzelzimmer bezieht sich auf die Buchung von zwei Einzelreisenden bei einer Buchung. Sollten Sie alleine reisen, gilt der Preis für Alleinreisende, den Sie entweder extra ausgewiesen in der Preistabelle finden, oder den wir Ihnen gerne individuell im Expertenangebot mitteilen.

Start- & Endtage der Privattour

jeweils täglich:
  • Montag bis Montag
  • Dienstag bis Dienstag
  • Mittwoch bis Mittwoch
  • Donnerstag bis Donnerstag
  • Freitag bis Freitag
  • Samstag bis Samstag
  • Sonntag bis Sonntag

*BItte beachten Sie die Programmhinweise bei den Bemerkungen.

Die Einreise erfolgt in folgendes Land

  • Vietnam

Informationen zur Barrierefreiheit

Dieses Produkt ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.